apm Schule für Altenpflege

Logo
apm Schule für Altenpflege
Hartwigstr. 8
27574 Bremerhaven

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0471 / 921 23 - 72
Email:bremerhaven@apm-bhv.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

Beschreibung / Inhalte:

Schulische Ausbildung

Der theoretische Teil findet in der Berufsfachschule Altenpflege in Bremerhaven im Blocksystem statt, d.h. mehrere Wochen am Stück.

Die Theorie

Partner- und Gruppenarbeit, selbstorganisiertes Lernen, Projekte und Lernwerkstätten, praktische Übungen und begleitende Exkursionen sorgen für Vielfalt - so haben Sie den Bezug zum Berufsalltag und lernen die Grundlagen der Pflege bzw. erlangen Kenntnisse über die Altenpflege als Beruf.

Die Praxis

Ihr Arbeitsplatz wird zum Lernort. Sie erfahren ganz praktisch, die Sie:

  • mit pflegebedürftigen Menschen kommunizieren (z.B. bei der sozialen Betreuung, Validation, Biografiearbeit)
  • Maßnahme der Grund- und Behandlungspflege durchführen (z.B. Körperpflege, Medikamentenabgabe, Wundversorgung, Diabeteskontrolle)
  • ältere Menschen sowie deren Angehörige in ihrem Alltag unterstützen können (z.B. durch beratende Gespräche, Vorstellen von Hilfsangeboten, Begleitung im Alltag)

Veranstaltungsort

  • Oldenburg
  • Bremerhaven
  • Osnabrück

Teilnahmevoraussetzung:

  • Den Sekundarabschluss I - Realabschluss, einen anderen gleichwertigen Bildungsstand, eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert oder die Abschlussprüfung zum/zur Altenpfleger/in oder zum/zur Krankenpflegehelfer/in.
  • Gesundheitliche Eignung
  • Sichere Kenntnisse der deutschen Sprache (Wort/Schrift)
  • Persönliche Eignung

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben mit Ihrer Motivation
  • Lückenloser tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Nachweis der Schul- bzw. Berufsausbildung (beglaubigt)
  • Bescheinigung des Hausarztes über die gesundheitliche Eignung sowie eine Impfbescheinigung
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)

Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein (AZAV-zugelassen)

Art des Abschlusses:Staatlich examinierte(r) Altenpfleger(in)
Dauer:Ausbildungsdauer In Vollzeit: Dauer 3 Jahre / mit Beginn zum 01.11.. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildung möglich.
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:ca. 25 Teilnehmer je Kurs
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Implementierung eines wirksamen Qualitätsmanagementsystems (QM-Systems) gewinnt für Organisationen im Sozial- und Gesundheitswesen immer mehr an Bedeutung. Dabei geht es nicht allein um die Erfüllung von Qualitätsanforderungen, die sowohl im Pflegeversicherungsgesetz als auch im Kinder- und Jugendhilfegesetz verankert sind. Die Einführung eines QM-Systems bietet Organisationen viel mehr die Möglichkeit, die Kundenorientierung zu verbessern, ihre Leistungsfähigkeit zu optimieren und den Prozess der ständigen Verbesserung in der Organisation zu etablieren.

Die aktuelle Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2015 wurde im Oktober 2015 veröffentlicht. Die Norm enthält einige neue Anforderungen, die von Organisationen, die sich einer Zertifizierung unterziehen wollen, umzusetzen sind. Wichtige Änderungen sind:

  • bei der Formulierung der Qualitätspolitik müssen Organisationen Einflussfaktoren aus dem Kontext der Organisation berücksichtigen; 
  • neben den Kundenanforderungen müssen jetzt auch die Erwartungen relevanter interessierter Parteien berücksichtigt werden; 
  • die Rolle der Organisationsführung für die erfolgreiche Umsetzung der Norm-anforderungen wurde betont; 
  • der risikobasierte Ansatz fordert die Auseinandersetzung mit strategischen und operativen Risiken; 
  • Anforderungen zum Umgang mit dem Wissen der Organisation unterstreichen dessen Bedeutung als Ressource.

Inhalte

Modul I (3 Tage) - Grundlagen des Qualitätsmanagements

  • Einführung in das Thema
  • Grundlagen und Prinzipien des Qualitätsmanagements
  • ISO-Normen zum Qualitätsmanagement
  • QM-Grundsätze der ISO
  • Qualität als Managementaufgabe
  • Kontext der Organisation
  • Qualitätspolitik und Ziele
  • Anwendungsbereich und Prozesse des QM-Systems
  • Einführung und Entwicklung eines QM-Systems
  • Projekte und Projektmanagement

Modul II (3 Tage) - Qualitätsmanagement anwenden

  • Risikobasierter Ansatz 
  • Dokumentation zum QM-System 
  • Kommunikation 
  • Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen 
  • Kundeneigentum 
  • Prozessorganisation & Prozessmanagement 
  • Qualitätsmessungen /-überwachung 
  • Personalmanagement 
  • Wissen der Organisation 
  • Beschaffung (Externe Bereitstellungen)

Modul III (4 Tage) - Qualitätsmanagement weiterentwickeln

  • Rechtliche Aspekte 
  • Beschwerdemanagement 
  • Fehlermanagement / Fehlerberichts- und Lernsysteme (CIRS) 
  • Qualitätskosten 
  • Qualitätszirkelarbeit 
  • Qualitätsaudit 
  • QM-Konzepte: DIN EN 15224, KTQ®-Zertifizierungsverfahren, EFQM-Excellence Modell 
  • Kundenzufriedenheit 
  • Analyse und Bewertung / Managementbewertung
  • Akkreditierung und Zertifizierung 
  • Lehrgangsabschluss 
  • Reflexion und Abschluss 
  • Ggf. DEKRA-Prüfung vor Ort

Veranstaltungsort

  • Oldenburg
  • Bremerhaven

Lernziele:

Mit der Ausbildung zum/zur Qualitätsbeauftragten erwerben Teilnehmer/innen eine Schlüsselqualifikation, die für künftige Fach- und Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen unerlässlich ist. Neben dem notwendigen Qualitätswissen werden Vorgehensweisen und Methoden vermittelt, welche die Teilnehmer/innen bei der Implementierung und Pflege eines QM-Systems nach der Norm DIN EN ISO 9001:2015 unterstützen.


