HFH Studienzentrum Berlin

Logo
HFH Studienzentrum Berlin
Ordensmeisterstraße 15
12099 Berlin

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:030 / 789 02 - 362
Email:info@hfh-fernstudium.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

Beschreibung / Inhalte:

Empirische Methoden, Gesundheitssystem, Modelle und Theorien von Organisationen und Personal, Leistungswirtschaft und Rechnungswesen, Versorgungsforschung, Gestaltung und Wandel von Innovationen, Strategische und finanzwirtschaftliche Ausrichtung von Unternehmen, Forschungs- und Entwicklungsprojekte, Strategische Steuerung von Personal und Organisationen, Fallstudien zur Finanzwirtschaft im Gesundheitssystem, Wissenschaftliches Arbeiten/Masterkolloquium, Nachhaltigkeit und Sicherung von Qualität, Balanced Scorecard, Master-Thesis.

Die Präsenzveranstaltungen zum Fernstudium Management von Organisationen und Personal im Gesundheitswesen finden statt in: BonnEssen,HamburgLinzMünchenNürnbergPotsdam,Stuttgart.


Lernziele:

Die wissenschaftlichen Inhalte bereiten Führungskräfte im Gesundheitswesen gezielt auf die Aufgaben des Organisations- und Personalmanagements vor. Leitbild des Studiengangs ist der verantwortliche Prozessgestalter, der proaktiv, systematisch und nachhaltig agiert.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Teilnahmevoraussetzung:

Abgeschlossenes Studium mit 180 Credit Points; mind. ein Jahr Berufserfahrung i.d.R. nach Abschluss des ersten Studiums; Grundlagen in Empirischen Methoden, Management, Betriebswirtschaftslehre (hierfür wird bei Bedarf ein Pre-Semester angeboten).


Fördermöglichkeiten:

z.B. durch den Arbeitgeber oder Stipendium

Art des Abschlusses:Master of Arts (M.A.)
Dauer:4 Semester zzgl. Master-Thesis
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Fernstudium, die Präsenzveranstaltungen finden in kleinen Gruppen statt.
Kosten:9.360 Euro zzgl. Master-Thesis 750 Euro; Pre-Semester 250 Euro je Modul (max. 3 Module)
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Als Berufstätige/r im Gesundheitswesen arbeiten Sie mit unterschiedlichen Menschen und Zielgruppen, weshalb die Ausbildung Ihrer Fach-, Methoden- und Selbstkompetenz vorrangig ist. Vertieftes Fach- und Methodenwissen versetzt Sie nach Ihrem Bachelorabschluss in die Lage, Ihr Handeln im Berufsalltag an wissenschaftlichen Erkenntnissen auszurichten und kritisch zu hinterfragen. Das im Rahmen Ihrer Ausbildung erworbene Fachwissen wird im Laufe des Studiums innerhalb der berufsspezifischen Module Ihrer Fachrichtung erweitert.

In den therapeutischen Fachrichtungen (Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie) beschäftigen Sie sich in den berufsfeldbezogenen Modulen mit folgenden Inhalten:

  • Professionelles Handlungswissen in der Physiotherapie
  • Clinical Reasoning 
  • Evidenzbasierte Praxis und Therapieevaluation 
  • Therapeutische Handlungsfelder

In den berufsfeldbezogenen Modulen der Fachrichtung Pflege konzentrieren Sie sich auf folgende Bereiche:

  • Grundlagen pflegerischen Handelns
  • Pflegediagnostische Entscheidungsprozesse 
  • Grundlagen der Pflegewissenschaft 
  • Pflegerische Handlungsfelder

Um eine ganzheitliche Gesundheitsversorgung von Patientinnen und Patienten in therapeutischen und pflegerischen Einrichtungen sicherstellen zu können, ist die Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen ein zentrales Anliegen dieses Fernstudiums. Auch die Entwicklung persönlichkeitsbezogener Eigenschaften in Bezug auf Ihre Wertehaltungen, Einstellungen und Motive bei der Arbeit mit Patientinnen und Patienten ist ein Kernziel Ihrer akademischen Ausbildung.

