Schulungs-Center HÖHER Managment GmbH

Logo
Schulungs-Center HÖHER Managment GmbH
Karl-Wiechert-Allee 68
30625 Hannover

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:03493 / 51 56 - 200
Email:news@hoeher-akademie.de
Internet:
Kontakt aufnehmen

Kontaktaufnahme

... thumb
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Sie suchen nach neuen interessanten Berufsmöglichkeiten und wollen sich neben Ihrer Arbeit durch Qualifikation und Spezialisierung bessere Karrierechancen ermöglichen?

Sie möchten Ihr bestehendes berufliches Wissen auffrischen und sich über aktuellste Fach-Kenntnisse auf dem Arbeitsmarkt positionieren?

Wir, die HÖHER Management GmbH, bieten dafür ein umfangreiches und hoch professionelles Bildungsangebot.

Aus der Erkenntnis, dass der beruflichen Bildung eine entscheidende Rolle bei der Zuteilung sozialer und beruflicher Chancen zukommt, haben wir kontinuierlich seit der Firmengründung attraktive Angebote konzipiert und Bildungsveranstaltungen durchgeführt. Unsere nunmehr bundesweite Präsenz, der bundesweite Kundenkreis und unser breitgefächertes Angebot sind Nachweis unserer engagierten, kundenorientierten und qualitativ hochwertigen Bildungsarbeit. Für uns wird durch berufliche Bildung eine unverzichtbare Chance entwickelt für diejenigen, die individuelle Handlungsspielräume erweitern wollen, ihren beruflichen und sozialen Aufstieg planen, Qualifikationsdefizite beheben wollen oder ihre Vermittlungsaussichten am Arbeitsmarkt verbessern wollen.

In unseren Seminaren und berufsbegleitenden Fort- und Weiterbildungen schulen wir bundesweit Pflegekräfte, medizinisches Personal, Angestellte des Personalmanagements und leitendes Fachpersonal der Pflegebranche. Neben der berufsbegleitenden Fortbildung und den Inhouse-Workshops bringt Sie unser Angebote in der allgemeinen Weiterbildung auf den neuesten Wissensstand für optimale Berufschancen. Dabei gehen qualifizierte Dozenten auch auf regionale Bestimmungen und Spezialisierungen ein.

Die HÖHER-Akademie für Pflegeberufe bietet moderne Zugangsmöglichkeiten zu Schulungen und weiterführenden Bildungsveranstaltungen. Bundesweit organisieren wir berufsbegleitende Vor-Ort-Seminare und Intensiv-Workshops, die in zentralen und leichterreichbaren Bildungszentren stattfinden. Gern treffen wir sie auch in Ihrem Betrieb und schulen gesamte Abteilungen und Berufsgruppen innerhalb Ihrer Organisation. Daneben können Sie sich auch ganz bequem über Fernlehrgänge Ihre weiterführende Ausbildung gestalten. Unser E-Learning Programm ermöglicht Ihnen eine flexible Zeiteinteilung für Ihre individuelle Ausbildung, in der Sie von unseren Fachkräften online begleitet werden.

Die Arbeitsaufgaben im Pflegemanagement verändern und erweitern sich stetig. Die Fernlehrgänge sind von unseren Mitarbeitern speziell für das Lernen konzipiert, um Ihnen einen perfekte Qualifizierung zu gewährleisten.

Die Höher Akademie bietet Ihnen die unterschiedlichsten Möglichkeiten, eine berufsbegleitende Ausbildung zu absolvieren. So können Sie in Ruhe überlegen, welcher Weg der richtige für Sie ist.

Unsere Kunden: Unser Ansehen und Vertrauen in der Öffentlichkeit werden maßgeblich durch partnerschaftliche Kundenbeziehungen, glaubwürdige Kommunikation und effiziente Mittelverwendung geprägt. Die Zufriedenheit der Kunden mit unseren Dienstleistungen ist entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit der HÖHER Management GmbH.

