Lembke Seminare und Beratungen GmbH

Logo
Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Christoph-Probst-Weg 2
20251 Hamburg

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:040 / 611 618 - 29
Email:info@lembke-seminare.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

... thumb
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb

Beschreibung / Inhalte:

Nach der Hamburger Fortbildungs- und Prüfungsordnung (noch nicht veröffentlicht) vorbehaltlich des Inkrafttretens der Prüfungsordnung zum 01.01.2020

Die Niveaustufe Basis richtet sich an Personen, denen in Betreuungseinrichtungen und ambulanten Diensten die Leitung einer Organisationseinheit, wie beispielweise die Wohnbereichsleitung, die Teamleitung, die Assistenzteamleitung, obliegt. Die wachsenden Anforderungen an eine erfolgreiche Leitung und Führung einer Pflegeeinrichtung lassen sich nicht allein durch den Ausbau und die Erweiterung des Fachwissens erfüllen. Auch andere Kompetenzen sind erforderlich, um die komplexen Leitungsaufgaben mit der notwendigen Handlungssicherheit und Zufriedenheit bewältigen zu können.
Die Fortbildung zur Nachgeordneten Leitung umfasst 500 UE zzgl. 40 Std. Hospitation in einer Einrichtung des Gesundheitswesens.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • Nachweis über den Berufsabschluss (Kopie der Urkunde) oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis über eine 2-jährige berufliche Tätigkeit (mind. Umfang von 30 Wochenstunden) im Gesundheitswesen
  • Nachweis der geforderten Kompetenzen auch über ein Portfolio möglich

Fördermöglichkeiten:

Bei der Buchung von Kombinationen (z. B. Niveaustufe Basis / Aufbau oder Basis / Aufbau / Vertiefung) gibt es Fördermöglichkeiten (z. B. Meisterbafög) - rufen Sie uns gern an.

Für Hamburger Teilnehmer ist ggf. eine Förderung im Rahmen der 4. Hamburger Qualifizierungsoffensive möglich - wenden Sie sich bitte direkt an die HPG (www.info-altenpflege.de).

Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:500 UE zzgl. 40 Std. berufspraktische Anteile. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-20
Kosten:€ 4.350,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die pflegerische Begleitung von Sterbenden und deren Angehörigen ist sehr vielschichtig und basiert auf drei grundlegenden Themenkomplexen.

Die Kursteilnehmer erhalten durch Dozenten aus unterschiedlichen palliativen Arbeitsfeldern Impulse für das breite Spektrum von Palliative Care. Der Kurs zielt darauf ab, die Basis einer Verknüpfung von persönlicher Reflexion und praxisbezogener Fachlichkeit zu schaffen.
Der Palliative Care Basiskurs wird auf der Grundlage der Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) und der Empfehlung der Träger sowie der Krankenkassenverbände durchgeführt. Die folgenden Kursinhalte sind dem Basiscurriculum nach Kern, Müller und Aurnhammer angelehnt.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über den Berufsabschluss in der Pflege oder ein vergleichbares Studium

Fördermöglichkeiten:

Für Hamburger Teilnehmer ist ggf. eine Förderung im Rahmen der 4. Hamburger Qualifizierungsoffensive möglich - wenden Sie sich bitte direkt an die HPG (www.info-altenpflege.de).

Art des Abschlusses:Zertifikat nach dem Basiscurriculum Palliative Care M. Kern, M. Müller, K. Aurnhammer, Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:160 UE / 4 Module. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-20
Kosten:€ 1.750,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Mit der Weiterbildung Fachpflegekraft in der Gerontopsychiatrischen Pflege bieten wir auf der Grundlage der Hamburger Fortbildungs- und Prüfungsordnung eine Qualifizierung an, die dazu befähigt, demenziell Erkrankte professionell zu pflegen, zu betreuen und zu begleiten. Die Weiterbildung umfasst 400 UE und schließt mit einer staatlichen Abschlussprüfung ab. Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt die Qualifikation auf 800 UE erweitern wollen, können Sie in einer Aufbaustufe (400 UE) die staatliche Anerkennung zur Koordinierenden Fachpflegekraft in der Gerontopsychiatrischen Pflege erlangen.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • Nachweis über den Berufsabschluss in der Pflege oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis einer mindestens 6-monatigen Berufserfahrung in der Altenpflege/klinischen Geriatrie