Um die Vorbereitung auf verschiedenartige Aufgabenfelder in spezialisierten Gesundheitsbereichen sicherzustellen, orientiert sich Ihr Fernstudium an berufsrelevanten Tätigkeitsfeldern mit hohem Aktualitäts- und Praxisbezug.

Die Präsenzveranstaltungen zum Fernstudium Therapie- und Pflegewissenschaften finden statt in: Aschersleben,BerlinBonnDresdenEssenFreiburgHamburg,KasselMünchenMünsterNürnbergPotsdam,SiegenStuttgartWürzburg.


Lernziele:

Der additive Fernstudiengang Therapie- und Pflegewissenschaften an der HFH · Hamburger Fernhochschule beruht auf einem interdisziplinär ausgerichteten Konzept, das Ihnen mithilfe von berufsspezifischen und berufsübergreifenden Modulen die notwendigen Kompetenzen vermittelt, um im späteren Berufsalltag eine effektive und patientenorientierte Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen des Gesundheitsbereichs gewährleisten zu können.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Teilnahmevoraussetzung:

Für das Zulassungsverfahren gelten an der HFH · Hamburger Fernhochschule die allgemeinen Voraussetzungen des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG).

Für die Zulassung zum additiven Bachelorstudiengang Therapie- und Pflegewissenschaften ist die (Fach-)Hochschulreife Voraussetzung. Bei fachgebundener Hochschulreife muss die sogenannte Fachbindung mit dem gewählten Studiengang übereinstimmen. Darüber hinaus müssen Sie staatlich anerkannte/r Logopädin/Logopäde, Ergotherapeutin/Ergotherapeut, Physiotherapeut/in, Kranken- oder Altenpflegein/Alternpfleger sein und eine mindestens 6-monatige Berufstätigkeit in dem entsprechenden Gesundheitsfachberuf nachweisen können.

In einem Motivationsschreiben begründen Sie, warum Ihre Berufserfahrung dazu befähigt, bestimmte Skills nachzuweisen.

Voraussetzungen für das Studium ohne (Fach-)Hochschulreife:

Mit dem Nachweis eines anerkannten Fortbildungsabschlusses können Sie Therapie- und Pflegewissenschaften für Berufstätige auch ohne (Fach-)Abitur studieren. Vorher müssen Sie an einem gebührenpflichtigen Beratungsgespräch teilnehmen.

Für Berufstätige mit abgeschlossener Ausbildung und anschließend mindestens sechs Monate andauernder Berufstätigkeit ist eine Zulassung auch ohne eine im Vorfeld abgelegte Fortbildungsprüfung möglich. Die Zulassung erfolgt in diesem Fall über eine schriftliche Eingangsprüfung, welche in zwei ausgewählten studiengangsspezifischen Modulen im Rahmen einer Gasthörerschaft absolviert wird.

 


Fördermöglichkeiten:

z.B. durch den Arbeitgeber oder Stipendium

Art des Abschlusses:Bachelor of Science (B.Sc.)
Dauer:6 Semester (36 Monate)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Fernstudium, die Präsenzveranstaltungen finden in kleinen Gruppen statt.
Kosten:10.440 Euro zzgl. Bachelorprüfungsgebühr 490 Euro
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Der Studiengang Pflegemanagement der HFH bereitet die Studierenden berufsbegleitend in sieben Semestern auf die Übernahme von Führungsaufgaben im Pflegebereich vor. Zur Vertiefung stehen die Schwerpunkte Stationäre Krankenversorgung, Stationäre Altenhilfe und Ambulante Dienste zur Wahl.

