DAA Kassel DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH

Logo
DAA Kassel DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH
Angersbachstraße 4
34127 Kassel

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0561 80706-188
Email:info.kassel@daa.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

Beschreibung / Inhalte:

Altenpfleger/in Der Anteil älterer Menschen an unserer Bevölkerung ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen und wird dies auch weiterhin tun. Im Hinblick auf diese Entwicklung bietet der Beruf einer/eines staatlich aner-kannten Altenpflegerin/Altenpflegers beste Zukunftsaussichten. Männer und Frauen mit sozialem Engagement finden hier eine Arbeitsmög-lichkeit, die nicht nur krisensicher ist, sondern auch die Möglichkeit bietet, im täglichen Umgang mit alten Menschen eine verantwortungsvolle Arbeit zu leisten. Altenpflegerinnen/Altenpfleger arbeiten in · Altenheimen · Alten- und Pflegeheimen · geriatrischen Abteilungen von Krankenhäusern · Altenerholungsheimen · Altenzentren · Altenbegegnungsstätten Ausbildungsdauer: 3 Jahre Ausbildungsbegin: 01.10.2003 - jährlich im April und Oktober Die Inhalte sind nach den Lernfeldern des Bundesaltenpflegegesetzes sowie nach dem hessischen Rahmenlehrplan ausgerichtet. Themenbereiche: · Berufskunde · Grundfragen des Lebens einschl. Berufsethik · Soziologie · Gerontologie · Psychologie einschl. Gesprächsführung und angewandte Alterspsycholo-gie · Gerontopsychiatrie · Gesundheits- und Krankheitslehre · Alten- und Krankenpflege · Arzneimittellehre · Ernährungslehre · Sozialkunde · Rechtskunde · Deutsch · Beschäftigung alter Menschen/Gestalten, Freizeit · Erinnerungsarbeit · Wohnraumanpassung · Alten- und Krankengymnastik . Ergotherapie Ausbildungskosten: Nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen ist eine Kostenübernahme durch das Arbeitsamt im Rahmen des Arbeitsförderungsgesetzes möglich. Bei Nichterfüllung der Voraussetzungen übernimmt das Land Hessen die Ausbildungskosten. Ausbildungsabschnitte: · theoretische Ausbildung in der Fachschule für Altenpflege der Deutschen Angestellten-Akademie · praktische Ausbildung an Ihrem Ausbildungsplatz

Lernziele:

Die Inhalte sind nach den Lernfeldern des Bundesaltenpflegegesetzes sowie nach dem hessischen Rahmenlehrplan ausgerichtet. Themenbereiche: · Berufskunde · Grundfragen des Lebens einschl. Berufsethik · Soziologie · Gerontologie · Psychologie einschl. Gesprächsführung und angewandte Alterspsycholo-gie · Gerontopsychiatrie · Gesundheits- und Krankheitslehre · Alten- und Krankenpflege · Arzneimittellehre · Ernährungslehre · Sozialkunde · Rechtskunde · Deutsch · Beschäftigung alter Menschen/Gestalten, Freizeit · Erinnerungsarbeit · Wohnraumanpassung · Alten- und Krankengymnastik . Ergotherapie

Fördermöglichkeiten:

Nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen ist eine Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit im Rahmen des Arbeitsförderungsgesetzes möglich. Bei Nichterfüllung der Voraussetzungen und Nachweis eines Ausbildungsplatzes in einer stationären oder ambulanten Einrichtung der Altenhilfe übernimmt das Land Hessen die Ausbildungskosten.
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:mehr als 1 Jahr bis 2 Jahre
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Anteil älterer Menschen an unserer Bevölkerung ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Diese Entwicklung wird sich zukünftig fortsetzen. Im Hinblick auf diese Entwicklung bietet der Beruf einer/eines staatlich anerkannten Altenpflegehelferin/Altenpflegehelfers beste Zukunftsaussichten. Männer und Frauen mit sozialem Engagement finden hier eine Arbeitsmöglichkeit, die nicht nur krisensicher ist, sondern auch die Möglichkeit bietet, im täglichen Umgang mit alten Menschen eine verantwortungsvolle Arbeit zu leisten. Altenpflegehelferinnen/Altenpflegehelfer arbeiten in Altenheimen Alten- und Pflegeheimen Altenzentren ambulanten Pflegediensten Lernbereiche: theoretische Grundlagen pflegerischen Handelns Pflegeplanung Pflegedokumentation Pflege in besonderen Lebens und Bedarfssituationen Mitwirkung bei der Durchführung von ärztlichen Verordnungen Mitwirkung bei geriatrischen und gerontopsychiatrischen Rehabilitationskonzepten Umgang mit Hilfsmitteln und Prothesen Handeln in Notfällen, Erste Hilfe Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen Wohnraum und Wohnumfeld Tagesgestaltung u. selbst organisierte Aktivitäten Staat u. Gesellschaft, soziale Sicherung Rechtsgrundlagen der Altenpflege Gesprächsführung, Kommunikation, Beratung Ausbildungsabschnitte: theoretische Ausbildung in der Altenpflegeschule der Deutschen Angestellten-Akademie praktische Ausbildung an Ihrem Ausbildungsplatz

Lernziele:

Pflege des älteren und kranken Menschen Mitwirkung bei der Durchführung von ärztlichen Verordnungen Mitwirkung bei geriatrischen und gerontopsychiatrischen Rehabilitationskonzepten Umgang mit Hilfsmitteln und Prothesen Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen, Beschäftigung und Tagesgestaltung Kommunikation

Fördermöglichkeiten:

Nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen ist eine Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit im Rahmen des Arbeitsförderungsgesetzes möglich. Bei Nichterfüllung der Voraussetzungen und Nachweis eines Ausbildungsplatzes in einer stationären oder ambulanten Einrichtung der Altenhilfe übernimmt das Land Hessen die Ausbildungskosten.
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:mehr als 6 Monate bis 1 Jahr
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Anteil älterer Menschen an unserer Bevölkerung ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen und wird dies auch weiterhin tun. Im Hinblick auf diese Entwicklung bietet der Beruf einer/eines staatlich anerkannten Altenpflegerin/Altenpflegers beste Zukunftsaussichten. Männer und Frauen mit sozialem Engagement finden hier eine Arbeitsmöglichkeit, die nicht nur krisensicher ist, sondern auch die Möglichkeit bietet, im täglichen Umgang mit alten Menschen eine verantwortungsvolle Arbeit zu leisten. Altenpflegerinnen/Altenpfleger arbeiten in · Altenheimen · Alten- und Pflegeheimen · geriatrischen Abteilungen von Krankenhäusern · Altenerholungsheimen · Altenzentren · Altenbegegnungsstätten Ausbildungsdauer: 2 Jahre Die Inhalte sind nach den Lernfeldern des Bundesaltenpflegegesetzes sowie nach dem hessischen Rahmenlehrplan ausgerichtet. Ausbildungskosten: Nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen ist eine Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit möglich. Bei Nichterfüllung der Voraussetzungen übernimmt das Land Hessen die Ausbildungskosten. Ausbildungsabschnitte: · Theoretische Ausbildung an der Altenpflegeschule der Deutschen Angestellten-Akademie · Praktische Ausbildung an Ihrem Ausbildungsplatz

Lernziele:

Die Inhalte sind nach den Lernfeldern des Bundesaltenpflegegesetzes sowie nach dem hessischen Rahmenlehrplan ausgerichtet. Themenbereiche: · Berufskunde · Grundfragen des Lebens einschl. Berufsethik · Soziologie · Gerontologie · Psychologie . Kommunikation · Gerontopsychiatrie · Gesundheits- und Krankheitslehre · Alten- und Krankenpflege · Arzneimittellehre · Ernährungslehre · Rechtskunde · Beschäftigung alter Menschen/Gestalten, Freizeit · Erinnerungsarbeit · Wohnraumanpassung · Alten- und Krankengymnastik . Ergotherapie

Fördermöglichkeiten:

Nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen ist eine Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit im Rahmen des Arbeitsförderungsgesetzes möglich. Bei Nichterfüllung der Voraussetzungen und Nachweis eines Ausbildungsplatzes in einer stationären oder ambulanten Einrichtung der Altenhilfe übernimmt das Land Hessen die Ausbildungskosten.
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:mehr als 1 Jahr bis 2 Jahre
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Altenpfleger/in Der Anteil älterer Menschen an unserer Bevölkerung ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen und wird dies auch weiterhin tun. Im Hinblick auf diese Entwicklung bietet der Beruf einer/eines staatlich anerkannten Altenpflegerin/Altenpflegers beste Zukunftsaussichten. Männer und Frauen mit sozialem Engagement finden hier eine Arbeitsmöglichkeit, die nicht nur krisensicher ist, sondern auch die Möglichkeit bietet, im täglichen Umgang mit alten Menschen eine verantwortungsvolle Arbeit zu leisten. Altenpflegerinnen/Altenpfleger arbeiten in Altenheimen Alten- und Pflegeheimen geriatrischen Abteilungen von Krankenhäusern Tagespflegen Altenzentren Altenbegegnungsstätten Altenwohn- und Hausgemeinschaften Ausbildungsdauer: 3 Jahre Ausbildungsabschnitte: theoretische Ausbildung in der Fachschule für Altenpflege der Deutschen Angestellten-Akademie praktische Ausbildung an Ihrem Ausbildungsplatz

Lernziele:

Die Inhalte sind nach den Lernfeldern des Bundesaltenpflegegesetzes sowie nach dem hessischen Rahmenlehrplan ausgerichtet. Themenbereiche: Berufskunde Grundfragen des Lebens einschl. Berufsethik Gesellschaft und Kultur Gerontologie Psychologie Gerontopsychiatrie Gesundheits- und Krankheitslehre Alten- und Krankenpflege Arzneimittellehre Ernährungslehre Rechtskunde Beschäftigung alter Menschen/Gestalten, Freizeit Erinnerungsarbeit Wohnraumanpassung Alten- und Krankengymnastik Ergotherapie

Fördermöglichkeiten:

Nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen ist eine Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit möglich. Bei Nichterfüllung der Voraussetzungen und Nachweis eines Ausbildungsplatzes in einer stationären oder ambulanten Einrichtung der Altenhilfe übernimmt das Land Hessen die Ausbildungskosten.
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:mehr als 2 Jahre bis 3 Jahre
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Anteil älterer Menschen an unserer Bevölkerung ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Diese Entwicklung wird sich zukünftig fortsetzen. Im Hinblick auf diese Entwicklung bietet der Beruf einer/eines staatlich anerkannten Altenpflegehelferin/Altenpflegehelfers beste Zukunftsaussichten. Männer und Frauen mit sozialem Engagement finden hier eine Arbeitsmöglichkeit, die nicht nur krisensicher ist, sondern auch die Möglichkeit bietet, im täglichen Umgang mit alten Menschen eine verantwortungsvolle Arbeit zu leisten. Altenpflegehelferinnen/Altenpflegehelfer arbeiten in
  • Altenheimen
  • Alten- und Pflegeheimen
  • Altenzentren
  • ambulanten Pflegediensten
Lernbereiche:
  • theoretische Grundlagen pflegerischen Handelns
  • Pflegeplanung
  • Pflegeprozess
  • Pflegedokumentation
  • Pflege in besonderen Lebens und Bedarfssituationen
  • Mitwirkung bei der Durchführung von ärztlichen Verordnungen
  • Mitwirkung bei geriatrischen und gerontopsychiatrischen Rehabilitationskonzepten
  • Umgang mit Hilfsmitteln und Prothesen
  • Handeln in Notfällen, Erste Hilfe
  • Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen
  • Wohnraum und Wohnumfeld
  • Tagesgestaltung u. selbst organisierte Aktivitäten
  • Staat u. Gesellschaft, soziale Sicherung
  • Rechtsgrundlagen der Altenpflege
  • Finanzielle Grundlagen, Kostenträger
  • Träger, Dienst und Einrichtungen
  • Heimaufsicht, Qualitätssicherung
  • Vernetzung, Koordination, Kooperation
  • Ethische Grundlagen, berufliches Selbstverst#ndnis, Berufsbilder u. Arbeitsfelder
  • Berufsverbände, Fachorganisationen
  • Gesundheitsförderung, Arbeitsschutz
  • Gesprächsführung, Kommunikation, Beratung
  • Lerntechniken, Arbeitsmethodik
  • Informations- u. Kommunikationstechnologien
  • Stressprävention u. -bewältigung
Ausbildungsabschnitte:
  • theoretische Ausbildung in der Fachschule für Altenpflege der Deutschen Angestellten-Akademie
  • praktische Ausbildung an Ihrem Ausbildungsplatz

