Staatlich anerkannte Fachschule für Ergotherapie DAA Gesundheit und Soziales

Logo
Staatlich anerkannte Fachschule für Ergotherapie DAA Gesundheit und Soziales
Friedrich-Ebert-Straße 181 - 1
48153 Münster

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0251 / 933 04 - 99
Email:info.muenster@daa.de
Internet:
Kontakt aufnehmen

Kontaktaufnahme

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) ist eines der größten Weiterbildungsunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Unsere kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an mehr als 200 Standorten haben alle ein gemeinsames Ziel: Sie wollen mit bedarfsgerechten Bildungsangeboten dazu beitragen, die beruflichen Ein- und Aufstiegschancen ihrer Kunden nachhaltig zu verbessern.

Unsere Dienstleistungen umfassen vielfältige Angebote aus allen Kategorien der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Im Mittelpunkt stehen dabei kaufmännische Ausbildungsgänge, Qualifizierungen im Gesundheits- und Sozialbereich, als auch Kurse und Zertifizierungen im Segment der Informationstechnologien.

Parallel dazu arbeiten wir für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber in der Projekterstellung und -umsetzung in den Themenfeldern Personalentwicklung und Fachkräftesicherung.

Im Fokus unserer Schulungsangebote stehen Aufstiegsqualifizierungen und Fortbildungen für Berufstätige gleichermaßen wie Umschulungen und Weiterbildungskurse für Arbeitsuchende und Rehabilitanden.

Innerhalb unserer fast 60-jährigen Geschichte haben sich über 4 Millionen Menschen in den Einrichtungen der DAA qualifiziert und auf die jeweilig veränderten Bedingungen der Arbeitswelt vorbereitet.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie ein, unser traditionsreiches und innovatives Unternehmen kennen zu lernen.

Beschreibung / Inhalte:

Der Ergotherapeut / die Ergotherapeutin kommt sowohl in Kliniken, in ergotherapeutischen Praxen, in Werkstätten für Behinderte, als auch im ambulanten Bereich zum Einsatz. Lernbereiche / Unterrichtsfächer: medizinischer Fachbereich pädogisch und psychologischer Fachbereich handwerklicher Bereich Praktische Ausbildung Die praktische Ausbildung findet im dritten Ausbildungs-jahr nach dementsprechender Vorbereitung in der Schule in vier verschiedenen Fachbereichen statt. Um nähere und ausführlichere Informationen zu erhalten, gehen Sie bitte auf Download oder nutzen Sie die Möglichkeit, uns persönlich zu kontaktieren.

Lernziele:

Aufgaben und Tätigkeiten: Das Behandlungsangebot des/-r Ergotherapeuten/-in richtet sich an körperlich- und/oder geistig-seelisch kranke Menschen mit vorübergehenden oder bleibenden Ausfällen, Störungen oder Behinderungen. Ergotherapeutinnen leiten Patient/-innen zu Aktivitäten an, welche die Wiederherstellung und den bestmöglichen Gebrauch aller Funktionen des Menschen fördern. Ziel ist es, Menschen dahin zu begleiten, ihren sozialen, persönlichen, häuslichen und beruflichen Anforderungen bestmöglich (wieder) nachzukommen um somit am Leben in optimaler Weise teilhaben zu können. Ergotherapie ist ein nichtärztlicher Heilberuf. Eine ergotherapeutische Behandlung wird vom Arzt verordnet und greift in den unterschiedlichsten Fachbereichen, u. a.  in der Pädiatrie, z. B. zur Diagnostik und Therapie sensorischer Integrationsstörungen  in der Psychiatrie im Akut- und Langzeitbereich als Bestandteil des sozialtherapeutischen Therapieangebotes  im arbeitstherapeutischen Bereich zur Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess, zur Behindertenförderung und in den Arbeitstrainingsbereichen  in der Neurologie zur umfassenden Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen wie Schlaganfällen, Multipler Sklerose, Querschnittslähmungen etc.  in der Orthopädie zur Hilfsmittelversorgung, zum Funktionstraining und zur Selbsthilfe, z. B. bei Amputationen oder in der Rheumatologie  weitere Arbeitsbereiche sind Geriatrie, Psychosomatik, Sucht, etc.

Fördermöglichkeiten:

Finanzierung über gesetzliche Versicherungsträger: Soweit eine Umschulung im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation erfolgen soll, erteilen die zuständigen Versicherungsträger (Deutsche Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften) Auskunft über die Förderungsmöglichkeiten. Ausbildungsförderung nach BAföG: Gesetzliche Grundlage für eine Förderung ist das Bundesgesetz über individuelle Förderung der Ausbildung. Zuständig für die Überprüfung eventueller Förderungsansprüche sind die jeweiligen Ämter für Ausbildungförderung. Finanzierung nach dem Soldatenversorgungsgesetz: Soldaten der Bundeswehr können nach dem Soldatenversorgungsgesetz gefördert werden. Informationen erhalten Sie von den Beförderungsdiensten der Bundeswehr. Finanzierung als Selbstzahler: Sofern Sie die Ausbildungskosten aus eigenen Mitteln finanzieren, bieten wir attraktive Ratenzahlungsmodelle nach individueller Vereinbarung.
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:3 Jahre
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Anzeige



Anzeige