Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften

Logo
Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften
Colditzstraße 34-36
12099 Berlin-Mitte

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:030 / 8092 332 - 30
Email:info@akkon-hochschule.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

... thumb
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb

Beschreibung / Inhalte:

Rasante gesellschaftliche Veränderungen, Krankheiten und Pflegebedürftigkeit nehmen zu, gleichzeitig wird der Bedarf an hoch qualifiziertem Personal größer. Die Herausforderung ist, sich wirtschaftlichen Anforderungen zu stellen und zugleich eine patientenorientierte Versorgung zu sichern.

Engagieren Sie sich für die Gesundheit unserer Gesellschaft und beginnen Sie ein Bachelor-Studium "Gesundheits- und Pflegemanagement". Sie erwerben neben Fachwissen auch organisatorische, ökonomische und wissenschaftliche Kompetenzen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang.


Lernziele:

Ziel des Studiums ist, Sie in die Lage zu versetzen, in einer Einrichtung des Gesundheitswesens die pflegerischen Aufgabenfelder inhaltlich und wissenschaftlich fundiert auszurichten, mitzugestalten, zu überwachen sowie für die Zukunft weiterzuentwickeln.
Dazu lernen Sie

  • Methoden und Instrumente der Personalführung und Teamentwicklung kennen,
  • Prozesse zu analysieren und zu steuern,
  • betriebswirtschaftliche Planung und Kalkulation umzusetzen sowie
  • die pflegerische Versorgungsqualität zu messen und zu beeinflussen.

In der ausbildungsbegleitenden Studienvariante erwerben Sie neben dem akademischen Grad Bachelor of Arts einen Abschluss als Altenpfleger/-in, Gesundheits- und Krankenpfleger/-in oder als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in an einer der mit uns kooperierenden Berufsfachschulen.


Teilnahmevoraussetzung:

  • Allgemeine Hochschulreife/ die Fachhochschulreife
  • Ohne Abitur: fachgebundene Studienberechtigung gemäß §11 des BerlHG mit einer 2-jährigen Ausbildung und 3-jährigen Vollzeit Berufserfahrung im Gesundheitswesen.
  • Nachweis über einen Ausbildungsplatz als Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in

Fördermöglichkeiten:

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Finanzierung, z.B. Bafög, KfW Studienkredit (eltern- und studienfach-unabhängig ohne Sicherheiten), Begabtenförderung, DKB-Bank Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium. Wir beraten Sie gern.

Art des Abschlusses:Bachelor of Arts
Dauer:10 Semester
Kosten:205,80 Euro/Monat
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Rasante gesellschaftliche Veränderungen, Krankheiten und Pflegebedürftigkeit nehmen zu, gleichzeitig wird der Bedarf an hoch qualifiziertem Personal größer. Die Herausforderung ist, sich wirtschaftlichen Anforderungen zu stellen und zugleich eine patientenorientierte Versorgung zu sichern.

Engagieren Sie sich für die Gesundheit unserer Gesellschaft und beginnen Sie ein Bachelor-Studium "Gesundheits- und Pflegemanagement". Sie erwerben neben Fachwissen auch organisatorische, ökonomische und wissenschaftliche Kompetenzen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang.


Lernziele:

Ziel des Studiums ist, Sie in die Lage zu versetzen, in einer Einrichtung des Gesundheitswesens die pflegerischen Aufgabenfelder inhaltlich und wissenschaftlich fundiert auszurichten, mitzugestalten, zu überwachen sowie für die Zukunft weiterzuentwickeln.
Dazu lernen Sie

  • Methoden und Instrumente der Personalführung und Teamentwicklung kennen,
  • Prozesse zu analysieren und zu steuern,
  • betriebswirtschaftliche Planung und Kalkulation umzusetzen sowie
  • die pflegerische Versorgungsqualität zu messen und zu beeinflussen

Teilnahmevoraussetzung:

  • Allgemeine Hochschulreife/ die Fachhochschulreife
  • Ohne Abitur: fachgebundene Studienberechtigung gemäß §11 des BerlHG mit einer 2-jährigen Ausbildung und 3-jährigen Vollzeit Berufserfahrung im Gesundheitswesen.
  • Nachweis einer Ausbildung als Notfallsanitäter/in, Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in

Fördermöglichkeiten:

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Finanzierung, z.B. Bafög, KfW Studienkredit (eltern- und studienfach-unabhängig ohne Sicherheiten), Begabtenförderung, DKB-Bank Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium. Wir beraten Sie gern.