  • Lernziele:

    Theoretische Grundlagen pflegerischen Handelns
    • Pflegeplanung
    • Pflegeprozess
    • Pflegedokumentation
    • Pflege in besonderen Lebens und Bedarfssituationen
    • Mitwirkung bei der Durchführung von ärztlichen Verordnungen
    • Mitwirkung bei geriatrischen und gerontopsychiatrischen Rehabilitationskonzepten
    • Umgang mit Hilfsmitteln und Prothesen
    • Handeln in Notfällen, Erste Hilfe
    • Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen
    • Wohnraum und Wohnumfeld
    • Tagesgestaltung u. selbst organisierte Aktivitäten
    • Staat u. Gesellschaft, soziale Sicherung
    • Rechtsgrundlagen der Altenpflege
    • Finanzielle Grundlagen, Kostenträger
    • Träger, Dienst und Einrichtungen
    • Heimaufsicht, Qualitätssicherung
    • Vernetzung, Koordination, Kooperation
    • Ethische Grundlagen, berufliches Selbstverst#ndnis, Berufsbilder u. Arbeitsfelder
    • Berufsverbände, Fachorganisationen
    • Gesundheitsförderung, Arbeitsschutz
    • Gesprächsführung, Kommunikation, Beratung
    • Lerntechniken, Arbeitsmethodik
    • Informations- u. Kommunikationstechnologien
    • Stressprävention u. -bewältigung

      Fördermöglichkeiten:

      Nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen ist eine Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit im Rahmen des Arbeitsförderungsgesetzes möglich. Bei Nichterfüllung der Voraussetzungen und Nachweis eines Ausbildungsplatzes in einer stationären oder ambulanten Einrichtung der Altenhilfe übernimmt das Land Hessen die Ausbildungskosten.
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:mehr als 6 Monate bis 1 Jahr
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Anteil älterer Menschen an unserer Bevölkerung ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Ein Ende dieses demographischen Trends ist nicht abzusehen. Im Hinblick auf diese Entwicklung bietet der Beruf einer/eines staatlich anerkannten Altenpflegerin/Altenpflegers beste Zukunftsaussichten. Männer und Frauen mit sozialem Engagement finden hier eine Arbeitsmöglichkeit, die nicht nur krisensicher ist, sondern auch die Möglichkeit bietet, im täglichen Umgang mit alten Menschen eine verantwortungsvolle und sinnvolle Arbeit zu leisten. Altenpflegerinnen/Altenpfleger arbeiten in
  • Altenheimen
  • Alten- und Pflegeheimen
  • geriatrischen Abteilungen von Krankenhäusern
  • Einrichtungen der Tagespflege
  • Altenzentren
  • Altenbegegnungsstätten
  • Wohn- und Hausgemeinschaften für alte Menschen
Ausbildungsdauer: 3 Jahre Ausbildungsbeginn: jährlich im April und Oktober Ausbildungsabschnitte:
  • theoretische Ausbildung in der Fachschule für Altenpflege der Deutschen Angestellten-Akademie
  • praktische Ausbildung im Ausbildungsbetrieb

    Lernziele:

    Die Inhalte sind nach den Lernfeldern des Bundesaltenpflegegesetzes sowie nach dem hessischen Rahmenlehrplan ausgerichtet. Themenbereiche:
    • Berufskunde
    • Grundfragen des Lebens einschl. Berufsethik
    • Soziologie
    • Gerontologie
    • Psychologie einschl. Gesprächsführung und angewandte Alterspsychologie
    • Gerontopsychiatrie
    • Gesundheits- und Krankheitslehre
    • Alten- und Krankenpflege
    • Arzneimittellehre
    • Ernährungslehre
    • Rechtskunde
    • Beschäftigung alter Menschen/Gestalten, Freizeit
    • Erinnerungsarbeit
    • Wohnraumanpassung
    • Alten- und Krankengymnastik
    • Biographiearbeit

    • Fördermöglichkeiten:

      Nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen ist eine Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit im Rahmen des Arbeitsförderungsgesetzes möglich. Bei Nichterfüllung der Voraussetzungen und Nachweis eines Ausbildungsplatzes in einer stationären oder ambulanten Einrichtung der Altenhilfe übernimmt das Land Hessen die Ausbildungskosten.
Art des Abschlusses:Staatliche Prüfung
Dauer:mehr als 2 Jahre bis 3 Jahre
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Gesundheit und Soziales sind wohl die Wirtschaftsbereiche, die auch in Zukunft hohe Wachstumsraten erwarten lassen. Gerade hier werden gut ausgebildete Mitarbeiter gesucht. Die DAA bietet Ihnen in diesem Bereich eine Vielzahl von Qualifizierungsangeboten und Entwicklungsmöglichkeiten. Im Bereich Gesundheit und Soziales stehen Ihen folgende Inhalte zur Verfügung:
  • Selbstmanagement
  • Berufsorientierung
  • Bewerbungscoaching
  • Berufsbilder im Gesundheitswesen
  • Medizin- und Sozialrecht
  • Organisation in ambulanten und stationären Einrichtungen
  • Märkte und Zielgruppen
  • Leistungserstellung im Gesundheitswesen
  • Abrechnungsverfahren im Gesundheitswesen
  • Neue Versorgungsformen im Gesundheitswesen
  • Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
  • Kundenorientierung und Kooperationen
  • Gesundheitspädagogik
  • Medizinisches Wissen
  • Besonderheiten des Rechnungswesens im Gesundheitswesen
  • Organisation und Aufgaben des Gesundheitswesen
  • Die Pflege
  • EDV
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ziel des Moduls Medizinische Terminologie ist der Erwerb von Grundkenntnissen und -fertigkeiten im Umgang mit der medizinischen Fachsprache. Im Kurs werden wichtige Grundbegriffe, Wortbestandteile, orthografische und syntaktische Grundregeln der medizinischen Fachsprache, soweit sie auf griechischen und lateinischen Wortwurzeln fußen, anhand von zahlreichen Beispielen eingeübt. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Sprachliche Grundlagen - Wortbildung - Grammatik

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Nicht immer ist der Kunde zufrieden und Beschwerden gehören bei allen Unternehmen zum Alltag. In diesem Modul stellen Sie sich der Frage, wie Sie mit Beschwerden umgehen können und welche Möglichkeiten und Chancen sich durch ein konsequentes Beschwerdemanagement ergeben. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Bedeutung des Beschwerdemanagements für die Unternehmen im Gesundheitswesen - Elemente des direkten Beschwerdemanagements - Elemente des indirekten Beschwerdemanagements - Beschwerdemanagement in Bezug zu Qualitätsmanagement und Marketing

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Kommunikation ist die Basis für das menschliche Miteinander - beruflich oder privat. Machen Sie sich deshalb in diesem Modul mit den Grundlagen der Kommunikation vertraut und lernen Sie das Kommunikationsmodell und die wichtigsten Theorien der Kommunikation kennen. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Was ist Kommunikation? - Das Kommunikationsmodell - Verbale und Nonverbale Kommunikation - Die Axiome der Kommunikation - 4 Seiten einer Nachricht

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich in diesem Modul mit den verschiedenen Arten der Zusammenarbeit im Gesundheitswesen vetraut. Lernen Sie, wie die Kooperation zwischen den verschiedenen Abteilungen z. B. eines Krankenhauses, zwischen verschiedenen Krankenhäusern und mit anderen Unternehmen gestaltet werden kann und welche rechtlichen Regelungen beachtet werden müssen. Beschäftigen Sie sich mit den Vor- und Nachteilen des Outsourcings im Gesundheitsbereich. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Unternehmenskooperationen im Gesundheitswesen - Externe Kooperation - Interne Kooperation - Sektorenübergreifende Kooperation

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Wettbewerb im Gesundheitswesen zwingt Krankenhäuser und Pflegedienste mehr und mehr dazu, kundenorientierter zu arbeiten. Machen Sie sich in diesem Modul mit Konzepten zur Kundenbindung und zur Messung der Kundenzufriedenheit vertraut. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Kundenorientierung - Messung der Kundenzufriedenheit - Problemanalyse

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Gesetzgeber fördert seit einigen Jahren mit zahlreichen Änderungen im SGB V besonders den ambulanten Versorgungsbereich durch das Auflösen sektoraler Strukturen. Durch die Neuregelungen entwickelt sich in zunehmendem Maße parallel zu den bekannten ein neues Versorgungssystem. Lernen Sie die neuen Versorgungs- und Finanzierungsformen innerhalb der GKV kennen und machen Sie sich mit den Rahmenbedingungen und Finazierungsregelungen vertraut. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Ambulante Operationen (AOP) - Integrierte Versorgung (IV) - Disease Management Programme (DMP) - Medizinische Versorgungszentren (MVZ) - Aktuelles zur Umsetzung der neuen Versorgungsformen

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Lernen Sie das DRG-System kennen und machen Sie sich mit den Rahmenbedingungen für dessen Einsatz vertraut. Erarbeiten Sie sich das grundlegende Prinzip der Abrechnung stationärer Leistungen und üben Sie die Anwendung mit vielen Beispielen. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Allgemeines zum G-DRG-System - Aufbau des Fallpauschalenkataloges - Entgeltberechnung im DRG-System - Kodierung im DRG-System - DRG-Ermittlung mittels Grouper - Rechnungslegung - Aufgaben des MDK im DRG-Abrechnungsverfahren - Zeitrahmen der Einführung des DRG-Systems in Deutschland - Case-Mix und Case-Mix-Index - PEPP

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

In der stationären und ambulanten Versorgung werden Diagnosen anhand der Klassifikation ICD-10 sowie Operationen und Prozeduren nach OPS verschlüsselt. Für die Leistungsabrechnung im Gesundheitswesen ist die Kenntnis solcher Systeme bzw. deren Anwendung unerlässlich. Lernen Sie deshalb dieses System in seinen Grundzügen kennen, üben Sie den Umgang mit dem Klassifikationssystem und erweitern Sie parallel dazu Ihren medizinischen Wortschatz. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- ICD-10 im Überblick - Das systematische Verzeichnis der ICD-10 - Der Aufbau eines ICD-Codes - Das alphabetische Verzeichnis der ICD-10 - OPS im Überblick - Verzeichnisse und OPS-Code - Entschlüsseln mit der Suchmaschine - Zur Anwendung der Klassifikationen - Komplexes Fallbeispiel

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit der Abrechnung medizinischer Leistungen in Arztpraxen vertraut. Lernen Sie die verschiedenen Systeme für gesetzliche Kassen- und Privatpatienten kennen, erfahren Sie deren Aufbau und Rechtsgrundlage und üben Sie die korrekte Anwendung der Regelungen und die Abrechnung von Gesundheitsleistungen. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Rechtsgrundlagen der GOÄ, Anwendungs- und Geltungsbereich - Aufbau und Leistungsspektrum der GOÄ - Vergütungsarten der GOÄ - Bemessung der Gebühren - Rechnungslegung nach der GOÄ - Rechtsgrundlage des EBM sowie Anwendungs- und Geltungsbereich - Aufbau des EBM- Aufgaben Ärztekammern und Kassenärztliche Vereinigungen - Gesetzliche und Private Krankenversicherung im Vergleich

