Anzeige


MSH Medical School Hamburg vergibt 15 Förderstipendien

Die MSH Medical School Hamburg unterstützt die Akademisierung der Pflegeberufe. Die private, staatlich anerkannte Hochschule für Medizin und Gesundheit fördert berufstätige Pflegekräfte aus der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie aus der Altenpflege durch 15 Stipendien in Höhe von jeweils 100 Euro pro Monat zum Wintersemester 2017/2018.

Die MSH Medical School Hamburg vergibt 15 Förderstipendien.
© MSH / Parham Khorrami

Um den stetig zunehmenden Herausforderungen der Gesundheitsberufe gerecht zu werden, bietet die MSH Medical School Hamburg den Bachelorstudiengang Advanced Nursing Practice (ANP) an. Advanced Nursing Practice beschreibt die Arbeitsweise von hochschulisch ausgebildeten und praxiserfahrenen Pflegefachpersonen. Der Bachelorstudiengang ist gekennzeichnet durch seine Spezialisierung auf die Bereiche Intensivmedizin und Intensivpflege, Anästhesiologie und Anästhesiepflege sowie Notfallmedizin und Notfallmanagement. Darüber hinaus dient der Bachelorstudiengang der Erweiterung der bestehenden Pflegepraxis und der Entwicklung neuer Kompetenzen der Pflege in Bildung, Forschung und Praxis.

Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der Gesundheits- und Pflegeberufe

Die Absolventen tragen durch Prüfung und Auswertung von pflegerischen Aktivitäten zur Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der Gesundheits- und Pflegeberufe bei. Die MSH setzt sich stark für die Akademisierung der Gesundheitsberufe ein und vergibt erstmals zum Wintersemester 2017/2018 Förderstipendien für die angehenden Studierenden des Studiengangs ANP. Die Studiengebühren für das sechssemestrige Bachelorstudium (durch Anerkennungsprüfung im ersten Semester und Anerkennung der Berufstätigkeit) betragen regulär 390 Euro im Monat. Mit der Bewerbung um ein Förderstipendium besteht die Chance auf eine Erlassung der Studiengebühren um 100 Euro monatlich.

Studium, Beruf und Familie miteinander vereinen

Das Teilzeitstudium findet an 50 Studientagen von jeweils Donnerstag bis Montag inklusive Prüfungsleistungen und geplanter Selbstlernphasen pro Jahr statt. Damit haben Studierende die Möglichkeit, Studium, Beruf und Familie miteinander zu verbinden. Ihre Expertise können die Studierenden mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Pflegewissenschaft, der Naturwissenschaft und den Bezugswissenschaften verknüpfen.

Wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Pflegewissenschaft

"Das Studium dient insbesondere dem Professionalisierungsprozess der Gesundheits- und Pflegeberufe. Die Absolventen sind in der Lage, sich den gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen als reflexive und veränderungsfähige Akteure zu stellen und stehen als Führungskräfte in der direkten Patientenversorgung für eine theoriegeleitete Pflegepraxis", sagt Prof. Dr. Olaf Schenk, Professor für Advanced Nursing Practice.

Arbeit finden Absolventen des Bachelorstudiengangs ANP unter anderem in ambulanten und stationären Versorgungseinrichtungen, bei Gesundheitsdienstleistern, in Unternehmen der Gesundheitsbranche, im Bereich der Gesundheitsförderung sowie im Management von multiprofessionellen Teams in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen.

Die MSH Medical School Hamburg, University of Applied Sciences ans Medical University, ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule in der Freien und Hansestadt Hamburg mit Sitz in der Hafencity. Die Akkreditierung der Studiengänge durch die AHPGS ist der MSH dabei besonders wichtig und gewährleistet ein Höchstmaß an Qualität und Transparenz.

Quelle: MSH Medical School Hamburg

Anzeige