Dauer:6 Semester
Kosten:343,00 Euro/Monat
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die pflegerisch-gesundheitliche Versorgung ist in der Praxis aufwendiger, intensiver und insgesamt komplexer geworden. Pflege muss in immer kürzeren Zeiträumen, in zunehmend komplexen Organisationen, in differenzierter Zusammenarbeit und über Grenzen hinaus erbracht werden. Sie muss sich verändernde gesellschaftliche Bedingungen und die Zusammenarbeit von Berufen und Einrichtungen berücksichtigen.An diesen Herausforderungen will ich gerne mit Ihnen im Studiengang Pflegewissenschaft: Versorgung und Qualität arbeiten, um in kompetenzorientierten und kreativen Lehr- und Lernformen Ansätze und Umsetzungsmöglichkeiten mit Ihnen auf den Weg zu bringen. Ich freue mich auf Ihre Bewerbung und das Gespräch mit Ihnen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang.


Lernziele:

Der Studienabschluss qualifiziert für erweiterte pflegerische Tätigkeiten, die in der ambulanten und stationären Versorgung in Krankenhaus, Pflegeheim, Rehabilitation oder in der Versorgung am Lebensende von zunehmender Bedeutung sind.

Im Fokus stehen hier die Steuerung der Versorgung, die Beratung und Begutachtung, die Qualitätssicherung, die Weiterentwicklung und Erneuerung in der Versorgung sowie die Kompetenzentwicklung der Klientele.


Teilnahmevoraussetzung:

  • Zulassung zum Studium erhalten die Bewerber/innen, die über eine Hochschulgangsberechtigung nach dem Berliner Hochschulgesetz (§ 10 BerlHG) verfügen.
  • Beruflich Qualifizierte ohne schulisch erworbene Hochschulzugangsberechtigung können zum Studium zugelassen werden, wenn sie über eine fachlich spezifische landesrechtliche geregelte Weiterbildung verfügen (§ 11 BerlHG).
  • Pflegefachkräfte ohne schulisch erworbene Hochschulzugangsberechtigung mit mindestens dreijähriger Tätigkeit im Beruf können nach Feststellung der Studierfähigkeit (Zugangsprüfung), fachgebunden zum Studium zugelassen werden (§ 11 BerlHG).
  • Voraussetzung der Zulassung ist die abgeschlossene Ausbildung in einem dreijährigen Pflegefachberuf und die staatliche Berufszulassung.

Fördermöglichkeiten:

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Finanzierung, z.B. Bafög, KfW Studienkredit (eltern- und studienfach-unabhängig ohne Sicherheiten), Begabtenförderung, DKB-Bank Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium. Wir beraten Sie gern.

Art des Abschlusses:Bachelor of Arts
Dauer:7 Semester
Kosten:389,00 Euro/Monat
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die Versorgungsbereiche Intensiv- und Notfallmedizin haben in den letzten Jahrzehnten durch medizinische und technische Weiterentwicklungen einen enormen Wandel erfahren. Die Methoden und Techniken der Schwerstkrankenversorgung erfordern akademisch qualifiziertes Personal, um eine hohe und gleichzeitig wirtschaftliche Versorgungsqualität zu gewährleisten.

Unser Studienangebot richtet sich an Interessierte, die in diesen hochkomplexen Versorgungsbereichen erweiterte klinisch-pflegerische Aufgaben übernehmen möchten und zugleich auch wissenschaftliche und konzeptionelle Kompetenzen entwickeln wollen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang.


Lernziele:

Am Ende Ihres Studiums werden Sie in der Lage sein, unter der Anwendung wissenschaftlicher und spezieller klinischer Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen den gesteigerten Anforderungen der Notfall- bzw. Schwerstkrankenversorgung nachzukommen.