Die Präsenzveranstaltungen zum Fernstudium Pflegemanagement finden statt in:BerlinBielefeld,BonnDelmenhorstDresdenEssenFreiburg,HamburgKasselLinz (A)MannheimMünchen,NürnbergPotsdamSt.IngbertSchwerinStuttgart,Würzburg.


Lernziele:

Qualifizierung für die Übernahme von Managementaufgaben (Leitung, Funktions- und Stabsstellen) im Gesundheits- und Pflegewesen.

Auf operativer Organisationsebene: eigenverantwortliche Gestaltung pflegebezogener Arbeitsprozesse.

Pflegemanagement wird verstanden als methodenbasiertes Vorgehen in der Planung, Organisation, Steuerung und Auswertung der pflegerischen Versorgung. Dieser Prozess kann auch aus Klientenperspektive reflektiert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Teilnahmevoraussetzung:

Berufspraktische Kenntnisse und allgemeine/fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife. Auch ohne Abitur ist ein Studium an der HFH möglich.


Fördermöglichkeiten:

Beispielsweise durch Arbeitgeber oder das Aufstiegsstipendium

Art des Abschlusses:Bachelor of Arts (B.A.)
Dauer:7 Semester (42 Monate)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Fernstudium, die Präsenzveranstaltungen finden in kleinen Gruppen statt.
Kosten:11.340 Euro zzgl. Bachelor-Prüfungsgebühr 490 Euro
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Wissenschaftliches Arbeiten, Grundlagen der Führung und des Managements, Qualitätsmanagement, Projektmanagement, Personalmanagement, Organisationsmanagement, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Investition, Finanzierung, Controlling, Marketing, Spezielle Betriebswirtschaftslehre, Psychologie, Arbeitswissenschaft, Allgemeines Recht, Empirische Methoden, Soziologie, Integrierte Versorgungsprozesse, Koordinierung und Organisation von Aufgaben, Führung der eigenen Person, Personalführung, Umgang mit Medien und Wissen, Einführung in das Gesundheitssystem und die Gesundheitswissenschaft, Einführung in die Soziale Arbeit und die Sozialarbeitswissenschaft, Gesundheits- und Sozialrecht, Gesundheits- und Sozialpolitik.

Im Wahlpflichtbereich stehen die Module Ambulante und Stationäre Einrichtungen zur Wahl, außerdem werden zwei von fünf Zielgruppen intensiv vertieft (Kinder, Jugendliche, Senioren, Menschen mit Mitgrationshintergrund, Menschen mit Behinderungen).

Die Präsenzveranstaltungen zum Fernstudium Gesundheits- und Sozialmanagement finden statt in: BerlinBonnDelmenhorstDresdenEssenFreiburgGüterslohHamburgKasselLinz (A)MannheimMünchen,NürnbergPotsdamSt.IngbertStuttgart,Würzburg.


Lernziele:

Der Studiengang qualifiziert für Fach- und Führungsaufgaben in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, in denen das Handeln immer professioneller wird. Damit vermittelt das Studium berufsbezogenes sowie betriebswirtschaftliches Führungs- und Managementwissen. So werden besondere Qualifikationen für diesen Wachstumsmarkt erlangt.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Teilnahmevoraussetzung:

Berufspraktische Kenntnisse und allgemeine/fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife. Auch ohne Abitur ist ein Studium an der HFH möglich.


Fördermöglichkeiten:

Beispielsweise durch Arbeitgeber oder das Aufstiegsstipendium.

