Kundenzentrum Mannheim DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH

Logo
Kundenzentrum Mannheim DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH
Kaiserring 2 - 6
68161 Mannheim

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0621 12942-99
Email:info.mannheim@daa.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

Beschreibung / Inhalte:

Ziel der Weiterbildung ist die Verbesserung der Qualifikation von Berufsrückkehrer/innen für Ihre Arbeit als medizinische Fachangestellte im Gesundheitswesen. Medizinische Fachangestellte (MFA/ZMFA) führen, in Abhängigkeit von fachlichen Erfordernissen und rechtlichen Bestimmungen, medizinische Tätigkeiten am Patienten entweder vor- oder nachbereitend selbstständig durch. Sie assistieren dem Arzt/ der Ärztin bei Diagnostik und Therapie, und führen einfache Laboruntersuchungen und gerätegestützte Diagnoseverfahren auf Anordnung selbstständig durch. Eine weitere zentrale Aufgabe ist es, am Empfang oder im Behandlungszimmer einen reibungslosen Praxisbetrieb zu gewährleisten, der auch die Organisation und Verwaltung einschließlich des Qualitätsmanagements der ärztlichen Praxis umfasst. Und nicht zuletzt sind medizinische Fachangestellte das Aushängeschild der Praxis und bestimmen ausschlaggebend das dort herrschende Klima.

Lernziele:

Der Lehrgang gliedert sich in 9 grundlegende Fächer:
  • Struktur des Sozial- und Gesundheitswesens
  • Medizinisches Fachwissen
  • Kommunikation
  • Praxismanagement
  • Qualitätsmanagement
  • MS Office (Word, Outlook)
  • Anwendung von MediStar oder Z 1
  • Sozialkompetenz und Bewerbungstraining
  • Praktische Erprobung während eines Praktikums

  • Fördermöglichkeiten:

    Förderung Der Lehrgang ist über die Agentur für Arbeit und weitere Kostenträger (z.B. Rentenversicherungsträger, BFD) förderbar. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihren Kostenträgern.
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:0.00
    Teilzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Ziel der Weiterbildung ist die Verbesserung der Qualifikation von Berufsrückkehrer/innen für Ihre Arbeit als medizinische Fachangestellte im Gesundheitswesen. Medizinische Fachangestellte (MFA/ZMFA) führen, in Abhängigkeit von fachlichen Erfordernissen und rechtlichen Bestimmungen, medizinische Tätigkeiten am Patienten entweder vor- oder nachbereitend selbstständig durch. Sie assistieren dem Arzt/ der Ärztin bei Diagnostik und Therapie, und führen einfache Laboruntersuchungen und gerätegestützte Diagnoseverfahren auf Anordnung selbstständig durch. Eine weitere zentrale Aufgabe ist es, am Empfang oder im Behandlungszimmer einen reibungslosen Praxisbetrieb zu gewährleisten, der auch die Organisation und Verwaltung einschließlich des Qualitätsmanagements der ärztlichen Praxis umfasst. Und nicht zuletzt sind medizinische Fachangestellte das Aushängeschild der Praxis und bestimmen ausschlaggebend das dort herrschende Klima.

    Lernziele:

    Der Lehrgang gliedert sich in 9 grundlegende Fächer:
  • Struktur des Sozial- und Gesundheitswesens
  • Medizinisches Fachwissen
  • Kommunikation
  • Praxismanagement
  • Qualitätsmanagement
  • MS Office (Word, Outlook)
  • Anwendung von MediStar oder Z 1
  • Sozialkompetenz und Bewerbungstraining
  • Praktische Erprobung während eines Praktikums

  • Fördermöglichkeiten:

    Förderung Der Lehrgang ist über die Agentur für Arbeit und weitere Kostenträger (z.B. Rentenversicherungsträger, BFD) förderbar. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihren Kostenträgern.
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:0.00
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Machen Sie sich mit dem Aufbau und der Organisationsstruktur des Gesundheitswesens in Deutschland vertraut und erfahren Sie, welche Rolle die verschiedenen staatlichen und privatwirtschaftlichen Akteure spielen. Informieren Sie sich zugleich über die gesetzlichen Grundlagen und lernen Sie die verschiedenen Formen der Patientenversorgung kennnen. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Institutionen im Gesundheitswesen
    • Kompetenzen des Bundes und der sonstigen Gebietskörperschaften
    • Strukturen im Gesundheitswesen
    • Elemente der Versorgungssysteme
    • Rettungsdienst und Krankentransport
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Erlernen Sie die Besonderheiten des Rechnungswesens im Gesundheitswesen und machen Sie sich mit den branchenspezifischen Kontenrahmen vertraut. Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse zu den speziellen gesetzlichen Regelungen, wie z. B. der Krankenhaus-Buchführungsverordnung bzw. der Pflegebuchführungsverordnung, und üben Sie die Anwendung an einer Viezahl von Fallbeispielen bis hin zur Buchung in einer Kur- & Rehabilitationsklinik. In diesem Modul stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Spezielle Buchführungspflicht
    • Ausnahmen der Buchführungspflicht
    • Steuerliche Regelungen und Vergünstigungen im Gesundheitswesen
    • Anwendung branchenspezifischer Kontenrahmen
    • Buchung in einer Kur-& Rehabilitationsklinik
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Wenn Sie im Gesundheitsbereich arbeiten, dann benötigen Sie Medizinisches Wissen. Sei es am Empfang einer Klinik oder im Büro einer Krankenkasse, ob als Sekretärin oder Verwaltungsleiterin einer Pflegeeinrichtung, ob Neueinsteiger oder Berufsrückkehrer - immer wieder werden Sie mit medizinischen Zusammenhängen und Begriffen konfrontiert. Verschaffen Sie sich mit Hilfe dieses Lernbausteins als Nicht-Arzt einen Überblick über die wichtigsten medizinischen Bereiche. In Lernbaustein Medizinisches Wissen stehen in folgende Inhalte zur Auswahl
    • Medizinische Terminologie
    • Allgemeine Krankheitslehre
    • Onkologie
    • Herz-Kreislauferkrankungen
    • Erkrankung der Verdauungsorgane
    • Erkrankungen der Niere und der harnableitenden Organe
    • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Gerade im Gesundheitsbereich ist die Orientierung auf den Kunden und das gemeinsame Miteinander von grundlegender Bedeutung. Ein Arzt-Patienten-Verhältnis ohne gegenseitiges Vertrauen ist nicht denkbar und ein solch sensibles Verhältnis findet sich in vielen Gesundheits- und Sozialbereichen. Es entsteht aber nicht von allein. Machen Sie sich deshalb in diesem Lernbaustein mit den Grundlagen der Kommunikation vetraut, lernen Sie, was ein kundenorientiertes Beschwerdemanagement bedeutet, und üben Sie sich im Umgang mit Konflikten. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Kundenorientierung als Schlüssel zum Erfolg
    • Interne und externe Kooperationen im GW
    • Grundlagen der Kommunikation
    • Beschwerdemanagement als Kundenbindungskonzept
    • Gespräche leiten und moderieren
    • Konflikte erkennen und lösen
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Gerade im Gesundheitswesen spielt Qualität eine besondere Rolle. Dementsprechend fordert der Gesetzgeber den Einsatz von Qualitätsmanagementsystemen. Machen Sie sich in diesem Lernbaustein mit den Grundlagen des Qualitätsmanagement vertraut und lernen Sie verschiedene im Gesundheitsbereich eingesetzte Systeme kennen. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Grundzüge des Qualitätsmanagements
    • Total Quality Management
    • Grundlagen des Projektmanagements
    • Fallstudie Projektmanagement
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG) wurden Regelungen für neue Versorgungsformen im Gesundheitswesen geschaffen. Machen Sie sich mit diesen Formen vertraut, lernen Sie Rahmenbedingungen und die Finazierungsregelungen kennen. Im Lernbaustein Versorgungsformen im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Moderne Versorgungsformen
    • Ambulante Operationen
    • Integrierte Versorgung
    • Disease-Management-Programme
    • Medizinische Versorgungszentren