Fördermöglichkeiten:

Für Hamburger Teilnehmer ist ggf. eine Förderung im Rahmen der 4. Hamburger Qualifizierungsoffensive möglich - wenden Sie sich bitte direkt an die HPG (www.info-altenpflege.de).

Art des Abschlusses:Staatliche Anerkennung als Fachpflegekraft in der Gerontopsychiatrischen Pflege nach der Hamburger Verordnung, Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH Fachpflegekraft in der Gerontopsychiatrischen Pflege oder Fachkraft für Gerontopsychiatrische Betreuung
Dauer:400 UE berufsbegleitend (inkl. 40 Std. Hospitation und 40 Std. Verfügungszeiten) 9 Blockwochen. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 2.995,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Der Lehrgang vermittelt die zur Leitung einer ambulanten, teilstationären oder stationären Pflegeeinrichtung notwendigen Führungskompetenzen. Er wurde in Kooperation mit dem bpa berufsbegleitend konzipiert und gliedert sich in 10 Module (Lerneinheiten) mit einer Kombination aus 80 % Fernlernanteilen und 20 % Präsenzunterricht. Der Lehrgang erfüllt u. a. die Vorgaben gemäß § 71 SGB XI und der Vereinbarungen nach § 113 SGB XI.

Durch die geringe Anzahl der Präsenztage können Ausfallzeiten und Reisekosten minimiert werden. Die Teilnehmer werden in den Selbstlernphasen durch Tutoren individuell betreut.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • Nachweis über den 3-jährigen Berufsabschluss in der Pflege oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis über eine 2-jährige berufliche Tätigkeit, davon mindestens 9 Monate im ambulanten Bereich, wenn die Pflegedienstleitung in diesem Bereich angestrebt wird. Hinweis: Wenn Sie Ihre dreijährige Ausbildung zur/m Altenpfleger/in vor 2006 in NRW absolviert haben, müssen Sie noch einen Aufbaukurs über 54 UE belegen.

Fördermöglichkeiten:

auf Anfrage

Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:460 Std. berufsbegleitend, 12 Tage Präsenzunterricht, 80% Fernlernanteile Empfohlene Lehrgangsdauer: 12 Monate mit einer durchschnittlichen Lernzeit von 7 Std./Woche, alternativ auch 6 Monate mit einer durchschnittlichen Lernzeit von 14 Std./Woche. Bitte fordern Sie die detaillierte Lehrgangsbeschreibung und die Termine der Präsenztage an
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:5-25
Kosten:€ 3.890,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Nach der Hamburger Fortbildungs- und Prüfungsordnung (noch nicht veröffentlicht) vorbehaltlich des Inkrafttretens der Prüfungsordnung zum 01.01.2020

Die Niveaustufe Vertiefung richtet sich an Personen, denen in Betreuungseinrichtungen und ambulanten Diensten im Geltungsbereich des Hamburger Wohn- und Betreuungsgesetzes (HmbWBG) die Gesamtleitung des Unternehmens oder der Einrichtung obliegt.
Die Fortbildung zur Leitung mit Gesamtverantwortung umfasst insgesamt 400 Unterrichtseinheiten zzgl. 40 Std. berufspraktischer Anteil und umfasst den Aufgaben- und Verantwortungsbereich zur Führung einer Einrichtung.
Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • Nachweis über den Berufsabschluss (Kopie der Urkunde) oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis über eine 2-jährige berufliche Tätigkeit im Gesundheitswesen
  • Nachweis über den erfolgreichen Abschluss des Basismoduls (Nachgeordnete Leitung - ehemals Verantwortliche Pflegekraft) und des Aufbaumoduls (Leitung - ehemals Leitende Pflegefachkraft)
  • Nachweis der geforderten Kompetenzen auch über ein Portfolio möglich

Fördermöglichkeiten:

Meisterbafög

Für Hamburger Teilnehmer ist ggf. eine Förderung im Rahmen der 4. Hamburger Qualifizierungsoffensive möglich - wenden Sie sich bitte direkt an die HPG (www.info-altenpflege.de).