Art des Abschlusses:Bachelor of Arts (B.A.)
Dauer:7 Semester (42 Monate)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Fernstudium, die Präsenzveranstaltungen finden in kleinen Gruppen statt.
Kosten:11.340 Euro zzgl. Bachelor-Prüfungsgebühr 490 Euro
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Während Ihres Studiums vertiefen und erweitern Sie Ihr Fach- und Methodenwissen. Sie erlangen Fähigkeiten, um spezielle komplexe Aufgaben in Ihrem Berufsfeld zu übernehmen und lernen, die Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen betriebswirtschaftlichem Veränderungsdruck und pflegerischem bzw. therapeutischem Sachverstand erfolgreich zu bewältigen. Im Mittelpunkt des Studiums stehen dabei vor allem die Förderung und der Aufbau Ihrer Fach-, Methoden- und Selbstkompetenz.
So bauen Sie nicht nur Ihr Fachwissen durch die spezifischen Modulinhalte Ihrer Ausbildungsrichtung auf, sondern erweitern zudem Ihre Analyse-, Erfassungs- und Reflexionsfähigkeit, Ihr Beurteilungs- und Überprüfungsvermögen sowie Ihre kreativen Fähigkeiten.

Die berufsfeldbezogenen Module der Fachrichtung Ergotherapie qualifizieren Sie u.a. dazu, den klientenzentrierten, logopädischen Therapieprozess unter Einbindung wissenschaftlicher Modelle und klinischer Entscheidungsprozesse zu gestalten.

Die berufsfeldbezogenen Module der Fachrichtung Logopädie bringen Ihnen u.a. die Internationale Klassifikation für Funktionsfähigkeiten näher. Darüber hinaus lernen Sie Gesundheit und Behinderung (ICF) im theoretischen und praktischen Kontext kennen und diskutieren die Möglichkeiten und Grenzen der evidenzbasierten Therapie.

Als Studierende der Fachrichtung Physiotherapie setzen Sie sich u.a. in den berufsfeldbezogenen Modulen mit wissenschaftsorientierten Überlegungen für evidenzbasiertes Handeln auseinander und verstehen menschliche Bewegung aus verschiedenen bezugswissenschaftlichen Sichtweisen.

In allen drei Therapie-Berufsfeldern werden folgende Module, speziell auf die jeweilige Fachrichtung ausgerichtet, unterrichtet:

  • Professionelles Handlungswissen in der Physiotherapie
  • Clinical Reasoning
  • Evidenzbasierte Praxis und Therapieevaluation
  • Therapeutische Handlungsfelder

Als Studierende der Fachrichtung Pflege lernen Sie u.a., Ihre pflegerischen Aufgaben wissenschaftlich zu analysieren, in pflegetheoretische Zusammenhänge zu bringen und Ihr neues Wissen wieder in die Praxis zurückzuführen. Dabei setzen Sie sich auch mit Fragen der Pflegewissenschaft, Pflegeforschung und der Bedeutung der Bezugswissenschaften für die Pflege auseinander.

Folgende berufsfeldbezogenen Module behandeln Sie in der Fachrichtung Pflege:

  • Grundlagen pflegerischen Handelns
  • Pflegediagnostische Entscheidungsprozesse
  • Grundlagen der Pflegewissenschaft
  • Pflegerische Handlungsfelder

Die Präsenzveranstaltungen zum Fernstudium Therapie- und Pflegewissenschaften finden statt in: Aschersleben,Bad WildungenBerlinBonnDelmenhorst,DresdenEssenFreiburgHamburgKassel,MünchenMünsterNürnbergPotsdamSiegenSt. IngbertStuttgartWürzburg.


Lernziele:

Im Studium vertiefen und erweitern Sie Ihre fachlichen Kompetenzen und lernen, Ihr akademisches Wissen mit den Anforderungen der täglichen Praxis zu verbinden.

Der ausbildungsintegrierende Studiengang Therapie- und Pflegewissenschaften weist im berufsspezifischen Bereich für jede der vier Fachrichtungen spezielle Studieninhalte auf. Außerdem behandeln Sie im Studium fachübergreifende Themen, die für alle therapeutischen und pflegerischen Berufe relevant sind.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Teilnahmevoraussetzung:

Für das Zulassungsverfahren gelten an der HFH · Hamburger Fernhochschule die allgemeinen Voraussetzungen des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG).