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Das Angebot von Wahlleistungen im Gesundheitswesen ist eine der wenigen Möglichkeiten, über die vom Gesetzgeber vorgegebenen Leistungen hinaus Angebote an spezielle Zielgruppen zu richten. Um so bedeutsamer ist es, Kenntnis über verschiedene Leistungsangebote zu haben und auch die rechtlichen bzw. die Vergütungsvorschriften zu kennen. Durch die Bearbeitung dieses Moduls werden Sie dazu in die Lage versetzt, Wahlleistungsangebote entsprechend der Markttendenz zu entwickeln und anzubieten. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- allgemeine Krankenhausleistungen - Wahlleistungen - Arten der Wahlleistungen - Zielgruppen für Wahlleistungen - Vorschriften zur Vertragsgestaltung - Entwicklung von Leistungsangeboten und deren Vermarktung für unterschiedliche Zielgruppen

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Angesichts des schmaler werdenden Leistungsspektrums der gesetzlichen Krankenversicherung spielen Angebote von individuellen medizinischen Wunsch-, Zusatz- oder Alternativleistungen auch in vertragsärztlichern Praxen eine zunehmende Rolle. Dieses Modul soll Ihnen helfen, sich einen Überblick zu verschaffen, aber auch zu einer kritischen Betrachtung der Igel-Leistungen befähigen. Sie beschäftigen Sich mit folgenden Themen: * Grundlagen der Individuellen Gesundheitsleistungen (IGEL) * Welche Formen gibt es? * Grundsätze bei Verkauf von IGE-Leistungen Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- IGeLn in der Arztpraxis

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Dokumentation im Gesundheitsbereich ergibt sich nicht nur aus den gesetzlichen Regelungen, sondern sie ist zugleich Grundlage für medizinische Entscheidungen und für betriebswirtschaftliche Betrachtungen. Machen Sie sich mit den gesetzlichen Regelungen vertraut und lernen Sie Verfahren zur Dokumentation und verschiedene Ablagesysteme im Gesundheitsbereich kennen. Üben Sie die Nutzung EDV-gestützter Dokumentationssysteme. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Begriffe und Rechtsgrundlagen der Dokumentation - administrative und klinische Dokumentation - Grundsätze ordnungsgemäßer Dokumentation - EDV- gestützte Dokumentation - Archiv

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Gerade im medizinischen Bereich fallen eine Vielzahl von sensiblen Daten an. Das stellt hohe Anforderungen an die Mitarbeiter und erfordert detaillierte Kenntnisse in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit. Machen Sie sich in diesem Modul mit den gesetzlichen Bestimmungen vertraut und lernen Sie, welche Daten weitergegeben werden müssen und wann der Gesetzgeber dieses untersagt. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes - Verantwortung für den Patientendatenschutz - Datenerhebung, -speicherung und -nutzung - Datenübermittlung - Datenlöschung - Organisation der Datenverarbeitung - Datenverarbeitung in der Krankenhausverwaltung - Elektronische Datenverarbeitung - Datenverarbeitung im Auftrag - Datenschutzmanagement - Patientenrechte

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Risiken in der Gesundheitsversorgung sind mit den Fortschritten in der modernen Medizin gestiegen. Sie als Mitarbeiter/-in müssen dies bedenken und über entsprechende Rechtsfolgen aufgeklärt sein. Machen Sie sich deshalb mit der Haftungsproblematik vertraut. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Grundlagen der Haftung - Strafrechtliche Haftung - Zivilrechtliche Haftung - Aufklärungspflichten & -versäumnisse - Beweislast und Beweislastumkehr - Übergreifende Übung

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Lernen Sie die Prinzipien sozialer Sicherung kennen und informieren Sie sich über die 12 Sozialgesetzbücher. Erarbeiten Sie sich die Aufgaben der Wohlfahrtsverbände bei der Umsetzung der Sozialpolitik und erfahren Sie, wie das Sozialsystem finanziert wird und was das Sozialbudget bedeutet. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Historische Entwicklung - Die Notwendigkeit der sozialen Sicherung - Prinzipien der sozialen Sicherung - Sozialgesetzbücher - Die fünf Säulen der sozialen Sicherung sowie Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen - Wohlfahrtsverbände - Gesundheits- und Sozialleistungsbudget - Die Sozialgerichtsbarkeit

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit dem Aufbau und der Organisationsstruktur des Gesundheitswesens in Deutschland vertraut und erfahren Sie, welche Rolle die verschiedenen staatlichen und privatwirtschaftlichen Akteure spielen. Informieren Sie sich zugleich über die gesetzlichen Grundlagen und lernen Sie die verschiedenen Formen der Patientenversorgung kennnen. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Institutionen im Gesundheitswesen
  • Kompetenzen des Bundes und der sonstigen Gebietskörperschaften
  • Strukturen im Gesundheitswesen
  • Elemente der Versorgungssysteme
  • Rettungsdienst und Krankentransport
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Erlernen Sie die Besonderheiten des Rechnungswesens im Gesundheitswesen und machen Sie sich mit den branchenspezifischen Kontenrahmen vertraut. Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse zu den speziellen gesetzlichen Regelungen, wie z. B. der Krankenhaus-Buchführungsverordnung bzw. der Pflegebuchführungsverordnung, und üben Sie die Anwendung an einer Viezahl von Fallbeispielen bis hin zur Buchung in einer Kur- & Rehabilitationsklinik. In diesem Modul stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Spezielle Buchführungspflicht
  • Ausnahmen der Buchführungspflicht
  • Steuerliche Regelungen und Vergünstigungen im Gesundheitswesen
  • Anwendung branchenspezifischer Kontenrahmen
  • Buchung in einer Kur-& Rehabilitationsklinik
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Wenn Sie im Gesundheitsbereich arbeiten, dann benötigen Sie Medizinisches Wissen. Sei es am Empfang einer Klinik oder im Büro einer Krankenkasse, ob als Sekretärin oder Verwaltungsleiterin einer Pflegeeinrichtung, ob Neueinsteiger oder Berufsrückkehrer - immer wieder werden Sie mit medizinischen Zusammenhängen und Begriffen konfrontiert. Verschaffen Sie sich mit Hilfe dieses Lernbausteins als Nicht-Arzt einen Überblick über die wichtigsten medizinischen Bereiche. In Lernbaustein Medizinisches Wissen stehen in folgende Inhalte zur Auswahl
  • Medizinische Terminologie
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Onkologie
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Erkrankung der Verdauungsorgane
  • Erkrankungen der Niere und der harnableitenden Organe
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Gerade im Gesundheitsbereich ist die Orientierung auf den Kunden und das gemeinsame Miteinander von grundlegender Bedeutung. Ein Arzt-Patienten-Verhältnis ohne gegenseitiges Vertrauen ist nicht denkbar und ein solch sensibles Verhältnis findet sich in vielen Gesundheits- und Sozialbereichen. Es entsteht aber nicht von allein. Machen Sie sich deshalb in diesem Lernbaustein mit den Grundlagen der Kommunikation vetraut, lernen Sie, was ein kundenorientiertes Beschwerdemanagement bedeutet, und üben Sie sich im Umgang mit Konflikten. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Kundenorientierung als Schlüssel zum Erfolg
  • Interne und externe Kooperationen im GW
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Beschwerdemanagement als Kundenbindungskonzept
  • Gespräche leiten und moderieren
  • Konflikte erkennen und lösen
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Gerade im Gesundheitswesen spielt Qualität eine besondere Rolle. Dementsprechend fordert der Gesetzgeber den Einsatz von Qualitätsmanagementsystemen. Machen Sie sich in diesem Lernbaustein mit den Grundlagen des Qualitätsmanagement vertraut und lernen Sie verschiedene im Gesundheitsbereich eingesetzte Systeme kennen. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Grundzüge des Qualitätsmanagements
  • Total Quality Management
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Fallstudie Projektmanagement
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG) wurden Regelungen für neue Versorgungsformen im Gesundheitswesen geschaffen. Machen Sie sich mit diesen Formen vertraut, lernen Sie Rahmenbedingungen und die Finazierungsregelungen kennen. Im Lernbaustein Versorgungsformen im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Moderne Versorgungsformen
  • Ambulante Operationen
  • Integrierte Versorgung
  • Disease-Management-Programme
  • Medizinische Versorgungszentren
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit den verschiedenen Verfahren der Abrechnung von Gesundheitsdienstleistungen im Krankenhaus und in Arztpraxen vertraut. Lernen Sie die Systeme in der ambulanten Abrechnung kennen und üben Sie die Berechnung von DRG-Fallpauschalen sowie den Einsatz ensprechender Computerprogramme. Im Lernbaustein Abrechnungsverfahren im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl: * Ambulantes Abrechnungswesen - GOÄ und EBM * Medizinische Klassifikationssysteme * Stationäre Leistungsabrechnung - DRG und PEPP * Übungen zur ambulanten Abrechnung * Abrechnung von Sprechstundenbedarf * Abrechnung von Leistungen der Unfallversicherungsträger - Unfall-GOÄ * Zahnärztliche Abrechnung - GOZ und BEMA Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen wird es für Unternehmen im Gesundheitsbereich zunehmend wichtiger, zusätzliche Angebote zu konzipieren, zu vermarkten und zu verkaufen. In diesem Lernbaustein beschäftigen Sie sich mit dem Unterschied zwischen Regel- und Wahlleistunge, lernen "IGel" kennen und üben sich an der Konzeption von Gesundheitsleistungen bis zur Medical Wellness. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Leistungen zielgruppenorientiert entwickeln
  • Regel- und Wahlleistungen
  • Rechtliche Regelungen zu den Wahlleistungen
  • Zusatzleistungen im Pflegebereich
  • Medical Wellness
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit dem Marketing im Gesundheitsbereich vertraut und lernen Sie vor allem die gesetzlichen Regelungen und Einschränkungen in diesem Bereich kennen. Erarbeiten Sie sich die Grundlagen des Marketing-Mixes und üben Sie den Einsatz verschiedener Marketinginstrumente. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Marketing in Gesundheitseinrichtungen
  • Marketing-Instrumente und Marketing-Mix
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Werbebeschränkungen im Gesundheitsbereich
  • Die Branche im Dialog mit der Öffentlichkeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Fundraising
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ein Krankenhaus kann nicht nur Patienten heilen und ein Altersheim nicht nur Menschen pflegen - auch Unternehmen und Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen organisiert und verwaltet werden. Machen Sie sich im Lernfeld Prozesse in Gesundheitseinrichtungen mit der betrieblichen Organisation vertraut und lernen Sie, was bei der medizinischen Dokumentation und beim Schriftverkehr beachtet werden muss. Erfahren Sie, wie Krankenhäuser finanziert werden und welche Aspekte bei der Materialbestellung berücksicht werden sollten. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Bürowirtschaft
  • Terminverwaltung
  • Medizinische Dokumentation
  • Organisation des Schriftverkehrs
  • Materialwirtschaft im Gesundheitswesen
  • Grundzüge der Krankenhausfinanzierung
  • Betriebliche Organisation
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Mach Sie sich fit im Medizin- und Sozialrecht. Lernen Sie in diesem Lernfeld das System der sozialen Sicherung kennen und erarbeiten Sie sich die rechtlichen Bestimmungen im Gesundheits- und Sozialwesen. Im Bereich Medizin- und Sozialrecht stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • System der sozialen Sicherung
  • Patientenrechte
  • Die Pflegeversicherung (SGB XI)
  • Haftungsproblematik im Gesundheitswesen
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Rehabilitation (SGB IX)
  • Medizintechnik und Pharmaindustrie
  • Integration und Behinderung
  • Heimrecht
  • Betreuungsrecht
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen im Berufsalltag vertraut und informieren Sie sich über die gesetzlichen Bestimmungen im Arbeitsrecht, beim Verkauf und im Unternehmensbereich. Neben den allgemeinen Regelungen wird speziell auf die rechtlichen Bestimmungen im Gesundheitsbereich eingegangen. In diesem Modul stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Arbeitsrecht
  • Handelsrechtliche Grundlagen
  • Rechtsformen im Gesundheitswesen
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit den verschiedenen personalwirtschaftlichen Aspekten aus der Sicht des Gesundheitswesens vertraut. Erwerben Sie grundlegendes Wissen in der Personalwirtschaft und lernen Sie die spezifischen Besonderheiten im Gesundheitsbereich. Im Bereich Personalwirtschaft im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Personalwesen
  • Personalentwicklung im Gesundheitswesen
  • Entgeltabrechnung
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten, sich selbst und Ihren Arbeitsalltag zu organisieren. Üben Sie den effektiven Umgang mit Informationen und lernen Sie verschiedene Arbeitstechniken kennen. In diesem Bereich stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Informationen sammeln und verarbeiten
  • Mit Texten und Statistiken umgehen
  • In Gruppen arbeiten
  • Ergebnisse präsentieren
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Sie lernen, Ihr System zu analysieren, Ziele festzulegen und das Betrieblichen Gesundheitsmanagement in Ihrer Organisationen aufzubauen. Sie können Führungskräfte für das Thema gewinnen und den Nutzen belegen. Es werden Verbindungen zu anderen Managementsystemen hergestellt. Sie wissen, welche Werkzeuge Ihnen zur Verfügung stehen und wie sie angewendet werden können. Sie lernen die DIN SPEC 91020 – Betriebliches Gesundheitsmanagement kennen und erfahren, wie Sie sie für sich nutzbar machen können. Anhand eines Projektes wenden Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen an und können diese auf Ihre Organisation übertragen.

