Berufsbildungszentrum Augsburg gGmbH (BBZ)

Logo
Berufsbildungszentrum Augsburg gGmbH (BBZ)
Alter Postweg 101
86159 Augsburg-Universitätsviertel

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0821 / 257 68 - 70
Email:info@bbz-augsburg.de
Internet:
Kontakt aufnehmen

Kontaktaufnahme

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Lebenslange Bildung ist ein wesentlicher Baustein für die individuelle Entwicklung und den Karriereerfolg. Um Sie hierbei zu unterstützen, stehen wir Ihnen am BBZ und an unseren Berufsfachschulen bereits seit über 25 Jahren partnerschaftlich zur Seite. Unsere karrierefördernden Bildungsangebote sind auf eine sich ständig verändernde Arbeitswelt in der Pflege, Medizin und Pädagogik abgestimmt und reichen von der beruflichen Erstausbildung über Fort- und Weiterbildungen, bis hin zum berufsbegleitenden Studium an unserer Partnerhochschule.

Kooperation und Zusammenarbeit

Wir kooperieren eng mit der FOM Hochschule für Oekonomie und Management. Unseren Kundinnen und Kunden sowie den Auszubildenden unserer Berufsfachschulen, können wir so aktuellestes wissenschaftliches Know-how in unseren Bildungsangeboten und ein weiterführendes oder ausbildungsbegleitendes Studium an einer renommierten Hochschule anbieten.

Öffnungszeiten

  • Mo.-Do.: 8:00 bis 17:00 Uhr
  • Fr.: 8:00 bis 15:00 Uhr
Zur Homepage

Beschreibung / Inhalte:

Zur Unterstützung des Fachpersonals in Einrichtungen der Alten- und der ambulanten Pflege, sind ausgebildete Hilfs- und Assistenzkräfte unverzichtbar. Anhand der drei Module Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft vermitteln wir Ihnen Kompetenzen für die Unterstützung älterer Menschen im Alltag. Wir bereiten Sie praxisnah auf eine Beschäftigung im Bereich Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft vor.


Lernziele:

In dieser Basisqualifizierung werden Sie in folgenden Kursinhalten qualifiziert:

  • Unterstützung von Menschen bei der wohn- und lebensraumbezogenen Alltagsbewältigung
  • Lehrgang zur Betreuungskraft nach § 87b Abs. 3 SGB XI
  • Vorbereitungslehrgang auf die Abschlussprüfung zum/r Hauswirtschafter/in nach § 45.2 BBiG in Kooperation mit dem DHB Netzwerk Haushalt
  • Bewerbungstraining

Teilnahmevoraussetzung:

  • Haupt-/ Mittelschulabschluss und ausreichende Deutschkenntnisse
  • Nachweis über 4,5jährige Haushaltsführung für die Zulassung zur Abschlussprüfung Hauswirtschaftler/in nach § 45.2 BBiG
  • Teilnehmende müssen Kunden eines Jobcenters sein

Fördermöglichkeiten:

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (StMAS) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)

Art des Abschlusses:Trägereigenes Zertifikat, Staatlich anerkannte/r Hauswirtschafter/in
Dauer:11 Monate
Kosten:Kostenfreie Teilnahme
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Medizinische Fachangestellte (ehemals Arzthelfer/innen) assistieren Ärzten bei Untersuchungen, Behandlungen und Beratungen von Patienten und Patientinnen und sind verantwortlich für die Organisation und Verwaltung. Mit unserer Umschulung zum/r medizinischen Fachangestellten besitzen Sie als gefragte Fachkraft zahlreiche Karriereperspektiven und können in den verschiedensten Einrichten des Gesundheitswesens - wie Arztpraxen oder Klinken - tätig werden.


Lernziele:

In dieser Umschulung vermitteln wir Ihnen folgende Qualifizierungsinhalte:

  • Patienten und Patientinnen empfangen und begleiten
  • Warenbestellung und Verwaltung
  • Praxishygiene und Schutz vor Infektionskrankheiten
  • Geräte und medizinische Instrumente in der Praxis
  • Praxisorganisation 
  • Arzneimittel/Heilmittel 
  • Labortechnologie
  • Assistenz bei Diagnostik und Therapie

Teilnahmevoraussetzung:

  • Haupt-/Mittelschulabschluss
  • Kontaktfreude, Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsgutschein, die Deutsche Rentenversicherung sowie über den BFD.