Kooperationen und Zusammenarbeit

  • DRK Service GmbH
  • WGKD, die Einkaufsplattform der Kirchen
  • Orpea Deutschland GmbH
  • Steinbeis Business Academy
  • Korian Academy
  • FSE Pflegeeinrichtungen gGmbH
  • AZURIT Rohr
  • I&K Ambulante Pflege
  • Verein katholischer Altenhilfeeinrichtungen
  • BayernStift - Gesellschaft für soziale Dienste und Gesundheit mbH
  • BeneVit Holding GmbH
  • Hanseatischer Pflegedienst
  • Pflegenetzwerk Anhalt-Bitterfeld
  • K&S Dr. Krantz Sozialbau und Betreuung SE & Co. KG
  • Pflegemarkt.com

Portrait Standort

Unter dem Namen Hanovere gab es 1150 die erste urkundliche Benennung der Stadt Hannover. Heute zählt sie zu den größten Städten in Deutschland. Bildung wurde hier schon immer hoch bemessen. Deshalb ist Hannover auch Sitz einer Vielzahl von Hochschulen. Dazu gehören die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, der Medizinischen Hochschule, der Tierärztlichen Hochschule, der Hochschule für Musik, Theater und Medien. Eine Besonderheit unter den Lehrstätten und Ausbildungs-Instituten der Stadt Hannover ist das Landesbildungszentrum für Blinde. Ihm ist das Blindenmuseum Hannover angeschlossen, welches eines von zweien in ganz Deutschland ist. Über 6.000 Exponate geben dort einen spannenden Eindruck, wie sich die Blindenbildung in Hannover von 1843 bis heute entwickelt hat bringt dem Besucher das Leben in Blindheit ein Stück näher.

Für Weiterbildung im medizinischen Bereich ist das Schulungscenter der Höher-Akademie für Pflegeberufe die richtige Adresse. Hier erhalten Sie modernstes Wissen über alternative Pflege-Methoden, Pflegeorganisation und Management in medizinischen Versorgungs- und Betreuungsunternehmen und Krankenhäusern. Aufgrund unserer Ausrichtung der beruflichen Fortbildung bieten wir unserer Lehrgänge und Workshops auch direkt für Pflegeorganisationen an. Wir kommen direkt in Ihre Firma und schulen das Personal gezielt nach vorab miteinander festgelegten Lehrinhalten. Sie können sich auch bei Finanzierungsfragen ihrer Ausbildungspläne an uns richten. Wir beraten Sie gern.

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • ab 160 Unterrichtseinheiten
  • ab 20 Stunden Hospitation

Durchführung

  • berufsbegleitend (einmal wöchentlich)
  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Grundlagen der Behandlung alter Menschen
  • Ethik und Palliativmedizin
  • Mobilität und mobilitätseinschränkende Erkrankungen
  • Demenz und Depression
  • Harninkontinenz, chronische Wunden, Prothesenversorgung nach Amputation
  • Diabetes mellitus und Ernährung
  • Fallbeispiel

Lernziele:

Ziel der Weiterbildung ist es, interdisziplinäres Grundlagenwissen zu wichtigen geriatrischen Themenfeldern zu vermitteln.


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. Mitglied im therapeutischen Team ist: Ärzte, Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Masseure, Diätassistenten, MTA, Psychologen

Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.

Art des Abschlusses:Zertifikat und Zeugnis
Dauer:6 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:1.300 Euro
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Ablauf

Diese Weiterbildung kann berufsbegleitend (einmal wöchentlich im Schulungs-Center), in Blockveranstaltungen (im Schulungs-Center) oder als Inhouse-Veranstaltung (für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen) oder als Fernlehrgang absolviert werden.

Es werden während der Weiterbildung Leistungstests in den jeweiligen Themenbereichen durchgeführt, diese bilden dann die Vornote für die Abschlussprüfung.

