Albertinen-Akademie

Logo
Albertinen-Akademie
Sellhopsweg 18-22
22459 Hamburg

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:040 / 55 81 - 1777
Email:akademie@albertinen.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

... thumb
... thumb
... thumb

Beschreibung / Inhalte:

Diese Weiterbildung vermittelt systematisch und praxisbezogen das für Verfahrenspflegschaften erforderliche Wissen. Die notwendigen Kompetenzen werden dargestellt und deren praktische Anwendung begleitet und reflektiert. Die Weiterbildung richtet sich an Betreuer und Interessierte aus der Pflege. Die Teilnehmer dieser Weiterbildung sollen entweder eine einjährige Praxis als Berufsbetreuer vorweisen oder das Basis-Modul besucht haben. Die Dozenten sind erfahrene Praktiker im Betreuungswesen in Theorie und Praxis.

Inhalte:

  • Wesen der Verfahrenspflegschaft, Aufgaben und Vergütung des Verfahrenspflegers
  • Unterbringung und freiheitsentziehende Maßnahmen, Zwangsbehandlung
  • Fixierungsvermeidung under Werdenfelser Weg

Die Weiterbildung wird in 2019 einmal angeboten:

Kurs 1/19: 09.12.-11.12.2019

Weitere Informationen zur Weiterbildung


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Berufsbetreuer/-innen und Verfahrenspfleger/-innen, interessierte Berufseinsteiger/-inner


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Zertifikat
Dauer:3 Tage (24 Unterrichtsstunden)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 20 Teilnehmer/innen
Kosten:495 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Seit der Einführung der Diagnosebezogenen Fallpauschalen (DRG's) erhalten die Krankenhäuser für die Patienten - je nach Eingruppierung in eine Fallgruppe - ein pauschales Entgelt, in dem alle Leistungen des stationären und teilstationären Aufenthalts abgedeckt sind. Damit die Patienten in eine entsprechende Fallgruppe eingeordnet werden können, ist eine umfassende Dokumentation von zentraler Bedeutung. In diesem Seminar werden die Grundlagen der Krankenhausvergütung dargestellt und die Teilnehmer lernen die geleistete Aufwände MDK-sicher zu dokumentieren.

Inhalte:

  • Grundlagen Klassifikationssysteme (ICD-10-GM, OPS, G-DRG-System)
  • Auslegungshinweise zu ausgewählten OPS-Ziffern
  • Inhalte geriatrierelevanter OPS-Ziffern (insbesondere 8-550, 8-98a, 8-982, 8-98e)

- Anforderungen an die Dokumentation

Das Seminar findet in 2019 einmal statt:
Kurs 1/19: 21.11.2019

Weitere Informationen zum Seminar


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Physio- und Ergotherapeuten/-innen, Logopäden/-innen


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:1 Tag (8 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 20 Teilnehmer/innen
Kosten:120 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Das Bobath-Konzept ist ein Therapie- und Rehabilitationsansatz zur Befundaufnahme und Behandlung von Kindern und Erwachsenen mit Läsionen des zentralen Nervensystems. Die Grundkurse stellen den Kern des Schulungskonzeptes dar.

Inhalte:

  • Grundlagen normaler Bewegung
  • Einführung in das Konzept, historische Entwicklung
  • Selbsterfahrung von Bewegung, Bewegungsanalyse
  • Clinical Reasoning im Bobath-Konzept
  • Patientenvorstellung durch die Kursleitung
  • Clinical Reasoning mit Patienten unter Supervision
  • Fazilitation im Bobath-Konzept

Die Patientenvorstellungen durch die Kursleitung werden z.T. auf Video aufgenommen und stehen während des Kurses zur Verfügung. Unsere Grundkurse beinhalten das Thema Grundlagen der Normalen Bewegung bzw. Analyse des menschlichen Bewegungsverhaltens, daher dauern sie 173 UE.

Der Kurs wird gemäß Richtlinien der IBITA (International Bobath Instructors Training Association) durchgeführt und arbeitet mit Theorie und Praxis sowie mit Patientenbehandlungen.

Einschränkungen des Leistungsvermögens und Fehlzeiten können dazu führen, dass das Kursziel nicht erreicht wird. Zur verbindlichen Anmeldung ist das Einreichen einer Kopie des Berufsdiploms zwingend notwendig.