Lernziele:

  • Das gesunde Unternehmen
  • Ziele und Nutzen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • DIN SPEC 91020 – Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Analyse und Planung
  • Risiken und Ressourcen
  • Werkzeuge und Maßnahmen
  • Demografische Herausforderungen
  • Eigenverantwortung und Motivation
  • Controlling des Systems
  • Lernerfolgskontrolle und Nacharbeit der Themenfelder

Fördermöglichkeiten:

  • Rentenversicherungsträger (z. B. DRV, Berufsgenossenschaften)
  • Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. Jobcenter
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
  • Unsere Maßnahmen/Lehrgänge sind von der fachkundigen Stelle CERTQUA nach AZWV zertifiziert.
Dauer:90 Stunden
Kosten:528.30
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Kompetenz im Bereich medizinischer Begriffe, meist in Form von lateinischen und griechischen Fachbegriffen, ist für das Verständnis von Informationen in diesem Bereich unerlässlich. Dieser systematisch aufgebaute Kurs hilft Ihnen damit im Berufsalltag oder für nachfolgende Weiterbildungen. Wenn Sie dieses Modul mit bestimmten weiteren Kursangeboten kombinieren, können Sie – je nach Kombination – ein Zertifikat als Medizinische Schreibkraft, Medizinische/-r Fachangestellte/-r (Arzthelfer/-in) – Wiedereinstieg in den Praxisalltag oder als Geprüfter Praxismanager Professional erwerben.

Lernziele:

  • Sprachliche Grundlagen
  • Grundbegriffe der Fachsprache (Termini)
  • Fremdsprachliche Bestandteile medizinischer Fachbegriffe
  • Fachsprache vs. Alltagssprache
  • Grammatik und Schreibweise von Fachtermini

Fördermöglichkeiten:

  • Rentenversicherungsträger (z. B. DRV, Berufsgenossenschaften)
  • Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. Jobcenter
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
  • Unsere Maßnahmen/Lehrgänge sind von der fachkundigen Stelle CERTQUA nach AZWV zertifiziert.
Dauer:45 Stunden
Kosten:255.60
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Als Kodierfachkraft (auch Clinical Coder" oder Medical Coder") arbeiten Sie administrativ, entlasten Pflegepersonal und Ärzte und tauschen Ihr Wissen mit den unterschiedlichsten Bereichen im Krankenhaus aus. Aufgrund der komplexen Informationsdichte fordert der (Klinik-)Alltag ein rasches Handeln und Reagieren. Zugleich müssen stetige Änderungen der ICD- und OPS-Kataloge sowie jährliche Änderung der DRG-Spezifikationen und der Kodierrichtlinien berücksichtigt werden. Somit bietet sich Ihnen als Kodierfachkraft ein interessantes, aber auch dynamisches Aufgabengebiet mit täglich neuen Herausforderungen. Umso wichtiger ist eine gründliche Vorbereitung: Dieser Kurs behandelt systematisch zunächst die Grundlagen der Krankenhausorganisation und führt Sie dann zu den allgemeinen und speziellen Kodierrichtlinien hin. Zudem arbeiten Sie mit einem Grouper (Software zum Kodieren), so wie er auch im beruflichen Alltag zum Einsatz kommt.

Lernziele:

  • Medizinische Terminologie
  • Krankenhausorganisation
  • Rechtliche Grundlagen
  • Allgemeine Kodierrichtlinien
  • Spezielle Kodierrichtlinien
  • Anwendung von Software (Grouper)
  • PEPP

Fördermöglichkeiten:

  • Rentenversicherungsträger (z. B. DRV, Berufsgenossenschaften)
  • Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. Jobcenter
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
  • Unsere Maßnahmen/Lehrgänge sind von der fachkundigen Stelle CERTQUA nach AZWV zertifiziert.
Dauer:540 Stunden
Kosten:2862.00
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit dem Aufbau und der Organisationsstruktur des Gesundheitswesens in Deutschland vertraut und erfahren Sie, welche Rolle die verschiedenen staatlichen und privatwirtschaftlichen Akteure spielen. Informieren Sie sich zugleich über die gesetzlichen Grundlagen und lernen Sie die verschiedenen Formen der Patientenversorgung kennnen. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Institutionen im Gesundheitswesen
  • Kompetenzen des Bundes und der sonstigen Gebietskörperschaften
  • Strukturen im Gesundheitswesen
  • Elemente der Versorgungssysteme
  • Rettungsdienst und Krankentransport
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit dem Aufbau und der Organisationsstruktur des Gesundheitswesens in Deutschland vertraut und erfahren Sie, welche Rolle die verschiedenen staatlichen und privatwirtschaftlichen Akteure spielen. Informieren Sie sich zugleich über die gesetzlichen Grundlagen und lernen Sie die verschiedenen Formen der Patientenversorgung kennnen. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Institutionen im Gesundheitswesen
  • Kompetenzen des Bundes und der sonstigen Gebietskörperschaften
  • Strukturen im Gesundheitswesen
  • Elemente der Versorgungssysteme
  • Rettungsdienst und Krankentransport
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Erlernen Sie die Besonderheiten des Rechnungswesens im Gesundheitswesen und machen Sie sich mit den branchenspezifischen Kontenrahmen vertraut. Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse zu den speziellen gesetzlichen Regelungen, wie z. B. der Krankenhaus-Buchführungsverordnung bzw. der Pflegebuchführungsverordnung, und üben Sie die Anwendung an einer Viezahl von Fallbeispielen bis hin zur Buchung in einer Kur- & Rehabilitationsklinik. In diesem Modul stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Spezielle Buchführungspflicht
  • Ausnahmen der Buchführungspflicht
  • Steuerliche Regelungen und Vergünstigungen im Gesundheitswesen
  • Anwendung branchenspezifischer Kontenrahmen
  • Buchung in einer Kur-& Rehabilitationsklinik
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Erlernen Sie die Besonderheiten des Rechnungswesens im Gesundheitswesen und machen Sie sich mit den branchenspezifischen Kontenrahmen vertraut. Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse zu den speziellen gesetzlichen Regelungen, wie z. B. der Krankenhaus-Buchführungsverordnung bzw. der Pflegebuchführungsverordnung, und üben Sie die Anwendung an einer Viezahl von Fallbeispielen bis hin zur Buchung in einer Kur- & Rehabilitationsklinik. In diesem Modul stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Spezielle Buchführungspflicht
  • Ausnahmen der Buchführungspflicht
  • Steuerliche Regelungen und Vergünstigungen im Gesundheitswesen
  • Anwendung branchenspezifischer Kontenrahmen
  • Buchung in einer Kur-& Rehabilitationsklinik
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ziel des Moduls Medizinische Terminologie ist der Erwerb von Grundkenntnissen und -fertigkeiten im Umgang mit der medizinischen Fachsprache. Im Kurs werden wichtige Grundbegriffe, Wortbestandteile, orthografische und syntaktische Grundregeln der medizinischen Fachsprache, soweit sie auf griechischen und lateinischen Wortwurzeln fußen, anhand von zahlreichen Beispielen eingeübt. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Sprachliche Grundlagen - Wortbildung - Grammatik

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ziel des Moduls Medizinische Terminologie ist der Erwerb von Grundkenntnissen und -fertigkeiten im Umgang mit der medizinischen Fachsprache. Im Kurs werden wichtige Grundbegriffe, Wortbestandteile, orthografische und syntaktische Grundregeln der medizinischen Fachsprache, soweit sie auf griechischen und lateinischen Wortwurzeln fußen, anhand von zahlreichen Beispielen eingeübt. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Sprachliche Grundlagen - Wortbildung - Grammatik

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Wenn Sie im Gesundheitsbereich arbeiten, dann benötigen Sie Medizinisches Wissen. Sei es am Empfang einer Klinik oder im Büro einer Krankenkasse, ob als Sekretärin oder Verwaltungsleiterin einer Pflegeeinrichtung, ob Neueinsteiger oder Berufsrückkehrer - immer wieder werden Sie mit medizinischen Zusammenhängen und Begriffen konfrontiert. Verschaffen Sie sich mit Hilfe dieses Lernbausteins als Nicht-Arzt einen Überblick über die wichtigsten medizinischen Bereiche. In Lernbaustein Medizinisches Wissen stehen in folgende Inhalte zur Auswahl
  • Medizinische Terminologie
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Onkologie
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Erkrankung der Verdauungsorgane
  • Erkrankungen der Niere und der harnableitenden Organe
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Wenn Sie im Gesundheitsbereich arbeiten, dann benötigen Sie Medizinisches Wissen. Sei es am Empfang einer Klinik oder im Büro einer Krankenkasse, ob als Sekretärin oder Verwaltungsleiterin einer Pflegeeinrichtung, ob Neueinsteiger oder Berufsrückkehrer - immer wieder werden Sie mit medizinischen Zusammenhängen und Begriffen konfrontiert. Verschaffen Sie sich mit Hilfe dieses Lernbausteins als Nicht-Arzt einen Überblick über die wichtigsten medizinischen Bereiche. In Lernbaustein Medizinisches Wissen stehen in folgende Inhalte zur Auswahl
  • Medizinische Terminologie
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Onkologie
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Erkrankung der Verdauungsorgane
  • Erkrankungen der Niere und der harnableitenden Organe
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Nicht immer ist der Kunde zufrieden und Beschwerden gehören bei allen Unternehmen zum Alltag. In diesem Modul stellen Sie sich der Frage, wie Sie mit Beschwerden umgehen können und welche Möglichkeiten und Chancen sich durch ein konsequentes Beschwerdemanagement ergeben. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Bedeutung des Beschwerdemanagements für die Unternehmen im Gesundheitswesen - Elemente des direkten Beschwerdemanagements - Elemente des indirekten Beschwerdemanagements - Beschwerdemanagement in Bezug zu Qualitätsmanagement und Marketing

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Nicht immer ist der Kunde zufrieden und Beschwerden gehören bei allen Unternehmen zum Alltag. In diesem Modul stellen Sie sich der Frage, wie Sie mit Beschwerden umgehen können und welche Möglichkeiten und Chancen sich durch ein konsequentes Beschwerdemanagement ergeben. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Bedeutung des Beschwerdemanagements für die Unternehmen im Gesundheitswesen - Elemente des direkten Beschwerdemanagements - Elemente des indirekten Beschwerdemanagements - Beschwerdemanagement in Bezug zu Qualitätsmanagement und Marketing

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Kommunikation ist die Basis für das menschliche Miteinander - beruflich oder privat. Machen Sie sich deshalb in diesem Modul mit den Grundlagen der Kommunikation vertraut und lernen Sie das Kommunikationsmodell und die wichtigsten Theorien der Kommunikation kennen. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Was ist Kommunikation? - Das Kommunikationsmodell - Verbale und Nonverbale Kommunikation - Die Axiome der Kommunikation - 4 Seiten einer Nachricht

