Akademie Heiligenfeld

Logo
Akademie Heiligenfeld
Altenbergweg 6
97688 Bad Kissingen

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0971 / 84 - 4220
Email:info@akademie-heiligenfeld.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

... thumb
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb

Beschreibung / Inhalte:

Die Ausbildung:

MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) wurde von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn 1979 an der Universität von Massachusetts (USA) als Selbsthilfe zur Stressbewältigung entwickelt. Ein MBSR-Kurs besteht aus 8 Sitzungen á 2,5 Stunden und einem Achtsamkeitstag. Wissenschaftliche Forschungen der letzten 30 Jahre haben zur weltweiten Verbreitung des MBSR-Programms beigetragen. Sie zeigen, dass sich Widerstandsfähigkeit gegen Stress entwickelt und Gelassenheit, Einfühlungsvermögen und bewusstes Handeln verstärkt werden. Es wächst auch die Bereitschaft zur ehrlichen Auseinandersetzung mit sich selbst. MBSR-Lehrer bieten dieses Programm nicht nur auf dem freien Seminarmarkt an, sondern auch in ärztlichen und psychotherapeutischen Praxen, in Kliniken, in Schulen, Universitäten und Fortbildungsakademien, in Verwaltungen, in großen Konzernen und in mittelständischen Betrieben sowie bei Gewerkschaften.

Module / Termine

Orientierungstag: 27.07.2019

Modul 1: 02.10.2019 - 06.10.2019
Modul 2: 08.01.2020 - 12.01.2020
Modul 3: 01.04.2020 - 05.04.2020
Modul 4: 15.07.2020 - 19.07.2020
Modul 5: 30.09.2020 - 04.10.2020
Modul 6: 09.12.2020 - 13.12.2020
Modul 7: 24.02.2021 - 28.02.2021


Lernziele:

Zielsetzungen und Inhalte:

  • Vermittlung und Üben der Grundlagen und Fertigkeiten, um eigenständig MBSRKurse durchführen zu können; Unterstützung und Supervision bei der Planung und Durchführung eines eigenen MBSR-Kurses
  • Die Psychologie und Neurobiologie von Stress verstehen und wie Achtsamkeit sich auf diese auswirkt
  • Einblicke in die Meditations- und Gehirnforschung, um die Anwendung und Wirkung der MBSR-Methoden vertieft verstehen und unterrichten zu können
  • Zwischenmenschliche Achtsamkeit und das Lehren der Prinzipien und Haltungen einer dialogischen Kommunikation
  • Die Leitungskompetenzen für eine Achtsamkeitsgruppe üben, insbesondere die Haltung und die Gesprächsführung des akzeptierenden und empathischen Erforschens aller Erlebensqualitäten
  • Umgang mit speziellen Gruppendynamiken und schwierigen Situationen
  • Kontraindikationen für die Teilnahme an einer MBSR-Gruppe und die psychologischen Gründe dafür
  • Vertiefung und Weiterentwicklung der persönlichen Meditationspraxis der Ausbildungsteilnehmer um die eigene Präsenz, Bewusstheit und mitfühlend akzeptierende Haltung weiter zu entwickeln
  • Der Alltag als Achtsamkeitsübung
  • Anregungen für die Durchführung eines MBSR-Kurses als Führungskräfte-Coaching
  • Anregungen für Achtsamkeitstrainings in Unternehmen, Behörden, im Gesundheitswesen und in sozialen Einrichtungen
  • Studium grundlegender Literatur

Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe:

Menschen in Gesundheits- , pädagogischen und sozialpädagogischen Berufen, Coaches und Trainer, Seelsorger, zertifizierte Yoga-Lehrer, Qi-Gong- Lehrer, usw.

Persönliche Voraussetzungen:

Mindestalter 30 Jahre (Ausnahmen möglich); mind. zwei Jahre Vorerfahrung in Meditation und regelmäßige Praxis; Erfahrungen in einer Methode achtsamer Körperarbeit (z.B. Yoga, Tai-Chi/Qi Gong oder einer körpertherapeutischen Methode). Vor Beginn der Ausbildung: Teilnahme an einem MBSR-Kurs und an einem mind. 5-tägigen Schweigeretreat (Vipassana/Zen). Weiteres mind. 3-tägiges Schweigeretreat während der Ausbildung.