Wir bieten drei Kursdurchgänge in 2019 an:
Kurs 1/19: 18.03.-23.03.2019 + 29.04.-04.05.2019 + 22.07.-27.07.2019
Kurs 2/19: 27.05.-01.06.2019 + 12.08.-17.08.2019 + 04.11.-09.11.2019
Kurs 3/19: 10.11.-15.11.2019 + 03.02.-08.02.2020 + 08.06.-13.06.2020

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

abgeschlossene Ausbildung zur/m Physiotherapeut/in oder Ergotherapeut/in, praktische Tätigkeit und Erfahrung in der Therapie von erwachsenen Patienten mit erworbenen Hirnschädigungen (Die Zulassung zum Kurs ist ein Jahr nach Anerkennung möglich). Die Teilnehmenden müssen gesundheitlich in der Lage sein, die praktischen und theoretischen Anforderungen des Lehrplans, einschließlich Heben und Tragen, zu erfüllen.


Fördermöglichkeiten:

Als Bildungsurlaub in Hamburg anerkannt. Sprechen Sie uns an, wenn Sie diesen benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Zertifikat nach IBITA-Richtlinie
Dauer:18 Tage (173 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 12 Teilnehmer/innen
Kosten:1.800 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Zercur Geriatrie® - Fachweiterbildung Pflege (FWB-P) ist im Jahr 2009 und 2010 im Bundesverband Geriatrie in Kooperation mit dem Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. entwickelt worden und wird von diesen zertifiziert. Sie wendet sich an examinierte Pflegekräfte und möchte diese in einer modularisierten Angebotsstruktur mit insgesamt 520 Unterrichtseinheiten für die spezifischen Anforderungen in der Geriatrie qualifizieren. Seit 2015 können zudem Mitarbeiter/innen aus der Inneren Medizin oder Neurologie teilnehmen.

Ein breites Kursspektrum, zeitliche Flexibilität sowie die Anerkennung vieler Vorkenntnisse sichern Ihren Mitarbeitern/-innen ein effektives, vielseitiges und komfortables Lernen in einem Tempo, das sie selbst vorgeben.

Die Albertinen-Akademie war der erste Anbieter, der die FWB als Gesamtpaket angeboten hat und verfügt somit über jahrelange Erfahrung mit dieser Weiterbildung. Bereits nahezu 200 Teilnehmer/innen haben die komplette Weiterbildung hier absolviert. In 2019 können Sie ausnahmslos alle Module bei uns buchen. Dafür bündeln wir die Module in Wochenblöcke, um An- und Abreisen zu minimieren. Für die Übernachtungen verfügt die Albertinen-Akademie über 14 Gästezimmer direkt auf dem Gelände. Wir beraten zudem bei der Modulplanung - vor und während der Weiterbildung.

Übrigens: Alle Module der Weiterbildung sind auch buchbar für den Erwerb der 180-stündigen geriatriespezifischen Zusatzqualifikation, die nach OPS 8-550 und 8-98a mindestens eine Pflegekraft im geriatrischen Team nachweisen muss.

Weitere Informationen zur Weiterbildung


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: dreijährig examinierte Pflegekräfte, die in Geriatrien oder Innerer Medizin bzw. Neurologie tätig sind


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Prüfung und Zertifikat vom Bundesverband Geriatrie als "Zercur Fachpflegekraft Geriatrie"
Dauer:520 Unterrichtseinheiten (in max. 5 Jahren zu absolvieren)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Unbegrenzt, da zeitlich versetzt
Kosten:5.790 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Diagnose Demenz fasst verschiedene Erkrankungen zusammen, die mit einem Verlust der kognitiven Leistungsfähigkeit und Persönlichkeitsveränderungen einhergehen und dazu führen, dass alltägliche Aktivitäten nicht mehr eigenständig durchgeführt werden können. Damit sich Betroffene orientieren können, sind strukturierte Abläufe und eine gewohnte Umgebung wichtig. Ein plötzlicher Krankenhausaufenthalt ist für Patienten mit kognitiven Einschränkungen daher mit Stresserleben verbunden, was zu Fluchttendenzen und einem abwehrenden Verhalten gegenüber den pflegerischen und medizinischen Maßnahmen führen kann. Die Strukturen und die komplexen Arbeitsabläufe im klinischen Alltag passen aber nicht zu dem Alltag von Menschen mit kognitiven Einschränkungen. Daher stellen Menschen mit Demenz für alle Berufsgruppen im Krankenhaus eine große Herausforderung dar. Doch nicht nur Patienten, auch die An- und Zugehörigen benötigen besondere Aufmerksamkeit und Zeit, Zeit die im Klinikalltagg oft nicht da ist.