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Machen Sie sich mit den verschiedenen Verfahren der Abrechnung von Gesundheitsdienstleistungen im Krankenhaus und in Arztpraxen vertraut. Lernen Sie die Systeme in der ambulanten Abrechnung kennen und üben Sie die Berechnung von DRG-Fallpauschalen sowie den Einsatz ensprechender Computerprogramme. Im Lernbaustein Abrechnungsverfahren im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl: * Ambulantes Abrechnungswesen - GOÄ und EBM * Medizinische Klassifikationssysteme * Stationäre Leistungsabrechnung - DRG und PEPP * Übungen zur ambulanten Abrechnung * Abrechnung von Sprechstundenbedarf * Abrechnung von Leistungen der Unfallversicherungsträger - Unfall-GOÄ * Zahnärztliche Abrechnung - GOZ und BEMA Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen wird es für Unternehmen im Gesundheitsbereich zunehmend wichtiger, zusätzliche Angebote zu konzipieren, zu vermarkten und zu verkaufen. In diesem Lernbaustein beschäftigen Sie sich mit dem Unterschied zwischen Regel- und Wahlleistunge, lernen "IGel" kennen und üben sich an der Konzeption von Gesundheitsleistungen bis zur Medical Wellness. In diesem Lernbaustein stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Leistungen zielgruppenorientiert entwickeln
    • Regel- und Wahlleistungen
    • Rechtliche Regelungen zu den Wahlleistungen
    • Zusatzleistungen im Pflegebereich
    • Medical Wellness
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Machen Sie sich mit dem Marketing im Gesundheitsbereich vertraut und lernen Sie vor allem die gesetzlichen Regelungen und Einschränkungen in diesem Bereich kennen. Erarbeiten Sie sich die Grundlagen des Marketing-Mixes und üben Sie den Einsatz verschiedener Marketinginstrumente. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Marketing in Gesundheitseinrichtungen
    • Marketing-Instrumente und Marketing-Mix
    • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • Werbebeschränkungen im Gesundheitsbereich
    • Die Branche im Dialog mit der Öffentlichkeit
    • Öffentlichkeitsarbeit
    • Fundraising
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Ein Krankenhaus kann nicht nur Patienten heilen und ein Altersheim nicht nur Menschen pflegen - auch Unternehmen und Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen organisiert und verwaltet werden. Machen Sie sich im Lernfeld Prozesse in Gesundheitseinrichtungen mit der betrieblichen Organisation vertraut und lernen Sie, was bei der medizinischen Dokumentation und beim Schriftverkehr beachtet werden muss. Erfahren Sie, wie Krankenhäuser finanziert werden und welche Aspekte bei der Materialbestellung berücksicht werden sollten. In diesem Lernfeld stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Bürowirtschaft
    • Terminverwaltung
    • Medizinische Dokumentation
    • Organisation des Schriftverkehrs
    • Materialwirtschaft im Gesundheitswesen
    • Grundzüge der Krankenhausfinanzierung
    • Betriebliche Organisation
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Mach Sie sich fit im Medizin- und Sozialrecht. Lernen Sie in diesem Lernfeld das System der sozialen Sicherung kennen und erarbeiten Sie sich die rechtlichen Bestimmungen im Gesundheits- und Sozialwesen. Im Bereich Medizin- und Sozialrecht stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • System der sozialen Sicherung
    • Patientenrechte
    • Die Pflegeversicherung (SGB XI)
    • Haftungsproblematik im Gesundheitswesen
    • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
    • Datenschutz und Datensicherheit
    • Rehabilitation (SGB IX)
    • Medizintechnik und Pharmaindustrie
    • Integration und Behinderung
    • Heimrecht
    • Betreuungsrecht
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Machen Sie sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen im Berufsalltag vertraut und informieren Sie sich über die gesetzlichen Bestimmungen im Arbeitsrecht, beim Verkauf und im Unternehmensbereich. Neben den allgemeinen Regelungen wird speziell auf die rechtlichen Bestimmungen im Gesundheitsbereich eingegangen. In diesem Modul stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • Arbeitsrecht
    • Handelsrechtliche Grundlagen
    • Rechtsformen im Gesundheitswesen
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Machen Sie sich mit den verschiedenen personalwirtschaftlichen Aspekten aus der Sicht des Gesundheitswesens vertraut. Erwerben Sie grundlegendes Wissen in der Personalwirtschaft und lernen Sie die spezifischen Besonderheiten im Gesundheitsbereich. Im Bereich Personalwirtschaft im Gesundheitswesen stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Personalwesen
    • Personalentwicklung im Gesundheitswesen
    • Entgeltabrechnung
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten, sich selbst und Ihren Arbeitsalltag zu organisieren. Üben Sie den effektiven Umgang mit Informationen und lernen Sie verschiedene Arbeitstechniken kennen. In diesem Bereich stehen folgende Inhalte zur Auswahl:
    • Informationen sammeln und verarbeiten
    • Mit Texten und Statistiken umgehen
    • In Gruppen arbeiten
    • Ergebnisse präsentieren
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Gesundheit und Soziales sind wohl die Wirtschaftsbereiche, die auch in Zukunft hohe Wachstumsraten erwarten lassen. Gerade hier werden gut ausgebildete Mitarbeiter gesucht. Die DAA bietet Ihnen in diesem Bereich eine Vielzahl von Qualifizierungsangeboten und Entwicklungsmöglichkeiten. Im Bereich Gesundheit und Soziales stehen Ihen folgende Inhalte zur Verfügung:
    • Selbstmanagement
    • Berufsorientierung
    • Bewerbungscoaching
    • Berufsbilder im Gesundheitswesen
    • Medizin- und Sozialrecht
    • Organisation in ambulanten und stationären Einrichtungen
    • Märkte und Zielgruppen
    • Leistungserstellung im Gesundheitswesen
    • Abrechnungsverfahren im Gesundheitswesen
    • Neue Versorgungsformen im Gesundheitswesen
    • Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
    • Kundenorientierung und Kooperationen
    • Gesundheitspädagogik
    • Medizinisches Wissen
    • Besonderheiten des Rechnungswesens im Gesundheitswesen
    • Organisation und Aufgaben des Gesundheitswesen
    • Die Pflege
    • EDV
    Informationen zum Lernsystem Das MWS besteht aus verschiedenen thematischen Modulen. Nach Absprache mit der Agentur für Arbeit wird in einem persönlichen Beratungsgespräch ein individueller Qualifizierungsplan entwickelt. Ausgangspunkt sind dabei Ihre Vorkenntnisse und Ihre Ziele. Den Beginntermin können Sie ggf. in Absprache mit der Agentur für Arbeit selber festlegen. Sie lernen und arbeiten bei der DAA mit Fallstudien, Übungsmandanten und verschiedenen anderen Lernmaterialien (z. B. Videos) und werden von einem Lernberater betreut und von Dozenten unterrichtet.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist unter Umständen nach dem Sozialgesetzbuch III förderungsfähig. Allerdings ist eine finanzielle Förderung an bestimmte persönliche Voraussetzungen geknüpft . Wir beraten Sie gern! Deutsche Rentenversicherung Berufsgenossenschaften Agentur für Arbeit Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Selbstzahler mit individuellen Zahlungsbedingungen
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:Auf Anfrage
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Mit dem bundesweit anerkannten Abschluss zum/zur "Fachwirt/Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)" , und den im Lehrgang vermittelten Management- und Wirtschaftskenntnisse, verfügen Sie nach Abschluss der Aufstiegsfortbildung über die Qualifikation, Führungspositionen in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, sozialen Einrichtungen und Verbänden zu übernehmen. Sie sind qualifiziert, diese Einrichtungen als Wirtschaftsbetriebe zu führen. Spezielle Fachkenntnisse in Gesundheits- und Sozialpolitik, Betriebs- und Volkswirtschaft, Rechnungswesen, Recht und Steuern, Unternehmensführung, Öffentlichkeitsarbeit sowie Spezialistenwissen in Sozial- und Gesundheitsökonomie, rechtlichen Bestimmungen im Sozial- und Gesundheitswesen sowie Marketing und Management im Sozial- und Gesundheitswesen machen Fachwirte/Fachwirtinnen im Gesundheits- und Sozialwesen zu Spezialisten des Mittleren Managements. Themenschwerpunkte: Arbeits- und Lerntechniken Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse Prinzipien, Strukturen und Aufgaben der ökonomischen Prozesse des Gesundheits- und Sozialwesens volkswirtschaftlicher Zusammenhänge und sozialer Auswirkungen Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen
  • Betriebliche Ziele entwickeln, planen, umsetzen und evaluieren
  • Prozesse gestalten und optimieren
  • Organisationstechniken anwenden
  • Betriebliche Veränderungsprozesse steuern
  • Steuern von Qualitätsmanagementprozessen
  • Qualitätsziele ermitteln und festlegen
  • Qualitätsmanagementmethoden und -techniken anwenden
  • Prozessdaten erfassen und bewerten
  • Qualitätsindikatoren ermitteln
  • Risikomanagement
  • Gestalten von Schnittstellen und Projekten
  • Interdisziplinäre Kooperationsbeziehungen organisieren, gestalten und pflegen
  • Vernetzte Versorgungsformen
  • Kommunikation und Teamarbeit
  • Projektmanagement
  • Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen
  • Vorbereiten und Koordinieren von Jahresabschlussarbeiten
  • Finanzierungssysteme im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Betriebliche Kennzahlen
  • Finanzierungs- und Investitionskonzepte
  • Führen und Entwickeln von Personal
  • Personalplanung
  • Personalbeschaffung
  • Personalentwicklung
  • Betriebliche Ausbildung
  • Konfliktmanagement
  • Personalbeurteilung
  • Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen
  • Marktanalysen durchführen
  • Marketingziele formulieren