Art des Abschlusses:Bezeichnung
Dauer:7 Module à 5 Tage
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:20 Teilnehmer
Kosten:150,00 EUR Orientierungstag; 4500,00 EUR zzgl. Tagungspauschale, Unterkunft Die Veranstaltung ist von der MwSt.-Pflicht befreit. + 200,00 EUR Zertifizierung
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Das Heiligenfelder Leadership-Training unterstützt Führungskräfte aus Gesundheitseinrichtungen darin, ihre jeweiligen Führungsaufgaben auf allen Ebenen des Gesundheitswesens bewusst, aktiv und erfolgreich zu gestalten. Die Qualifikationsfelder orientieren sich auch an den Vorgaben des Curriculums der Bundesärztekammer „Ärztliche Führung". Die Heiligenfelder Fortbildung „Leadership in Gesundheitseinrichtungen" vermittelt darüber hinaus die erfolgreichen Elemente eines ganzheitlichen Führungsansatzes, der auch dem mehrfach ausgezeichneten Heiligenfelder Unternehmenskonzept zugrunde liegt. Es werden Akzente gesetzt, die die Unternehmens- und Führungskultur ebenso einschließen, wie die Entfaltung der individuellen Führungs- und Managementpotenziale des Einzelnen.

Inhalte:

Selbstführung:

Führungsidentität und Führung als Beruf, Selbstmanagement, Stressmanagement und Burn-out-Prophylaxe, Qualitäten erfolgreicher Führungskräfte, Achtsamkeit und Intuition als Führungskompetenz.

Mitarbeiterführung:

Personalmanagement und Personalentwicklung, Mitarbeitergewinnung, Mitarbeiterbindung, Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterbeurteilungen, Zielvereinbarungen, Teamführung, Teamentwicklung.

Führung einer Gesundheitseinrichtung:

Strategische Organisationsentwicklung, Managementmethoden, komplexe Unternehmensmodelle, Unternehmenskultur, Führungskultur,Verhandlungsführung und Auftreten in der Öffentlichkeit

Führen im Gesundheitswesen:

Aktuelle Entwicklungen, Zukunftsszenarien im Gesundheitswesen und der Gesundheitspolitik, Bedeutung der Gesundheitsökonomie, Kooperation und Vernetzung als bedeutsames Prinzip, rechtliche Rahmenbedingungen.

Fortbildungspunkte:

Die Bayerische Landesärztekammer hat 26 Fortbildungspunkte für das erste Modul anerkannt. (Kompaktkurs ca. 78 Punkte)

Module / Termine:

Modul 1: 21.03.2019 - 23.03.2019
Modul 2: 27.06.2019 - 29.06.2019
Modul 3: 26.09.2019 - 28.09.2019


Lernziele:

Exzellenz-Entwicklung, Coaching von Führungssituationen und strukturierte Erarbeitung eines persönlichen Führungskonzeptes.


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe:

  • Führungskräfte und Mitarbeiter in leitender Funktion einer Gesundheitseinrichtung oder eine solche anstrebend. 
  • Insbesondere aus den Bereichen: Ärztliche Leitung und Direktion, leitendes Management, Verwaltungsleitung und -direktion, Pflegeleitung und -direktion.
Art des Abschlusses:Zeritfikat der Akademie Heiligenfeld
Dauer:3 Module à 3 Tage
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:20 Teilnehmer
Kosten:Preis: 1200,00 EUR (ab dem 3. Teilnehmer: 3 Plätze für den Preis von 2 Plätzen) Die Veranstaltung ist von der MwSt.-Pflicht befreit. (nur Komplettbuchung der Module möglich)
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Durch den Wandel der Gesellschaft, die Zunahme von chronischen Krankheiten und den damit verbundenen volkswirtschaftlichen Folgen wird die Kompetenz für ein ganzheitliches Krankheitsverständnis unter Berücksichtigung der Lebensbedingungen und der sozialen Einflüsse immer wichtiger.