Ziel dieser Weiterbildung ist es, im Umgang mit demenziell Erkrankten Strategien für den klinischen Bereich zu entwickeln, um den besonderen Anforderungen dieser Patientengruppe im Arbeitsalltag besser gerecht zu werden. Anhand konkreter Praxisbeispiele wird z.B. der Umgang mit herausforderndem Verhalten und deliranten Patienten geübt. Die Teilnehmer erhalten die notwendigen Kenntnisse, um nach Abschluss der Weiterbildung als Multiplikatoren in der Klinik eingesetzt zu werden.

Im Rahmen der Weiterbildung entwickeln die Teilnehmer eine konkrete Projektidee, die in der eigenen Abteilung/Klinik umgesetzt werden kann. Die Weiterbildung endet mit der Präsentation der Projektideen.

Inhalte:

  • Menschen mit Demenz im Krankenhaus - eine besondere Situation 
  • Differentialdiagnose Demenz, Delir, Depression
  • Umgang mit herausforderndem Verhalten
  • Schluckstörungen und Schmerzerleben
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Die Rolle der Angehörigen

Wir bieten die Weiterbildung einmal in 2019 an:
Kurs 1/19: 21.08.-22.08.2019 + 17.09.-18.09.2019 + 22.10.-23.10.2019 + 12.11.-13.11.2019 + 04.12.-05.12.2019 + 16.01.2020

Weitere Informationen zur Weiterbildung


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte, Pflegepersonal, Therapeuten/-innen


Fördermöglichkeiten:

Bildungsurlaub in Hamburg und NRW beantragt. Sprechen Sie uns an, wenn Sie diesen benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

 

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:11 Tage (88 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Max. 20 Teilnehmer/innen
Kosten:970 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Kultursensible Pflege trägt dazu bei, dass eine pflegebedürftige Person entsprechend ihrer individuellen Werte, kulturellen und religiösen Prägungen und Bedürfnissen leben kann. Die meisten Bedürfnisse und Fragen von Familien mit Migrationshintergrund im Bereich Pflege unterscheiden sich nicht von denen der Familien ohne Migrationshintergrund. Dennoch gibt es einige Unterschiede im Hinblick auf kulturelle Hintergründe.

Inhalte:
- Kulturdefinition
- Kulturelles Gesundheits- und Krankheitsverständnis
- Berücksichtigung kulturspezifischer Differenzen in der Pflege (soz. Nähe/Distanz, Essgewohnheiten; Geschlechterrollen, Umgang mit Körper und Scham; Umgang mit Tod, Trauer, Schmerz)
- Interkulturelle Konflikte im Team / mit Patienten
- Konfliktlösungsstrategien

Durchführung des Kurses in 2019:
Kurs 2/19: 09.09.2019

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Pflegepersonal und alle anderen interessierten Berufsgruppen


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:1 Tag (8 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 16 Teilnehmer/innen
Kosten:120 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Behandlung des Gesichtes und des oralen Traktes ist ein Überschneidungsgebiet aller Berufsgruppen bei Patienten mit zentralen Läsionen. Bei dieser Fortbildung lernen Logopäden den Einfluss der Gesamtmotorik auf den facio-oralen Trakt und umgekehrt kennen. Dies geschieht auf der Basis des Bobath-Konzeptes.

Die in Selbsterfahrung erworbenen Kenntnisse bzgl. des Handlings, der Lagerung und des Transfers sind in der Behandlung von neurologisch geschädigten Erwachsenen von großem Nutzen.