Die angesprochene Abschlussprüfung wird in 2 Teile gegliedert. Zum einen müssen Sie nach vorgegebenen Themen eine schriftlichen Hausarbeit (theoretischer Teil) erstellen und diese mündlich Verteidigen (praktischer Teil/Kolloquium).

Über das erfolgreiche Bestehen der Weiterbildung wird Ihnen ein Zeugnis und ein Zertifikat mit der Abschlussbezeichnung „Fachkraft für Leitungsaufgaben in Sozial-, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen mit dem Themenschwerpunkt Verantwortliche Pflegefachkraft" ausgestellt.

Für Inhouseveranstaltungen passen wir die Inhalte gerne an Ihre Wünsche an!

Weiterbildungsinhalte

Diese Weiterbildung Umfasst insgesamt 460 UE, welche sich wie folgt zusammensetzen.

  • 80 UE - Betriebswirtschaft Teil I
  • 30 UE - Betriebsorganisation Teil I
  • 60 UE - Recht Teil I
  • 60 UE - Personalmanagement Teil I
  • 60 UE - Kommunikation Teil I
  • 30 UE - Psychosoziale Kompetenz
  • 25 UE - Gesundheits- und Sozialpolitische Grundlagen
  • 35 UE - Pflegewissen Teil I
  • 80 UE - Pflegeorganisation Teil l

UE = Unterrichtseinheiten a´ 45 Minuten (inkl. Selbstlernphasen)


Lernziele:

Ziel dieser Weiterbildung ist es, die qualifizierter Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen zu vermitteln, die Sie befähigen komplexe Management- und Leitungsaufgaben in verschiedenen Bereichen der Sozial-, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen zu übernehmen. Sie sollen vor allem Abläufe und Prozesse im eigenen Verantwortungsbereich selbstständig planen und organisieren, Mitarbeiter situationsgerecht und zielorientiert führen und den Pflegeprozess aktiv mit zu gestalten können.

Unsere Weiterbildung entspricht den Anforderungen des §§ 71 und 113 SGB XI.


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Krankenschwester/Krankenpfleger oder Gesundheits- und Krankenschwester / Krankenpfleger oder Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenschwester/ Kinderkrankenpfleger oder Altenpflegerin / Altenpfleger, sowie Heilerzieherinnen und Heilerzieher
  • 2. eine mindestens zwei jährige Berufserfahrung innerhalb der letzten fünf Jahre im erlernten Beruf

Für persönliche Eignung wird keine Haftung übernommen!


Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung. 

Art des Abschlusses:Zertifikat und Zeugnis
Dauer:12 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:2.550 Euro
Berufsbegleitend:
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • 40 Unterrichtseinheiten (inkl. Selbstlernphasen)

Durchführung

  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Expertenstandard „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden"
  • Rechtliche Grundlagen der Wundversorgung
  • Wundarten, Verband & Wickeltechniken
  • Dokumentation
  • Schmerztherapie
  • Behandlung von Wunden, Dekubitus- und Wundprophylaxe & Lagerung
  • Infektionskontrolle, Hygienemanagement
  • Kommunikation und Interaktion u.v.m. 

Lernziele:

In der Weiterbildung lernen die Teilnehmer die sachgerechte, rechtssichere und wirtschaftliche Versorgung einer chronischen Wunde. Sie erfahren, wie man der Entstehung einer chronischen Wunde vorbeugt, den Heilungsverlauf positiv beeinflusst und beschleunigt. Es werden alle notwendigen medizinischen und pflegerischen Kenntnisse vermittelt.  


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Krankenschwester/Krankenpfleger oder Gesundheits- und Krankenschwester/ Krankenpfleger oder Kinderkrankenschwester/ Kinderkrankenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger oder Altenpflegerin/Altenpfleger oder sonstige verwandte Berufsbezeichnungen besitzt.

Für persönliche Eignung wird keine Haftung übernommen!


Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.