Art des Abschlusses:Medizinische/r Fachangestellte/r (MFA)
Dauer:21 Monate
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Medizinische Fachangestellte üben eine wichtige Funktion in ärztlichen Praxen, Kliniken oder Versorgungszentren aus. Die medizinische Entwicklung erfordert eine Anpassung des erlernten Berufsbildes an die heutige Herausforderung bei Kundenbetreuung, Organisation oder fachlicher Assistenzleistung. Wir vermitteln Ihnen in dieser Anpassungsqualfizierung das nötige Wissen, um nach einer Pause wieder "up-to-date" in den Beruf einzusteigen.


Lernziele:

In dieser Fortbildung vermitteln wir Ihnen folgende Qualifizierungsinhalte:

  •  Neueste Inhalte der ärztlichen Abrechnung (EBM und GOÄ)
  •  Bewerbungstraining und Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  •  Kommunikationstraining zur optimalen Vorbereitung auf  Bewerbungsgepräche und den Alltag in der Arztpraxis
  •  Grundwissen in der EDV

Teilnahmevoraussetzung:

  • Haupt-/Mittelschulabschluss
  • Kontaktfreude"
Art des Abschlusses:Trägereigenes Zertifikat
Dauer:3 Monate
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Fachkräfte in Führungspositionen besetzen eine wichtige Schnittstelle im Gesundheitswesen und benötigen hierfür hohe Qualifikationen. Als Führungskraft sollten Sie Prozesse begleiten, kontrollieren, qualitativ sichern und im rechtlichen Rahmen verantworten. Unsere Weiterbildung vermittelt Ihnen notwendige Managementkompetenzen, um Pflegegruppen, -dienste, -stationen professionell zu leiten.


Lernziele:

  • Modul A: Soziale Führungsqualifikationen (200 UE)
  • Modul B: Ökonomische Qualifikationen (80 UE)
  • Modul C: Organisatorische Qualifikationen (92 UE)
  • Modul D: Strukturelle Qualifikationen (88 UE)

Teilnahmevoraussetzung:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studium im Bereich der Alten-, Gesundheits- oder (Kinder-)Krankenpflege bzw. Berufsabschluss im jeweiligen Tätigkeitsfeld

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsprämie. WeGebAU und Aufstiegs-BAföG

Art des Abschlusses:Pflegedienstleitung für ambulante Pflegedienste und teilstationäre Pflegeeinrichtungen
Dauer:12 Monate Berufsbegleitend
Kosten:2.714 € (inklusive Prüfungsgebühr)
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Dieser Auffrischungskurs richtet sich an Pflegefachkräfte, die bereits die Weiterbildung zum/r Praxisanleiter/in erfolgreich absolviert haben und sich über die neuesten Erkenntnisse und rechtliche Regelungen informieren möchten. Außerdem ermöglicht dieser Refresherkurs den Austausch mit anderen Anleiterinnen und Anleitern sowie die Relfexion der eigenen Praxis in den Kliniken und Pflegeeinrichtungen.


Lernziele:

  • "Workshop Supervision" - Erfahrungsaustausch in der Rolle als Praxisanleitung und aktuelle Themen

Teilnahmevoraussetzung:

  • Qualifizierung zur Praxisanleitung
Art des Abschlusses:Trägereigenes Zertifikat
Dauer:1 Tag
Kosten:Seminargebühr: 120 € (inkl. Skript und Pausensnacks)
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die professionelle Umsetzung von Expertenstandards in den Pflegeeinrichtungen ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal einer bedarfs- und bedürfnisorientierten Pflege. Wir vermitteln Ihnen aktuellste wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege. Sie sichern so die Qualität in Ihrer Einrichtung und erfüllen die Richtlinien des MDK´s in besonderer Weise.


