BiZeP Bildungszentrum für Pflege im Hufeland-Haus

Logo
BiZeP Bildungszentrum für Pflege im Hufeland-Haus
Wilhelmshöher Str. 34
60389 Frankfurt am Main

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:069 / 4704 - 422
Email:aps@hufeland-haus.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

Beschreibung / Inhalte:

  • Die Inhalte umfassen Kenntnisse und Fertigkeiten zum Pflegefachlichen und Pflegepraktischen Lernbereich
  • Sie lernen, wie Sie pflegebedürftige menschen in der Lebensgestaltung unterstützen können
  • Rechtliche u. Institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit

Ihre Entwicklung im Beruf des Altenpflegehelfers / der Altenpflegehelferin ist ein Baustein in der Ausbildung. Sie erfahren unter anderem Lernberatung und -trainig damit Sie Ihre Ausbildungsziele erreichen können.


Lernziele:

Dies ist ein Freitextfeld. Sie können hier detailliert beschreiben, welche Fertigkeiten und Kentnisse während der Bildungszeit vermittelt werden.


Teilnahmevoraussetzung:

Hauptschulabschluss


Fördermöglichkeiten:

SGB III

Art des Abschlusses:Staatlich anerkannte/r Altenpflegehelfer/in
Dauer:1 Jahr
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:28 Schüler je Klasse
Kosten:Kein Schuldgeld.
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Ausbildung besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht und einer praktischen Ausbildung. Der Anteil der praktischen Ausbildung überwiegt. Die Ausbildung in der Altenpflege soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind. Dies umfasst insbesondere:

  1. die sach- und fachkundige, den allgemein anerkannten pflegewissenschaftlichen, insbesondere den medizinisch-pflegerischen Erkenntnissen entsprechende, umfassende und geplante Pflege,
  2. die Mitwirkung bei der Behandlung kranker alter Menschen 
  3. die Erhaltung und Wiederherstellung individueller Fähigkeiten im Rahmen von Rehabilitationskonzepten
  4. die Gesundheitsvorsorge einschließlich der Ernährungsberatung,
  5. Begleitung von Menschen mit Verlusten, in Trauerprozessen und im Sterben
  6. die Anleitung, Beratung und Unterstützung 
  7. die Betreuung und Beratung von Menschen in ihren persönlichen und sozialen Angelegenheiten,
  8. die Hilfe zur Erhaltung und Aktivierung der eigenständigen Lebensführung 
  9. die Anregung und Begleitung von Familien- und Nachbarschaftshilfe und die Beratung pflegender Angehöriger.

Teilnahmevoraussetzung:

  • Realschulabschluss
  • Hauptschulabschluss + Altenpflegehilfeausbildung

Fördermöglichkeiten:

SGB III

Art des Abschlusses:Staatlich anerkannte Altenpfleger/in
Dauer:3 Jahre
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 28 Schüler
Kosten:Kein Schulgeld.
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

  • Modul 1, Basiskurs (100 Std.)
  • Modul 2, Praktikum (80 Std.)
  • Modul 3, Aufbaukurs (60 Std.)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:25 Personen
Kosten:850,- €
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Bausteine unseres Curriculums:

  • Fachmodul 1: Lernende in der Pflege anleiten (150 Std)
  • Grundmodul 2: Kommunikation, Anleitung und Beratung (60 Std)
  • Berufspraktischer Einsatz von 160 Std. am Arbeitsplatz in der Weiterbildungsphase

Als Praxisanleiter/-in übernehmen Sie die Organisation, Koordination und Anleitung von Auszubildenden im Praxisfeld.


Teilnahmevoraussetzung:

  • abgeschlossene Pflegeausbildung in der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege
  • abgeschlossene Ausbildung zur Hebamme

Fördermöglichkeiten:

SGB III

Art des Abschlusses:Statlich anerkannte Praxisanleiter/in
Dauer:6 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:25 Schüler
Kosten:1.300,- €
Teilzeit:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Schon immer hat sich der Evangelische Verein für Innere Mission in Frankfurt auch in der Verantwortung gesehen, für qualifizierten Fachkräftenachwuchs zu sorgen. Die christliche Grundhaltung findet ihren Ausdruck darin, dass wir sowohl pflegerische Fachkompetenz als auch die Fähigkeit zur Zuwendung in einem Gesamtkonzept vermitteln. Wir nennen es in der pädagogischen Fachsprache „Handlungskompetenz".

Portrait Standort

Seit 1977 bilden wir Pflegefachkräfte aus. Unsere Bildungseinrichtung verfügt über 140 Ausbildungsplätze im Bereich der 3-jährigen Ausbildung und 1-jährigen Ausbildung in der Altenpflege. Wir wollen Pflegepersönlichkeiten ausbilden, die kommunikations- und beziehungsfähig sind. Die sich trauen, auf andere zuzugehen, sich auf andere einzulassen. Die nicht nur mit Worten, sondern vielleicht auch mit ihrer Körpersprache und Mimik Zuwendung spüren lassen.

Des Weiteren qualifizieren wir Betreuungskräfte in der Altenpflege ($43b / 45 B und 53 b SGB XI).
Unser Angebot wird abgerundet durch die Weiterbildung Praxisanleitung nach der Hess. Weiterbildungsordnung für die Pflege und Entbindungspflege (WPO-Pflege).

Besonderheiten

Das Bildungszentrum für Pflege im Hufeland-Haus (ehemals Altenpflegeschule im Hufeland-Haus) ist Kooperationspartner der Frankfurt University of Applied Sciences im Projekt Main-Carrer - offene Bildungswege. Unsere Lerneinheiten sind akkreditiert, und die Absolventen können ein verkürztes Pflegestudium aufnehmen.

Des Weiteren sind wir aktuell mit dem Thematischen Schwerpunkt "Pflegeauzsbildung im ambulanten Setting" befasst, welches über Projektgelder gefördert ist.

Kooperationen und Zusammenarbeit

Wir kooperieren mit Einrichtungen der akut Pflege der Langzeitpflege und ambulanten Pflegediensten im gesamten Rhein-Main gebiet.

Lage und Anfahrt

Die Haltestelle „Hufeland-Haus" ist an die Buslinien 38 und 43 angeschlossen, die U-Bahnhaltestelle Seckbacher Landstraße liegt nur zwei Haltestellen entfernt, so dass der beliebte Stadtteil Bornheim wie auch die Innenstadt schnell erreicht werden können.

Öffnungszeiten

  • Mo. - Do. von 7.30 - 16.00 Uhr
  • Fr. von 7.30 - 14.00 Uhr
Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Marion Kleinfeller
 
Telefon:
069 / 4704 - 232
Fax:
069 / 4704 - 422
Email:
aps@hufeland-Haus.de

Anzeige