Art des Abschlusses:Zertifikat
Dauer:1 Woche
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:480 Euro
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • 140 Unterrichtseinheiten (inkl. Selbstlernphasen)

Durchführung

  • berufsbegleitend (einmal wöchentlich)
  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Einführung in das Qualitätsmanagement
  • Die Qualitätsebenen
  • Hauptaufgaben des Qualitätsmanagements und der Qualitätsmanagementsysteme
  • Instrumente des Qualitätsmanagements, Pflegestandards, Expertenstandards
  • Das Qualitätsmanagementhandbuch
  • PDCA-Zyklus (Deming Kreislauf)
  • Die Einführung und Weiterentwicklung eines Qualitätsmanagementsystems
  • Die Möglichkeiten der internen und externen Qualitätssicherung, die Qualitätsprüfrichtlinien u.v.m. 

Lernziele:

Die Teilnehmer/innen lernen die Grundinhalte der QM-Systeme praxisnah und umsetzungsorientiert kennen. Somit sind sie in der Lage, beim Aufbau und der Pflege eines prozessorientierten Managementsystems mitzuwirken. Zusätzlich erwerben sie praxisbezogene Kenntnisse der Qualitätsmethoden und deren Umsetzung.


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. eine abgeschlossene Ausbildung im Gesundheits- bzw. Sozialwesen und eine mind. zweijährige Berufserfahrung besitzt oder
  • 2. ohne Abschluss im Gesundheits- bzw. Sozialwesen, aber eine mind. fünfjährige Berufserfahrung im Bereich nachweisen kann.

Für persönliche Eignung wird keine Haftung übernommen!


Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.

Art des Abschlusses:Zertifikat und Zeugnis
Dauer:4 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:910 Euro
Berufsbegleitend:
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • 60 Unterrichtseinheiten (inkl. Selbstlernphasen)

Durchführung

  • berufsbegleitend (einmal wöchentlich)
  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Rechtliche Grundlagen der Qualität
  • Ebenen der Qualität
  • Qualitätsprüfungen
  • Standards
  • Qualitätsmanagementsysteme
  • Kontinuierliche Verbesserung, PDCA-Zyklus
  • Qualitätssicherung, Qualitätszirkel
  • Leitbilder als Instrument der Qualitätssicherung
  • Qualitätsmanagementhandbuch
  • Expertenstandards
  • Verfahrensanweisungen u.v.m.

Lernziele:

Ziel ist es, die Teilnehmer zu befähigen, die Leitung im Rahmen der Qualitätspolitik und -maßnahmen zu beraten. Sie sollen Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zur Einführung, Umsetzung und stetigen Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements auffrischen. Weiterhin sollen sie in der Lage sein, den kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu planen und zu steuern. Die Teilnehmer sollen in der Lage sein, alle Qualitätsbelange einer Pflegeeinrichtung transparent zu gestalten. 


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. eine nachweislich abgeschlossene Berufsausbildung sowie die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung als Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Gesundheits- und Kinderkrankpfleger/innen sowie Altenpfleger/ innen, medizinische Fachangestellte besitzt und
  • 2. eine mindestens zweijährige Berufserfahrung im Gesundheitswesen und Sozialwesen
  • 3. eine abgeschlossene Fachweiterbildung zum/zur Qualitätsmanagementbeauftragten nachweisen kann.

Für persönliche Eignung wird keine Haftung übernommen!


Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.

Art des Abschlusses:Zertifikat und Zeugnis
Dauer:1 Monat
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:600 Euro
Vollzeit:
Berufsbegleitend:
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • 20 Unterrichtseinheiten

Durchführung

  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Unternehmensstrategie und Strukturierung von Unternehmensprozessen
  • Grundsätze des Prozessmanagements
  • Techniken der Qualitätsverbesserung (z.B. Beobachtungen, Benchmarking, Qualitätszirkel)
  • Management von Ressourcen (z.B. Analyse von Notwendigkeiten, Wirksamkeitsprüfungen)
  • Einführung in Akkreditierung, Zertifizierung, Auditierung
  • Anforderungen an Auditoren
  • Techniken und Werkzeuge des Auditierens
  • Planung/Vorbereitung und Durchführung von internen Audits
  • Verfahren bei internen Audits
  • Auditpläne, Checklisten, Dokumentation der Ergebnisse, Auditbericht, Folgemaßnahmen u.v.m.