Wir bieten einen Kursdurchgang in 2019 an:
Kurs 1/19: 26.09.-28.09.2019

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Logopäden/innen


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:3 Tage (24 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Max. 14 Teilnehmer/innen
Kosten:350 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Kurse dienen dem Erwerb bzw. der Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für OP-Personal gem. § 24 Abs. 2 Nr. 4 der Röntgenverordnung. Die Kurse sind von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg als Kurs zum Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz nach Anlage 10 der Fachkunderichtlinie RöV/Medizin genehmigt.

In 2019 wird ein Grundkurs und ein Aktualisierungskurs, der alle fünf Jahre nachzuweisen ist, angeboten:

1. Grundkurs:

07.11.-09.11.2019
20 Unterrichtseinheiten
350,- € (inkl. Zertifikat)

2. Aktualisierungskurs:

08.11.2019 (09.45 - 14.45 Uhr)
5 Unterrichtseinheiten
60,- € (inkl. Zertifikat)

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Pflegepersonal, das mit Röntgenstrahlung arbeitet


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Zertifikat
Dauer:siehe Kursbeschreibung
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 24 Teilnehmer/innen
Kosten:siehe Kursbeschreibung
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Formulierung von messbaren und realistischen, am Patienten orientierten, Zielen ist eine zentrale pflegerische Aufgabe. Die Dokumentation der Maßnahmen und Ziele einer aktivierend-therapeutischen Pflege ist ein ebenso ein wichtiger Bestandteil. Vielen Pflegekräften fällt es aber schwer konkrete, messbare, spezifische und alltagsrelevante Ziele zu formulieren und die aktivierend-therapeutische Pflege in der Dokumentation zum Ausdruck zu bringen.

In diesem Seminar werden anhand von Fallbeispielen für unterschiedlichste Bedarfsgruppen (von leicht bis schwerstbetroffen) differenzierte Wochenziele, vorhandene Ressourcen und geeignete Maßnahmen formuliert. Mit den Teilnehmenden werden Formulierungshilfen erarbeitet und praktische Hilfestellungen an die Hand gegeben.

Das Seminar wird in 2019 einmal stattfinden:
Kurs 1/19: 03.06.2019

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Pflegepersonal


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:1 Tag (8 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Max. 16 Teilnehmer/innen
Kosten:120 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Mit der Zercur Geriatrie® - Fachweiterbildung Therapeuten (FWB-T) gibt es seit 2017 auch für den therapeutischen Bereich des interdisziplinären, multiprofessionellen Teams eine geriatriespezifische Weiterbildung. Sie richtet sich an alle Therapeuten/innen aus den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie, die in Geriatrien tätig sind oder überwiegend mit geriatrischen Patienten arbeiten. Neben dem Erwerb geriatriespezifischen Fachwissens steht auch der Vernetzungsgedanke für die Bereiche der Physiotherapie, der Ergotherapie und der Logopädie im Mittelpunkt. Im Hinblick auf den interdisziplinären Behandlungsansatz der Geriatrie besteht somit die Möglichkeit, die Arbeit der anderen Therapiebereiche besser kennen zu lernen und das Erlernte bei der eigenen Therapie arbeit mit dem Patienten umzusetzen und so den Behandlungserfolg weiter zu optimieren.

Die Weiterbildung gliedert sich in einen Pflicht- und einen Wahlbereich, in denen Module im Umfang von mind. 400 Stunden zu absolvieren sind. Die Kurse bieten ein breites Spektrum geriatrischer Fachthemen und ermöglichen den Teilnehmern/innen ein hohes Maß an Variabilität.

Die Albertinen-Akademie war der erste Anbieter, der die FWB für Pflegekräfte als Gesamtpaket angeboten hat und verfügt somit über jahrelange Erfahrung mit der Zercur Geriatrie-Weiterbildung. Um Ihnen die An- und Abreisen zu minimieren, bündeln wir die Module nach Möglichkeit in Wochenblöcke. Für die Übernachtungen verfügt die Albertinen-Akademie über 14 Gästezimmer direkt auf dem Gelände. Wir beraten zudem bei der Modulplanung - vor und während der Weiterbildung.

Weitere Informationen zur Weiterbildung


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: alle Therapeuten/innen aus den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie, die in Geriatrien tätig sind.