Lernziele:

Themen und Termine:

› Expertenstandard Schmerz
› Expertenstandard Sturz
› Expertenstandard Kontinenz
› Expertenstandard Dekubitus
› Expertenstandard Wunden
› Expertenstandard Ernährung

Art des Abschlusses:Trägereigenes Zertifikat
Dauer:Die Seminare finden zu den jeweiligen Terminen von 8:15 bis 15:15 Uhr statt.
Kosten:Einzelbuchung (pro Seminar): 120 € › Gesamte Fortbildungsreihe: 720 € › Bei Teilnahme an allen sechs Seminarterminen erhalten Sie 5 % Rabatt auf Ihre Buchung.
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Ausländische Pflegefachkräfte besitzen oftmals Qualifikationen und Abschlüsse, die von der Regierung vor einem Einstieg in den Arbeitsmarkt begutachtet und bewertet werden. Unsere Anpassungsqualifizierung "Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger/in" gleicht die festgestellten Unterschiede theoretisch und praktisch aus und bereitet Sie auf die Anerkennung der Berufsbezeichnung in Deutschland vor.


Lernziele:

Der Unterricht erfolgt analog zum Rahmenlehrplan der Berufsfachschule für Krankenpflege:

  • Grundlagen der Pflege
  • Theorie und Praxis der Gesundheits- und Krankenpflege
  • Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Berufskunde
  • Kommunikation

Teilnahmevoraussetzung:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum/r (Kinder-)Krankenpfleger/in im Herkunftsland
  • gültige Aufenthaltsgenehmigung › Ausreichende Deutschkenntnisse (Sprachniveau B2) › Schriftlicher Bescheid der Regierung von Schwaben über die Notwendigkeit dieser Anpassungsqualifizierung

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsgutschein oder WeGebAU

Art des Abschlusses:Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung "Gesundheits- und Krankenpfleger/in"
Dauer:8 Monate (7 Tage Unterricht pro Monat)
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen übernehmen leitende Funktionen in Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens. Diese Fortbildung vermittelt Ihnen das notwendige betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche und rechtliche Know-how. Mit Ihrem Abschluss übernehmen Sie künftig zentrale Organisations- und Führungsaufgaben in Alten- und Pflegeheimen, Kliniken oder im Reha-Bereich.


Lernziele:

In dieser Aufstiegsfortbildung qualifzieren wir Sie in folgenden Schwerpunkten:

  • Planen von betrieblichen Prozessen
  • Qualitätsmanagement
  • Gestalten von Projekten
  • Organisationsmanagement
  • Steuern von betrieblichen Prozessen
  • Personalentwicklung
  • Personalführung
  • Marketing

Teilnahmevoraussetzung:

  • Abschluss in einem kaufmännisch-verwaltenden, medizinischen Ausbildungsberuf des Gesundheits- und Sozialwesens + 1 Jahr Berufspraxis oder
  • Hochschulabschluss + 2 Jahre Berufspraxis oder
  • Abschluss in einem kaufmännisch-verwaltenden oder hauswirtschaftlichen Ausbildungsberuf + 2 Jahre Berufspraxis oder
  • 5 Jahre Berufspraxis

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Aufstiegs-BAföG

Art des Abschlusses:Gepr. Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)
Dauer:6 Monate in Vollzeit, 16 Monate in Teilzeit/Berufsbegleitend
Kosten:3.490 €
Vollzeit:
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Als Betreuungsassistent/in (nach § 53c SGB XI) beschäftigen und aktivieren Sie pflegebedürftige Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz. In unserem modular aufgebauten Refresherkurs zum/r Betreuungsassistent/in, reflektieren Sie die eigene berufliche Praxis, vertiefen und aktualisieren Sie Ihr vorhandenes Fachwissen und informieren sich über Neuerungen bzw. Veränderungen im Arbeitsgebiet von Betreuungsassistent/innen.


Lernziele:

Unsere Themen für die Refresherkurse 2017:

  • Kunsttherapie und Dokumentation
  • Krankheitsbilder in der Altenpflege › Sterben, Tod und Trauer

Teilnahmevoraussetzung:

  • Qualifizierung zum/r Betreuungsassistent/in
Art des Abschlusses:Trägereigenes Zertifikat
Dauer:2 Tage
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Betreuungsassistent/innen beschäftigen und aktivieren Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz. Sie begleiten ältere, hilfsbedürftige Menschen bei einer sinnvollen Tagesgestaltung. In dieser Qualifizierung lernen Sie neben einer demenzorientierten Kommunikation, fachliche, methodische und praktische Kompetenzen, die Sie für Ihre Tätigkeit als Betreuungskraft benötigen.


