Fachseminar für Altenpflege

Logo
Fachseminar für Altenpflege
Goethestraße 16
52349 Düren

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:02421 / 409 192
Email:dueren@bfw.de
Internet:
Kontakt aufnehmen

Kontaktaufnahme

...

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

maxQ. im bfw - Unternehmen für Bildung., die Sparte der Gesundheits- und Sozialberufe im Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw), sichert als zertifiziertes Bildungsunternehmen die berufliche Ausbildung, Weiterbildung und Qualifizierung im Bereich der Therapie- und Pflegeberufe.

Kooperation / Zusammenarbeit

maxQ.-Düren initiierte und leitet den Arbeitskreis "Pflegedienstleitungen" (www.ak-pdl.de) ist Mitglied im ISA-Forum, arbeitet mit im Arbeitskreis "Migration und Gesundheit", beteiligt sich an den jährlichen Alzheimer-Wochen des Kreises Düren.

Besonderheiten

Seit 1997 sind wir im Kreis Düren ansässig und bilden gemeinsam mit unseren Kooperationspartner aus der ambulanten und stationären Pflege Fachkräfte in der Altenpflege aus. Kursbeginn zu dieser dreijährigen Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegefachkraft ist jeweils zum 01.03. und 01. 09. eines Jahres. Darüber hinaus startet bei maxQ. mindestens einmal jährlich der Ausbildungsgang zum/zur staatlich anerkannten Altenpflegehelfer/in.

Trägerschaft

Das Berufsfortbildungswerk, gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw), gehört seit mehr als 60 Jahren zu den größten Weiterbildungseinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland. Nahezu in allen Bundesländern ist das bfw - Unternehmen für Bildung mit seinen Bildungsstätten vertreten. Das pädagogische Personal des bfw verfügt über langjährige Erfahrungen und eine hohe Kompetenz bei der Vermittlung von Ausbildungsinhalten sowie in der Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen. Das bfw - Unternehmen für Bildung ist nach der DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert und verfügt über die Träger- und Maßnahmenzulassung nach AZAV (CERTQUA).

Portrait Standort

Unser Fachseminar für Altenpflege in Düren eine unserer größten maxQ.-Schulen. Unsere Unterrichts- und Praxisräume sind hochwertig und modern ausgestattet, sodass Ihnen das Lernen bei uns gleich doppelt Spaß machen wird. Die zentrale Lage unserer Schule im Zentrum von Düren verspricht Ihnen optimale Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel.

Lage und Anfahrt

Ihr Weg zu uns

Öffnungszeiten

8.00-16.00h

Beschreibung / Inhalte:

Freuen Sie sich auf ein spannendes und abwechslungsreiches Jahr an Ihrem maxQ.-Fachseminar für Altenpflege. In Ihrer einjährigen Ausbildung lernen Sie:

  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege 
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit 
  • Altenpflege als Beruf

Informationen und Anmeldung


Lernziele:

maxQ. bietet Ihnen eine Ausbildung, in der Sie lernen, Menschen selbstständig und eigenverantwortlich zu beraten, zu betreuen und zu pflegen. Konkret heißt dies: Betreuung im Sinne einer sinnvollen Gestaltung des Tagesablaufs und der Ermutigung zur Teilnnahme am Leben der Gemeinschaft. Pflege des kranken und hilfsbedürftigen Menschen und Anwendung von vielfältigen aktivierenden Hilfen im Rahmen vorbeugender und rehabilitativer Maßnahmen.


Teilnahmevoraussetzung:

Die Ausbildung „Altenpflegehilfe" bei maxQ. wendet sich an interessierte und motivierte Menschen mit gesundheitlicher und persönlicher Eignung und einer mindestens neunjährigen, abgeschlossenen allgemeinen Schulausbildung

Art des Abschlusses:Staatlich anerkannter Altenpflegehelfer/in
Dauer:1 Jahr
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:21 Schüler pro Klasse
Kosten:Landesförderung BSG
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Freuen Sie sich auf drei spannende und abwechslungsreiche Jahre am maxQ.-Fachseminar für Altenpflege. In Ihrer dreijährigen Ausbildung lernen Sie:
• die personen- und situationsbezogene Pflege alter Menschen
• die Mitwirkung bei medizinischer Diagnostik und Therapie
• die Planung, Durchführung, Dokumentation und Evaluation der Pflege alter Menschen
• die Unterstützung alter Menschen bei der Tagesgestaltung und bei selbst organisierten Aktivitäten
• den professionellen Umgang mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen
• die Anleitung, Beratung, Gesprächsführung

Informationen und Anmeldung


Lernziele:

Die Ausbildung in der Altenpflege soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die zur die zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind.