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Prüfung und Zertifikat vom Bundesverband Geriatrie als "Zercur Fachtherapeut Geriatrie"
Dauer:400 Unterrichtseinheiten (in max. 5 Jahren zu absolvieren)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:unbegrenzt, da zeitlich versetzt
Kosten:3.900 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Praktisches Kanülenhandling, Behandlung von Dysphagien, praktisches Kanülenhandling sowie die Dekanülierung bei tracheotomierten Patienten

Bei tracheotomierten Patienten hängen die Dysphagietherapie und das Trachealkanülenhandling unmittelbar zusammen und beeinflussen sich wechselseitig. So ist beim Trachealkanülenmanagement eine individuelle Berücksichtigung der Schluckpathologie des Patienten einerseits und der Auswirkungen des Tracheostomas andererseits erforderlich.

In diesem Seminar werden verschiedene medizinische und therapeutische Aspekte bezüglich der Dysphagietherapie und der Kommunikation beleuchtet. Neben den theoretischen Grundlagen werden verschiedene Kanülensysteme gezeigt und individuelle Auswahlkriterien nach Pathologie-Kanülenart und Größe dargestellt.

Das Blocken und Entblocken mit den verschiedenen Möglichkeiten der Cuffdruckmessung, der Trachealkanülenwechsel, sowie das endotracheale Absaugen werden bezüglich der Indikationen und Voraussetzungen erläutert und an Dummys praktisch erprobt. Ferner werden ein Behandlungspfad zur Verbesserung pharyngealer Sensibilitätsstörungen, Behandlungsprobleme, das Notfallmanagement und rechtliche Aspekte thematisiert. Weitere theoretische und praktische Themen sind die Dysphagietherapie mit dem Kostaufbau, das Sekretmanagement bei Tracheotomie, Lagerung, Haltungsaufbau und Positionierung, Tracheostomapflege, die Voraussetzungen zur Dekanülierung sowie die Therapie unter Beatmung und das Weaning. Schließlich werden auch Schnittstellenprobleme zwischen Therapie - Arzt - Pflege - Patient und Angehörigen erläutert. Eigene Patienten können als Falldarstellungen eingebracht werden - hierzu wäredie exakte Kanülenbezeichnung des behandelten Patienten hilfreich.

Das Seminar findet durch Vorträge unter Einsatz von modernen Medien, praktische Übungen am Dummy und Kleingruppenarbeit statt.

Es wird in 2019 einmal angeboten:
Kurs 1/19: 23.11.-24.11.2019

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Sprachtherapeuten (Logopäden, Sprachheilpädagogen, klin. Linguisten, Atem-Sprech-&Stimmlehrer) aus den Bereichen freie Praxis, Klinik, Rehabilitation, Ergotherapeuten, Ärztinnen, Ärzte und interessiertes Pflegepersonal


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:2 Tage (20 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Max. 18 Teilnehmer/innen
Kosten:260 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Diese Weiterbildung vermittelt systematisch und praxisbezogen das Basiswissen für die Arbeit als Rechtlicher Betreuer. Die erforderlichen Grundkompetenzen werden vermittelt und deren praktische Anwendung begleitet und reflektiert. Die Weiterbildung richtet sich an Berufseinsteiger und an Betreuer, die ihr Handeln auf eine rechtlich fundierte Basis stellen wollen. Die Dozenten sind erfahrene Praktiker im Betreuungswesen in Theorie und Praxis. Die Weiterbildung ist als fünftägiges Modul konzipiert.

Inhalte:

  • Betreuungsrecht, Grundlagen und Verfahren
  • Rechte und Pflichten des Betreuers
  • Grundlagen der Betreuungsplanung
  • Vergütung des Berufsbetreuers

Die Weiterbildung wird in 2019 einmal angeboten:

Kurs 1/19: 11.11.-15.11.2019

Weitere Informationen zur Weiterbildung


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Berufsbetreuer/-innen und Verfahrenspfleger/-innen, interessierte Berufseinsteiger/-inner


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Zertifikat
Dauer:5 Tage (40 Unterrichtsstunden
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Max. 20 Teilnehmer/innen
Kosten:790 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Eine professionelle Versorgung und Begleitung Schwerstkranker und Sterbender erfordert ein hohes Maß an fachlicher und sozialer Kompetenz.