Art des Abschlusses:Staatliche Anerkennung als Leitung mit Gesamtverantwortung (Niveaustufe Vertiefung), Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:400 UE zzgl. 40 Std. berufspraktischer Anteile. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-20
Kosten:€ 3.900,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

zertifiziert durch ICW/TÜV Rheinland PersCert

Der Verbreitungsgrad chronischer Wunden ist hoch. Hier gilt es, eine professionelle Wundversorgung zu gewährleisten, die den Heilungsverlauf positiv beeinflusst, den sicheren Umgang mit Wunden bei Patienten und Angehörigen fördert und somit die Lebensqualität der Betroffenen nachhaltig verbessert. Mit der Teilnahme an diesem Kurs erweitern Sie Ihre beruflichen Kompetenzen. Darüber hinaus ist in Ergänzung eine 16-stündige Hospitation zu absolvieren. Diese kann in einer Einrichtung durchgeführt werden, die schwerpunktmäßig die Versorgung von Patienten mit Wunden gewährleistet (z. B. Wundambulanz / Wundsprechstunde, diabetische Fußambulanz sowie Podologenpraxis). Über die Hospitation ist ein Bericht zu erstellen.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • Nachweis über den jeweiligen Berufsabschluss oder ein vergleichbares Studium
Art des Abschlusses:Zertifikat Wundexperte ICW® zertifiziert durch ICW/TÜV Rheinland PersCert, Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:56 UE + 2 UE Klausur / 7,5 Tage 16 Std. Hospitation. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 935,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die Bedeutung von hygienisch einwandfreien Bedingungen in der stationären und ambulanten Altenpflege sowie im Krankenhaus hat in den letzten Jahren ständig zugenommen. Eine systematische Beachtung hygienischer Richtlinien ist Teil einer umfassenden Qualitätssicherung im Gesundheitswesen.
Mitarbeiter in Gesundheitseinrichtungen tragen dazu bei, die Qualität in der Pflege und Hauswirtschaft zu erhöhen, Infektionsrisiken zu senken und damit die Lebensqualität der Kunden zu erhalten.
Die Inhalte dieser Weiterbildung orientieren sich an den Richtlinien der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO), am Robert Koch-Institut (RKI) sowie an dem Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) und der Vereinigung der Hygienefachkräfte der Bundesrepublik Deutschland e.V. (VHD).

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über den Berufsabschluss im Gesundheitswesen oder ein vergleichbares Studium
Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:40 UE / 5 Tage. Terminplan bitte anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 465,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Aufbaukurs zum Lehrgang Wundexperte ICW®

Der Aufbaukurs Fachtherapeut Wunde ICW® befähigt Wundexperten mit erweiterten handlungsbezogenen Fähigkeiten, die Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden zu übernehmen. Das Seminar zielt außerdem darauf ab, die Organisation einer wundversorgenden Einheit zu gestalten sowie die kommunikativen Kompetenzen in der Patienteninteraktion auszubauen. Ergänzend werden die erforderlichen Fähigkeiten zur Netzwerkkoordination entwickelt. Fokussiert werden die krankheitsspezifische Versorgung Betroffener und die Prävention von Wunden im ambulanten sowie stationären Bereich.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • gültiges Zertifikat Wundexperte ICW®
  • Nachweis über den Berufsabschluss oder ein vergleichbares Studium
  • als Quereinsteiger mit einem anderen Berufsabschluss nach einem Beratungsgespräch
Art des Abschlusses:Zertifikat Fachtherapeut Wunde ICW, Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:insgesamt: 120 UE + 90 Minuten Prüfungsklausur, 20 Minuten Kolloquium zzgl. insgesamt 40 Std. Hospitation in wundversorgenden Einrichtungen. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-20
Kosten:€ 2.450,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Nach der Hamburger Fortbildungs- und Prüfungsordnung (noch nicht veröffentlicht) vorbehaltlich des Inkrafttretens der Prüfungsordnung zum 01.01.2020