  • Lernziele:

  • Arbeits- und Lerntechniken
  • Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse
  • Steuern von Qualitätsmanagementprozessen
  • Gestalten von Schnittstellen und Projekten
  • Vorbereiten und Koordinieren von Jahresabschlussarbeiten
  • Führen und Entwickeln von Personal
  • Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

  • Fördermöglichkeiten:

    Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz ("Meister-Bafög")
    Art des Abschlusses:Kammerprüfung
    Dauer:mehr als 6 Monate bis 1 Jahr
    Kosten:Auf Anfrage
    Teilzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Aufgaben der zusätzlichen Betreuungsfachkräfte nach §53c SGB XI Die zusätzlichen Betreuungskräfte sollen die betroffenen Pflegeheimbewohner betreuen und begleiten. Als Betreuungsmaßnahmen kommen Maßnahmen und Tätigkeiten in Betracht, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen können. Die Aufgabe der zusätzlichen Betreuungskräfte ist es, die betroffenen Heimbewohner zum Beispiel zu folgenden Alltagsaktivitäten zu motivieren und sie dabei zu betreuen und zu begleiten: Malen und Basteln, handwerkliche Arbeiten und leichte Gartenarbeiten, Haustiere füttern und pflegen, Kochen und backen, Anfertigung von Erinnerungsalben oder -ordnern, Musik hören, musizieren, singen, Brett- und Kartenspiele, Spaziergänge und Ausflüge, Bewegungsübungen und tanzen in der Gruppe, Besuch von kulturellen Veranstaltungen, Sportveranstaltungen, Gottesdiensten, und Friedhöfen, Lesen und Vorlesen, Fotoalben anschauen, etc. Die Betreuungskräfte sollen den Pflegeheimbewohnern für Gespräche über Alltägliches und ihre Sorgen zur Verfügung stehen, ihnen durch ihre Anwesenheit Ängste nehmen sowie Sicherheit und Orientierung vermitteln. Ausbildungsinhalte Die Ausbildungsinhalte richten sich nach den vom Bundesministerium für Gesundheit genehmigten bundeseinheitlichen Richtlinien mit der Genehmigung des Bundesministeriums für Gesundheit am 1. Januar 2015. Inhalte Basiskurs:
  • Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion
  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, etc.
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedoku-mentation
  • Beurteilung der wechselseitigen Abhängigkeiten von Pflege und Betreuung
  • Erste Hilfe, Verhalten bei Notfall
  • Inhalte Aufbaukurs:
  • Vertiefen der Kenntnisse und Methoden über das Verhalten, die Kommunikation und die Umgangsformen mit Betreuungsbedürftigen
  • Rechtskunde
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitges-taltung für Menschen mit Demenzerkrankungen
  • Bewegung für Menschen mit Demenz
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten

  • Lernziele:

    Zusätzliche Betreuungsangebote sollen sich an den Erwartungen, Wünschen, Fähigkeiten und Befindlichkeiten der Heimbewohner unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Biographie, ggf. einschließlich ihres Migrationshintergrundes, dem Geschlecht sowie dem jeweiligen situativen Kontext orientieren. Die TeilnehmerInnen dieses Lehrgangs sollen dazu befähigt werden, den Alltag der betreuungsbedürftigen Menschen zu organisieren und in allen Lebensbedürfnissen unterstützend mitzuwirken. Den Menschen, die in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt sind soll durch mehr Zuwendung, zusätzliche Betreuung und Beteiligung eine höhere Wertschätzung entgegengebracht und mehr Austausch mit anderen Menschen und mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglicht werden.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Weiterbildung ist über die Agentur für Arbeit und weitere Kostenträger (z.B. Rentenversicherungsträger, BFD) förderbar. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihren Kostenträgern.
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:mehr als 1 Monat bis 3 Monate
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Aufgaben der zusätzlichen Betreuungsfachkräfte nach §53c SGB XI Die zusätzlichen Betreuungskräfte sollen die betroffenen Pflegeheimbewohner betreuen und begleiten. Als Betreuungsmaßnahmen kommen Maßnahmen und Tätigkeiten in Betracht, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen können. Die Aufgabe der zusätzlichen Betreuungskräfte ist es, die betroffenen Heimbewohner zum Beispiel zu folgenden Alltagsaktivitäten zu motivieren und sie dabei zu betreuen und zu begleiten: Malen und Basteln, handwerkliche Arbeiten und leichte Gartenarbeiten, Haustiere füttern und pflegen, Kochen und backen, Anfertigung von Erinnerungsalben oder -ordnern, Musik hören, musizieren, singen, Brett- und Kartenspiele, Spaziergänge und Ausflüge, Bewegungsübungen und tanzen in der Gruppe, Besuch von kulturellen Veranstaltungen, Sportveranstaltungen, Gottesdiensten, und Friedhöfen, Lesen und Vorlesen, Fotoalben anschauen, etc. Die Betreuungskräfte sollen den Pflegeheimbewohnern für Gespräche über Alltägliches und ihre Sorgen zur Verfügung stehen, ihnen durch ihre Anwesenheit Ängste nehmen sowie Sicherheit und Orientierung vermitteln. Ausbildungsinhalte Die Ausbildungsinhalte richten sich nach den vom Bundesministerium für Gesundheit genehmigten bundeseinheitlichen Richtlinien mit der Genehmigung des Bundesministeriums für Gesundheit am 1. Januar 2015. Inhalte Basiskurs:
  • Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion
  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, etc.
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedoku-mentation
  • Beurteilung der wechselseitigen Abhängigkeiten von Pflege und Betreuung
  • Erste Hilfe, Verhalten bei Notfall
  • Inhalte Aufbaukurs:
  • Vertiefen der Kenntnisse und Methoden über das Verhalten, die Kommunikation und die Umgangsformen mit Betreuungsbedürftigen
  • Rechtskunde
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitges-taltung für Menschen mit Demenzerkrankungen
  • Bewegung für Menschen mit Demenz
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten

  • Lernziele:

    Zusätzliche Betreuungsangebote sollen sich an den Erwartungen, Wünschen, Fähigkeiten und Befindlichkeiten der Heimbewohner unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Biographie, ggf. einschließlich ihres Migrationshintergrundes, dem Geschlecht sowie dem jeweiligen situativen Kontext orientieren. Die TeilnehmerInnen dieses Lehrgangs sollen dazu befähigt werden, den Alltag der betreuungsbedürftigen Menschen zu organisieren und in allen Lebensbedürfnissen unterstützend mitzuwirken. Den Menschen, die in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt sind soll durch mehr Zuwendung, zusätzliche Betreuung undBeteiligung eine höhere Wertschätzung entgegengebracht und mehr Austausch mit anderen Menschen und mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglicht werden.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Weiterbildung ist über die Agentur für Arbeit und weitere Kostenträger (z.B. Rentenversicherungsträger, BFD) förderbar. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihren Kostenträgern.
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:mehr als 1 Monat bis 3 Monate
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Aufgaben der zusätzlichen Betreuungsfachkräfte nach §53c SGB XI Die zusätzlichen Betreuungskräfte sollen die betroffenen Pflegeheimbewohner betreuen und begleiten. Als Betreuungsmaßnahmen kommen Maßnahmen und Tätigkeiten in Betracht, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen können. Die Aufgabe der zusätzlichen Betreuungskräfte ist es, die betroffenen Heimbewohner zum Beispiel zu folgenden Alltagsaktivitäten zu motivieren und sie dabei zu betreuen und zu begleiten: Malen und Basteln, handwerkliche Arbeiten und leichte Gartenarbeiten, Haustiere füttern und pflegen, Kochen und backen, Anfertigung von Erinnerungsalben oder -ordnern, Musik hören, musizieren, singen, Brett- und Kartenspiele, Spaziergänge und Ausflüge, Bewegungsübungen und tanzen in der Gruppe, Besuch von kulturellen Veranstaltungen, Sportveranstaltungen, Gottesdiensten, und Friedhöfen, Lesen und Vorlesen, Fotoalben anschauen, etc. Die Betreuungskräfte sollen den Pflegeheimbewohnern für Gespräche über Alltägliches und ihre Sorgen zur Verfügung stehen, ihnen durch ihre Anwesenheit Ängste nehmen sowie Sicherheit und Orientierung vermitteln. Ausbildungsinhalte Die Ausbildungsinhalte richten sich nach den vom Bundesministerium für Gesundheit genehmigten bundeseinheitlichen Richtlinien mit der Genehmigung des Bundesministeriums für Gesundheit am 1. Januar 2015. Inhalte Basiskurs:
  • Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion
  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, etc.
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedoku-mentation
  • Beurteilung der wechselseitigen Abhängigkeiten von Pflege und Betreuung
  • Erste Hilfe, Verhalten bei Notfall
  • Inhalte Aufbaukurs:
  • Vertiefen der Kenntnisse und Methoden über das Verhalten, die Kommunikation und die Umgangsformen mit Betreuungsbedürftigen
  • Rechtskunde
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitges-taltung für Menschen mit Demenzerkrankungen
  • Bewegung für Menschen mit Demenz
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten

  • Lernziele:

    Zusätzliche Betreuungsangebote sollen sich an den Erwartungen, Wünschen, Fähigkeiten und Befindlichkeiten der Heimbewohner unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Biographie, ggf. einschließlich ihres Migrationshintergrundes, dem Geschlecht sowie dem jeweiligen situativen Kontext orientieren. Die TeilnehmerInnen dieses Lehrgangs sollen dazu befähigt werden, den Alltag der betreuungsbedürftigen Menschen zu organisieren und in allen Lebensbedürfnissen unterstützend mitzuwirken. Den Menschen, die in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt sind soll durch mehr Zuwendung, zusätzliche Betreuung undBeteiligung eine höhere Wertschätzung entgegengebracht und mehr Austausch mit anderen Menschen und mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglicht werden.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Weiterbildung ist über die Agentur für Arbeit und weitere Kostenträger (z.B. Rentenversicherungsträger, BFD) förderbar. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihren Kostenträgern.
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:mehr als 1 Monat bis 3 Monate
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Sturzprophylaxe (sicherer Umgang mit Bewohnern)

    Lernziele:

    Die zweitägige Weiterbildung erfüllt die Richtlinie des §53c SGBXI, nach der die als zusätzliche Betreuungskräfte eingestellten Mitarbeiter mindestens einmal jährlich eine zweitägige Weiterbildung durchführen müssen. Die Weiterbildung aktualisiert das in der Grundqualifikation vermittelte Wissen. Darüber hinaus wird die bisherige berufliche Praxis reflektiert.

    Fördermöglichkeiten:

    Selbstzahler, Bildungsgutschein, Arbeitgeber
    Dauer:bis 3 Tage
    Kosten:178.00
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Erweiterung in interkulturellen Kompetenzen

    Lernziele:

    Die zweitägige Weiterbildung erfüllt die Richtlinie des §53c SGBXI, nach der die als zusätzliche Betreuungskräfte eingestellten Mitarbeiter mindestens einmal jährlich eine zweitägige Weiterbildung durchführen müssen. Die Weiterbildung aktualisiert das in der Grundqualifikation vermittelte Wissen. Darüber hinaus wird die bisherige berufliche Praxis reflektiert.

    Fördermöglichkeiten:

    Selbstzahler, Bildungsgutschein, Arbeitgeber
    Dauer:bis 3 Tage
    Kosten:178.00
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Übergriffe auf Alltagsbegleiter / aggressive Sprache und angreifendes Verhalten

    Lernziele:

    Die zweitägige Weiterbildung erfüllt die Richtlinie des §53c SGBXI, nach der die als zusätzliche Betreuungskräfte eingestellten Mitarbeiter mindestens einmal jährlich eine zweitägige Weiterbildung durchführen müssen. Die Weiterbildung aktualisiert das in der Grundqualifikation vermittelte Wissen. Darüber hinaus wird die bisherige berufliche Praxis reflektiert.

    Fördermöglichkeiten:

    Selbstzahler, Bildungsgutschein, Arbeitgeber
    Dauer:bis 3 Tage
    Kosten:178.00
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Essen dementiell Erkrankte anders? Essen und Trinken im Alter

    Lernziele:

    Die zweitägige Weiterbildung erfüllt die Richtlinie des §53c SGBXI, nach der die als zusätzliche Betreuungskräfte eingestellten Mitarbeiter mindestens einmal jährlich eine zweitägige Weiterbildung durchführen müssen. Die Weiterbildung aktualisiert das in der Grundqualifikation vermittelte Wissen. Darüber hinaus wird die bisherige berufliche Praxis reflektiert.

    Fördermöglichkeiten:

    Selbstzahler, Bildungsgutschein, Arbeitgeber
    Dauer:bis 3 Tage
    Kosten:178.00
    Vollzeit:

    Beschreibung / Inhalte:

    Aufgaben der zusätzlichen Betreuungsfachkräfte nach §53c SGB XI Die zusätzlichen Betreuungskräfte sollen die betroffenen Pflegeheimbewohner betreuen und begleiten. Als Betreuungsmaßnahmen kommen Maßnahmen und Tätigkeiten in Betracht, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen können. Die Aufgabe der zusätzlichen Betreuungskräfte ist es, die betroffenen Heimbewohner zum Beispiel zu folgenden Alltagsaktivitäten zu motivieren und sie dabei zu betreuen und zu begleiten: Malen und Basteln, handwerkliche Arbeiten und leichte Gartenarbeiten, Haustiere füttern und pflegen, Kochen und backen, Anfertigung von Erinnerungsalben oder -ordnern, Musik hören, musizieren, singen, Brett- und Kartenspiele, Spaziergänge und Ausflüge, Bewegungsübungen und tanzen in der Gruppe, Besuch von kulturellen Veranstaltungen, Sportveranstaltungen, Gottesdiensten, und Friedhöfen, Lesen und Vorlesen, Fotoalben anschauen, etc. Die Betreuungskräfte sollen den Pflegeheimbewohnern für Gespräche über Alltägliches und ihre Sorgen zur Verfügung stehen, ihnen durch ihre Anwesenheit Ängste nehmen sowie Sicherheit und Orientierung vermitteln. Ausbildungsinhalte Die Ausbildungsinhalte richten sich nach den vom Bundesministerium für Gesundheit genehmigten bundeseinheitlichen Richtlinien mit der Genehmigung des Bundesministeriums für Gesundheit am 1. Januar 2015. Inhalte Basiskurs:
  • Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion
  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, etc.
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedoku-mentation
  • Beurteilung der wechselseitigen Abhängigkeiten von Pflege und Betreuung
  • Erste Hilfe, Verhalten bei Notfall
  • Inhalte Aufbaukurs:
  • Vertiefen der Kenntnisse und Methoden über das Verhalten, die Kommunikation und die Umgangsformen mit Betreuungsbedürftigen
  • Rechtskunde
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitges-taltung für Menschen mit Demenzerkrankungen
  • Bewegung für Menschen mit Demenz
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten

  • Lernziele:

    Zusätzliche Betreuungsangebote sollen sich an den Erwartungen, Wünschen, Fähigkeiten und Befindlichkeiten der Heimbewohner unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Biographie, ggf. einschließlich ihres Migrationshintergrundes, dem Geschlecht sowie dem jeweiligen situativen Kontext orientieren. Die TeilnehmerInnen dieses Lehrgangs sollen dazu befähigt werden, den Alltag der betreuungsbedürftigen Menschen zu organisieren und in allen Lebensbedürfnissen unterstützend mitzuwirken. Den Menschen, die in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt sind soll durch mehr Zuwendung, zusätzliche Betreuung undBeteiligung eine höhere Wertschätzung entgegengebracht und mehr Austausch mit anderen Menschen und mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglicht werden.

    Fördermöglichkeiten:

    Die Weiterbildung ist über die Agentur für Arbeit und weitere Kostenträger (z.B. Rentenversicherungsträger, BFD) förderbar. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihren Kostenträgern.
    Art des Abschlusses:DAA-Prüfung
    Dauer:mehr als 1 Monat bis 3 Monate
    Kosten:Auf Anfrage
    Vollzeit:

    Allgemeine Informationen

    Portrait Unternehmen / Träger

    Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) ist eines der größten Weiterbildungsunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Unsere kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an mehr als 200 Standorten haben alle ein gemeinsames Ziel: Sie wollen mit bedarfsgerechten Bildungsangeboten dazu beitragen, die beruflichen Ein- und Aufstiegschancen ihrer Kunden nachhaltig zu verbessern.

    Unsere Dienstleistungen umfassen vielfältige Angebote aus allen Kategorien der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Im Mittelpunkt stehen dabei kaufmännische Ausbildungsgänge, Qualifizierungen im Gesundheits- und Sozialbereich, als auch Kurse und Zertifizierungen im Segment der Informationstechnologien.

    Parallel dazu arbeiten wir für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber in der Projekterstellung und -umsetzung in den Themenfeldern Personalentwicklung und Fachkräftesicherung.

    Im Fokus unserer Schulungsangebote stehen Aufstiegsqualifizierungen und Fortbildungen für Berufstätige gleichermaßen wie Umschulungen und Weiterbildungskurse für Arbeitsuchende und Rehabilitanden.

    Innerhalb unserer fast 60-jährigen Geschichte haben sich über 4 Millionen Menschen in den Einrichtungen der DAA qualifiziert und auf die jeweilig veränderten Bedingungen der Arbeitswelt vorbereitet.

    Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie ein, unser traditionsreiches und innovatives Unternehmen kennen zu lernen.

    Zur Homepage

    Kontakt Ansprechpartner

    Name:
    Studienberatung
     
    Telefon:
    0621 / 129 42 - 0
    Fax:
    0621 / 129 42 - 99
    Email:
    info.daa-mannheim@daa.de

    Anzeige