Das Seminar bietet einen Einblick in pflegerische und medizinische Möglichkeiten der palliativen Versorgung. Ethische Fragen und seelsorgerliche Aspekte werden genauso angesprochen, wie der persöliche Umgang mit eigenen Möglichkeiten und Grenzen. Erfahrene Referenten werden aus ihrer Praxis berichten. Exkursionen in ein Hospiz und ein Bestattungshaus sind ebenfalls geplant.

Die Durchführung des Seminares bieten wir in 2018 zweifach an:
Kurs 1/19: 03.06.-04.06.2019
Kurs 2/19: 25.11.-26.11.2019

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie Ehrenamtliche, die Sterbende begleiten möchten


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:2 Tage (16 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Max. 16 Teilnehmer/innen
Kosten:240 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Palliative Care ist ein zentrales Thema in der Geriatrie. Neben fortgeschrittener Multimorbidität leiden die Patienten oft an belastenden akuten Symptomen. Bestehen dann auch noch kognitive Einschränkungen, ist dies sowohl für den betroffenen Patienten als auch für die Angehörigen und das gesamte therapeutische Team eine besondere Herausforderung.

Nach einer Einführung in Palliative-Care und Hospizarbeit soll dieses Seminar Pflegekräften konkrete Hilfen im Umgang mit Symptomkontrolle und -linderung, der Kommunikation mit den Angehörigen und der besonderen Situation von Demenzerkrankten geben. Ferner werden ethische und spirituelle Fragestellungen diskutiert und rechtliche Rahmenbedingungen erläutert.

Die Durchführung erfolgt in 2019 einmal:
Kurs 1/19: 02.09.-06.09.2019

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Pflegepersonal


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:5 Tage (40 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Max. 20 Teilnehmer/innen
Kosten:495 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Hygiene ist ein zentrales Element im Gesundheitswesen, und eine gute Hygienepraxis verlangt nach einem hohen Maß an Fach- und Anwendungswissen. Hygieneschulungen sind daher kein notwendiges Übel, sondern dienen der Qualifikationen derMitarbeiter und damit dem Schutz der Patienten bzw. Bewohner.

Das Robert-Koch-Institut empfiehlt Hygienebeauftragte in der Pflege zur Prävention nosokomialer Infektionen in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Hamburg hat in einer Verordnung festgelegt, dass alle Krankenhäuser ab 2016 derart Qualifizierte vorhalten sollen. Der Spitzenverband der Krankenkassen hat auf die Forderung auch reagiert und fördert durch ein Sonderprogramm in Höhe von ca. 365 Millionen € Maßnahmen zur Verbesserung der Krankenhaushygiene (weitere Informationen unter www.gkvspitzenverband.de)

Die Fortbildung hat zum Ziel, das notwendige hygienische Fachwissen zu vermitteln und die Hygienebeauftragte in die Lage zu versetzen, als Multiplikatoren und zur Unterstützung des in der Einrichtung tätigen Fachpflegepersonals für Hygiene und Infektionsprävention tätig zu sein. Sie wird mit einer schriftlichen Lernerfolgskontrolle abgeschlossen.

Inhalte:

  • Grundlagen der Hygiene
  • Grundlagen der Mikrobiologie
  • Gesetzliche Grundlagen und Strukturen der Krankenhaushygiene
  • Grundlagen der Antiseptik und Desinfektion
  • Infektionskrankheiten

Die Inhalte dieser Fortbildung orientieren sich an den Richtlinien der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) am Robert-Koch-Institut sowie am Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) und der Vereinigung der Hygienefachkräfte der Bundesrepublik Deutschland e.v. (VHD).

Der Kurs findet in 2019 statt:
Kurs 1/19: 02.09.-06.09.2019

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Examiniertes Pflegepersonal mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:5 Tage (40 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Max. 20 Teilnehmer/innen
Kosten:495 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Patienten mit kognitiven Störungen- z.B. Depressionen, Demenz, Angststörungen, Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsstörungen- stellen Therapeuten vor spezielle Herausforderungen, denn die Störungen haben oft Auswirkungen auf die therapeutische Arbeit. Anhand von Fallbeispielen werden die häufigsten kognitiven Störungen sowie die Möglichkeiten und Grenzen therapeutischer Maßnahmen bei kognitiven Beeinträchtigungen vorgestellt.