Als Expert/in in der Intensiv- und Anästhesiepflege oder Notfallpflege bewältigen Sie die pflegerischen Anforderungen hochkomplexer Patientensituationen. Sie haben gelernt, kritische Situationen einzuschätzen und Ihr Pflegehandeln evidenzbasiert zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Sie sind befähigt, den Angehörigen in kritischen Situationen beratend und problemlösend zur Seite zu stehen und Ihr Handeln an ethischen und juristischen Gesichtspunkten auszurichten.

In enger Zusammenarbeit mit Vertretern aller Gesundheitsfachberufe planen Sie die Bewältigung interner und externe Großschadenslagen. Ihre wissenschaftliche Grundlagenausbildung befähigt Sie zur Mitwirkung an der Forschung in kritischer Pflege und Katastrophenmedizin.


Teilnahmevoraussetzung:

  • Allgemeine Hochschulreife/ die Fachhochschulreife und abgeschlossene Ausbildung zum/ zur Altenpfleger/in Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in oder Gesundheits- und Krankenpfleger/in mit dreijähriger Berufserfahrung
  • Für diesen Studiengang muss außerdem ein Jahr Berufspraxis in der Intensiv- und Anästhesiepflege oder Notfallpflege nachgewiesen werden.
  • Für Personen ohne allgemeine Hochschulzugangsberechtigung gelten die Regelungen des §11 BerlHG. (Erfolgreich absolvierte Erstausbildung in einem Gesundheitsfachberuf und eine mindestens dreijährige Tätigkeit im einschlägigen Berufsfeld)

Fördermöglichkeiten:

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Finanzierung, z.B. Bafög, KfW Studienkredit (eltern- und studienfach-unabhängig ohne Sicherheiten), Begabtenförderung, DKB-Bank Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium. Wir beraten Sie gern.

Art des Abschlusses:Bachelor of Science
Dauer:6 Semester
Kosten:395,00 Euro/Monat
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

In unserer Gesellschaft gewinnt das Wissen um Gesundheit zunehmend an Bedeutung und Gesundheitsförderung wird zu einem allgemeinen Bildungsanliegen. Unser Stu­diengang richtet sich an pädagogisch Inte­ressierte in den sich entwickelnden Gesundheitsberufen. In der professionell gestalteten Lernumgebung unserer Hochschule entwickeln Sie eine pädagogische Grundhal­tung und erweitern Ihr Wissen sowie Ihre Kompetenzen. Wir orientieren uns an modernen gesundheitspädagogi­schen Grundsätzen, die in besonderer Weise geeignet sind, umfassende pädagogische Handlungskompetenzen nachhaltig zu entwickeln und zu fördern.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang.


Lernziele:

Ziel des Studienganges ist, dass Sie mit Abschluss Ihres Studiums für unterschiedliche Zielgruppen innerhalb des Gesundheitswesens individuelle Bildungs- und Lernbedarfe feststellen und strukturieren sowie Lern- und Anleitungsprozesse steuern und Lernerfolge evaluieren können.

Als Pädagog/in werden Sie in Ihren beruflichen Aufgabenfeldern komplexe Anforderungen bewältigen müssen und selbstständig Lösungen für Aufgaben- und Problemstellungen der Pädagogik entwickeln. Mit Ihrem Studienabschluss verfügen Sie neben der fachlichen auch über eine berufspädagogische Expertise mit dem von Ihnen gewählten fachwissenschaftlichen Schwerpunkt Gesundheitspädagogik, Notfallpädagogik oder Pflegepädagogik.


Teilnahmevoraussetzung:

  • Allgemeine Hochschulreife/ die Fachhochschulreife 
  • Ohne Abitur: eine fachgebundene Studienberechtigung gemäß §11 des BerlHG mit einer 2-jährigen Ausbildung und 3-jährigen Vollzeit Berufserfahrung im Gesundheitswesen
  • Studienbewerber für den berufsbegleitenden Studienverlauf müssen neben der Hochschulzugangsberechtigung (s.o.) eine Ausbildung als Altenpfleger/innen, Diätassistenten/innen, Ergotherapeuten/innen, Logopäden/innen, Gesundheits- und Kinder/Krankenpfleger/innen, Physiotherapeuten/innen, Medizinisch-technische Assistenten/innen (MTLA, MTRA, MTAF), Notfallsanitäter/innen (Rettungsassistent/in u.U.), Hebammen/Entbindungspfleger nachweisen

Fördermöglichkeiten:

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Finanzierung, z.B. Bafög, KfW Studienkredit (eltern- und studienfach-unabhängig ohne Sicherheiten), Begabtenförderung, DKB-Bank Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium. Wir beraten Sie gern.