Die Zusatz-Weiterbildung Sozialmedizin umfasst in Ergänzung zu einer Facharztkompetenz die Bewertung von Art und Umfang gesundheitlicher Störungen und deren Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit im beruflichen und sozialen Umfeld unter Einbeziehung der Klassifikationen und Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit, deren Einordung in die Rahmenbedingungen der sozialen Sicherungssysteme und die Beratung der Sozialleistungsträger in Fragen der medizinischen Versorgung. Dabei richtet sich der Blick der Sozialmedizin nicht ausschließlich auf die Behandlungen eines Einzelnen, sondern beschäftigt sich mit dem großen Ganzen unter Berücksichtigung des gesellschaftlichen Rahmens. Die Weiterbildung vereinbart Teilbereiche aus dem Sozialrecht, der Soziologie, Sozialarbeit, Psychologie, Statistik und Gesundheitsökonomie.

Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Sozialmedizin sind typischerweise beim MDK/MDS, beim Sozialmedizinischen Dienst der Bundesknappschaft, bei der Gesetzlichen Rentenversicherung oder auch in Rehabilitationseinrichtungen tätig. Hier ist die Zusatzbezeichnung die Grundlage für die Erstellung von sozialmedizinischen Gutachten für die Sozialleistungsträger unter Berücksichtigung von Fragestellungen der Arbeitsfähigkeit, Erwerbsfähigkeit, Pflegebedürftigkeit sowie der Heil- und Hilfsmittelversorgung.

Unsere 26 Referenten kommen aus den unterschiedlichsten Fachdisziplinen und berichten aus ihrem Aufgabenbereich. Interessante Exkursionen in die sozialmedizinische Realität runden das Lehrprogramm ab.

Struktur der Weiterbildung:

Die Weiterbildungskurse sind in einen Grundkurs (Block A/B + C/D) und einen Aufbaukurs (Block E-H) aufgeteilt und finden viermal in zweiwöchigen Unterrichtsblöcken statt. Grund- und Aufbaukurse können aufgrund der modularen Struktur einzeln gebucht werden.
Die Unterrichtszeit ist jeweils Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr.

Zusatz-Weiterbildung Sozialmedizin Kursblock E,F,G,H in der Akademie Heiligenfeld


Lernziele:

Inhaltliche Schwerpunktthemen:

  • Kursblock A: Grundlagen der Sozialmedizin, Grundlagen der Gesundheitsversorgung
  • Kursblock B: Systeme der sozialen Sicherung
  • Kursblock C: Grundlagen und Grundsätze der Rehabilitation, Gesundheitsförderung und Prävention
  • Kursblock D: Leistungsarten, Leistungsformen und Zugang zur Rehabilitation
  • Kursblock E: Arbeitsmedizinische Grundbegriffe
  • Kursblock F: Grundlagen der Begutachtung, Rechtsfragen
  • Kursblock G: Spezielle sozialmedizinische Begutachtung
  • Kursblock H: Leistungsdiagnostik und Beurteilungskriterien bei ausgewählten Krankheitsgruppen

Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe:

Ärzte bzw. Fachärzte mit dem Wunsch zum Erwerb der Zusatz-Weiterbildung Sozialmedizin


Fördermöglichkeiten:

Die Kursgestaltung ist nach dem Curriculum der Bundesärztekammer ausgerichtet und berücksichtigt die aktuellen Entwicklungen in der Sozialmedizin. Die Weiterbildung Sozialmedizin ist durch die Bayerische Landesärztekammer anerkannt und zertifiziert. Die Bayrische Landesärztekammer erkennt ca. 80 Fortbildungspunkte für den Grundkurs an.