Lernziele:

Regelmäßige Audits sind ein wichtiges Steuerungsinstrument im kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) der Einrichtung. Ziel dieser Weiterbildung ist es, Ihnen Kenntnisse und Fähigkeiten zu Auditprinzipien, -verfahren und -techniken sowie deren situationsgerechter Anwendung zu vermitteln. Sie erlernen die wichtigsten Methoden und Werkzeuge des Auditierens, von der Planung, über die zielgerichtete Durchführung bis hin zur abschließenden Bewertung und Dokumentation.


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. eine abgeschlossene Ausbildung im Gesundheits-bzw. Sozialwesen und mind. 2 Jahre Berufserfahrung oder
  • 2. ohne Abschluss im Gesundheits- bzw. Sozialwesen aber mind. 5 Jahre Berufserfahrung im Bereich und
  • 3. eine abgeschlossene Weiterbildung zum Qualitätsmanagementbeauftragten oder vergleichbarer Abschluss mit einem Umfang von mindestens 80 Stunden nachweisen kann.

Für persönliche Eignung wird keine Haftung übernommen!


Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.

Art des Abschlusses:Zertifikat
Dauer:1 Monat
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:320 Euro
Vollzeit:
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • ab 200 Unterrichtseinheiten (inkl. Selbstlernphasen)
  • ggf. 100 Stunden berufspraktischer Anteil (Praktikum/Hospitation)

Durchführung

  • berufsbegleitend (einmal wöchentlich)
  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Rechtliche Aspekte der Praxisanleitung
  • Organisation der Ausbildung, Lernfeldorientierung und Lernfeldkonzept
  • Rollenverständnis und -konflikt, Spannungsverhältnis zwischen Lernen und Arbeiten
  • Ausbildungsplan, Ausbildungskonzept, Lernstandsermittlung
  • Pädagogische Grundlagen
  • Wahrnehmung
  • Beurteilungskriterien und -fehler, Beurteilungsinstrumente
  • Grundlagen der Gesprächsführung
  • Selbst- und Fremdbewertung u.v.m.

Zusätzlich erhalten Sie ein Tablet mit allen Unterrichtsmaterialien!


Lernziele:

Sie erlangen in dieser Weiterbildung die nötigen Kompetenzen, um Konzepte zur Einarbeitung zu erstellen, die praktische Ausbildung sinnvoll, logisch und überschaubar aufzubauen und den Fertigkeits- und Kenntnisstand der Auszubildenden abzuprüfen. Weiterhin können Sie konkrete Anleitungssituationen gestalten und planen sowie den Lernprozess steuern und den Auszubildenden nötige Pflegepraxis vermitteln.  


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. eine nachweislich abgeschlossene Berufsausbildung sowie die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Gesundheits- und Krankenpfleger/innen bzw. Gesundheitsund Kinderkrankenpfleger/innen sowie Altenpfleger/innen besitzt und
  • 2. eine zweijährige Berufserfahrung im erlernten Beruf nachweisen kann

Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.  

