DAA Koblenz DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH Schule für Altenpflege/-hilfe

Logo
DAA Koblenz DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH Schule für Altenpflege/-hilfe
Thielenstraße 13
56073 Koblenz

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0261 / 94 13 - 129
Email:altenpflege-koblenz@daa.de
Internet:
Kontakt aufnehmen

Kontaktaufnahme

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) ist eines der größten Weiterbildungsunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Unsere kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an mehr als 200 Standorten haben alle ein gemeinsames Ziel: Sie wollen mit bedarfsgerechten Bildungsangeboten dazu beitragen, die beruflichen Ein- und Aufstiegschancen ihrer Kunden nachhaltig zu verbessern.

Unsere Dienstleistungen umfassen vielfältige Angebote aus allen Kategorien der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Im Mittelpunkt stehen dabei kaufmännische Ausbildungsgänge, Qualifizierungen im Gesundheits- und Sozialbereich, als auch Kurse und Zertifizierungen im Segment der Informationstechnologien.

Parallel dazu arbeiten wir für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber in der Projekterstellung und -umsetzung in den Themenfeldern Personalentwicklung und Fachkräftesicherung.

Im Fokus unserer Schulungsangebote stehen Aufstiegsqualifizierungen und Fortbildungen für Berufstätige gleichermaßen wie Umschulungen und Weiterbildungskurse für Arbeitsuchende und Rehabilitanden.

Innerhalb unserer fast 60-jährigen Geschichte haben sich über 4 Millionen Menschen in den Einrichtungen der DAA qualifiziert und auf die jeweilig veränderten Bedingungen der Arbeitswelt vorbereitet.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie ein, unser traditionsreiches und innovatives Unternehmen kennen zu lernen.

Beschreibung / Inhalte:

* theoretische Schwerpunkte pflegerischen Handelns * die Pflegeplanung, der Pflegeprozess, die Pflegedokumentation * Pflege in besonderen Lebens- und Bedarfssituationen * Mitwirkung bei der Durchführung von ärztlichen Verordnungen * Mitwirkung bei geriatrischen und gerontopsychiatrischen Rehabilitationskonzepten * Umgang mit Hilfsmitteln und Prothesen * Handeln in Notfällen * Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen * Wohnraum und Wohnumfeld * Tagesgestaltung und selbständig organisierte Aktivitäten * Staat und Gesellschaft, soziale Sicherung * Rechtsgrundlagen der Altenpflege * finanzielle Grundlagen und Kostenträger * Träger, Dienste und Einrichtungen * Heimaufsicht, MDK und Qualitätssicherung * Ethische Grundlagen, berufliches Selbstverständnis, Berufsbilder und Arbeitsfelder * Berufsverbände, Fachorganisationen * Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz * Gesprächsführung, Kommunikation und Beratung * Lerntechniken, Arbeitsmethodik * Informations- und Kommunikationstechnologien * Stressprävention und -bewältigung

Lernziele:

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der ganzheitlichen Pflege und Betreuung von alten Menschen unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse und ihrer individuellen Fähigkeiten.

Fördermöglichkeiten:

*Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II) *Deutsche Rentenversicherung *Berufsgenossenschaften *Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:1 Jahr
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

* theoretische Schwerpunkte pflegerischen Handelns * die Pflegeplanung, der Pflegeprozess, die Pflegedokumentation * Pflege in besonderen Lebens- und Bedarfssituationen * Mitwirkung bei der Durchführung von ärztlichen Verordnungen * Mitwirkung bei geriatrischen und gerontopsychiatrischen Rehabilitationskonzepten * Umgang mit Hilfsmitteln und Prothesen * Handeln in Notfällen * Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen * Wohnraum und Wohnumfeld * Tagesgestaltung und selbständig organisierte Aktivitäten * Staat und Gesellschaft, soziale Sicherung * Rechtsgrundlagen der Altenpflege * finanzielle Grundlagen und Kostenträger * Träger, Dienste und Einrichtungen * Heimaufsicht, MDK und Qualitätssicherung * Ethische Grundlagen, berufliches Selbstverständnis, Berufsbilder und Arbeitsfelder * Berufsverbände, Fachorganisationen * Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz * Gesprächsführung, Kommunikation und Beratung * Lerntechniken, Arbeitsmethodik * Informations- und Kommunikationstechnologien * Stressprävention und -bewältigung

Lernziele:

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der ganzheitlichen Pflege und Betreuung von alten Menschen unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse und ihrer individuellen Fähigkeiten.

Fördermöglichkeiten:

*Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II) *Deutsche Rentenversicherung *Berufsgenossenschaften *Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:3 Jahre
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Anzeige



Anzeige