Art des Abschlusses:Bescheinigung der Teilnahme zur Vorlage bei der Ärztekammer
Dauer:160 Stunden Grundkurs und 160 Stunden Aufbaukurs
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:30 Teilnehmer
Kosten:600 EUR pro 2-Wochen Kursblock, zzgl. 35 € Tagungspauschale pro Tag Die Veranstaltung ist von der MwSt.-Pflicht befreit.
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die ärztliche Weiterbildung fachgebundene Psychotherapie umfasst in Ergänzung zu einer Facharztkompetenz die Vorbeugung, Erkennung und psychotherapeutische indikationsbezogene Behandlung von Erkrankungen des jeweiligen Gebietes, die im Zusammenhang mit psychosozialen Faktoren und Belastungsreaktionen stehen. Die Weiterbildung erfolgt in der Grundorientierung psychodynamisch/tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie.
Struktur der Weiterbildung: Die Weiterbildung wird vom Weiterbildungskreis am Standort Bad Kissingen unter der Leitung von Dr. Joachim Galuska durchgeführt. Die organisatorische Umsetzung erfolgt durch die Akademie Heiligenfeld. Zur Beratung der Teilnehmer stehen
die genannten Weiterbildungsbefugten bzw. die geschulten Mitarbeiter der Akademie Heiligenfeld zur Verfügung. Das Konzept sieht eine Weiterbildung im Blockunterricht vor. Es handelt sich bei der Weiterbildung um eine Durchführung in elf Modulen.

Folgende Bausteine der Psychosomatischen Grundversorgung können auf Antrag bei der zuständigen Ärztekammer anerkannt werden:
Theorie: 20 UE, Balintgruppenarbeit: 30 UE. Fachgebundene Psychotherapie Ärztliche Weiterbildung zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Psychotherapie 10 Psychotherapie und Psychosomatik.

Falls Sie keine Fortbildung in der Psychosomatischen Grundversorgung absolviert haben, empfehlen wir die Teilnahme an unserer Fortbildung PSGV.

Hier erhalten Sie unter anderem die neuesten Informationen zur "Ärztlichen Weiterbildung zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Psychotherapie" bei der Akademie Heiligenfeld


Lernziele:

Theorie:

In 100 UE theoretischer Weiterbildung werden folgende Inhalte vermittelt: Entwicklungspsychologie und Persönlichkeitslehre, Psychopharmakologie, allgemeine und spezielle Neurosenlehre, Tiefenpsychologie, Lernpsychologie, Psychodynamik der Familie und Gruppe, Psychopathologie, Grundlagen der psychiatrischen und psychosomatischen Krankheitsbilder, Einführung in die Technik der Erstuntersuchung und psychodiagnostische Testverfahren. Zudem sind Indikation und Methodik der psychotherapeutischen Verfahren beinhaltet. Es umfasst die Teilnahme an 50 UE zur speziellen Methodik und Indikationsstellung der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie und die Teilnahme an 50 UE methodischer Weiterbildung in einem "weiteren Verfahren". Es wurde die Verhaltenstherapie gewählt.

Selbsterfahrung:

Die 100 Stunden Gruppenselbsterfahrung werden über den Zeitraum der Weiterbildung bei einer Gruppengröße von max. neun Teilnehmern in Blockform durchgeführt.

Entspannungsverfahren:

Die Teilnahme an Entspannungsverfahren ist mit zwei Kursen je acht Doppelstunden berücksichtigt. Als Entspannungsmethode ist Autogenes Training vorgesehen.

Diagnostik und supervidierte Psychotherapie:

Für zehn dokumentierte und supervidierte Erstuntersuchungen vermittelt die Akademie Heiligenfeld für die Teilnehmer die Termine.
Die Supervision für die 120 UE psychodynamisch/tiefenpsychologische supervidierte Psychotherapie werden auf Wunsch an bei der BLÄK anerkannte Supervisoren vermittelt. Die Stunden sind direkt mit den Supervisoren abzurechnen und nicht im Fortbildungspreis enthalten.


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe:

Ärzte


Fördermöglichkeiten:

Die Weiterbildung wurde von der Bayerischen Landesärztekammer anerkannt. Fortbildungspunkte werden ebenso bei der Bayerischen Landesärztekammer beantragt. (Kompaktkurs ca. 370 Punkte)

Art des Abschlusses:Bescheinigung der Teilnahme zur Vorlage bei der Ärztekammer
Dauer:11 Module über einen Zeitraum von 19 Monaten
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:18 Teilnehmer
Kosten:4.800,- EUR, zzgl. 35 € Tagungspauschale pro Tag. Die Veranstaltung ist von der MwSt.-Pflicht befreit.
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Jedes Jahr im Mai oder Juni ruft der Heiligenfelder Kongress Menschen zusammen, um sich zu einem fundamentalen Thema des Lebens auszutauschen, wie zum Beispiel in den letzten Jahren zu „Wir", „Burnout und Resilienz", „Liebe", „Kairos" und nächstes Jahr über das Thema „Achtsamkeit". Während der viertägigen Veranstaltung im wunderschönen Bad Kissinger Regentenbau mit über 1000 Teilnehmern entsteht eine unvergleichbare Atmosphäre. Eine abwechslungsreiche Kombination aus Vorträgen, Workshops, Morgenmeditationen und einem abendlichen Kulturprogramm lassen eintauchen in ein Feld der Bildung und persönlichen Entfaltung.