Art des Abschlusses:Zertifikat und Zeugnis
Dauer:9 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:1.100 Euro
Berufsbegleitend:
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • ab 200 Unterrichtseinheiten (inkl. Selbstlernphasen)
  • ab 112 Stunden berufspraktischer Anteil (Praktikum)

Durchführung

  • berufsbegleitend (einmal wöchentlich)
  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/ innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Einführung in die Geschichte der Hygiene
  • Grundlagen der Mikrobiologie (Viren, Pilze usw.)
  • Infektionskrankheiten, meldepflichtige Infektionskrankheiten
  • Gewinnung und Versand von Untersuchungsmaterial
  • Rechtliche Grundlagen der Hygieneund Hygienetechnik
  • Hygienemaßnahmen bei Infektionskrankheiten
  • Küchenhygiene, Hygieneplan
  • Abfallentsorgung
  • Reinigung, Desinfektion, Sterilisation
  • Umgang mit Sterilgut
  • Betten-, Wasser-, Bäder- und Wäschehygiene
  • Hygieneprobleme im Alter
  • Personalhygiene
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Mitarbeiterschulung
  • Tiere in Pflegeeinrichtungen u.v.m.

Zusätzlich erhalten Sie ein Tablet mit allen Unterrichtsmaterialien.


Lernziele:

Ziel ist es, die notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, um Maßnahmen zur Erkennung, Verhütung und Bekämpfung
von Infektionen zu optimieren. Das Spektrum der Tätigkeit liegt dabei zwischen Schulung, Beratung, Kontrolle und dem Aufbau korrekter
Organisationsstrukturen.


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Krankenschwester/Krankenpfleger oder Gesundheits- und Krankenschwester/Krankenpfleger oder Kinderkrankenschwester/ Kinderkrankenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger oder Altenpflegerin/Altenpfleger oder sonstige verwandte Berufsbezeichnungen besitzt. 

Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung. 

Art des Abschlusses:Zertifikat und Zeugnis
Dauer:9 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:1.200 Euro
Berufsbegleitend:
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • 40 Unterrichtseinheiten

Durchführung

  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Grundlagen der Mikrobiologie (Viren, Pilze usw.)
  • Infektionskrankheiten, meldepflichtige Infektionskrankheiten
  • Gewinnung und Versand von Untersuchungsmaterial
  • Rechtliche Grundlagen der Hygiene und Hygienetechnik
  • Hygienemaßnahmen bei Infektionskrankheiten
  • Abfallentsorgung, Reinigung
  • Desinfektion, Sterilisation, Umgang mit Sterilgut
  • Betten-, Wasser-, Bäder- und Wäschehygiene
  • Personalhygiene, persönliche Schutzausrüstung
  • Mitarbeiterschulung
  • Tiere in Pflegeeinrichtungen u.v.m.

Lernziele:

In dieser Weiterbildung werden die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten reflektiert und aktualisiert. Sie sollen danach in der Lage sein, Maßnahmen zur Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Infektionen zu optimieren.


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Krankenschwester/Krankenpfleger oder Gesundheits- und Krankenschwester/ Krankenpfleger oder Kinderkrankenschwester/ Kinderkrankenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger oder Altenpflegerin/Altenpfleger oder sonstige verwandte Berufsbezeichnungen besitzt
  • 2. über eine abgeschlossene Weiterbildung zum Hygienebeauftragten besitzt.

Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung. 

Art des Abschlusses:Zertifikat
Dauer:1 Monat
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:420 Euro
Vollzeit:
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • 40 Unterrichtseinheiten

Durchführung

  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/ innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Infektionskrankheiten, meldepflichtige Infektionskrankheiten
  • Rechtliche Grundlagen der Hygiene und Hygienetechnik
  • Hygienemaßnahmen bei Infektionskrankheiten
  • Reinigung, Desinfektion, Sterilisation
  • Umgang mit Sterilgut
  • Betten-, Wasser-, Bäder- und Wäschehygiene
  • Personalhygiene, persönliche Schutzausrüstung
  • Mitarbeiterschulung
  • Tiere in Pflegeeinrichtungen u.v.m. 

Lernziele:

Ziel der Weiterbildung ist es, die notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, um Maßnahmen zur Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Infektionen zu optimieren. Das Spektrum der Tätigkeit liegt dabei zwischen Schulung, Beratung, Kontrolle und dem Aufbau korrekter Organisationsstrukturen. 