Die Niveaustufe Aufbau richtet sich an Personen, denen in Einrichtungen und ambulanten Diensten im Geltungsbereich des Hamburger Wohn- und Betreuungsgesetzes (HmbWBG) sowie in Krankenhäusern die Leitung einer Organisationseinheit, wie z. B. die Stationsleitung, die Pflegedienstleitung oder die Einrichtungsleitung, mit begrenzten Leitungsbefugnissen in kleinen Einrichtungen im Geltungsbereich des HmbWBG obliegt.
Die Fortbildung zur Leitung umfasst 300 UE zzgl. 40 Std. berufspraktischer Anteil in einer Einrichtung des Gesundheitswesens.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • Nachweis über den Berufsabschluss (Kopie der Urkunde) oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis über eine 2-jährige berufliche Tätigkeit (min. Umfang 30 Wochenstunden) im Gesundheitswesen
  • Nachweis über den erfolgreichen Abschluss des Basismoduls (Nachgeordnete Leitung - ehemals Verantwortliche Pflegekraft)
  • Nachweis der geforderten Kompetenzen auch über ein Portfolio möglich

Fördermöglichkeiten:

Bei der Buchung von Kombinationen (z. B. Niveaustufe Aufbau / Vertiefung) gibt es Fördermöglichkeiten (z. B. Meisterbafög) - rufen Sie uns gern an.

Für Hamburger Teilnehmer ist ggf. eine Förderung im Rahmen der 4. Hamburger Qualifizierungsoffensive möglich - wenden Sie sich bitte direkt an die HPG (www.info-altenpflege.de).

Art des Abschlusses:Staatliche Anerkennung als Leitung (Niveaustufe Aufbau), Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:300 UE zzgl. 40 Std. berufspraktische Anteile. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-20
Kosten:€ 2.950,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Pflege- und Betreuungsdienste verzeichnen unverändert starke Wachstumsraten. Mit der großen Bandbreite der Leistungsangebote steigt auch der Anspruch an eine professionelle Organisationsstruktur und es entstehen zusätzliche Stellen im Verwaltungsteam. Um die zunehmende Komplexität der Aufgaben, die im Verantwortungsbereich der Pflegedienstleitungen liegen, zukünftig wirtschaftlich und effektiv zu bewältigen, werden Organisationsassistenten/innen unverzichtbar. Organisationssassistenten/innen übernehmen vielfältige Aufgaben: Sie betreuen Kunden, Mitarbeiter und Kooperationspartner und übernehmen organisatorische und administrative Arbeiten. Damit unterstützen und entlasten sie die Pflegedienstleitung und ermöglichen ein einwandfreies Funktionieren des Pflege- und Betreuungsdienstes.
Mit diesem Lehrgang haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse in den Bereichen Kommunikation und Kundenberatung, Organisation, Leistungsabrechnung, Finanzbuchhaltung, Zeitmanagement, Marketing u. v. m. zu erweitern. Die Weiterbildung vermittelt praxisorientierte Inhalte, die den Grundstein für eine professionelle und rentable Betriebsführung eines Pflege- und Betreuungsdienstes legen. Mit dieser Qualifikation sichern Sie Ihre Stellung in der Wachstumsbranche Pflege.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • Nachweis über eine mindestens 1-jährige berufliche Tätigkeit bei einem Leistungserbringer in der Pflege, in einem anderen Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Senioren- oder Sozialwirtschaft oder in einem kaufmännischen Bereich
Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:15 Tage (130 UE) Präsenzunterricht und 122 Std. eLearning. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 1.995,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Im Zeitalter des demografischen Wandels werden die Menschen älter, die Erkrankungen intensiver, der Bedarf an Unterstützung und Beratung wächst. Auch die Bedürfnisse von Menschen ändern sich in der letzten Lebensphase. Eine individuelle Versorgung des Betreffenden in den physischen, psychischen und sozialen Lebensbereichen ist erforderlich. Das Hospiz- und Palliativgesetz (HPG) definiert die „gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase" nach § 132g SGB V in stationären Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe als neue, zusätzlich refinanzierbare Aufgabe.
Neben der Einbindung der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase in die Strukturen und Prozesse setzt dieses Angebot eine Beraterin / einen Berater voraus. Ziel ist es, dem Bewohner zu ermöglichen, selbstbestimmt über Behandlungs-, Versorgungs- und Pflegemaßnahmen und den spirituellen Rahmen in der letzten Lebensphase zu entscheiden. Diese Weiterbildung soll den Teilnehmern die Befähigung geben, aufgrund von Beratungsgesprächen individuelle Bedürfnisse für die letzte Lebensphase und den Sterbeprozess des Bewohners zu ermitteln, schriftlich zu fixieren und an Dritte zu vermitteln.