Teilnahmevoraussetzung:

Zielgruppe

Die Ausbildung zum/zur Qualitätsbeauftragten richtet sich an alle Beschäftigten und Studierenden im Sozial- und Gesundheitswesen und ist speziell auf diesen Teilnehmerkreis abgestimmt.


Fördermöglichkeiten:

Ggf. WiN-Förderung (Weiterbildung in Niedersachsen); weitere Informationen erhalten Sie bei der NBank unter Tel. 0511 30031-333. Bitte beachten Sie, dass die Antragsunterlagen bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei der NBank vorliegen müssen.

Art des Abschlusses:Für den Lehrgangsabschluss stehen zwei Optionen zur Verfügung: 1. Option: Teilnahmebescheinigung (im Preis enthalten) 2. Option: DEKRA-Zertifikat (akkreditiert) - Personenzertifizierung nach ISO 17024 durch DEKRA-Certification GmbH; Kosten ca. 225,00 € (zzgl. MwSt.) pro Teilnehmer/in.
Dauer:Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten in 10 Tagen und entspricht den Vorgaben des TGA-Leitfadens zur Ausbildung von QM-Fachpersonal (Stand 29.02.2016).
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 15 Teilnehmer
Kosten:bpa-Mitglieder: 1.400 € Nicht-bpa-Mitglieder: 1.400 € DEKRA-Zertifikat (akkreditiert) - ca. 225,00 € (zzgl. MwSt.) pro Teilnehmer/in.
Teilzeit:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Die Akademie für Pflegeberufe und Management Niedersachsen gGmbH ist das Ergebnis einer gemeinsamen Bildungsoffensive der bpa-Landesgruppe Niedersachsen und der Akademie Überlingen zur Verbesserung der Aus-, Fort- und Weiterbildung in der ambulanten und stationären Pflege.

Unser Ziel: Für Sie vor Ort

Wir wollen das beste Bildungsangebot in Niedersachsen für die bestmögliche Pflege. An unseren Standorten in Bremerhaven, Hannover, Oldenburg und Osnabrück sind wir Ihr Ansprechpartner: Als Berufsfachschule Altenpflege uns als Anbieter eines vielfältigen Fort- und Weiterbildungsangebots. Der Hauptsitz der apm Niedersachsen gGmbH ist in Osnabrück.

Gemeinsam für die Pflege

Als Bildungsunternehmen des bpa Niedersachsen bieten wir ein Konzept, das Theorie und Praxis eng miteinander verknüpft und das immer weiter entwickelt wird. So erkennen wir frühzeitig Bedarf und Bedürfnisse und stimmen unsere Inhalte darauf ab.

Ausbildung / Umschulung

Wir ermöglichen engagierten Menschen den Einstieg in eine Branche, die Ihnen vieles bietet: eine intensive Aus­bildung, Aufstiegschancen in den Unternehmen und/oder eine Weiterentwicklung zum gefragten Experten.

Die Erstausbildung sowie die Umschulung zum/r staatlich ex. Altenpfleger/-in und Altenpflegehelfer/-in findet an unseren Berufsfachschulen Altenpflege statt. Auf der Grundlage gesetzlicher Rahmenbedingugen unterrichten unsere fachlich und pädagogisch erfahrenen Dozenten nach einem mit den Pflegeeinrichtungen abgestimmten Lehrplan. Natürlich sind wir nach den Bestimmungen der Arbeitsagentur AZAV-zertifiziert und autorisiert.

Sie möchten sich unverbindlich beraten lassen oder sich bewerben? Dann rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns auf unserer Homepage (apm-nds.de). Hier finden Sie weitere Informationen. Gern bieten wir Ihnen auch Schnuppermöglichkeiten im Sinne von Unterrichtshospitationen an.

Fort- und Weiterbildung

Für beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Pflegebranche haben wir ein breites Spektrum an fachspezifischen Fort- und Weiterbildungen im Portfolio.

Einzelheiten zu unseren Lehrgängen sowie zahlreiche Tagesseminare finden Sie auf unserer Homepage (apm-nds.de) und auch auf der Homepage des bpa (bpa.de).

Jede Fort- und Weiterbildung bieten wir auch gern direkt vor Ort bzw. in Ihrem Unternehmen an.

Portrait Standort

Am Standort Bremerhaven bietet die apm Niedersachsen derzeit folgende Kurse an:

  • Ausbildung Altenpfleger/in
  • Basisseminar Wundexperte ICW
  • Ausbildung zur/zum Qualitätsbeauftragten
  • Hygienebeauftragte/-r
  • Fachkraft für außerklinische Intensivpflege
  • Palliative Care
  • Praxisanleiter/-in
Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Sabine Hartmann
 
Telefon:
0471 / 921 23 - 70
Fax:
0471 / 921 23 - 72
Email:
info@apm-nds.de

Anzeige