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Kommunikation ist die Basis für das menschliche Miteinander - beruflich oder privat. Machen Sie sich deshalb in diesem Modul mit den Grundlagen der Kommunikation vertraut und lernen Sie das Kommunikationsmodell und die wichtigsten Theorien der Kommunikation kennen. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Was ist Kommunikation? - Das Kommunikationsmodell - Verbale und Nonverbale Kommunikation - Die Axiome der Kommunikation - 4 Seiten einer Nachricht

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich in diesem Modul mit den verschiedenen Arten der Zusammenarbeit im Gesundheitswesen vetraut. Lernen Sie, wie die Kooperation zwischen den verschiedenen Abteilungen z. B. eines Krankenhauses, zwischen verschiedenen Krankenhäusern und mit anderen Unternehmen gestaltet werden kann und welche rechtlichen Regelungen beachtet werden müssen. Beschäftigen Sie sich mit den Vor- und Nachteilen des Outsourcings im Gesundheitsbereich. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Unternehmenskooperationen im Gesundheitswesen - Externe Kooperation - Interne Kooperation - Sektorenübergreifende Kooperation

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich in diesem Modul mit den verschiedenen Arten der Zusammenarbeit im Gesundheitswesen vetraut. Lernen Sie, wie die Kooperation zwischen den verschiedenen Abteilungen z. B. eines Krankenhauses, zwischen verschiedenen Krankenhäusern und mit anderen Unternehmen gestaltet werden kann und welche rechtlichen Regelungen beachtet werden müssen. Beschäftigen Sie sich mit den Vor- und Nachteilen des Outsourcings im Gesundheitsbereich. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Unternehmenskooperationen im Gesundheitswesen - Externe Kooperation - Interne Kooperation - Sektorenübergreifende Kooperation

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Wettbewerb im Gesundheitswesen zwingt Krankenhäuser und Pflegedienste mehr und mehr dazu, kundenorientierter zu arbeiten. Machen Sie sich in diesem Modul mit Konzepten zur Kundenbindung und zur Messung der Kundenzufriedenheit vertraut. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Kundenorientierung - Messung der Kundenzufriedenheit - Problemanalyse

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Wettbewerb im Gesundheitswesen zwingt Krankenhäuser und Pflegedienste mehr und mehr dazu, kundenorientierter zu arbeiten. Machen Sie sich in diesem Modul mit Konzepten zur Kundenbindung und zur Messung der Kundenzufriedenheit vertraut. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Kundenorientierung - Messung der Kundenzufriedenheit - Problemanalyse

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Gerade im Gesundheitsbereich ist die Orientierung auf den Kunden und das gemeinsame Miteinander von grundlegender Bedeutung. Ein Arzt-Patienten-Verhältnis ohne gegenseitiges Vertrauen ist nicht denkbar und ein solch sensibles Verhältnis findet sich in vielen Gesundheits- und Sozialbereichen. Es entsteht aber nicht von allein. Machen Sie sich deshalb in diesem Lernbaustein mit den Grundlagen der Kommunikation vetraut, lernen Sie, was ein kundenorientiertes Beschwerdemanagement bedeutet, und üben Sie sich im Umgang mit Konflikten. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Kundenorientierung als Schlüssel zum Erfolg
  • Interne und externe Kooperationen im GW
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Beschwerdemanagement als Kundenbindungskonzept
  • Gespräche leiten und moderieren
  • Konflikte erkennen und lösen
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Gerade im Gesundheitsbereich ist die Orientierung auf den Kunden und das gemeinsame Miteinander von grundlegender Bedeutung. Ein Arzt-Patienten-Verhältnis ohne gegenseitiges Vertrauen ist nicht denkbar und ein solch sensibles Verhältnis findet sich in vielen Gesundheits- und Sozialbereichen. Es entsteht aber nicht von allein. Machen Sie sich deshalb in diesem Lernbaustein mit den Grundlagen der Kommunikation vetraut, lernen Sie, was ein kundenorientiertes Beschwerdemanagement bedeutet, und üben Sie sich im Umgang mit Konflikten. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Kundenorientierung als Schlüssel zum Erfolg
  • Interne und externe Kooperationen im GW
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Beschwerdemanagement als Kundenbindungskonzept
  • Gespräche leiten und moderieren
  • Konflikte erkennen und lösen
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Gerade im Gesundheitswesen spielt Qualität eine besondere Rolle. Dementsprechend fordert der Gesetzgeber den Einsatz von Qualitätsmanagementsystemen. Machen Sie sich in diesem Lernbaustein mit den Grundlagen des Qualitätsmanagement vertraut und lernen Sie verschiedene im Gesundheitsbereich eingesetzte Systeme kennen. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Grundzüge des Qualitätsmanagements
  • Total Quality Management
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Fallstudie Projektmanagement
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Gerade im Gesundheitswesen spielt Qualität eine besondere Rolle. Dementsprechend fordert der Gesetzgeber den Einsatz von Qualitätsmanagementsystemen. Machen Sie sich in diesem Lernbaustein mit den Grundlagen des Qualitätsmanagement vertraut und lernen Sie verschiedene im Gesundheitsbereich eingesetzte Systeme kennen. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Grundzüge des Qualitätsmanagements
  • Total Quality Management
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Fallstudie Projektmanagement
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Gesetzgeber fördert seit einigen Jahren mit zahlreichen Änderungen im SGB V besonders den ambulanten Versorgungsbereich durch das Auflösen sektoraler Strukturen. Durch die Neuregelungen entwickelt sich in zunehmendem Maße parallel zu den bekannten ein neues Versorgungssystem. Lernen Sie die neuen Versorgungs- und Finanzierungsformen innerhalb der GKV kennen und machen Sie sich mit den Rahmenbedingungen und Finazierungsregelungen vertraut. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Ambulante Operationen (AOP) - Integrierte Versorgung (IV) - Disease Management Programme (DMP) - Medizinische Versorgungszentren (MVZ) - Aktuelles zur Umsetzung der neuen Versorgungsformen

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Gesetzgeber fördert seit einigen Jahren mit zahlreichen Änderungen im SGB V besonders den ambulanten Versorgungsbereich durch das Auflösen sektoraler Strukturen. Durch die Neuregelungen entwickelt sich in zunehmendem Maße parallel zu den bekannten ein neues Versorgungssystem. Lernen Sie die neuen Versorgungs- und Finanzierungsformen innerhalb der GKV kennen und machen Sie sich mit den Rahmenbedingungen und Finazierungsregelungen vertraut. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Ambulante Operationen (AOP) - Integrierte Versorgung (IV) - Disease Management Programme (DMP) - Medizinische Versorgungszentren (MVZ) - Aktuelles zur Umsetzung der neuen Versorgungsformen

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG) wurden Regelungen für neue Versorgungsformen im Gesundheitswesen geschaffen. Machen Sie sich mit diesen Formen vertraut, lernen Sie Rahmenbedingungen und die Finazierungsregelungen kennen. Im Lernbaustein Versorgungsformen im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Moderne Versorgungsformen
  • Ambulante Operationen
  • Integrierte Versorgung
  • Disease-Management-Programme
  • Medizinische Versorgungszentren
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG) wurden Regelungen für neue Versorgungsformen im Gesundheitswesen geschaffen. Machen Sie sich mit diesen Formen vertraut, lernen Sie Rahmenbedingungen und die Finazierungsregelungen kennen. Im Lernbaustein Versorgungsformen im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Moderne Versorgungsformen
  • Ambulante Operationen
  • Integrierte Versorgung
  • Disease-Management-Programme
  • Medizinische Versorgungszentren
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Lernen Sie das DRG-System kennen und machen Sie sich mit den Rahmenbedingungen für dessen Einsatz vertraut. Erarbeiten Sie sich das grundlegende Prinzip der Abrechnung stationärer Leistungen und üben Sie die Anwendung mit vielen Beispielen. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Allgemeines zum G-DRG-System - Aufbau des Fallpauschalenkataloges - Entgeltberechnung im DRG-System - Kodierung im DRG-System - DRG-Ermittlung mittels Grouper - Rechnungslegung - Aufgaben des MDK im DRG-Abrechnungsverfahren - Zeitrahmen der Einführung des DRG-Systems in Deutschland - Case-Mix und Case-Mix-Index - PEPP

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Lernen Sie das DRG-System kennen und machen Sie sich mit den Rahmenbedingungen für dessen Einsatz vertraut. Erarbeiten Sie sich das grundlegende Prinzip der Abrechnung stationärer Leistungen und üben Sie die Anwendung mit vielen Beispielen. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Allgemeines zum G-DRG-System - Aufbau des Fallpauschalenkataloges - Entgeltberechnung im DRG-System - Kodierung im DRG-System - DRG-Ermittlung mittels Grouper - Rechnungslegung - Aufgaben des MDK im DRG-Abrechnungsverfahren - Zeitrahmen der Einführung des DRG-Systems in Deutschland - Case-Mix und Case-Mix-Index - PEPP

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

In der stationären und ambulanten Versorgung werden Diagnosen anhand der Klassifikation ICD-10 sowie Operationen und Prozeduren nach OPS verschlüsselt. Für die Leistungsabrechnung im Gesundheitswesen ist die Kenntnis solcher Systeme bzw. deren Anwendung unerlässlich. Lernen Sie deshalb dieses System in seinen Grundzügen kennen, üben Sie den Umgang mit dem Klassifikationssystem und erweitern Sie parallel dazu Ihren medizinischen Wortschatz. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- ICD-10 im Überblick - Das systematische Verzeichnis der ICD-10 - Der Aufbau eines ICD-Codes - Das alphabetische Verzeichnis der ICD-10 - OPS im Überblick - Verzeichnisse und OPS-Code - Entschlüsseln mit der Suchmaschine - Zur Anwendung der Klassifikationen - Komplexes Fallbeispiel

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

In der stationären und ambulanten Versorgung werden Diagnosen anhand der Klassifikation ICD-10 sowie Operationen und Prozeduren nach OPS verschlüsselt. Für die Leistungsabrechnung im Gesundheitswesen ist die Kenntnis solcher Systeme bzw. deren Anwendung unerlässlich. Lernen Sie deshalb dieses System in seinen Grundzügen kennen, üben Sie den Umgang mit dem Klassifikationssystem und erweitern Sie parallel dazu Ihren medizinischen Wortschatz. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- ICD-10 im Überblick - Das systematische Verzeichnis der ICD-10 - Der Aufbau eines ICD-Codes - Das alphabetische Verzeichnis der ICD-10 - OPS im Überblick - Verzeichnisse und OPS-Code - Entschlüsseln mit der Suchmaschine - Zur Anwendung der Klassifikationen - Komplexes Fallbeispiel

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit der Abrechnung medizinischer Leistungen in Arztpraxen vertraut. Lernen Sie die verschiedenen Systeme für gesetzliche Kassen- und Privatpatienten kennen, erfahren Sie deren Aufbau und Rechtsgrundlage und üben Sie die korrekte Anwendung der Regelungen und die Abrechnung von Gesundheitsleistungen. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Rechtsgrundlagen der GOÄ, Anwendungs- und Geltungsbereich - Aufbau und Leistungsspektrum der GOÄ - Vergütungsarten der GOÄ - Bemessung der Gebühren - Rechnungslegung nach der GOÄ - Rechtsgrundlage des EBM sowie Anwendungs- und Geltungsbereich - Aufbau des EBM- Aufgaben Ärztekammern und Kassenärztliche Vereinigungen - Gesetzliche und Private Krankenversicherung im Vergleich