Die Schulung entspricht der Rahmenvereinbarung nach § 132g Abs.3 SGBV.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • (entsprechend der Rahmenvereinbarung nach 132 §12 Abs. 4 SGBV)
  • Nachweis der Berufsausbildung
  • oder ein einschlägiger Studienabschluss im Bereich der Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften (insbesondere als Pädagogin / Pädagoge, Heilpädagogin / Heilpädagoge, Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter, Sozialpädagogin / Sozialpädagoge, Psychologin / Psychologe, Theologin / Theologe)
  • und ein Nachweis über eine dreijährige, für die gesundheitliche Versorgungsplanung einschlägige Berufserfahrung innerhalb der letzten acht Jahre, die mindestens den Umfang einer halben Stelle umfasst.
  • Lebenslauf

Fördermöglichkeiten:

Für Hamburger Teilnehmer ist ggf. eine Förderung im Rahmen der 4. Hamburger Qualifizierungsoffensive möglich - wenden Sie sich bitte direkt an die HPG (www.info-altenpflege.de).

Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:48 UE theoretischer Unterricht. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:12-15
Kosten:€ 1.190,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

in Anlehnung an das Curriculum der Deutschen Schmerzgesellschaft

Menschen mit akut auftretenden oder chronisch vorhandenen Schmerzen sind in unserer Gesellschaft häufig nicht ausreichend schmerztherapeutisch versorgt. Sowohl im stationären wie auch im ambulanten Bereich sind es häufig die Pflegefachkräfte, die in erster Linie mit der jeweiligen Schmerzsituation des Betroffenen
konfrontiert und nicht selten um Hilfestellung bei der Behebung der zumeist kaum ertragbaren Schmerzen gebeten werden. Die Weiterbildung Algesiologische Fachassistenz zeigt nach dem o. g. Curriculum Wissen auf, um das vorhandene Schmerzmanagement aufzufrischen und darauf aufbauend neue Kenntnisse,
Fähigkeiten und Fertigkeiten zur adäquaten Schmerztherapie nach den allgemein gültigen wissenschaftlichen Standards im Sinne eines ganzheitlichen Therapiekonzeptes für den Betroffenen zu vermitteln.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über den Berufsabschluss in der Pflege oder ein vergleichbares Studium
Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:52 UE. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 575,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Mit dem Pflegeberufegesetz entsteht ein neuer Beruf im Gesundheitswesen und damit neue Herausforderungen für die Ausbildungsbetriebe und für die Schulen. Planung und Organisation der praktischen Ausbildung in den Betrieben werden von den Praxisanleitern durchgeführt. Die Motivation, Kreativität und die pädagogischen Grundlagen erlangen Sie in unseren Kursen. Um das Handwerkszeug für eine gute qualitativ hochwertige Ausbildungskompetenz zu erlangen, bieten wir Ihnen in unseren Kursen das notwendige Wissen durch praxisnahen Unterricht, praktische Übungen und Gruppenarbeiten. So können Sie das Gelernte sofort ausprobieren und umsetzen und im Anschluss direkt im Betrieb einsetzen.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über den Berufsabschluss (Kopie der Urkunde) oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis über eine 1-jährige Berufstätigkeit im Gesundheitswesen