Buddha stellte die Achtsamkeit in das Zentrum seiner Lehre und baute darauf seinen Weg zur inneren Befreiung auf. Über die Jahrtausende hinweg war Achtsamkeit eine Kernkompetenz der buddhistischen Meditation. Seitdem der Buddhismus in den westlichen Kulturen wahrgenommen wurde, wurde auch Achtsamkeit aufgegriffen und aus dem buddhistischen Kontext herausgelöst.

In den letzten Jahren und Jahrzehnten wurde Achtsamkeit als Technik und Schulungsprogramm weiterentwickelt und in diversen gesellschaftlichen Feldern eingesetzt und ausprobiert: in der Psychotherapie, in der Wirtschaft, in der Schule usw. Ihre Bedeutung wurde in den Wissenschaften erforscht und nachgewiesen.

Achtsamkeit besitzt viele Dimensionen: Aufmerksamkeit, Bewusstheit, Zeugenbewusstsein, Akzeptanz, Vergegenwärtigung, Aufklärung, individuelle Bewusstheit, kollektives Erwachen, integrale Achtsamkeit, spirituelle Kompetenz.

Module / Termine

16.05.2019 - 19.05.2019


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe:

Ärzte, Therapeuten und Interessierte

Dauer:4 Tage
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:1000 Teilnehmer
Kosten:bei Anmeldung bis zum 31.03.2019: 400 Euro bei Anmeldung ab 01.04.2019: 450 Euro

Beschreibung / Inhalte:

Die Pflege nimmt in der stationären und rehabilitativen Behandlung von Patienten mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen eine zentrale Rolle ein. Sie ist ein wesentlicher Einflussfaktor für eine hohe Behandlungsqualität und den Therapieerfolg.

Die Heiligenfeld Kliniken sind spezialisiert auf die Behandlung von psychischen und psychosomatischen Erkrankungen. Auf der Basis ihrer über 25-jährigen Erfahrung, ihres Fachwissens, ihrer fachspezifischen Pflegekonzepte sowie ihrer leitliniengestützten Behandlungsprozesse und definierten Behandlungspfade, wurde eine Zusatzweiterbildung für die Pflege, speziell für das Fachgebiet der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Medizin entwickelt. Die praxisorientierte Qualifizierung vermittelt die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten zum selbständigen und sicheren Umgang mit psychosomatischen und psychotherapeutischen Patienten. Sie sensibilisiert und schult Wahrnehmung und Bewusstsein für die Besonderheiten des Fachgebiets und legt einen Schwerpunkt auf die erfolgreiche praktische Umsetzung des Erlernten im Stationsalltag.

Inhalte Curriculum:

Grundlagen: Krankheitsbilder und Störungen, allgemeine und spezielle Neurosenlehre, Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie, Gesprächsführung, Lern- und Entwicklungspsychologie, Psychodiagnostik, Problempatienten (Psychose, Suizidgefährdung, Trauma, Krebs), Krisen- und Notfallintervention.

Bausteine:

Die Vermittlung der Kenntnisse erfolgt in Form ausgewogener Anteile von Theorie, Übungen, Fallbeispielen, Patientenvorstellungen, Körperwahrnehmung und patientenzentrierter Selbsterfahrung (Balintgruppe).

Fortbildungsstruktur:

Insgesamt umfasst die Qualifizierung 100 Unterrichtseinheiten verteilt über sechs Module.
Das Seminar schließt mit einer Abschlussprüfung ab.