Der Kurs findet in 2019 statt:
Kurs 1/19: 22.05.-24.05.2019

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Pfelegpersonal, Therapeuten/-innen, Psychologen/-innen in Krankenhäusern und Einrichtungen der Altenpflege


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:3 Tage (24 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 24 Teilnehmer/innen
Kosten:350 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Anteil von älteren und hochbetagten Menschen im Akutkrankenhaus nimmt für alle Mitarbeitenden spürbar zu. Kliniken sind häufig nicht angemessen auf die Belange der alten Menschen eingestellt. Für die Pflegenden ist diese Patientengruppe eine besondere Herausforderung: Ältere Menschen sind eine besonders vulnerable Patientengruppe. Zudem weisen sie meist eine Vielzahl von Erkrankungen und Symptomen auf (Multimorbidität und Polypharmazie). Um die Patienten adäquat versorgen zu können, sind besondere und umfassende Kenntnisse erforderlich.

Die Albertinen-Akademie und das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) bietet diese Weiterbildung mit gebündelter Expertise. Sowohl von pflegerischer als auch von medizinischer Seite gibt es neue Erkenntnisse im Bereich der Alterswissenschaften, die in dieser Weiterbildung vorgestellt werden.

In vier Modulen werden die wichtigen Krankheitsbilder und -symptome sowie die besonderen Probleme, die einen stationären Krankenhausaufenthalt mit sich bringen, vertieft behandelt. Ziel der Weiterbildung ist es, im Umgang mit älteren Patienten Strategien für den klinischen Bereich zu entwickeln, um den älteren Patienten im Arbeitsalltag angemessen gerecht zu werden. Die achttägige Veranstaltung umfasst die folgenden Themen:

  • Krankheitsbilder, Schmerzen
  • Ernährung und Schluckstörungen, Mundhygiene
  • Medikamente und Polypharmazie (Gerontopharmakologie)
  • Mobilität und Stürze
  • Kognitive Einschränkungen: Demenz, Depressionen und Delir, Gerontoanästhesie
  • Rechtliche Grundlagen: Freiheitsentziehende Maßnahmen, Betreuungsrecht
  • Entlassungsmanagement, Angehörige

Die Weiterbildung schließt mit einer Fallbesprechung, die von den Teilnehmern bearbeitet und präsentiert werden muss.

Die Weiterbildung findet im Jahr 2019 statt:
Kurs 01/19: 25.09.-26.09.2019 + 15.10.-16.10.2019 + 20.11.-21.11.2019 + 05.12.-06.12.2019

Weitere Informationen zur Weiterbildung


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Pflegepersonal


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:8 Tage (64 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Max. 20 Teilnehmer/innen
Kosten:845 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Seit 2015 muss jeweils eine Pflegefachkraft im geriatrischen Team eine strukturierte curriculare geriatriespezifische Zusatzqualifikation und eine mindestens 6-monatige Erfahrung in einer geriatrischen Einrichtung nachweisen: "Aktivierend-therapeutische Pflege durch besonders geschultes Pflegepersonal. Mindestens eine Pflegefachkraft des geriatrischen Teams muss eine strukturierte curriculare geriatriespezifische Zusatzqualifikation im Umfang von mindestens 180 Stunden sowie eine mindestens 6-monatige Erfahrung in einer geriatrischen Einrichtung nachweisen."

Die Albertinen-Akademie, als zertifizierter Anbieter des Bundesverbandes Geriatrie, bietet die Weiterbildung im Umfang von 184 Stunden im Rahmen der „Zercur Geriatrie® - Fachweiterbildung Pflege" an. Alle Module der Fachweiterbildung sind für die Zusatzqualifikation nach den genannten OPS-Ziffern anerkannt.

Weitere Informationen zur Zusatzqualifikation


Teilnahmevoraussetzung:

Staatlich anerkannte Krankenschwester oder Krankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in oder Altenpfleger/in.