Fördermöglichkeiten:

Für Hamburger Teilnehmer ist ggf. eine Förderung im Rahmen der 4. Hamburger Qualifizierungsoffensive möglich - wenden Sie sich bitte direkt an die HPG (www.info-altenpflege.de).

Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:304 UE (232 UE Präsenzunterricht und 72 UE selbstgesteuertes Lernen mit eLearning-Unterstützung). Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 1.990,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Nach § 45 SGB XI können ambulante Dienste neben Beratungsgesprächen nach § 37 SGB XI im häuslichen Umfeld auch Kurse für pflegende Angehörige und individuelle häusliche Schulungen durchführen und mit den Pflegekassen abrechnen. Diese Weiterbildung qualifiziert Sie, im Bereich der Rahmenverträge nach § 45 SGB XI Kurse für pflegende Angehörige und Individualberatungen durchzuführen.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • Lebenslauf
  • Nachweis über den Berufsabschluss in der Pflege oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis einer mind. zweijährigen Berufserfahrung in der Pflege
Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:25 UE / 5 Termine. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 250,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

In diesem Kurs werden die gesetzlichen Anforderungen an das Qualitätsmanagement (SGB XI, HeimG u. a.) aufgegriffen, analysiert und auf die spezifischen Strukturen, Abläufe und Bedingungen in den Gesundheitseinrichtungen übertragen. Qualitätsmanagement-Beauftragte (QMB) in der Einrichtung sind laut DIN EN ISO 9001 Mitglieder der obersten Leitung. Sie übernehmen Verantwortung für die Planung, Realisierung, Überprüfung und kontinuierliche Verbesserung der Strukturen und Prozesse des QM- Systems. Die Teilnehmer erwerben Kenntnisse über das Qualitätsmanagement, um die notwendigen Maßnahmen zur Entwicklung, Sicherung und kontinuierlichen Verbesserung des QM-Systems zu bewältigen. Zu den wichtigsten Aufgaben des QMB gehören auch die Planung und Steuerung interner Audits, die Erstellung geeigneter Qualitätsnachweise sowie das Steuern stetiger Verbesserungsprozesse. Daher sind auch Methoden für die Moderation und Präsentation sowie Gesprächsführung in Auditprozessen Inhalte der Weiterbildung.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf
Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:160 UE berufsbegleitend. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 1.880,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die Weiterbildung zur Leitenden Fachkraft in der Betreuung soll das fachliche Wissen zur Führung und Organisation der sozialen Betreuung einer stationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung vermitteln. Zusätzlich werden diese Leitungskräfte auch in ambulanten Diensten und spezialisierten Betreuungsdiensten eingesetzt. Im Rahmen der Pflegestärkungsgesetze wurden für alle Pflegebedürftigen die Ansprüche auf Betreuungsleistungen verbessert. In der stationären und teilstationären Pflege stehen allen pflegebedürftigen Bewohnerinnen und Bewohnern bzw. Pflegegästen zusätzliche Betreuungsangebote offen. In der ambulanten Pflege wurden Betreuungs- und Entlastungsleistungen mit dem PSG II ab 2017 ebenfalls zu Regelleistungen der Pflegeversicherung. Es zeigt sich, dass diese Betreuungsangebote geplant, strukturiert und koordiniert werden müssen. Neben der Sicherstellung einer guten Qualität erfordert es auch Führungskompetenz, um den wachsenden Ansprüchen der Pflegekunden wie auch der Betreuungskräfte bei der Versorgung mit Betreuungsleistungen gerecht zu werden.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • Nachweis über den Berufsabschluss oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis über Berufserfahrung in der Betreuung
Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:230 UE berufsbegleitend. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-20
Kosten:€ 1.980,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Der Alltag erfordert von Mentoren einen verantwortlichen Umgang mit den Auszubildenden und deren Ausbildung. Sie möchten in der Anleitungssituation Ihr Wissen gerne an die Auszubildenden weitergeben, aber auch strukturiert und zielorientiert die Ausbildung in Ihrer Einrichtung unterstützen. Damit Sie Ihre Motivation gezielt umsetzen können, bieten wir Ihnen eine Fortbildung, in der Sie in drei Modulen theoretische und praktische Anreize für eine gute pädagogische Anleitung erhalten. Mit diesem pädagogischen Handwerkszeug können Sie erfolgreich in der Praxis arbeiten. Im Gespräch mit anderen Pflegekräften können Sie Erfahrungen in der Anleitung austauschen und Ihr Wissen zusätzlich erweitern.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über den Berufsabschluss (Kopie der Urkunde)
Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:40 UE 3 Module mit je 12 UE in drei aufeinander folgenden Monaten, immer freitags und samstags, 4 UE selbstgesteuertes Lernen mit eLearning-Unterstützung. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 495,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Pflegebedürftige Versicherte haben auch im häuslichen Bereich Anspruch auf zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen gemäß § 45b SGB XI. So wird der pflegende Angehörige entlastet und kann sich Freiräume schaffen. Mitarbeiter im ambulanten Pflegedienst werden in diesem Lehrgang für dieses Aufgabenfeld geschult. Als Betreuungskraft oder Alltagsbegleiter haben Sie die Aufgabe, alten und behinderten Menschen eine Gemeinschaft zu ermöglichen und damit einen positiven Einfluss auf deren körperliches und seelisches Wohlbefinden zu nehmen.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:40 UE. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 375,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