Für die Zulassung zum dualen Bachelorstudiengang Therapie- und Pflegewissenschaften müssen Sie sich in einer Ausbildung zum/zur Logopäden/in, Krankenpfleger/in, Altenpfleger/in, Ergo- oder Physiotherapeuten/in befinden und über die (Fach-)Hochschulreife verfügen.


Fördermöglichkeiten:

ggf. über Gesundheitsfachschule oder Stipendium

Art des Abschlusses:Bachelor of Science (B.Sc.)
Dauer:8 Semester (48 Monate)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Fernstudium, das auf die Ausbildungsinhalte abgestimmt ist. Die Präsenzveranstaltungen finden in kleinen Gruppen statt.
Kosten:9.840 Euro zzgl. Bachelorprüfungsgebühr 490 Euro
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Die Karrieremöglichkeiten von Psychologinnen und Psychologen sind vielfältig. Durch die Wahl Ihres Studienschwerpunktes entscheiden Sie selbst, für welches Berufsfeld Sie sich qualifizieren wollen. Die angebotenen Grundlagen- und Vertiefungsmodule geben Ihnen dabei Einblicke in wichtige psychologische Einsatzfelder. Die aktuellen Studienschwerpunkte Klinische Psychologie, Pädagogische Psychologie, Organisationspsychologie sowie Arbeits- und Gesundheitspsychologie orientieren sich an den relevantesten Tätigkeitsfeldern für Psychologinnen und Psychologen.

Mehr Infos hier.


Lernziele:

Der im Studium integrierte Praxisbezug erleichtert Ihnen den Einstieg in psychologische Tätigkeitsfelder. Zudem sammeln Sie Erfahrung im Organisationsmanagement und gewinnen durch das Fernlernen wichtige Onlinekompetenzen hinzu, beispielsweise durch Web-Seminare und den Austausch in Onlineforen. Die Kooperation mit anderen Studiengängen und das umfangreiche Wahlpflichtangebot ermöglichen darüber hinaus eine interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs.


Teilnahmevoraussetzung:

Eine Zulassung zum Bachelorstudiengang Psychologie erhalten Sie mit einer (Fach-)Hochschulreife. Mit einer fachgebundenen Hochschulreife können Sie zum Bachelor Psychologie zugelassen werden, wenn Ihre Fachbindung mit dem gewählten Studiengang übereinstimmt. Auch ohne Abitur ist ein Studium an der HFH möglich.

Art des Abschlusses:Bachelor of Science (B.Sc.)
Dauer:8 Semester
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Fernstudium, die Präsenzveranstaltungen finden in kleinen Gruppen statt
Kosten:240 € pro Monat / 11.520 € gesamt zzgl. Prüfungsgebühr für die Abschlussprüfung 490 €
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Während Ihres Studiums liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Entwicklung persönlicher und sozialer Kompetenzen. Sie werden in die Lage versetzt, auf wissenschaftlicher Basis an theoretischen und praktischen Themen der beruflichen Bildung zu arbeiten und entsprechende Bezüge zu gesundheitlichen und sozialen Tätigkeitsfeldern herzustellen.

Mehr Infos hier.


Lernziele:

Ziel des Studienganges ist es Kenntnisse und Fähigkeiten aufzubauen, um wissenschaftlich begründete Handlungsfähigkeit im Bereich der beruflichen Bildungsarbeit aufzubauen. Sie lernen komplexe Aufgaben zu analysieren und zu beschreiben, theoretisches, wissenschaftliches Grundlagenwissen mit Handlungswissen zu vereinen und diese in die Unterrichtssituation zu übertragen. Darüber hinaus werden Sie in die Lage versetzt, auf wissenschaftlicher Basis an theoretischen und praktischen Themen der beruflichen Bildung zu arbeiten und entsprechende Bezüge zu gesundheitlichen und sozialen Tätigkeitsfeldern herzustellen.