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit der Abrechnung medizinischer Leistungen in Arztpraxen vertraut. Lernen Sie die verschiedenen Systeme für gesetzliche Kassen- und Privatpatienten kennen, erfahren Sie deren Aufbau und Rechtsgrundlage und üben Sie die korrekte Anwendung der Regelungen und die Abrechnung von Gesundheitsleistungen. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Rechtsgrundlagen der GOÄ, Anwendungs- und Geltungsbereich - Aufbau und Leistungsspektrum der GOÄ - Vergütungsarten der GOÄ - Bemessung der Gebühren - Rechnungslegung nach der GOÄ - Rechtsgrundlage des EBM sowie Anwendungs- und Geltungsbereich - Aufbau des EBM- Aufgaben Ärztekammern und Kassenärztliche Vereinigungen - Gesetzliche und Private Krankenversicherung im Vergleich

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit den verschiedenen Verfahren der Abrechnung von Gesundheitsdienstleistungen im Krankenhaus und in Arztpraxen vertraut. Lernen Sie die Systeme in der ambulanten Abrechnung kennen und üben Sie die Berechnung von DRG-Fallpauschalen sowie den Einsatz ensprechender Computerprogramme. Im Lernbaustein Abrechnungsverfahren im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl: * Ambulantes Abrechnungswesen - GOÄ und EBM * Medizinische Klassifikationssysteme * Stationäre Leistungsabrechnung - DRG und PEPP * Übungen zur ambulanten Abrechnung * Abrechnung von Sprechstundenbedarf * Abrechnung von Leistungen der Unfallversicherungsträger - Unfall-GOÄ * Zahnärztliche Abrechnung - GOZ und BEMA Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit den verschiedenen Verfahren der Abrechnung von Gesundheitsdienstleistungen im Krankenhaus und in Arztpraxen vertraut. Lernen Sie die Systeme in der ambulanten Abrechnung kennen und üben Sie die Berechnung von DRG-Fallpauschalen sowie den Einsatz ensprechender Computerprogramme. Im Lernbaustein Abrechnungsverfahren im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl: * Ambulantes Abrechnungswesen - GOÄ und EBM * Medizinische Klassifikationssysteme * Stationäre Leistungsabrechnung - DRG und PEPP * Übungen zur ambulanten Abrechnung * Abrechnung von Sprechstundenbedarf * Abrechnung von Leistungen der Unfallversicherungsträger - Unfall-GOÄ * Zahnärztliche Abrechnung - GOZ und BEMA Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Das Angebot von Wahlleistungen im Gesundheitswesen ist eine der wenigen Möglichkeiten, über die vom Gesetzgeber vorgegebenen Leistungen hinaus Angebote an spezielle Zielgruppen zu richten. Um so bedeutsamer ist es, Kenntnis über verschiedene Leistungsangebote zu haben und auch die rechtlichen bzw. die Vergütungsvorschriften zu kennen. Durch die Bearbeitung dieses Moduls werden Sie dazu in die Lage versetzt, Wahlleistungsangebote entsprechend der Markttendenz zu entwickeln und anzubieten. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- allgemeine Krankenhausleistungen - Wahlleistungen - Arten der Wahlleistungen - Zielgruppen für Wahlleistungen - Vorschriften zur Vertragsgestaltung - Entwicklung von Leistungsangeboten und deren Vermarktung für unterschiedliche Zielgruppen

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Das Angebot von Wahlleistungen im Gesundheitswesen ist eine der wenigen Möglichkeiten, über die vom Gesetzgeber vorgegebenen Leistungen hinaus Angebote an spezielle Zielgruppen zu richten. Um so bedeutsamer ist es, Kenntnis über verschiedene Leistungsangebote zu haben und auch die rechtlichen bzw. die Vergütungsvorschriften zu kennen. Durch die Bearbeitung dieses Moduls werden Sie dazu in die Lage versetzt, Wahlleistungsangebote entsprechend der Markttendenz zu entwickeln und anzubieten. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- allgemeine Krankenhausleistungen - Wahlleistungen - Arten der Wahlleistungen - Zielgruppen für Wahlleistungen - Vorschriften zur Vertragsgestaltung - Entwicklung von Leistungsangeboten und deren Vermarktung für unterschiedliche Zielgruppen

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Angesichts des schmaler werdenden Leistungsspektrums der gesetzlichen Krankenversicherung spielen Angebote von individuellen medizinischen Wunsch-, Zusatz- oder Alternativleistungen auch in vertragsärztlichern Praxen eine zunehmende Rolle. Dieses Modul soll Ihnen helfen, sich einen Überblick zu verschaffen, aber auch zu einer kritischen Betrachtung der Igel-Leistungen befähigen. Sie beschäftigen Sich mit folgenden Themen: * Grundlagen der Individuellen Gesundheitsleistungen (IGEL) * Welche Formen gibt es? * Grundsätze bei Verkauf von IGE-Leistungen Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- IGeLn in der Arztpraxis

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Angesichts des schmaler werdenden Leistungsspektrums der gesetzlichen Krankenversicherung spielen Angebote von individuellen medizinischen Wunsch-, Zusatz- oder Alternativleistungen auch in vertragsärztlichern Praxen eine zunehmende Rolle. Dieses Modul soll Ihnen helfen, sich einen Überblick zu verschaffen, aber auch zu einer kritischen Betrachtung der Igel-Leistungen befähigen. Sie beschäftigen Sich mit folgenden Themen: * Grundlagen der Individuellen Gesundheitsleistungen (IGEL) * Welche Formen gibt es? * Grundsätze bei Verkauf von IGE-Leistungen Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- IGeLn in der Arztpraxis

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen wird es für Unternehmen im Gesundheitsbereich zunehmend wichtiger, zusätzliche Angebote zu konzipieren, zu vermarkten und zu verkaufen. In diesem Lernbaustein beschäftigen Sie sich mit dem Unterschied zwischen Regel- und Wahlleistunge, lernen "IGel" kennen und üben sich an der Konzeption von Gesundheitsleistungen bis zur Medical Wellness. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Leistungen zielgruppenorientiert entwickeln
  • Regel- und Wahlleistungen
  • Rechtliche Regelungen zu den Wahlleistungen
  • Zusatzleistungen im Pflegebereich
  • Medical Wellness
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen wird es für Unternehmen im Gesundheitsbereich zunehmend wichtiger, zusätzliche Angebote zu konzipieren, zu vermarkten und zu verkaufen. In diesem Lernbaustein beschäftigen Sie sich mit dem Unterschied zwischen Regel- und Wahlleistunge, lernen "IGel" kennen und üben sich an der Konzeption von Gesundheitsleistungen bis zur Medical Wellness. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Leistungen zielgruppenorientiert entwickeln
  • Regel- und Wahlleistungen
  • Rechtliche Regelungen zu den Wahlleistungen
  • Zusatzleistungen im Pflegebereich
  • Medical Wellness
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit dem Marketing im Gesundheitsbereich vertraut und lernen Sie vor allem die gesetzlichen Regelungen und Einschränkungen in diesem Bereich kennen. Erarbeiten Sie sich die Grundlagen des Marketing-Mixes und üben Sie den Einsatz verschiedener Marketinginstrumente. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Marketing in Gesundheitseinrichtungen
  • Marketing-Instrumente und Marketing-Mix
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Werbebeschränkungen im Gesundheitsbereich
  • Die Branche im Dialog mit der Öffentlichkeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Fundraising
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit dem Marketing im Gesundheitsbereich vertraut und lernen Sie vor allem die gesetzlichen Regelungen und Einschränkungen in diesem Bereich kennen. Erarbeiten Sie sich die Grundlagen des Marketing-Mixes und üben Sie den Einsatz verschiedener Marketinginstrumente. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Marketing in Gesundheitseinrichtungen
  • Marketing-Instrumente und Marketing-Mix
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Werbebeschränkungen im Gesundheitsbereich
  • Die Branche im Dialog mit der Öffentlichkeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Fundraising
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Dokumentation im Gesundheitsbereich ergibt sich nicht nur aus den gesetzlichen Regelungen, sondern sie ist zugleich Grundlage für medizinische Entscheidungen und für betriebswirtschaftliche Betrachtungen. Machen Sie sich mit den gesetzlichen Regelungen vertraut und lernen Sie Verfahren zur Dokumentation und verschiedene Ablagesysteme im Gesundheitsbereich kennen. Üben Sie die Nutzung EDV-gestützter Dokumentationssysteme. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Begriffe und Rechtsgrundlagen der Dokumentation - administrative und klinische Dokumentation - Grundsätze ordnungsgemäßer Dokumentation - EDV- gestützte Dokumentation - Archiv

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Dokumentation im Gesundheitsbereich ergibt sich nicht nur aus den gesetzlichen Regelungen, sondern sie ist zugleich Grundlage für medizinische Entscheidungen und für betriebswirtschaftliche Betrachtungen. Machen Sie sich mit den gesetzlichen Regelungen vertraut und lernen Sie Verfahren zur Dokumentation und verschiedene Ablagesysteme im Gesundheitsbereich kennen. Üben Sie die Nutzung EDV-gestützter Dokumentationssysteme. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Begriffe und Rechtsgrundlagen der Dokumentation - administrative und klinische Dokumentation - Grundsätze ordnungsgemäßer Dokumentation - EDV- gestützte Dokumentation - Archiv

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ein Krankenhaus kann nicht nur Patienten heilen und ein Altersheim nicht nur Menschen pflegen - auch Unternehmen und Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen organisiert und verwaltet werden. Machen Sie sich im Lernfeld Prozesse in Gesundheitseinrichtungen mit der betrieblichen Organisation vertraut und lernen Sie, was bei der medizinischen Dokumentation und beim Schriftverkehr beachtet werden muss. Erfahren Sie, wie Krankenhäuser finanziert werden und welche Aspekte bei der Materialbestellung berücksicht werden sollten. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Bürowirtschaft
  • Terminverwaltung
  • Medizinische Dokumentation
  • Organisation des Schriftverkehrs
  • Materialwirtschaft im Gesundheitswesen
  • Grundzüge der Krankenhausfinanzierung
  • Betriebliche Organisation
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ein Krankenhaus kann nicht nur Patienten heilen und ein Altersheim nicht nur Menschen pflegen - auch Unternehmen und Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen organisiert und verwaltet werden. Machen Sie sich im Lernfeld Prozesse in Gesundheitseinrichtungen mit der betrieblichen Organisation vertraut und lernen Sie, was bei der medizinischen Dokumentation und beim Schriftverkehr beachtet werden muss. Erfahren Sie, wie Krankenhäuser finanziert werden und welche Aspekte bei der Materialbestellung berücksicht werden sollten. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Bürowirtschaft
  • Terminverwaltung
  • Medizinische Dokumentation
  • Organisation des Schriftverkehrs
  • Materialwirtschaft im Gesundheitswesen
  • Grundzüge der Krankenhausfinanzierung
  • Betriebliche Organisation
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Gerade im medizinischen Bereich fallen eine Vielzahl von sensiblen Daten an. Das stellt hohe Anforderungen an die Mitarbeiter und erfordert detaillierte Kenntnisse in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit. Machen Sie sich in diesem Modul mit den gesetzlichen Bestimmungen vertraut und lernen Sie, welche Daten weitergegeben werden müssen und wann der Gesetzgeber dieses untersagt. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes - Verantwortung für den Patientendatenschutz - Datenerhebung, -speicherung und -nutzung - Datenübermittlung - Datenlöschung - Organisation der Datenverarbeitung - Datenverarbeitung in der Krankenhausverwaltung - Elektronische Datenverarbeitung - Datenverarbeitung im Auftrag - Datenschutzmanagement - Patientenrechte

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Gerade im medizinischen Bereich fallen eine Vielzahl von sensiblen Daten an. Das stellt hohe Anforderungen an die Mitarbeiter und erfordert detaillierte Kenntnisse in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit. Machen Sie sich in diesem Modul mit den gesetzlichen Bestimmungen vertraut und lernen Sie, welche Daten weitergegeben werden müssen und wann der Gesetzgeber dieses untersagt. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes - Verantwortung für den Patientendatenschutz - Datenerhebung, -speicherung und -nutzung - Datenübermittlung - Datenlöschung - Organisation der Datenverarbeitung - Datenverarbeitung in der Krankenhausverwaltung - Elektronische Datenverarbeitung - Datenverarbeitung im Auftrag - Datenschutzmanagement - Patientenrechte