Lernziele:

In dieser Weiterbildung vermitteln wir Ihnen folgende Inhalte:

  • Grundkenntnisse über die Demenzerkrankung und andere psychische/geistige Erkrankungen
  • Grundkenntnisse einer demenzgerechten Kommunikation und Interaktion
  • Betreuungs- und Aktivierungsangebote für Demenzerkrankte
  • Vertiefung im Hinblick auf Verhalten, Kommunikation und Umgangsformen mit Demenzerkrankten
  • Tagesstrukturierende Maßnahmen und soziale Betreuung bei dementen Bewohner/innen

Teilnahmevoraussetzung:

  • Kommunikative und soziale Fähigkeiten
  • Flexibilität und Empathie
  • Gute Deutschkenntnisse

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsgutschein und WeGebAU

Art des Abschlusses:Allgemein anerkanntes Zertifikat nach § 53c SGB XI
Dauer:Vollzeit: 7 Wochen, Teilzeit: 3 Monate
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Vollzeit:
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die Betreuung psychisch erkrankter Menschen erfordert fachgerechtes Wissen und Handlungskompetenzen, die auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt sind. Die berufsbegleitende Weiterbildung "Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung" befähigt Sie, diesen Anforderungen gerecht zu werden und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Fachgebieten, Organisationen und Anspruchsgruppen zu verbessern.


Lernziele:

Diese Weiterbildung gliedert sich in vier Module mit folgenden Schwerpunkten:

  • Modul A: Gerontopsychiatrische Betreuungsqualifikationen
  • Modul B: Organisatorische Qualifikationen
  • Modul C: Beratungsqualifikationen
  • Modul D: Strukturelle Qualifikationen

Teilnahmevoraussetzung:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studium im Bereich der Alten-, Gesundheits- oder (Kinder-)Krankenpflege

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsprämie und WeGebAU

Art des Abschlusses:Erlaubnis zur Führung der Weiterbildungsbezeichnung "Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung" (nach AVPfleWoqG)
Dauer:26 Monate (1x wöchentlich und zusätzlich 6 Wochen Blockunterricht)
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Fachkräfte in Führungspositionen besetzen eine wichtige Schnittstelle im Gesundheitswesen und benötigen hierfür umfangreiche Qualifikationen. Als Führungskraft sollten Sie Prozesse begleiten, kontrollieren, qualitativ sichern und im rechtlichen Rahmen verantworten können. Unsere Weiterbildung zur Stations-, Pflegedienst- oder Funktionsleitung vermittelt Ihnen die notwendigen Managementkompetenzen, um Pflegegruppen, -dienste und -stationen professionell zu leiten.


Lernziele:

Diese Weiterbildung gliedert sich in vier Module mit folgenden Schwerpunkten:

  • Modul A: Soziale Führungsqualifikationen
  • Modul B: Ökonomische Qualifikationen
  • Modul C: Organisatorische Qualifikationen
  • Modul D: Strukturelle Qualifikationen

Teilnahmevoraussetzung:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studium im Bereich der Alten-, Gesundheits- oder (Kinder-)Krankenpflege bzw. Berufsabschluss im jeweiligen Tätigkeitsfeld

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsprämie, Aufstiegs-BAföG und WeGebAU

Art des Abschlusses:Erlaubnis zur Führung der Weiterbildungsbezeichnung "Stations-, Pflegedienst- oder Funktionsleitung" (nach AVPfleWoqG und Vorgaben der DKG)
Dauer:9 Monate (5 Tage pro Monat)
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Vollzeit:
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die fundierte Praxisanleitung von Schülerinnen und Schülern im steht im Zentrum einer qualitativen Ausbildung in der Alten-/Krankenpflege. Unsere Weiterbildung "Praxisanleiter/in in der Alten- und Krankenpflege" (nach AVPlfeWoqG und DKG) befähigt Sie zur Weitergabe von fachlichem Wissen unter Anwendung von pädagogischen und didaktischen Fähigkeiten. Sie lernen konzeptionelles, methodisches Arbeiten und die Organisation der Praxisanleitung im Stationsablauf.