Art des Abschlusses:Bachelor of Arts
Dauer:7 Semester
Kosten:359,00 Euro/Monat
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die Versorgung der Patient/innen mit psychischen Erkrankungen hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert und stellt neue und komplexe Anforderungen an die Pflege. Um diese neuen Herausforderungen zu bewältigen, muss sich die Pflege verstärkt um eine kontinuierliche Versorgung dieser häufig chronisch kranken Patient/innen einsetzen. Unser Studiengang bereitet Sie auf die steigenden Anforderungen vor. Er qualifiziert Sie dafür, wichtige Aufgaben in der Pflege zu übernehmen. Gleichzeitig erlangen Sie wissenschaftliche und konzeptionelle Kompetenzen, um die psychiatrische Pflege nachhaltig zu fördern und konzeptionelle pflegerische Versorgungsmodelle weiter zu entwickeln.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang.


Lernziele:

Der Studiengang vermittelt Ihnen spezielle Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen, mit denen Sie die komplexen Anforderungen in den unterschiedlichen Versorgungsbereichen der Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie meistern.

Sie lernen, die spezifischen Belange der Pflege von psychischen Erkrankungen auf der Grundlage von wissenschaftlichen Kompetenzen zu vertiefen. Inhaltliche Schwerpunkte des Studiums bilden die Belange der psychosomatischen und psychiatrischen Versorgung im Bereich der Förderung der Alltagskompetenz, des Umgangs mit chronischer Erkrankung, des Casemanagements und der Versorgungssteuerung. Zusätzlich werden Ihnen Konzepte der Beratung und Versorgungssteuerung, des Qualitäts-, Risiko- und Fehlermanagements sowie psychologische und kommunikative Kompetenzen vermittelt.

Nach Ihrem Abschluss sind Sie in der Lage, Schnittstellen und Prozesse in Bezug zur Qualitätsforderung und Patientensicherheit zu analysieren. Sie haben die nötigen Kompetenzen, wissenschaftliche Studien zu lesen, zu interpretieren und evidenzbasiertes Wissen zu erwerben und so Innovationen in die Praxis zu bringen, um die Versorgung dieser Patientengruppe zu verbessern.


Teilnahmevoraussetzung:

  • Allgemeine Hochschulreife/ die Fachhochschulreife und abgeschlossene Ausbildung zum/ zur Altenpfleger/in Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in oder Gesundheits- und Krankenpfleger/in mit dreijähriger Berufserfahrung
  • Für diesen Studiengang muss außerdem ein Jahr Berufspraxis in der psychiatrischen Pflege nachgewiesen werden.
  • Für Personen ohne allgemeine Hochschulzugangsberechtigung gelten die Regelungen des §11 BerlHG. (Erfolgreich absolvierte Erstausbildung in einem Gesundheitsfachberuf und eine mindestens dreijährige Tätigkeit im einschlägigen Berufsfeld).

Fördermöglichkeiten:

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Finanzierung, z.B. Bafög, KfW Studienkredit (eltern- und studienfach-unabhängig ohne Sicherheiten), Begabtenförderung, DKB-Bank Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium. Wir beraten Sie gern.

Art des Abschlusses:Bachelor of Science
Dauer:6 Semester
Kosten:395,00 Euro/Monat
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Der Bereich der Onkologie hat in den letzten Jahrzehnten durch medizinische Weiterentwicklungen und neue Versorgungsformen einen enormen Wandel erfahren. Krankenhäuser und nachsorgende Einrichtungen stehen nun vor neuen Herausforderungen. Um weiterhin eine hohe Versorgungsqualität zu gewährleisten, werden hoch qualifizierte Fachpflegekräfte benötigt. Unseren Studiengang haben wir deswegen entsprechend den neuen Anforderungen des Pflegebereichs entwickelt. Studierende erwerben spezielle Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen, die es ihnen ermöglichen, die neuen komplexen Aufgaben der onkologischen Pflege zu meistern.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang.