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Risiken in der Gesundheitsversorgung sind mit den Fortschritten in der modernen Medizin gestiegen. Sie als Mitarbeiter/-in müssen dies bedenken und über entsprechende Rechtsfolgen aufgeklärt sein. Machen Sie sich deshalb mit der Haftungsproblematik vertraut. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Grundlagen der Haftung - Strafrechtliche Haftung - Zivilrechtliche Haftung - Aufklärungspflichten & -versäumnisse - Beweislast und Beweislastumkehr - Übergreifende Übung

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Risiken in der Gesundheitsversorgung sind mit den Fortschritten in der modernen Medizin gestiegen. Sie als Mitarbeiter/-in müssen dies bedenken und über entsprechende Rechtsfolgen aufgeklärt sein. Machen Sie sich deshalb mit der Haftungsproblematik vertraut. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Grundlagen der Haftung - Strafrechtliche Haftung - Zivilrechtliche Haftung - Aufklärungspflichten & -versäumnisse - Beweislast und Beweislastumkehr - Übergreifende Übung

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Lernen Sie die Prinzipien sozialer Sicherung kennen und informieren Sie sich über die 12 Sozialgesetzbücher. Erarbeiten Sie sich die Aufgaben der Wohlfahrtsverbände bei der Umsetzung der Sozialpolitik und erfahren Sie, wie das Sozialsystem finanziert wird und was das Sozialbudget bedeutet. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Historische Entwicklung - Die Notwendigkeit der sozialen Sicherung - Prinzipien der sozialen Sicherung - Sozialgesetzbücher - Die fünf Säulen der sozialen Sicherung sowie Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen - Wohlfahrtsverbände - Gesundheits- und Sozialleistungsbudget - Die Sozialgerichtsbarkeit

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Lernen Sie die Prinzipien sozialer Sicherung kennen und informieren Sie sich über die 12 Sozialgesetzbücher. Erarbeiten Sie sich die Aufgaben der Wohlfahrtsverbände bei der Umsetzung der Sozialpolitik und erfahren Sie, wie das Sozialsystem finanziert wird und was das Sozialbudget bedeutet. Durch die Bearbeitung von Fallstudien und Praxis-Beispielen mit zahlreichen Übungen vertiefen Sie Ihr Wissen, so dass Sie für den Einsatz an Ihrem (zukünftigen) Arbeitsplatz vorbereitet sind. Vor der Nutzung unseres Systems steht immer eine ausführliche Erstberatung, in der Regel persönlich. Ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Zielen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Qualifizierungs-/ Bildungsplan.

Lernziele:

- Historische Entwicklung - Die Notwendigkeit der sozialen Sicherung - Prinzipien der sozialen Sicherung - Sozialgesetzbücher - Die fünf Säulen der sozialen Sicherung sowie Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen - Wohlfahrtsverbände - Gesundheits- und Sozialleistungsbudget - Die Sozialgerichtsbarkeit

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Mach Sie sich fit im Medizin- und Sozialrecht. Lernen Sie in diesem Lernfeld das System der sozialen Sicherung kennen und erarbeiten Sie sich die rechtlichen Bestimmungen im Gesundheits- und Sozialwesen. Im Bereich Medizin- und Sozialrecht stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • System der sozialen Sicherung
  • Patientenrechte
  • Die Pflegeversicherung (SGB XI)
  • Haftungsproblematik im Gesundheitswesen
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Rehabilitation (SGB IX)
  • Medizintechnik und Pharmaindustrie
  • Integration und Behinderung
  • Heimrecht
  • Betreuungsrecht
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Mach Sie sich fit im Medizin- und Sozialrecht. Lernen Sie in diesem Lernfeld das System der sozialen Sicherung kennen und erarbeiten Sie sich die rechtlichen Bestimmungen im Gesundheits- und Sozialwesen. Im Bereich Medizin- und Sozialrecht stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • System der sozialen Sicherung
  • Patientenrechte
  • Die Pflegeversicherung (SGB XI)
  • Haftungsproblematik im Gesundheitswesen
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Rehabilitation (SGB IX)
  • Medizintechnik und Pharmaindustrie
  • Integration und Behinderung
  • Heimrecht
  • Betreuungsrecht
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen im Berufsalltag vertraut und informieren Sie sich über die gesetzlichen Bestimmungen im Arbeitsrecht, beim Verkauf und im Unternehmensbereich. Neben den allgemeinen Regelungen wird speziell auf die rechtlichen Bestimmungen im Gesundheitsbereich eingegangen. In diesem Modul stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Arbeitsrecht
  • Handelsrechtliche Grundlagen
  • Rechtsformen im Gesundheitswesen
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen im Berufsalltag vertraut und informieren Sie sich über die gesetzlichen Bestimmungen im Arbeitsrecht, beim Verkauf und im Unternehmensbereich. Neben den allgemeinen Regelungen wird speziell auf die rechtlichen Bestimmungen im Gesundheitsbereich eingegangen. In diesem Modul stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Arbeitsrecht
  • Handelsrechtliche Grundlagen
  • Rechtsformen im Gesundheitswesen
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit den verschiedenen personalwirtschaftlichen Aspekten aus der Sicht des Gesundheitswesens vertraut. Erwerben Sie grundlegendes Wissen in der Personalwirtschaft und lernen Sie die spezifischen Besonderheiten im Gesundheitsbereich. Im Bereich Personalwirtschaft im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Personalwesen
  • Personalentwicklung im Gesundheitswesen
  • Entgeltabrechnung
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Machen Sie sich mit den verschiedenen personalwirtschaftlichen Aspekten aus der Sicht des Gesundheitswesens vertraut. Erwerben Sie grundlegendes Wissen in der Personalwirtschaft und lernen Sie die spezifischen Besonderheiten im Gesundheitsbereich. Im Bereich Personalwirtschaft im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Personalwesen
  • Personalentwicklung im Gesundheitswesen
  • Entgeltabrechnung
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten, sich selbst und Ihren Arbeitsalltag zu organisieren. Üben Sie den effektiven Umgang mit Informationen und lernen Sie verschiedene Arbeitstechniken kennen. In diesem Bereich stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Informationen sammeln und verarbeiten
  • Mit Texten und Statistiken umgehen
  • In Gruppen arbeiten
  • Ergebnisse präsentieren
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten, sich selbst und Ihren Arbeitsalltag zu organisieren. Üben Sie den effektiven Umgang mit Informationen und lernen Sie verschiedene Arbeitstechniken kennen. In diesem Bereich stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
  • Informationen sammeln und verarbeiten
  • Mit Texten und Statistiken umgehen
  • In Gruppen arbeiten
  • Ergebnisse präsentieren
Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

Fördermöglichkeiten:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Wenn ein Familienangehöriger pflegebedürftig wird, werden Angehörige häufig von einem Tag auf den anderen damit konfrontiert. Plötzlich ergeben sich rund um das Thema Pflege viele offene Fragen, die dringend geklärt werden wollen. Als Pflegeberater oder Pflegeberaterin können Sie diese Aufgabe übernehmen und den Angehörigen, Pflegenden und auch den Pflegebedürftigen selbst zur Seite stehen. Diese Fortbildung vermittelt die erforderlichen Kenntnisse dafür. Sie wurde nach den Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes nach § 7a Abs. 3 Satz 3 SGB X aufgebaut. Die Fortbildung umfasst "Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften", "Case Management", "Recht" sowie "Organisation und Kommunikation".

Lernziele:

  • Pflegefachwissen
  • Pflegerelevante Kenntnisse der Medizin und der Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Case Managemen
  • Grundlagen des Sozialrechts
  • Allgemeines Sozialrecht
  • Besondere pflegerelevante Rechtsfelder
  • Kommunikation
Dauer:540 Stunden
Kosten:2824.20
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Dieser Kurs ist systematisch aufgebaut, um eine breite Wissensbasis für Ihren Wiedereinstieg zu schaffen. Er beginnt mit der medizinischen Fachkunde, um die Grundlagen wie allgemeine Anatomie, medizinische Terminologie und Krankheitslehre zu vermitteln, aber auch die Themen der Ernährungslehre und sogar Einblicke in psychosomatische Erkrankungen gehören dazu. Weitere Bestandteile sind außerdem die Arzneimittellehre, die Laborkunde und die Hygiene. Aber auch die Gesundheitsberatung und Prävention werden in diesem Lehrgang nicht vergessen. Danach werden Sie in der optimalen Nutzung der Werkzeuge im Bereich des Praxismanagements mit dem Programm MEDISTAR® (einem der Marktführer für Arztpraxissoftware) geschult. Themen wie Praxisorganisation, Bestellsystem und Terminplanung sind neben der Patientenverwaltung Inhalt dieser Schulung. Ebenfalls behandelt und aufgefrischt werden Strukturen des Gesundheitswesens und verschiedene Abrechnungsformen nach EBM (Einheitlicher Bewertungsmaßstab), GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) und den IGeL (Individuellen Gesundheitsleistungen). Der Kurs endet mit dem Qualitätsmanagement, wobei Sie nach erfolgreichem Abschluss mit Prozessbeschreibungen und Arbeitsanweisungen sicher umgehen können.

Lernziele:

  • Medizinische Terminologie
  • Medizinische Fachkunde
  • Medizinische Fachbegriffe- und Sprache
  • Abrechnungsregeln in EBM, GOÄ, BG und IGeL
  • Umgang mit MEDISTAR® in Praxisverwaltung und Abrechnung
  • Arzneimittellehre
  • Notfallmanagement
  • Kommunikation
  • Einblicke in das Qualitätsmanagement
Dauer:810 Stunden
Kosten:4892.40
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Wenn Sie sich für das Gesundheitswesen interessieren und beispielsweise eine Ausbildung im medizinischen oder pflegerischen Bereich anstreben, vermittelt Ihnen dieser Kurs vorbereitend das medizinische Basiswissen. Die Weiterbildung ist systematisch aufgebaut, damit Sie sich Schritt für Schritt die Kompetenz in der medizinischen Fachkunde aneignen können. Neben der allgemeinen Anatomie und der Krankheitslehre werden auch die Themen der Ernährungslehre behandelt und Einblicke in psychosomatische Erkrankungen gewährt. Behandelt werden in dieser umfangreichen Weiterbildung zudem auch die Arzneimittellehre, die Laborkunde und die Hygiene. Auch die Gesundheitsberatung und Prävention stehen auf dem Plan dieses Lehrgangs. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein trägerinternes Zertifikat. Wenn Sie dieses Modul mit bestimmten weiteren Kursangeboten kombinieren, können Sie außerdem – je nach Kombination – ein Zertifikat als Medizinische Schreibkraft, Medizinische/-r Fachangestellte/-r (Arzthelfer/-in) – Wiedereinstieg in den Praxisalltag oder als Geprüfter Praxismanager Professional erwerben.

Lernziele:

  • Anatomie und Physiologie
  • Pathologie
  • Krankheitslehre
  • Grundlagen Prävention
  • Einblicke in psychosomatische Erkrankungen
  • Ernährungslehre
  • Hygiene - Labor - Arzneimittellehre
Dauer:360 Stunden
Kosten:1987.20
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Für die Betreuung von Menschen mit dementieller Erkrankung oder mit anderen schwerwiegenden Einschränkungen, die einen erhöhten Betreuungsbedarf zur Folge haben, werden neben den ausgebildeten Pflegekräften auch Mitarbeitende benötigt, die speziell für diese Art der Betreuung ausgebildet sind. Die hierfür erforderliche Qualifikation wird mit dem Abschluss "Zusätzliche Betreuungskraft in Pflegeeinrichtungen" erlangt. Die Teilnehmenden dieses Lehrgangs sollen dazu befähigt werden, den gesamten Alltag der Menschen zu organisieren und den Erkrankten in allen Lebenssituationen unterstützend zur Seite zu stehen. In enger Verbindung zu den Betreuungsleistungen stehen sehr häufig Aufgaben aus dem Bereich der Pflege. Hierauf werden Sie in dem Modul II mit der Qualfikation zum/zur Pflegediensthelfer/in praxisbezogen vorbereitet. Die Inhalte erfüllen die Richtlinien nach § 53c SGBXI des GKV-Spitzenverbandes zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in Pflegeeinrichtungen. Der Unterricht findet in den Räumen der DAA statt und beginnt jeweils um 08.30 Uhr und endet um 11.45 Uhr. Für die praktischen Ausbildungsabschnitte stehen betriebliche Kooperationspartner der DAA zur Verfügung.