Module / Termine:

Modul 1: 20.09.2019 - 21.09.2019
Modul 2: 18.10.2019 - 19.10.2019
Modul 3: 29.11.2019 - 30.11.2019
Modul 4: 13.12.2019 - 14.12.2019
Modul 5: 17.01.2020 - 18.01.2020
Modul 6: 13.03.2020 - 14.03.2020


Lernziele:

Krankheitsbilder und Störungen, allgemeine und spezielle Neurosenlehre, Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie, Gesprächsführung, Lern- und Entwicklungspsychologie, Psychodiagnostik, Problempatienten Krisen- und Notfallintervention.


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe:

Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege und medizinische Assistenzberufe mit abgeschlossener Berufsausbildung die mehr Kompetenz und Sicherheit im Umgang mit Patienten mit psychosomatischen und psychotherapeutischen Erkrankungen erwerben möchten.

Art des Abschlusses:Prüfung und Zeritfikat der Akademie Heiligenfeld
Dauer:6 Module à 2 Tage
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:20 TN
Kosten:1.100 EUR inkl. Prüfungsgebühr Die Veranstaltung ist von der MwSt.-Pflicht befreit. (nur Komplettbuchung der Module möglich)
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Hochsensible Personen nehmen Sinnesreize eingehender als andere Menschen wahr. Sie sind einfühlsamer, gefühlvoller, empfindsamer. Jeder fünfte in Deutschland hat diese erhöhte Empfindsamkeit, was als ein Wesenszug und nicht als eine Störung oder Erkrankung zu verstehen ist. Die Reizschwelle bei Menschen mit einer ""highly sensitive personality"" (HSP) ist tiefer und dies kann schneller zu einer Reizüberflutung führen. Die Menschen können „verbrennen", und oftmals entwickeln sie eine Depression, Panik-, Angst- oder auch eine psychosomatische Schmerzstörung.

Gleichzeitig haben hochsensible Personen die Gabe, quer zu denken und kreative und innovative Lösungen für komplexe Probleme zu finden. Sie besitzen eine hervorragende Intuition und eine hohe emotionale Intelligenz und soziale Kompetenz. Haben sie den Zugang zu ihrer Persönlichkeit entwickelt, strahlen sie eine besonderes Lebendigkeit, Vitalität und Lebensfreude aus. Dieses Mehr an Lebensenergie lässt sie entfalten und erblühen.

In diesen 3. Heiligenfelder HSP-Symposium werden wir das Thema der Hochsensibilität für Ärzte und Therapeuten und auch für die Interessierten aus vielen Blickwinkeln beleuchten. Mit Hilfe von Vorträgen, mehrere Workshops und Raum für Austausch wollen wir Impulse geben für ein , glückliches Leben mit der Hochsensibilität und so ein fachliches, praxisorientiertes Bild der Hochsensibilität entstehen lassen.

Freitag, 06.09.2019

08:00 Uhr: Ausgabe der Tagungsunterlagen

09:30 Uhr: Begrüßung

09:45 Uhr:
V1: Der hochsensible Mensch als Träger des neuen Humanismus
Referentin: Doctor medic. U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac

10:50 Uhr: Kaffeepause

11:15 Uhr
V2: Sensibilität und Verarbeitungsproblematiken in der Psychosomatik
Referent: Prof. Dr. Thilo Hinterberger

12:30 Uhr: Meditative Integration - Gehmeditation im Park
Referentin: Kerstin Hamme-Hategekimana

oder

Vorstellung Heiligenfeld Klinikkonzept HSP
Referentin: Doctor medic. U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac

13:00 Uhr: Mittagspause

14:30 Uhr: Workshopvorstellung

15:00 Uhr:
W1: Hochsensibel in der Liebe
Referentin: Kerstin Hamme-Hategekimana

W2: Hochsensible hochbegabte Kinder - woran man sie erkennt und wie man mit ihnen umgehen kann
Referentin: Dr. Karin von Arx

W3: Leben aus dem Sein für hochsensible Menschen
Referentin: Doctor medic. U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac

W4: HSP als natürliche Krisensurfer
Referent: Georg Parlow

W5: Hochsensibilität und Tiere
Referentin: Silvia Kirsch

16:15 Uhr: Kaffeepause

16:45 Uhr: Workshops (wie 15:00 - 16:15 Uhr)

