DAA Schwerin - Gesundheitsschule DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH

Logo
DAA Schwerin - Gesundheitsschule DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH
Zeppelinstraße 1
19061 Schwerin

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0385 / 676 88 - 21
Email:info.schwerin@daa.de
Internet:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) ist eines der größten Weiterbildungsunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Unsere kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an mehr als 200 Standorten haben alle ein gemeinsames Ziel: Sie wollen mit bedarfsgerechten Bildungsangeboten dazu beitragen, die beruflichen Ein- und Aufstiegschancen ihrer Kunden nachhaltig zu verbessern.

Unsere Dienstleistungen umfassen vielfältige Angebote aus allen Kategorien der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Im Mittelpunkt stehen dabei kaufmännische Ausbildungsgänge, Qualifizierungen im Gesundheits- und Sozialbereich, als auch Kurse und Zertifizierungen im Segment der Informationstechnologien.

Parallel dazu arbeiten wir für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber in der Projekterstellung und -umsetzung in den Themenfeldern Personalentwicklung und Fachkräftesicherung.

Im Fokus unserer Schulungsangebote stehen Aufstiegsqualifizierungen und Fortbildungen für Berufstätige gleichermaßen wie Umschulungen und Weiterbildungskurse für Arbeitsuchende und Rehabilitanden.

Innerhalb unserer fast 60-jährigen Geschichte haben sich über 4 Millionen Menschen in den Einrichtungen der DAA qualifiziert und auf die jeweilig veränderten Bedingungen der Arbeitswelt vorbereitet.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie ein, unser traditionsreiches und innovatives Unternehmen kennen zu lernen.

Beschreibung / Inhalte:

-Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege -Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung -Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit -Altenpflege als Beruf -praktische Ausbildung in der Altenpflege

Fördermöglichkeiten:

-Förderung durch die Agentur für Arbeit, des Jobcenters oder Rentenversicherungsträger für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer: WEGEBAU-Programm der Agentur für Arbeit möglich
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:3 Jahre
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

-Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege -Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung -Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit -Altenpflege als Beruf -praktische Ausbildung in der Altenpflege

Lernziele:

Der theoretische Unterricht erfolgt in 4 Lernbereichen, zu denen 14 Lernfelder formuliert sind. Die Lernbereiche, neben Religion und Deutsch, heißen: 1. Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege 2. Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung 3. Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen (altes Fach Rechtskunde) 4. Altenpflege als Beruf (altes Fach Berufskunde) zusätzlich gibt es die Note Praxis in der Altenpflege und jedes Jahr ein Zeugnis mit den Prüfungsrelevanten Lernfeldern

Fördermöglichkeiten:

- Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, der Jobcenter - berufsbegleitend über WeGebAU - Rententräger
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:2 Jahre
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Ausbildung in der Kranken- u. Altenpflegehilfe soll dazu befähigen, unter Anleitung einer Pflegefachkraft bei der ganzheitlichen Pflege, Betreuung und Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen aller Altersgruppen mitzuwirken. Zu den Aufgaben zählen: ==> fachkundige, umfassende Grundpflege ==> Hilfen bei der Haushaltsführung ==> Mitwirkung bei der Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation ==> Mitwirken bei der Erhebung von Patientendaten und deren Dokumentation ==> Mitwirken bei der Pflege Schwerkranker und Sterbender ==> Mithilfe zur Erhaltung und Aktivierung der eigenständigen Lebensführung sowie der Erhaltung und Förderung sozialer Kontakte ==> Anregung und Begleitung von Familien- und Nachbarschaftshilfe Job-Chancen angesichts der Veränderung der Bevölkerungsstruktur, die in den nächsten Jahren zu einem drastischen Anstieg des Anteils älterer Menschen führen wird, sind die beruflichen Perspektiven für Kranken- und Altenpflegehelfer als ausgesprochen gut zu bezeichnen. Die Zahl pflege- und betreuungsbedürftiger Menschen steigt kontinuierlich. Einerseits sind immer mehr Krankenhauspatienten in hohem Alter und bedürfen einer besonderen Pflege. Andererseits haben viele Pflegebedürftige mehrere Krankheiten und müssen zu Hause oder in Pflegeeinrichtungen entsprechend versorgt werden. Jobs in der Pflege werden immer anspruchsvoller. Entsprechend vielfältig sind die Einsatzgebiete von Kranken- und Altenpflegehelfern: Einrichtungen der stationären sowie ambulanten Altenpflege Einrichtungen der Tages- und Kurzzeitpflege Altenheime und Altenpflegeheime Rehabilitationskliniken Klinikabteilungen für Geriatrie oder Gerontopsychiatrie Pflege und Betreuung in Wohngruppen Sozialstationen Wohlfahrtsverbänden ambulanten Pflegediensten Palliativmedizin/Hospiz

Lernziele:

==> Einbeziehung in die theoretischen Grundlagen und in das pflegerische Handeln ==> Mitwirkung bei der personen- u. situationsbezogenen Pflege ==> Kommunikation in der Pflege ==> Handeln in Notfällen, Erste-Hilfe-Maßnahmen ==> Gesundheitsförderung und Prävention, Rehabilitation ==> Unterstützung kranker und alter Menschen bei der Lebensgestaltung ==> Erlernen institutioneller u. rechtlicher Rahmenbedingungen beim pflegerischen Handeln ==> Entwicklung des beruflichen Selbstverständnisses

Fördermöglichkeiten:

Förderung mit Bildungsgutschein möglich über die Agentur für Arbeit Jobcenter Rentenversicherungsträger Deutsche Rentenversichrung Berufsförderungsdienst/Bundeswehr
Art des Abschlusses:Sonstige externe Prüfung
Dauer:1 Jahr und 6 Monate
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen Die Anforderungen an Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitsbereich werden immer größer. Fachwirte und Fachwirtinnen im Gesundheits- und Sozialwesen nehmen sowohl betriebswirtschaftliche als auch Führungsaufgaben in einrichtungen und Betrieben des Gesundheits- und Sozialwesens wahr. die fachlichen Aufgaben umfassen daher insbesondere die Befähigung den Dienstleistungsprozess als Wertschöfungsprozess zu steuern und eigenverantwortlich personal- und betriebswirtschaftliche Aufgaben und Problemstellungen unter Beachtung umfassender Qualitätsmanagementmaßnahmen einer zielgerichteten Lösung zuzuführen. Dazu gehört auch, den Dienstleistungsprozess sowie die interdisziplinäre und berufsübergreifende Zusammenarbeit anforderungsgerecht zu gestalten. die erworbenen praxisbezogenen Fähigkeiten qualifizieren sie für Führungsaufgaben in krankenhäusern und Kliniken, Gesundheitszentren, Reha- und Kureinrichtungen, Wohn- und Pflegeheimen, Trägerorganisationen bei ambulanten Pflegediensten, Transport- und Rettungsdiensten, in der Beratung und Koordinierung sowie in einschlägigen Verbänden, Krankenkassen, Versicherungen etc. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs verfügen Sie über umfassendes praxisnahes Fachwissen und sind in vollem Umfang auf die IHK-Prüfung vorbereitet.

Lernziele:

1. Planung, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse 2. Steuern von Qualitätsmanagementprozessen 3. Gesalten von Schnittsellen und Projekten 4. Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen 5. Führen und Entwickeln von Personal 6. Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

Fördermöglichkeiten:

Meister-Bafög Bildungsprämie
Art des Abschlusses:Kammerprüfung
Dauer:1 Jahr und 6 Monate
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Anzeige



Anzeige