Teilnahmevoraussetzung:

Berufspraktische Kenntnisse und allgemeine/fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife. Auch ohne Abitur ist ein Studium an der HFH möglich. Darüber hinaus müssen Sie berufspraktische Kenntnisse in Form eines Grundpraktikums (13 Wochen) nachweisen. Sollten Sie eine einschlägige Berufsausbildung, Fortbildung oder Tätigkeit absolviert haben, entfällt diese Voraussetzung.

Art des Abschlusses:Art des Abschlusses: Bachelor of Arts (B.A.)
Dauer:7 Semester
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Fernstudium, die Präsenzveranstaltungen finden in kleinen Gruppen statt
Kosten:270 € pro Monat / 11.340 € gesamt zzgl. Prüfungsgebühr für die Abschlussprüfung 490 €
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Beschreibung / Inhalte:

Die Wirtschaftspsychologie kombiniert wissenschaftliche Erkenntnisse der Psychologie mit Inhalten der Betriebswirtschaftslehre und eröffnet Ihnen so vielfältige Karriereperspektiven in der Wirtschaft.

Mehr Infos hier.


Lernziele:

Aufgrund der im Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten können Sie mit einschlägiger Berufserfahrung nach Ihrem Abschluss auch Führungsaufgaben übernehmen. Um Sie auf Führungspositionen vorzubereiten, legt das Studium auch einen Schwerpunkt auf den Ausbau Ihrer Führungskompetenz.


Teilnahmevoraussetzung:

Eine Zulassung zum Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie erhalten Sie mit der (Fach-)Hochschulreife. Mit einer fachgebundenen Hochschulreife können Sie zum Studiengang Wirtschaftspsychologie zugelassen werden, wenn Ihre Fachbindung mit dem gewählten Studiengang übereinstimmt. Auch ohne Abitur ist ein Studium an der HFH möglich.

Art des Abschlusses:Art des Abschlusses: Bachelor of Science (B.Sc.)
Dauer:6/8 Semester
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Fernstudium, die Präsenzveranstaltungen finden in kleinen Gruppen statt
Kosten:240 € pro Monat / 11.520 € gesamt zzgl. Prüfungsgebühr für die Abschlussprüfung 490 €
Fernstudium / Fernausbildung / Fernweiterbildung:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Mit über 12.000 Studierenden ist die Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. An mehr als 50 regionalen Studienzentren bietet die staatlich anerkannte und gemeinnützige Hochschule ihren Studierenden eine wohnortnahe und individuelle Betreuung. Angeboten werden zahlreiche ausbildungs- und berufsbegleitende Bachelorstudiengänge sowie Masterprogramme in den Bereichen Gesundheit und Pflege, Technik, Wirtschaft und Recht.

Kooperationen und Zusammenarbeit

Die HFH kooperiert mit verschiedenen Kopperationspartnern im Bildungsbereich. Träger sind die DAA-Stiftung Bildung und Beruf, die DAA Deutsche Angestellten-Akademie, das DAA-Technikum und die Gemeinnützige Gesellschaft für Soziale Dienste - DAA.

Besonderheiten

Ein Studium an der HFH lässt sich bestens in den eigenen Alltag zwischen Beruf bzw. Ausbildung und Familie integrieren.

Portrait Standort

Die HFH ist mit einem dichten Netz an Studienzentren in ganz Deutschland vertreten. Im Bereich Gesundheit und Pflege werden je nach Studiengang Präsenzveranstaltungen in folgenden Studienzentren angeboten:

AscherslebenBad WildungenBerlinBielefeldBonnDelmenhorstDresdenEssenFreiburgGütersloh,HamburgKasselLinz (A)MannheimMünchenMünsterNürnbergPotsdamSchwerinSiegenSt. Ingbert,StuttgartWürzburg.

Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Carmen Grabenhorst
 
Telefon:
030 / 789 02 - 360
Email:
info@hamburger-fh.de

Anzeige