Lernziele:

Diese Weiterbildung gliedert sich in zwei Module mit folgenden Schwerpunkten:
Modul A: Anleitungsqualifikationen

  • Psychologie, pädagogische Grundlagen
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Planung Gestaltung des Anleitungsprozesses
  • Beurteilung und Prüfungen
  • Lernbegleitung
  • Rollenkompetenz

Modul B: Strukturelle Qualifikationen

  • Qualitätsmanagement
  • Recht

Teilnahmevoraussetzung:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studium im Bereich der Alten-, Gesundheits- oder (Kinder-)Krankenpflege

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsprämie und WeGebAU

Art des Abschlusses:Erlaubnis zur Führung der Weiterbildungsbezeichnung "Praxisanleitung" (nach AVPfleWoqG)
Dauer:5,5 Monate
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Dieser Kurs richtet sich an examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, die die Fortbildung zum/r Hygienebeauftragten erfolgreich absolviert haben und sich über neueste Erkenntnisse und rechtliche Regelungen informieren möchten. Zudem ermöglicht der Kurs den teilnehmenden Fachkräften den Austausch untereinander und die Reflexion der eigenen Praxis in Kliniken oder Pflegeeinrichtungen.


Lernziele:

In diesem Refresherkurs vermitteln wir Ihnen die neusten Erkenntnisse und rechtlichen Regelungen in der Hygiene.


Teilnahmevoraussetzung:

  • Abgeschlossene Fortbildung "Hygienebeauftragte/r nach DGKH"
Art des Abschlusses:Trägereigenes Zertifikat
Dauer:1 Tag
Kosten:Seminargebühr: 120 € (inkl. Pausensnacks)
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

In jeder Abteilung einer stationären Einrichtung werden Hygienebeauftragte beschäftigt. Diese sind Ansprechpartner für alle Mitarbeiter und damit Bindeglied zum gesamten Hygieneteam. Die Fortbildung nach DGKH befähigt Sie, über Vorkommnisse, wie dem gehäuften Auftreten von Infektionen zu informieren und bei der Umsetzung neuer innovativer Ansätze der Infektionsprävention mitzuwirken.


Lernziele:

In dieser Fortbildung vermitteln wir Ihnen folgende Qualifizierungsinhalte:

  •  Grundlagen der Hygiene
  •  Hygienemanagement
  •  Nosokominale Infektionen
  •  Prävention von nosokominalen Infektionen
  •  Hygienische Begehungen, Analysen und  Umgebungsuntersuchungen 
  •  Desinfektion/Sterilisation
  •  Schutzkleidung und Ausrüstung
  •  Lebensmittel- und Küchenhygiene

Teilnahmevoraussetzung:

  • Die Fortbildung richtet sich an erfahrene Pflegefachkräfte in Kliniken und anderen Pflegeeinrichtungen

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsprämie

Art des Abschlusses:Hygienebeauftragte/r in der Pflege nach DGKH (Grundkurs)
Dauer:5 Tage
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Mit unserem Vorbereitungslehrgang auf die Externenprüfung zum/r staatlich geprüften Kinderpfleger/in bereiten wir Sie gezielt und praxisnah auf die anstehenden Abschlussprüfungen vor, die Sie an einer staatlich anerkannten Berufsfachschule für Kinderpflege ablegen werden. Im Kurs werden Ihnen die theoretischen und fachpraktischen Kenntnisse vermittelt, die Sie sicher zum gewünschten Abschluss führen und zur angestrebten Tätigkeit als Kinderpfleger/in vorbereiten.


Lernziele:

Während dieses Vorbereitungskurses auf die Externenprüfung werden Sie in folgenden Qualifizierungsfeldern geschult:

  •  Pädagogik/Psychologie
  •  Sprache und Kommunikation
  •  Sozial-/Berufs-/Rechtskunde
  •  Ethik, Ökologie und Gesundheit
  •  Mathematisch-naturwissenschaftliche Erziehung 
  •  Praxis- und Methodenlehre
  •  Kunst-, Musik- und Medienerziehung 
  •  Sport-/Bewegungserziehung 
  •  Hauswirtschaftliche Erziehung
  •  Säuglingsbetreuung
  •  Sozialpädagogische/s Praxis/Praktikum

Teilnahmevoraussetzung:

  • Mindestalter 21 Jahre
  • Haupt-/Mittelschulabschluss (oder höher)
  • Ärztliches Attest
  • Eintragungsfreies erweitertes polizeiliches Führungszeugnis 
  • Geleistetes Vorpraktikum mit 180 Praktikumsstunden vor Kursbeginn