Lernziele:

Der Studiengang baut auf Ihrem Wissen aus der Praxis auf und verknüpft dieses mit wissenschaftlichen Inhalten. Schwerpunkte des Studiums bilden die Belange der onkologischen Versorgung im Bereich der Schmerzbehandlung, der Palliativversorgung einschließlich erkrankter Kinder sowie Konzepte des Casemanagements und Beratung zur Pflege und Versorgungssteuerung.

Sie werden in die Lage versetzt, Studien zu lesen, zu interpretieren und evidenzbasiertes Wissen zu erwerben, um Innovationen in die Praxis zu bringen. Zusätzlich werden Ihnen Konzepte des Qualitäts-, Risiko- und Fehlermanagements, Beratungskonzepte sowie psychologische und kommunikative Kompetenzen vermittelt.


Teilnahmevoraussetzung:

  • Allgemeine Hochschulreife/ die Fachhochschulreife und abgeschlossene Ausbildung zum/ zur Altenpfleger/in Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in oder Gesundheits- und Krankenpfleger/in mit dreijähriger Berufserfahrung
  • Für diesen Studiengang muss außerdem ein Jahr Berufspraxis in der Onkologie nachgewiesen werden.
  • Für Personen ohne allgemeine Hochschulzugangsberechtigung gelten die Regelungen des §11 BerlHG. (Erfolgreich absolvierte Erstausbildung in einem Gesundheitsfachberuf und eine mindestens dreijährige Tätigkeit im einschlägigen Berufsfeld).

Fördermöglichkeiten:

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Finanzierung, z.B. Bafög, KfW Studienkredit (eltern- und studienfach-unabhängig ohne Sicherheiten), Begabtenförderung, DKB-Bank Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium. Wir beraten Sie gern.

Art des Abschlusses:Bachelor of Science
Dauer:6 Semester
Kosten:395,00 Euro/Monat
Berufsbegleitend:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Die Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften ist eine junge und moderne staatlich anerkannte private Hochschule in Berlin. Sie bietet wissenschafts- und zukunftsorientierte Qualifikation und begleitet mit ihren Studiengängen gesellschaftliche Entwicklungen. Das Studienangebot wird in den Bereichen Pflege, Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie Pädagogik und Soziales gelehrt.

Die über 500 Studierenden werden praxisnah und größtenteils berufsbegleitend darauf vorbereitet, nach ihrem Abschluss verantwortungsvolle und leitende Aufgaben zu übernehmen.

Praxisnah und berufsbegleitend weiterentwickeln

Die Akkon-Hochschule versteht sich als Lernort, an dem die persönliche Entwicklung von Lernenden und Lehrenden sowie ihr soziales Engagement unterstützt werden.

Alle Studiengänge sind deswegen auf individuelles und praxisnahes Lernen ausgelegt. In kleinen Seminargruppen werden den Studierenden die Grundlagen und wichtigen Fachkompetenzen ihres Studiengangs vermittelt. Kooperationen und Partnerschaften mit sozialen Einrichtungen sorgen dafür, dass das theoretische Wissen eng mit der Praxis verzahnt wird. Nach dem Studium sind die Absolventen somit bestens vorbereitet, um beruflich neue Wege zu gehen und verantwortungsvolle und leitende Aufgaben zu übernehmen.

Darüber hinaus ermöglicht es die Akkon-Hochschule neben dem Beruf zu studieren und gestaltet Studienverläufe und Präsenzphasen so, dass die Studierenden größtmögliche Freiheit haben und Familie, Beruf und Studium perfekt mit einander vereinen können.

Dafür steht die Akkon-Hochschule - Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium

  • Freiheit durch ein berufsbegleitendes Studium
  • kleine Seminargruppen
  • pädagogische Kompetenz
  • persönliche Betreuung
  • ein großes Partnernetzwerk
  • einen nationalen und internationalen Austausch
  • gesundheitsfördernde Angebote
  • praxisnahe Forschung
  • fachliche, wissenschaftliche Entwicklung
  • Offenheit und Diskursfähigkeit
Zur Homepage

Anzeige