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme an der Zusatzqualifikation nach OPS 8-550 und 8-98a (nach vollständiger Absolvierung in der Albertinen-Akademie)
Dauer:23 Tage (184 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:unbegrenzt, da zeitlich versetzt
Kosten:2.390 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Sonderpädagoge Andreas Fröhlich entwickelte das Konzept der Basalen Stimulation für Kinder. Christel Bienstein, Diplompädagogin und Krankenschwester, übertrug es auf die Pflege stark wahrnehmungsgestörter Erwachsener. Basale Stimulation ist ein Konzept der Begegnung, Begleitung und Förderung dieser Menschen, das sich stark an den Alltagshandlungen in der Pflege orientiert. In diesem Basisseminar werden die theoretischen Grundlagen erarbeitet und verschiedene Wahrnehmungsbereiche behandelt. Die Themen somatische, vestibuläre und vibratorische Stimulation werden vertieft bearbeitet.

Die Seminarinhalte werden hauptsächlich durch Selbsterfahrungsübungen vermittelt.

Fehlzeiten können dazu führen, dass das Kursziel nicht erreicht wird.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Decke, 2 Waschhandschuhe, 2 Handtücher, warme Socken und Körperlotion.

Wir bieten einen Kursdurchgang an:
Kurs 2/19: 26.08.-28.08.2019

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Pflegepersonal, Betreuer/-innen, Teilnehmer/-innen aus den nichtpflegerischen Berufen möglich


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:3 Tage (24 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Max. 16 Teilnehmer/innen
Kosten:350 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Unser Körper spricht auch ohne Worte. Mit Übungen aus dem Theater erleben Sie, wie Sie Gestik, Mimik und Stimme in Einklang bringen und überzeugender einsetzen können. Sie werden erfahren, was andere bei Ihnen und Sie bei anderen auslösen. Mit spielerischen, humorvollen Trainingsmethoden werden so Ihre Präsenz und Sensibilität für die Körpersprache gestärkt. Sich im Umgang mit Patienten und Kollegen mit einer Thematik, statt auf intellektueller, mehr auf physisch-emotionaler Ebene auseinander zu setzen - das kann die Theaterarbeit.

Das Seminar findet 2019 einmal statt:

Kurs 1/19: 19.08.-20.08.2019

Weitere Informationen zum Kurs


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: offen für alle Berufsgruppen


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:2 Tage (16 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 12 Teilnehmer/innen
Kosten:240 €
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Sprache ist entscheidend, um mit anderen Menschen kommunizieren zu können, doch treten Störungen häufig bei geriatrischen Patienten auf. Für die betroffenen Patienten ist es sehr belastend, sich nicht adäquat äußern zu können. Sie lernen in diesem Seminar die vielfältigen Arten, Ursachen, Symptome und Diagnostik von Stimm-, Sprach- und Sprechstörungen kennen und erhalten Einblicke in die therapeutischen Möglichkeiten.

Inhalte:

  • Organische, funktionelle, psychogene Stimmstörungen
  • Dysarthrie, Sprechapraxie
  • Aphasie, Abgrenzung zu kognitiv bedingten Störungen

Das Seminar findet in 2019 einmal statt:
Kurs 1/19: 23.08.2019

Weitere Informationen zum Seminar


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe: Physio- und Ergotherapeuten/-innen, Logopäden/-innen


Fördermöglichkeiten:

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub benötigen oder einen Prämiengutschein bzw. Weiterbildungsbonus einsetzen möchten.

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:1 Tag (8 Unterrichtseinheiten)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 20 Teilnehmer/innen
Kosten:120 €
Vollzeit:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Die Akademie ist Teil der Immanuel Albertinen-Gruppe und juristisch Abteilung des Albertinen-Diakoniewerk gGmbH.

Portrait Standort

Die Akademie befindet sich auf dem Gelände des Albertinen-Hauses (nicht des Albertinen-Krankenhauses!). Auf dem Gelände stehen Ihnen Gästezimmer, eine Cafeteria und andere Services zur Verfügung.

Aufgrund der Nähe zum Albertinen-Haus arbeiten wir in vielen Kursen mit Patienten/innen.

Sie reisen zu einer Fort-/Weiterbildung an und müssen in Hamburg übernachten? Fragen Sie unter 040 5581-4689 unseren Kollegen Herrn Hinck, ob zu der gewünschten Zeit Gästezimmer zur Verfügung stehen. Diese befinden sich z.T. im Seminargebäude und werden vielfach von Teilnehmenden genutzt.

Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Petra Roepert
 
Telefon:
040 / 55 81 - 4776
Fax:
040 / 55 81 - 1777
Email:
petra.roepert@albertinen.de

Anzeige