Ludwig Fresenius Schulen

Logo
Ludwig Fresenius Schulen
Kleefeld 3
59558 Lippstadt

Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

... thumb
... thumb
... thumb
... thumb

Beschreibung / Inhalte:

Als Ergotherapeut/in unterstützt du Kinder, Jugendliche und Erwachsene dabei, ein möglichst selbstständiges Leben zu führen – im Alltag, im Job und in der Freizeit. So bringst du dem Schlaganfallpatienten Techniken bei, mit denen er sich trotz Lähmung selbst anziehen kann. Oder du hilfst dem Rollstuhlfahrer mit einem Training, sich sicherer zu bewegen. In der Arbeitstherapie sorgst du mit speziellen Übungen dafür, dass sich Menschen mit geistigen Behinderungen oder psychisch Erkrankte wieder an strukturierte Tagesabläufe gewöhnen können. Bei alldem stimmst du dich zwar eng mit Ärzten und anderen Therapeuten ab, arbeitest aber sehr selbstständig und eigenverantwortlich. Damit deine Patienten ihren Alltag möglichst ohne fremde Hilfe meistern können, erstellst du gemeinsam mit ihnen ein individuelles Therapiekonzept und setzt dieses um. Dabei hast du immer den ganzen Menschen und seine persönliche Lebenssituation im Blick. Dein Wissen setzt du von Anfang an in die Praxis um. In unseren speziell ausgestatteten Praxisräumen heißt es für dich: Behandlungstechniken üben. Natürlich geht’s auch raus in die Berufswelt. Während deiner Praktika in medizinischen und sozialen Einrichtungen wendest du das Gelernte an echten Patienten an. Außerdem bekommst du einen Einblick in unterschiedliche Einsatzfelder und knüpfst wertvolle Kontakte für deinen späteren Berufseinstieg.


Lernziele:

Das lernst du bei uns: • Ergotherapeutische Maßnahmen nach individueller Behandlungssituationen auswählen, planen und umsetzen • Handwerkliche, kreative und spielerische Techniken für den Therapieeinsatz • Menschen durch Betätigung bewegungsfähig machen und aktivieren • Wirksame Beschäftigungen zur psychosozialen Stabilisierung • Patienten bei der Bewältigung des täglichen Lebens unterstützen • Maßnahmen zur Wiedereingliederung in das Arbeitsleben entwickeln • Therapiepläne und Arztberichte anfertigen


Teilnahmevoraussetzung:

Mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss) bzw. gleichwertige Vorbildung


Fördermöglichkeiten:

Schüler-BAföG, Elternunabhängiges BAföG, Bildungskredit

Art des Abschlusses:staatlichen Prüfung zur Ergotherapeutin bzw. zum Ergotherapeuten
Dauer:3 Jahre
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Als Physiotherapeut/in sorgst du dafür, dass jeder in Bewegung bleibt – vom Baby bis zum Senior, vom Büroangestellten bis zur Spitzensportlerin. Du bringst den Profifußballer nach dem Bänderriss wieder auf die Beine, hilfst dem Dreijährigen, Verzögerungen in der Entwicklung aufzuholen. Und unterstützt Arthrose- und Rheumakranke, in ihrem Alltag möglichst schmerzfrei und selbstständig zu bleiben. Immer häufiger bist du auch im Fitness-, Sport- und Wellness-Bereich gefragt. Hier gibst du Vorsorge- und Rehabilitationskurse für rückenschonendes Arbeiten oder berätst Freizeitsportler in Sachen Training. Physiotherapeuten kennen sich sehr gut mit dem menschlichen Körper und seinen Muskeln, Knochen und Gelenken aus. Du stimmst dich zwar eng mit Ärzten ab, arbeitest aber immer eigenständig und verantwortungsvoll. Damit sich deine Patienten wieder besser bewegen können oder gar nicht erst krank werden, erstellst du nach gründlicher Untersuchung individuelle Therapiepläne und setzt diese in Absprache mit ihnen um. In deinen therapeutischen Anwendungen kommen schon mal Bälle oder Hanteln zum Einsatz. Du arbeitest aber ebenfalls mit Massagen, Gelenk- und Muskeltechniken, Wärme, Ultraschall oder im Wasser. Für den Therapieerfolg genauso wichtig sind übrigens dein Einfühlungsvermögen und die Freude daran, mit Menschen zu arbeiten. Schließlich kommst du während der Behandlungen in engen Kontakt mit deinen Patienten und motivierst sie zum Training. Damit du jeden Patienten bestmöglich behandeln kannst, sind Fingerfertigkeit und Fachwissen, aber auch Geduld gefragt. Während deiner Ausbildung eignest du dir umfangreiche Kenntnisse in Anatomie, Bewegungs- und Krankheitslehre an. Fächer wie Pädagogik, Psychologie und Soziologie ergänzen dein Know-how, schließlich ist es auch wichtig, im Umgang mit deinen Patienten den richtigen Ton zu treffen. Dein Wissen setzt du von Anfang an in die Praxis um. In unseren speziell ausgestatteten Praxisräumen heißt es für dich: Behandlungstechniken üben. Natürlich geht’s auch raus in die Berufswelt. Während deiner Praktika in Krankenhäusern, Rehakliniken und Praxen wendest du das Gelernte an echten Patienten an. Dort bekommst du einen Einblick in verschiedene Arbeitsfelder und knüpfst wertvolle Kontakte für deinen späteren Berufseinstieg.