Teilnahmevoraussetzung:

Die Ausbildung „Altenpflege" bei maxQ. wendet sich an interessierte und motivierte Menschen mit gesundheitlicher und persönlicher Eignung, mindestens Hauptschulabschluss nach Klasse 10


Fördermöglichkeiten:

Landesförderung, BGS AfA/JC

Art des Abschlusses:staatliche anerkannter Altenpfleger/in
Dauer:3 Jahre
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:25 Schüler pro Klasse
Kosten:Landesförderung, BGS AfA/JC
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

In der Weiterbildung lernen Sie pflegerisches Wissen und Können nach dem Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse zu vermitteln den Lernstand des Schülers/der Schülerin zu analysieren, zu beurteilen und weiter zu entwickeln, lerntheoretische Zusammenhänge für die individuelle Anleitungssituation zu nutzen ,komplexe pflegerische Handlungsabläufe zu analysieren und lernwirksam aufzubereiten, den Ausbildungsplan der praktischen Einrichtungen zu erstellen, auszugestalten und weiterzuentwickeln

Informationen und Anmeldung


Lernziele:

Die Praxisanleitung leitet den Auszubildenden mit methodischer und didaktischer Kompetenz im Rahmen der praktischen Ausbildung vor Ort an. Sie ist somit die Schnittstelle zwischen dem Auszubildenden, dem Träger der praktischen Ausbildung und der kooperierenden Altenpflegeschule. Die Absolventen des Lehrganges sollen persönliche und fachliche Qualifikationen erwerben, die zur qualifizierten Anleitung für Auszubildende in der Alten- und Krankenpflege befähigen.


Teilnahmevoraussetzung:

Pflegekräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung als Altenpfleger/-in oder Krankenschwester/Krankenpfleger mit i.d.R. mindestens zweijähriger pflegerischer Berufspraxis.

Art des Abschlusses:maxQ.-Zertifikat
Dauer:4 Monate
Kosten:995€
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Einführung, Kommunikation mit dementen Bewohnern, hygiene im Umgang mit demenziell Erkrankten, Eigene Gesunderhaltung, Validation, Gerontopsychiatrische Erkrankungen, Aktivitäten gestalten, Demenz und Multimorbidität, Rechtliche Grundlagen, Praxis-Einsatz. Ein zweiwöchiges Praktikum ermöglicht es Ihnen, Erlentes umzusetzen, Wissen zu vertriefen und ihre Kompetenzen zu festigen.

Informationen und Anmeldung


Lernziele:

Die Betreuung und Pflege von Menschen mit einer Demenzerkrankung erfordert viel Geduld, fachliches Handeln und Kenntnisse über die Krankheit. Mitarbeiter/-innen erleben sich häufig als unsicher im Umgang mit gerontopsychiatrisch veränderten Menschen. Im Verlauf der Krankheit können viele Fragen auftauchen:


Teilnahmevoraussetzung:

Die Qualifizierung „Betreuungskraft in Pflegeheimen gemäß nach § 43b, § 53c SGB XI (ehemals § 87b)" richtet sich an Interessierte, die Freude an der Arbeit mit Menschen haben. Vor der Qualifizierungsmaßnahme Bedarf es der Durchführung eines Orientierungspraktikums in einer vollstationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung in einem Umfang von 40 Stunden.


Fördermöglichkeiten:

Landesförderung BSG

Art des Abschlusses:maxQ.-Zertifikat
Dauer:2 Monate
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Aufgaben der leitenden Pflegefachkraft, Organisation des Pflegedienstes, Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Grundlagen der EDV - Pflegemodelle - Pflegeprozess, Pflegeplanung, Pflegestandards, Pflegewissenschaft, Aufgaben und Struktur der Gesundheitsversorgung, Qualitätssicherung in der Pflege, Gesundheitspolitik, Kommunikation und Gesprächsführung, Rhetorik, Rechtskunde, Projektmanagement Der theoretische Unterricht wird durch 40 Stunden Hospitation in einer pflegerischen Einrichtung ergänzt. Die Weiterbildung orientiert sich an den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und entspricht den Forderungen des SGB XI § 71. Die Weiterbildung endet mit einer Abschlussprüfung.

Informationen und Anmeldung


Lernziele:

Die zertifizierte Weiterbildung vermittelt die Qualifikation, die zu einer eigenverantwortlichen und kompetenten Leitung einer Station/Wohngruppe oder des ambulanten Dienstes notwendig ist. Die Teilnehmer/-innen werden zudem befähigt, Arbeits- und Ablaufprozesse einer Station/eines Wohnbereiches betriebswirtschaftlich effizient zu gestalten, Pflegeeinheiten unter Berücksichtigung der Zielvorgabe des Trägers in die Organisationsstruktur der Einrichtung einzugliedern, Kundenorientiertes Planen und Handeln, Mitarbeiterführung und Teammanagement sowie Leitungsaufgaben zu planen und umzusetzen.


Teilnahmevoraussetzung:

Pflegekräfte mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Altenpfleger/-in, Gesundheits- und Krankenpfleger/-in mit einer i. d. R. zweijährigen Berufspraxis

Art des Abschlusses:maxQ.-Zertifikat
Dauer:1 Jahr
Kosten:2.010 €
Teilzeit:
Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Simone Oleff
 
Telefon:
02421 / 433 60
Fax:
02421 / 409 192
Email:
oleff.simone@maxq.net

Anzeige



Anzeige