Lernziele:

Modul I: Grundlagen Gerontologie, Kommunikation, Biographiearbeit, Tagesgestaltung, Ernährungslehre, Rechtskunde (16.09.2019 - 09.12.2019) Modul II: Gesundheits- und Krankheitslehre, Grundlagen der Pflege, Kommunikation, Rechtskunde und Sozialrecht (10.12.2019 - 03.04.2020)

Fördermöglichkeiten:

50% der Lehrgangskosten (max. 500€) können über die Bildungsprämie des Bundes finanziert werden. Die hierfür notwendige Beratung erhalten Sie bei der Frauencomputerschule e.V. in Kassel, Wilhelmshöher Allee 164 (Tel. 0561-35161). Der Lehrgang ist zertifiziert und somit, bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen, über eine Förderung durch die Agentur für Arbeit oder das zuständige Jobcenter finanzierbar.
Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
Dauer:mehr als 3 Monate bis 6 Monate
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass die praktische Ausbildung in Pflegeeinrichtungen durch dafür qualifizierte Pflegekräfte begleitet werden muss. Diese wichtige Aufgabe, die gleichzeitig Qualität in der Pflege fördert und sichert, übernimmt der Praxisanleiter/die Praxisanleiterin und ist somit Bindeglied zwischen Schule und Arbeitsplatz, vermittelt Theorie in die Praxis und festigt praktisches Wissen durch gezielte Anleitung. Neben der beruflichen Expertise verfügt der Praxisanleiter/die Praxisanleiterin über pädagogische Fähigkeiten, sowie eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz. Darüber hinaus hat er/sie Lust und Freude daran, anspruchsvolle Inhalte verständlich in die Praxis zu transferieren. Diese Qualifikation wird in der Regel über eine Weiterbildung mit mindestens 200 Unterrichtsstunden nachgewiesen. Unsere Weiterbildung, die sich nach der Hessischen Weiterbildungsordnung richtet und mit der staatlichen Anerkennung als Praxisanleiter für Pflegeberufe abschließt, befähigt Interessierte dazu, diese für die Praxis wertvolle Tätigkeit und Verantwortung zu erhalten. Die Weiterbildung erfolgt berufsbegleitend und ist entsprechend des Curriculums in zwei theoriebezogene Module unterteilt. Darüber hinaus umfasst die Weiterbildung einen berufspraktischen Anteil, der in der Regel im eigenen Betrieb stattfinden kann. Der berufspraktische Anteil umfasst 160 Stunden. Das theoretische Grundmodul beinhaltet 60 Unterrichtsstunden, das Fachmodul 150 Stunden. Beide Module sind auf folgende Präsenzwochen verteilt: 18.03.2019 bis 22.03.2019 06.05.2019 bis 10.05.2019 03.06.2019 bis 07.06.2019 12.08.2019 bis 16.08.2019 23.09.2019 bis 27.09.2019 14.10.2019 bis 16.10.2019 17.10.2019 und 18.10.2019 (Abschlussprüfung) Beide Module schließen mit einer DAA internen Modul-Prüfung ab. Nach erfolgreicher Beendigung der Module können Sie sich zur staatlichen Abschlussprüfung anmelden. Diese erfolgt im Anschluss, dann mit Ausstellung der Weiterbildungsurkunde. Es besteht auch weiterhin die Möglichkeit, die Weiterbildung ohne die staatliche Abschlussprüfung zu absolvieren und damit auf die staatliche Anerkennung zu verzichten. Wer sich für diesen Weg entscheidet, wird als Praxisanleiter im Rahmen der Altenpflegeausbildung vom Regierungspräsidium anerkannt.

Lernziele:

Inhalte des Grundmoduls: Kommunikaton - Beziehungen gestalten - Konfliktbewältigung Information - Anleitung - Schulung - Beratung Inhalte des Fachmoduls: Pädagogische Grundlagen Theorie/Praxistransfer Lernortkooperation gestalten Beurteilen und benoten Rechtliche Rahmenbedingungen Berufspolitik

Fördermöglichkeiten:

50 % der Lehrgangskosten können über die Bildungsprämie des Bundes finanziert werden. Die hierfür notwendige Beratung erhalten Sie bei der Frauencomputerschule e. V. in Kassel, Wilhelmshöher Allee 164, Telefon: 0561 35161
Dauer:7 Monate
Kosten:Auf Anfrage

Beschreibung / Inhalte:

- Erfahrungsaustausch - Beurteilung und Bewertung durch den Praxisanleiter - Selbstpflege: Entspannungseinheit

Lernziele:

Mit diesem Auffrischungskurs möchten wir Sie gerne in der Weiterentwicklung und Spezialisierung Ihres Wissens und Könnens unterstützen. Wir möchten Ihnen Fachthemen präsentieren und mit Ihnen Fälle aus der Praxis diskutieren. Die Fachthemen sind z.B. aus den Bereichen: Kommunikation, Empowerment, Lernen und Verstehen, Beurteilung und Evaluation, Soft Skills Für die Selbstpflege endet jede Weiterbildung mit Elementen aus den Entspannungstechniken PMR, autogenes Training, Qigong, Yoga sowie Achtsamkeitsübungen.

Fördermöglichkeiten:

Es bestehen keine Förderungsmöglichkeiten. Dies ist ein Angebot für Selbstzahler im Sinne des lebenslangen Lernens und persönlicher Weiterentwicklung. Es besteht die Möglichkeit, dass der jeweilige Betrieb die Kosten übernimmt, im Sinne des Qualitätsmanagements und der Qualitätsverbesserung durch Schulung seiner Mitarbeiter.
Art des Abschlusses:Nicht relevant
Dauer:1 Tag
Kosten:120.00
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Richtlinie nach §53c SGB XI zur Qualifikation von zusätzlichen Betreuungskräften schreiben vor, dass diese mindestens einmal jährlich eine zweitägige Weiterbildung zur Aktualisierung ihres Wissens sowie zur Reflexion der beruflichen Erfahrungen besuchen müssen. Die Weiterbildung beginnt an beiden Tagen um 08:30 Uhr und endet jeweils um 15:45 Uhr, eine Mittagspause ist von 11:45 - 12:30 Uhr vorgesehen.

Lernziele:

- Reflexion der bisherigen beruflichen Erfahrungen als Betreuungskraft - Aspekte der Kommunikation - Angehörigenarbeit

Fördermöglichkeiten:

keine
Art des Abschlusses:Nicht relevant
Dauer:2 Tage
Kosten:180.00
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Richtlinie nach §53c SGB XI zur Qualifikation von zusätzlichen Betreuungskräften schreiben vor, dass diese mindestens einmal jährlich eine zweitägige Weiterbildung zur Aktualisierung ihres Wissens sowie zur Reflexion der beruflichen Erfahrungen besuchen müssen. Die Weiterbildung beginnt an beiden Tagen um 08:30 Uhr und endet jeweils um 15:45 Uhr, eine Mittagspause ist von 11:45 - 12:30 Uhr vorgesehen.

Lernziele:

- Reflexion der bisherigen beruflichen Erfahrungen als Betreuungskraft - Aspekte der Kommunikation - Musik und Bewegung in der Tagesgestaltung

Fördermöglichkeiten:

keine
Art des Abschlusses:Nicht relevant
Dauer:2 Tage
Kosten:180.00
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Richtlinie nach §53c SGB XI zur Qualifikation von zusätzlichen Betreuungskräften schreiben vor, dass diese mindestens einmal jährlich eine zweitägige Weiterbildung zur Aktualisierung ihres Wissens sowie zur Reflexion der beruflichen Erfahrungen besuchen müssen. Die Weiterbildung beginnt an beiden Tagen um 08:30 Uhr und endet jeweils um 15:45 Uhr, eine Mittagspause ist von 11:45 - 12:30 Uhr vorgesehen.

Lernziele:

- Reflexion der bisherigen beruflichen Erfahrungen als Betreuungskraft - Aspekte der Kommunikation - Angehörigenarbeit

Fördermöglichkeiten:

keine
Art des Abschlusses:Nicht relevant
Dauer:2 Tage
Kosten:180.00
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Richtlinie nach §53c SGB XI zur Qualifikation von zusätzlichen Betreuungskräften schreiben vor, dass diese mindestens einmal jährlich eine zweitägige Weiterbildung zur Aktualisierung ihres Wissens sowie zur Reflexion der beruflichen Erfahrungen besuchen müssen. Die Weiterbildung beginnt an beiden Tagen um 08:30 Uhr und endet jeweils um 15:45 Uhr, eine Mittagspause ist von 11:45 - 12:30 Uhr vorgesehen.

Lernziele:

- Reflexion der bisherigen beruflichen Erfahrungen als Betreuungskraft - Rechtliche Aspekte in der Betreuungsarbeit - Männerspezifische Angebote in der Tagesgestaltung

Fördermöglichkeiten:

keine
Art des Abschlusses:Nicht relevant
Dauer:2 Tage
Kosten:180.00
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Richtlinie nach §53c SGB XI zur Qualifikation von zusätzlichen Betreuungskräften schreiben vor, dass diese mindestens einmal jährlich eine zweitägige Weiterbildung zur Aktualisierung ihres Wissens sowie zur Reflexion der beruflichen Erfahrungen besuchen müssen. Die Weiterbildung beginnt an beiden Tagen um 08:30 Uhr und endet jeweils um 15:45 Uhr, eine Mittagspause ist von 11:45 - 12:30 Uhr vorgesehen.

Lernziele:

- Reflexion der bisherigen beruflichen Erfahrungen als Betreuungskraft - Aspekte der Kommunikation - Musik und Bewegung in der Tagesgestaltung

Fördermöglichkeiten:

keine
Art des Abschlusses:Nicht relevant
Dauer:2 Tage
Kosten:180.00
Vollzeit:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) ist eines der größten Weiterbildungsunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Unsere kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an mehr als 200 Standorten haben alle ein gemeinsames Ziel: Sie wollen mit bedarfsgerechten Bildungsangeboten dazu beitragen, die beruflichen Ein- und Aufstiegschancen ihrer Kunden nachhaltig zu verbessern.

Unsere Dienstleistungen umfassen vielfältige Angebote aus allen Kategorien der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Im Mittelpunkt stehen dabei kaufmännische Ausbildungsgänge, Qualifizierungen im Gesundheits- und Sozialbereich, als auch Kurse und Zertifizierungen im Segment der Informationstechnologien.

Parallel dazu arbeiten wir für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber in der Projekterstellung und -umsetzung in den Themenfeldern Personalentwicklung und Fachkräftesicherung.

Im Fokus unserer Schulungsangebote stehen Aufstiegsqualifizierungen und Fortbildungen für Berufstätige gleichermaßen wie Umschulungen und Weiterbildungskurse für Arbeitsuchende und Rehabilitanden.

Innerhalb unserer fast 60-jährigen Geschichte haben sich über 4 Millionen Menschen in den Einrichtungen der DAA qualifiziert und auf die jeweilig veränderten Bedingungen der Arbeitswelt vorbereitet.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie ein, unser traditionsreiches und innovatives Unternehmen kennen zu lernen.

Portrait Standort

Die Deutsche Angestellten-Akademie GmbH in Kassel ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für Umschulung, Fortbildung und berufliche Weiterbildung. Unsere Beratungs- und Qualifizierungsangebote richten sich an Privat- und Firmenkunden sowie an Kunden unserer Partner im Bereich der öffentlichen Förderung.

Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Studienberatung
 
Telefon:
0561 / 807 06 - 0
Fax:
0561 / 807 06 - 188
Email:
info.kassel@daa.de

Anzeige