nach dem Curriculum der DIGAB

Die Anzahl der Menschen, die mit einer chronisch respiratorischen Insuffizienz außerklinisch mit einer Beatmung versorgt werden, steigt seit Jahren. Beruflich Pflegende, die diese Menschen versorgen, müssen daher über ein hohes Maß an Qualifikation verfügen, damit sie den Anforderungen gerecht werden können. Eine wesentliche Qualifizierungsmaßnahme hierfür ist die Basisqualifikation Außerklinische Beatmung, deren Inhalte von der DIGAB (Deutsche Interdisziplinäre Gesellschaft für Außerklinische Beatmung) festgelegt wurden. Mit diesem Lehrgang bieten wir allen Pflegefachkräften eine umfassende Schulung in medizinischer Intensivpflege an.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über den Berufsabschluss in der Pflege oder ein vergleichbares Studium
  • ggf. Nachweis über Tätigkeit in der Beatmungspflege
Art des Abschlusses:Zertifikat von der DIGAB, Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:Gesamtdauer max. 12 Monate mit Praktika (siehe Hinweis links), insgesamt 56 UE Theorie. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:15-22
Kosten:€ 610,00
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Gewalt in der Pflege ist ein Phänomen, das verstanden und bearbeitet werden will. Besonders im Kontext einer guten pflegerischen Versorgung älterer Menschen in Einrichtungen, wie Kliniken und Altenheimen oder in der Häuslichkeit, spielt dieser Aspekt im umfassenden Betrachtungsansatz eine wesentliche Rolle. Die Veränderung einer umfassenden Einrichtungskultur im Gesundheitswesen scheint bei der Auflösung des sich häufig aufschaukelnden Teufelskreises von Aggression und Gewalt mit Kontrolle und Zwangsmaßnahmen der springende Punkt zu sein. Die Teilnehmer bekommen in diesem Lehrgang ein hohes Bewusstsein zum Thema Gewaltprävention, welches ihnen am Ende der Weiterbildungsmaßnahme ermöglicht, Anteile ihrer Unternehmen selbstständig zu verändern und mögliche Gewohnheiten in den Einrichtungen aufzubrechen.