19:30 Uhr:
Konzert: Tanz-Meditation
Referent: John Abdelsayed

oder

Open Space - Hochsensibiltiät

21:00 Uhr: Ende


Samstag, 07.09.2019

08:30 Uhr: Meditation

09:15 Uhr:

V3: Hochsensibilität in der Wissenschaft - Stand der Forschung
Referentin: Dr. Sandra Konrad

10:00 Uhr:

V4: Hochsensibilität: Soziales Sinnesorgan und kollektive Navigationsfunktion
Referent: Dr. Roger Ziegler

10:50 Uhr: Kaffeepause

11:15 Uhr: Workshopvorstellung

11:45 Uhr:
W6: Hochsensitivität als soziales Navigationsinstrument
Referent: Dr. Roger Ziegler

W7: Hochsensibilität in der klinischen Praxis - Wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis
Referentin: Teresa Tillmann

W8: Schutz durch Selbstliebe und Präsenz - Ein körperpsychotherapeutischer Ansatz bei HSP
Referentin: Helga Köhler

W9: Was ist bloß mit dem Kind los? - Hochsensible Kinder erkennen und fördern
Referentin: Cordula Roemer

W10: Das dritte Ohr
Referent: John Nölte-Sayed

W11: Hochsensibilität - Was ist bei der Diagnostik zu beachten?
Referentin: Dr. Sandra Konrad

13:00 Uhr: Mittagspause

14:00 Uhr: Workshops (wie 11:45 - 13:00 Uhr)

15:30 Uhr: Abschlussritual
Referentin: Doctor medic. U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac

16:00 Uhr: Ende


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe:

Ärzte und Therapeuten, Interessierte

Dauer:2 Tage
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:200 Teilnehmer
Kosten:180,- EUR (inklusive Mittagessen, Kaffeepausen und Getränke)

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Die Akademie Heiligenfeld ist eine Bildungseinrichtung, die fachliche, persönliche und spirituelle Weiterentwicklung von Einzelpersonen, Institutionen und Unternehmen fördert. Bildung inmitten von Leben - unter diesem Titel bietet die Akademie Heiligenfeld Seminare und Fortbildungen im Themenfeld "Lebenskunst" mit den Schwerpunkten Kunst und Ausdruck, Tanz und Musik, Spiritualität und Selbstfindung sowie im Themenfeld "Wir" mit dem Fokus auf Partnerschaft und Beziehung an.

Die Akademie Heiligenfeld möchte Menschen auf ihrem Weg zu mehr Lebendigkeit, Kreativität und Liebe in allen Lebensphasen begleiten und versteht Bildung als lebenslangen Prozess des Lernens, des Entwickelns und der Entfaltung. Neben den selbsterfahrungsorientierten Seminaren qualifiziert die Medizinische Akademie auf ganzheitlicher Weise in der Psychotherapie, Psychosomatik, Medizin, Pflege und Gesundheitswirtschaft. Darüber hinaus veranstaltet die Akademie Heiligenfeld jährlich einen großen Kongress mit mehr als 1.000 Teilnehmern sowie Symposien und Fachtagungen und lädt zu öffentlichen Vorträgen im Rahmen der Heiligenfelder Gespräche ein.

Lage und Anfahrt

Mit dem PKW

  • von Norden und Süden ist Bad Kissingen direkt an die A7 und A71 angeschlossen.
  • von Süden kommend über die Autobahn A7 nehmen Sie die Abfahrt Bad Kissingen/Hammelburg.
  • von Norden kommend wählen Sie die Abfahrt Bad Kissingen/Oberthulba.

Mit der Bahn

  • über Würzburg, Fulda oder Gemünden nach Bad Kissingen
  • weiter zu Fuß, mit dem Taxi oder mit der Buslinie 2

Öffnungszeiten

Persönlich können Sie uns Montags bis Donnerstags 7:30 - 16:30 Uhr und Freitags von 7:30 - 19:00 Uhr erreichen.

Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Stefanie Kaiser
 
Telefon:
0971 / 84 - 4600
Fax:
0971 / 84 - 4220
Email:
info@akademie-heiligenfeld.de

Anzeige