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsgutschein, die Deutsche Rentenversicherung und den Berufsförderungsdienst

Art des Abschlusses:Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in
Dauer:23 Monate in Teilzeit
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Mit der Weiterbildung zur Einrichtungsleitung (nach §73 AVPfleWoqG) gehen Sie den nächsten Schritt in Ihrer Karriere. Wir vermitteln Ihnen als künftige Einrichtungsleitung aktuelles und fachliches Wissen zur Führung und Organisation Ihrer Einrichtung. Durch die Teilnahme an diesem Kurs, werden Sie spezielle Führungsaufgaben und Funktionen in der Sicherung und Verbesserung der Qualität in Pflege und Betreuung übernehmen.


Lernziele:

Diese Weiterbildung gliedert sich in vier Module mit folgenden Schwerpunkten:

  • Modul A: Soziale Führungsqualifikationen
  • Modul B: Ökonomische Qualifikationen
  • Modul C: Organisatorische Qualifikationen
  • Modul D: Strukturelle Qualifikationen

Teilnahmevoraussetzung:

  • Abgeschlossene, mind. dreijährige Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Beruf (§12 Abs. 1, Nr.1) oder ein abgeschlossenes Studium
  • Fachliche Befähigung eine stationäre Einrichtung zu leiten
  • Nachweis über eine mind. einjährige hauptberufliche Tätigkeit in einer Einrichtung des Sozial- oder Gesundheitswesens
  • Das erfolgreiche Ableisten der Basis- und Aufbauweiterbildung zur Pflegedienstleitung mit insgesamt 724 UE

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsprämie, Aufstiegs-BAföG und WeGebAU

Art des Abschlusses:Erlaubnis zur Führung der Weiterbildungsbezeichnung "Einrichtungsleitung" (nach AVPfleWoqG)
Dauer:12 Monate
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Mit unserem Vorbereitungslehrgang auf die Externenprüfung zum/r staatlich anerkannten Erzieher/in bereiten wir Sie gezielt und praxisnah auf die anstehenden Abschlussprüfungen vor, die Sie an einer kooperierenden Fachakademie für Sozialpädagogik ablegen. Wir vermitteln Ihnen alle relevanten Fähigkeiten und Kenntnisse, die Sie für Ihr Anerkennungspraktikum und das spätere Berufsleben benötigen und führen Sie sicher zum angestrebten Abschluss als Erzieher/in.


Lernziele:

Während dieses Vorbereitungskurses auf die Externenprüfung werden Ihnen folgende Qualifizierungsinhalte vermittelt:

  • Pädagogik, Psychologie und Heilpädagogik
  • Krippen- und Religionspädagogik
  • Literatur- und Medienpädagogik, Deutsch 
  • Praxis- und Methodenlehre
  • Soziologie und Sozialkunde
  • Recht und Organisation
  • Kunst-, Musik- und Bewegungserziehung
  • Ökologie/Gesundheit
  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Erziehung

Teilnahmevoraussetzung:

  • Mindestalter 25 Jahre
  • Mittlere Reife (oder höher)
  • Zeugnisanerkennung sowie Deutschzulassungsprüfung (bei ausländischen Schulabschlüssen)
  • Pädagogisches Geschick › Betreuung eines eigenen mind. vierjährigen Kindes
  • Ärztliches Attest
  • Eintragungsfreies erweitertes polizeiliches Führungszeugnis

Fördermöglichkeiten:

Förderbar über Bildungsgutschein, die Deutsche Rentenversicherung und den Berufsförderungsdienst

Art des Abschlusses:Staatlich anerkannte/r Erzieher/in (nach erfolgreichem Abschluss des Anerkennungspraktikums) oder Zulassung zum Berufspraktikums (nach zwei Jahren Vorbereitungskurs)
Dauer:24 Monate zzgl. eines einjährigen Anerkennungspraktikums
Kosten:Für Selbstzahler/innen Kosten auf Anfrage
Vollzeit:

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Gabriele Burkard
 
Telefon:
0821 / 257 68 - 48
Fax:
0821 / 257 68 - 70
Email:
gabriele.burkard@bbz-augsburg.de

Anzeige



Anzeige