Details siehe Kursausschreibung auf der Lembke-Homepage.


Teilnahmevoraussetzung:

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über den Berufsabschluss in der Pflege oder ein vergleichbares Studium

Fördermöglichkeiten:

Für Hamburger Teilnehmer ist ggf. eine Förderung im Rahmen der 4. Hamburger Qualifizierungsoffensive möglich - wenden Sie sich bitte direkt an die HPG (www.info-altenpflege.de).

Art des Abschlusses:Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Dauer:80 UE Theorie. Bitte Terminplan anfordern
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:10-15
Kosten:€ 895,00
Berufsbegleitend:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Lembke Seminare und Beratungen ist seit 1996 spezialisiert auf Beratungsleistungen und die berufliche Fort-/Weiterbildung für das Sozial- und Gesundheitswesen. Zu den Kunden gehören Pflege- und Gesundheitseinrichtungen sowie deren Leitungskräfte und Mitarbeiter. Das aktuelle Jahresprogramm umfasst mehr als 240 berufsbegleitende Präsenz-Weiterbildungen, Fernlehrgänge und Seminare. Zusätzlich werden Inhouse-Schulungen und Beratungen in den Pflegeeinrichtungen durchgeführt.

Das Lembke-Team besteht aus Fachspezialisten mit langjähriger Erfahrung und einem hohen Praxisbezug. Die Weiterbildungen werden 2-3 mal pro Jahr angeboten, bei den Fernlehrgängen ist ein laufender Einstieg und eine flexible Lehrgangsplanung durch ein Modulsystem möglich. 

Kooperationen und Zusammenarbeit

Es bestehen Kooperationen u.a. mit dem bpa, ICW (Initiative Chronische Wunden) und dem DISW (Deutsches Institut für Sozialwirtschaft). Lembke Seminare und Beratungen GmbH ist Mitglied im Wundzentrum Hamburg und im Verein Weiterbildung Hamburg e.V. und trägt das Siegel „Geprüfte Weiterbildungseinrichtung". Das Unternehmen und viele Maßnahmen sind nach AZAV zertifiziert.

Besonderheiten

Lembke Seminare und Beratungen ist ein akkreditierter Bildungsträger und bietet Weiterbildungen mit staatlichen Abschlussprüfungen u.a. in Hamburg und Bayern an. Die verantwortliche Leitung der Fort-/Weiterbildungen ist Dipl. Pflegepädagogin Gertrud Schröder. 

Lage und Anfahrt

Wenn nicht anders angegeben, finden die Kurse und Seminare in unseren Räumen im 4. Stock im Zeughaus-Quartier im Christoph-Probst-Weg 2 statt. Sie erreichen das Zeughaus-Quartier wie folgt:

  • U-Bahn Kellinghusenstraße: Bus 22, Haltestelle Frickestraße 
  • Siemersplatz: Bus 22/39, Haltestelle Frickestraße
  • U-Bahn Hagenbecks Tierpark: Bus 22/39, Haltestelle Frickestraße

Kostenpflichtige Parkplätze können Sie im Parkhaus des Zeughaus- Quartiers vorab bei uns buchen (begrenzte Anzahl), in der Umgebung ist eingeschränkt kostenfreies Parken möglich.

Öffnungszeiten

Sekretariat: Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr 

Portrait Standort

Die Seminarräume und die Verwaltung befinden sich in Hamburg-Eppendorf im Zeughaus-Quartier im Christoph-Probst-Weg 2.

Die Seminarräume sind mit moderner Seminartechnik ausgestattet. Die Infrastruktur bietet eine optimale Verkehrsanbindung sowie Restaurants, Hotels und Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe.

Veranstaltungen an anderen Standorten finden in den Einrichtungen der Kunden, in den bpa-Geschäftsstellen oder in Hotels statt.

Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Heike Wilhelm
 
Telefon:
040 / 611 618 - 0
Fax:
040 / 611 618 - 29
Email:
info@lembke-seminare.de

Anzeige