Lernziele:

Das lernst du bei uns: • Physiotherapeutische Maßnahmen nach individueller Behandlungssituationen auswählen, planen und umsetzen • Menschen nach Verletzungen oder Erkrankungen bewegungsfähig machen, entspannen oder entlasten • Entwicklungs- und Heilungsprozesse durch gezielte Bewegungsabläufe fördern • Massagetherapie und krankengymnastische Behandlungstechniken • Selbstübungsprogramme für Patienten gestalten


Teilnahmevoraussetzung:

Mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss) bzw. gleichwertige Vorbildung


Fördermöglichkeiten:

Schüler-BAföG, Elternunabhängiges BAföG, Bildungskredit

Art des Abschlusses:staatliche Prüfung zur Physiotherapeutin bzw. zum Physiotherapeuten
Dauer:3 Jahre
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Als Rettungssanitäter/in versorgst du kranke und verletzte Menschen im Notfall bis ein Arzt eintrifft und übernimmt. Mit Blaulicht und Martinshorn fährst du den Rettungswagen zu einem Autounfall und unterstützt den Rettungsassistenten oder Notfallsanitäter dabei, Wunden zu behandeln oder Verletzte wiederzubeleben. Auch wenn Kinder aus Versehen Putzmittel schlucken oder ein Radfahrer stürzt, bist du schnell zur Stelle und übernimmst die notfallmedizinische Erstversorgung. Vor Ort schätzt du den Gesundheitszustand von Verletzen und Kranken schnell ein, stillst Blutungen, beatmest Patienten künstlich oder bereitest Infusionen vor. Du weißt, wie du Schwerverletzte transportfähig machst und überwachst an Bord des Rettungswagens die Körperfunktionen deines Patienten mithilfe moderner medizinischer Geräte. Dein medizinisches Können ist aber nicht nur bei Notfalleinsätzen gefragt: Du kümmerst dich auch darum, dass Schwerkranke sicher und schonend ins Krankenhaus transportiert werden. Während hier der Rettungshelfer den Krankentransportwagen fährt, bist du als Transportführer dafür verantwortlich, dass der Gesundheitszustand deiner Patienten stabil bleibt. Rettungssanitäter sind Teamplayer und ein fester Bestandteil in der Notfallrettung. In der Regel unterstützt du Ärzte sowie Rettungsassistenten bzw. Notfallsanitäter, arbeitest aber auch medizinisch eigenverantwortlich und selbstständig. Nach jedem Rettungseinsatz desinfizierst und reinigst du im Team das Fahrzeug und sorgst so dafür, dass der Wagen schnellstmöglich wieder ausrücken kann. In ruhigeren Phasen wartet noch der Schreibtisch: Mit Einsatzberichten und Notfallprotokollen dokumentierst du das Geschehen lückenlos. Dein Wissen setzt du von Anfang an in die Praxis um. Während eines Praktikums auf einer Rettungswache wendest du das Gelernte bei verschiedenen Einsätzen an und sammelst Erfahrungen im Umgang mit Patienten. Du übst außerdem deine Rolle im Rettungsteam und bekommst einen Einblick in dein späteres Arbeitsumfeld.


Lernziele:

Das lernst du bei uns: • Wie Rettungsdienste und Krankentransporte ablaufen und durch die Rettungsleitstelle organisiert werden • In medizinischen Notfällen schnell und verantwortlich handeln • Lebensrettende Sofortmaßnahmen durchführen • Worauf es in der Notaufnahme, Ambulanz, Anästhesie und auf Intensivstationen ankommt • Kranke und verletzte Menschen medizinisch versorgen und transportfähig machen


Teilnahmevoraussetzung:

Hauptschulabschluss bzw. gleichwertige Vorbildung oder abgeschlossene Berufsausbildung, Mindestalter 18 Jahre, Führerschein


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit (SGB II / SGB III)

Art des Abschlusses:staatliche Prüfung zur Rettungssanitäterin bzw. zum Rettungssanitäter
Dauer:4 Monate
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Immer wieder kann es bei der täglichen Arbeit im Betrieb zu plötzlichen Notfallsituationen kommen. Dann müssen bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notfallmedizinern die ersten lebensrettenden Maßnahmen von ausgebildeten Ersthelfern durchgeführt werden.

Der Ersthelferin bzw. dem Ersthelfer kommt in der Rettungskette eine elementare Bedeutung zu. So besteht nur innerhalb der ersten Minuten nach Eintreten eines Notfallereignisses die Möglichkeit, gravierende Schäden an den lebenswichtigen Organen zu verhindern.