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Krankenschwester/Krankenpfleger oder Gesundheits- und Krankenschwester/Krankenpfleger oder Kinderkrankenschwester/ Kinderkrankenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger oder Altenpflegerin/Altenpfleger oder sonstige verwandte Berufsbezeichnungen besitzt.

Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung. 

Art des Abschlusses:Zertifikat
Dauer:1 Monat
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:420 Euro
Vollzeit:
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • ab 340 Unterrichtseinheiten (inkl. Selbstlernphasen)
  • ggf. ab 40 Stunden berufspraktischer Anteil (Praktikum)

Durchführung

  • berufsbegleitend (einmal wöchentlich)
  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Klassifikation psychischer Erkrankungen im Alter: Symptomatik, Diagnostik, Verlauf und Epidemiologie psychischer Erkrankungen im Alter
  • Spezielle Pflegeanforderungen bei gerontopsychiatrischen Erkrankungen
  • Ansätze zur Betreuung und Therapie gerontopsychiatrisch erkrankter Menschen
  • Professionelle Ansätze zur Reflexion und Bewältigung berufsbezogener Aufgaben und Belastungen, Care- und Case Management bei gerontopsychiatrisch erkrankten Menschen
  • Krisen- und Konfliktmanagement
  • Ethische Konfliktsituationen und Entscheidungsfindung in der gerontopsychiatrischen Pflege
  • Stationäre und teilstationäre Organisationsformen, ambulante Organisationsformen, medizinische Versorgungsangebote u.v.m.

Lernziele:

In dieser Weiterbildung sollen Fachkenntnisse, ein spezielles Pflegeverständnis und eine klare, am Individuum orientierte Einstellung seitens der Pflegenden vermittelt werden. Diese Ziele sind wichtig, damit eine Verbesserung der Lebensqualität der betroffenen Menschen und damit die Wahrung der Würde gewährleistet ist. 


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Krankenschwester/Krankenpfleger oder Gesundheits- und Krankenschwester/ Krankenpfleger oder Kinderkrankenschwester/ Kinderkrankenpfleger oder Gesundheitsund Kinderkrankenschwester/ Kinderkrankenpfleger oder Altenpflegerin/ Altenpfleger, Heilerziehungspfleger/-innen (soweit in Einrichtungen der Behindertenhilfe tätig) besitzt und
  • 2. eine mindestens zweijährige Tätigkeit im erlernten Beruf nachweisen kann

Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.

Art des Abschlusses:Zertifikat und Zeugnis
Dauer:12 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:ab 1.700 Euro
Berufsbegleitend:
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • 200 Unterrichtseinheiten (inkl. Selbstlernphasen)

Durchführung

  • berufsbegleitend (einmal wöchentlich)
  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Grundlagen der stationären, teilstationären und ambulanten Organisationsformen
  • Medizinische Versorgungsangebote
  • Aufbau und Organisation eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
  • Spezielle Pflegeanforderungen in der häuslichen psychiatrischen Krankenpflege
  • Ansätze zur Betreuung und Therapie in der häuslichen psychiatrischen Krankenpflege
  • Selbstkompetenz

Lernziele:

In dieser Weiterbildung erlangen Sie spezialisierte Kenntnisse, um in der ambulanten psychiatrischen Pflege die professionelle Betreuung und Pflege für psychiatrisch und gerontopsychiatrisch erkrankte Menschen im häuslichen Umfeld sicherzustellen. Sie werden die Besonderheiten der ambulanten psychiatrischen Versorgung lernen und diskutieren. 


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Krankenschwester oder Krankenpfleger, Kinderkrankenschwester oder Kinderkrankenpfleger entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen in der jeweils gültigen Fassung besitzt
  • 2. erfüllt ein Altenpfleger/in mit dreijähriger Berufsausbildung die fachlichen Voraussetzungen als Pflegefachkraft,-wenn er/sie in einem gerontopsychiatrischen Fachpflegedienst tätig ist.

Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.

Art des Abschlusses:Zertifikat und Zeugnis
Dauer:6 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:1.400 Euro
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • 160 Unterrichtseinheiten (inkl. Selbstlernphasen)
  • 80 Stunden Betreuungspraktikum

Durchführung

  • berufsbegleitend (einmal wöchentlich)
  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion
  • Psychische Erkrankungen oder geistige Behinderungen
  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation
  • Hygieneanforderungen im Zusammenhang mit Betreuungstätigkeiten zur Beurteilung der wechselseitigen Abhängigkeiten von Pflege und Betreuung
  • Erste-Hilfe-Kurs, Verhalten beim Auftreten eines Notfalls
  • Grundkenntnisse des Haftungs- und Betreuungsrechts
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen, Bewegung für Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen u.v.m. 

Lernziele:

In dieser Weiterbildung werden Ihnen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, damit Sie in enger Kooperation und fachlicher Absprache mit den Pflegekräften und den Pflegeteams die Betreuungs- und Lebensqualität von Heimbewohnern verbessern können.


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. alle interessierten Personen
  • 2. Vor der Qualifizierungsmaßnahme ist ein Orientierungspraktikum in einer Einrichtung der Altenpflege/-hilfe mit einem Umfang von fünf Tagen durchzuführen.

Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.  

Art des Abschlusses:Zertifikat und Zeugnis
Dauer:4 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:1.300 Euro
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • ab 160 Unterrichtseinheiten
  • ab 20 Stunden Hospitation

Durchführung

  • berufsbegleitend (einmal wöchentlich)
  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Grundlagen der Behandlung alter Menschen
  • Ethik und Palliativmedizin
  • Mobilität und mobilitätseinschränkende Erkrankungen
  • Demenz und Depression
  • Harninkontinenz, chronische Wunden, Prothesenversorgung nach Amputation
  • Diabetes mellitus und Ernährung
  • Fallbeispiel

Lernziele:

Ziel der Weiterbildung ist es, interdisziplinäres Grundlagenwissen zu wichtigen geriatrischen Themenfeldern zu vermitteln.


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. Mitglied im therapeutischen Team ist:Ärzte, Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Masseure, Diätassistenten, MTA, Psychologen

Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.

Art des Abschlusses:Zertifikat und Zeugnis
Dauer:6 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:1.300 Euro
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Umfang

  • 20 Unterrichtseinheiten

Durchführung

  • in Blockveranstaltungen
  • als Inhouse-Veranstaltung für mehrere Mitarbeiter/innen aus Ihrem Unternehmen

Auszug aus den Lerninhalten

  • Reflexion und Vertiefung: Kommunikation, Wahrnehmung, aktives Zuhören
  • Reflektion der Betreuungsformen, Beschäftigungsmöglichkeiten & Freizeitgestaltung u.v.m.

Lernziele:

In dieser Weiterbildung werden die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten reflektiert und aktualisiert. Sie sollen somit in der Lage sein, in enger Kooperation und fachlicher Absprache mit den Pflegekräften und den Pflegeteams die Betreuungs- und Lebensqualität von Heimbewohnern weiter zu verbessern. 


Teilnahmevoraussetzung:

  • 1. eine abgeschlossene Weiterbildung zur Betreuungskraft/Alltagsbegleiter gem. §87b Abs. 3 SGB XI nachweisen kann.

Fördermöglichkeiten:

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer Förderung.

Art des Abschlusses:Zertifikat
Dauer:1 Monat
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:8-20
Kosten:220 Euro
Vollzeit:
Berufsbegleitend:

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Frau Woitschig
 
Telefon:
03493 / 51 56 - 30
Fax:
03493 / 51 56 - 200
Email:
news@hoeher-akademie.de

Anzeige



Anzeige