Ziel des Kurses ist es daher, Ihnen die Angst und Unsicherheit in solchen Situationen zu nehmen. Geschulte Ausbilder zeigen Ihnen auf, wie Sie in Notfallsituationen adäquat handeln. Sie vertiefen und festigen bereits erworbene Fähigkeiten und üben die Reanimation nach neuesten Lehraussagen.


Lernziele:

  • Was führt zu einem Notfall?
  • Richtiges Verhalten in der Notfallsituation - Rettungskette
  • Auffinden eines Notfallpatienten
  • Stabile Seitenlage
  • Reanimation nach den neuesten Lehraussagen
  • Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst/Arzt
  • Kindernotfälle
Art des Abschlusses:Trägerzertifikat
Dauer:1 Tag
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Die Ludwig Fresenius Schulen bilden Menschen aus, die etwas bewegen wollen. Als erfahrene Bildungsprofis unterstützen wir unsere Schüler mit allem, was sie brauchen, um in ihrem späteren Beruf glücklich und erfolgreich zu sein. Dazu gehören in erster Linie unsere Ausbildungen und Weiterbildungen in den Bereichen Therapie und Wellness, Pflege und Pädagogik, Medizin und Labor, Wirtschaft sowie Technik.

Mit mehr als 100 Schulen in über 30 Städten zählen die Ludwig Fresenius Schulen zu den größten Bildungsanbietern in Deutschland. Eine hohe Qualität in der Ausbildung ist uns besonders wichtig. Deshalb lassen wir uns jedes Jahr von der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) prüfen. Unsere Schüler können sich darauf verlassen, von hochqualifizierten Dozenten nach modernen Lernmethoden auf dem neuesten Stand ausgebildet zu werden.

Die Ausbildungen an den Ludwig Fresenius Schulen sind vor allem eins: nah an der Praxis! Dank fachpraktischen Unterricht von Anfang an und vielen Praktika bestehen unsere Schüler den beruflichen Praxistest spielend.

Kooperationen und Zusammenarbeit

  • Hochschule Fresenius
  • Carl Remigius Medical School
  • Mentor Fortbildungen
  • Thalamus Heilpraktikerschulen

Portrait Standort

Unsere Highlights

  • Fachbereich Ergotherapie: Kreativ-Werkstatt, Bewegungsraum, Therapieküche, WFOT-Anerkennung
  • Fachbereich Physiotherapie: mehrere Übungsräume mit professionellen Massageliegen, Bewegungs- und Gymnastikraum, Hydrotherapiewanne
  • Fachbereich Rettungsdienst: große Theorie- und Praxisräume
  • Fachbibliothek
  • Laptops für Recherchezwecke und kostenfreies WLAN
  • Miet-Spinde für die Schüler
  • Mehrere Aufenthaltsräume und Schülerküche
  • Sehr gute Verkehrsanbindung (Bus, Bahn, Auto)
  • Kostenlose Parkplätze

Das ist uns wichtig

Bereits seit über 20 Jahren verfolgen wir das Ziel, unsere Schüler bestmöglich auf ihr späteres Berufsleben vorzubereiten. Deshalb kombinieren wir theoretische und praktische Ausbildungsanteile und setzen auf eine individuelle Betreuung. Kleine Klassenverbände ermöglichen ein intensives, erfolgreiches Lernen. Bei praktischen Übungen, Exkursionen und Projektarbeiten erweitern unsere Schüler ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen. Dabei arbeiten wir eng mit verschiedenen Kooperationspartnern wie integrativen Grundschulen und Kindergärten, Seniorenwohnheimen, Kliniken sowie Werkstätten zusammen.

Am besten lernt es sich in einer entspannten und guten Atmosphäre. Deshalb gehören Ausflüge in den Kletterwald oder unser Sommer- und Winterfest fest zur Ausbildung. Ein vertrauensvolles Miteinander zwischen Schülern und Dozenten ist uns wichtig. Bei Fragen, Problemen oder anderen Anliegen ist ein offenes Gespräch jederzeit möglich. Auch in den Prüfungsphasen unterstützen wir unsere Schüler vorbereitend und helfen ihnen beim selbstständigen Lernen.

Wer bei uns lehrt, kennt die Praxis: Unsere Lehrkräfte verfügen über langjährige Berufserfahrungen und zahlreiche pädagogische Zusatzqualifikationen. Sie unterrichten heute in der Regel genau in dem Bereich, in dem sie vorher selber tätig waren. Eine erfolgreiche Ausbildung bedeutet für uns nicht nur die bestandene Abschlussprüfung - wir möchten unsere Schüler begleiten, bis sie wirklich fest im Berufsleben angekommen sind.

Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Beratungsteam
 
Telefon:
0221 / 921 51 2 - 14
Fax:
0221 / 921 51 2 - 64
Email:
beratung@ludwig-fresenius.de

Anzeige