maxQ. Bochum - Fachseminar für Altenpflege

Logo
maxQ. Bochum - Fachseminar für Altenpflege
Burgstraße 15
44867 Bochum

Telefon: Jetzt anrufen
Email:altenpflege.bochum@bfw.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

...

Beschreibung / Inhalte:

Ab 2020 führt das neue Berufsbild „Pflegefachmann/-frau“ die drei bisherigen Pflegefachberufe "Altenpflege", "Gesundheits – und Krankenpflege" und "Gesundheits - und Kinderkrankenpflege" zusammen. In der generalistischen Ausbildung lernen Sie, Menschen verschiedener Altersstufen in allen Versorgungsbereichen zu pflegen. Durch die Ausbildung bei maxQ. erhalten Sie ein umfassendes pflegerisches Verständnis, das Ihnen ermöglicht, sich schnell in die jeweiligen Spezialgebiete mit ihren unterschiedlichen Anforderungen einzuarbeiten. Damit stehen Ihnen im Berufsleben zahlreiche Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten offen: • Akutpflege • stationäre oder ambulante Langzeitpflege • allgemein- , geronto- , kinder- oder jugendpsychiatrische VersorgungAblauf und Inhalte der Ausbildung bei maxQ. Bochum: Alle Auszubildenden erhalten zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung in der Theorie. Den praktischen Teil Ihrer Ausbildung absolvieren Sie in stationären Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und ambulanten Pflegediensten. Mit einem dieser Träger schließen Sie auch den Ausbildungsvertrag und erhalten Ihre Ausbildungsvergütung. Hier können wir uns auf unsere langjährigen Kooperationspartner verlassen.Abschlüsse der generalistischen Pflegeausbildung Auszubildende, die im dritten Ausbildungsjahr die generalistische Ausbildung fortsetzen möchten, erwerben den Berufsabschluss Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann. Auszubildende, die ihren Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen sehen, erwerben einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege. Freuen Sie sich auf die Generalistische Ausbildung zur/zum Pflegefachmann/-frau oder Altenpfleger/-in und sein Sie flexibel in dem Zukunftsberuf Pflege!

Fördermöglichkeiten:

Sie erhalten vom praktischen Träger eine Ausbildungsvergütung. Nähere Informationen zur Ausbildungsvergütung unter www.pflegeausbildung.net.Die Ausbildung ist für Sie kostenlos. Die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter informieren Sie hier gerne über die Fördermöglichkeiten wie z. B. Bildungsgutschein.
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannt / Kammerprüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Inhalte Freuen Sie sich auf ein spannendes und abwechslungsreiches Jahr an Ihrem maxQ.-Fachseminar für Altenpflege. In Ihrer einjährigen Ausbildung lernen Sie: Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit Altenpflege als Beruf Im Bereich der Altenpflege benötigen Sie neben körperlicher und geistiger Robustheit auch soziale Kompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen. Auch dies vermitteln wir Ihnen während Ihrer Ausbildungszeit bei maxQ. Als Altenpflegehelfer/-in finden Sie eine Anstellung in folgenden Branchen: in Altenwohn- und -pflegeheimen in geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern in Pflege- und Rehabilitationskliniken in Hospizen bei ambulanten Altenpflege- und Altenbetreuungsdiensten in Privathaushalten Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne vorab ausführlich und individuell.

Fördermöglichkeiten:

Für Sie ist die Teilnahme in der Regel kostenfrei. Eine Förderung über einen Bildungsgutschein ist möglich. Sprechen Sie gerne uns oder Ihren zuständigen Berater bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter hierzu an.
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannt / Kammerprüfung
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ein Jahr lang jede Woche ein neues Thema zum kleinen Preis! Sie zahlen einmal und können sich dafür jede Woche zu einem neuen interessanten Thema rund um die Pflege informieren! Die Veranstaltungen finden wöchentlich nachmittags statt und lassen sich so ideal in den beruflichen Alltag integrieren. Ideal ist die Weiterbildungs - Flatrate für Teams, die Ihre Kompetenzen in bestimmten Bereichen erweitern wollen. Denn Sie zahlen pro Einrichtung, das Angebot ist übertragbar für das ganze Team!Inhalte der Pflege-Fit In den einzelnen Weiterbildungen der Flatrate „Pflege-Fit“ können Sie sich im Bereich der Altenpflege zu folgenden Themen fortbilden: Angehörige (Kommunikation und Beratung) Aromatherapie Assessment-Instrumente Basale Stimulation Deeskalationstraining für Pflegepersonal Dehydrationsprophylaxe Delegations- und Haftungsrecht EDV-Dokumentation Ernährungsmanagement Freiheitsentziehende Maßnahmen Injektionen Kommunikation mit Menschen mit einer Demenz Krankenbeobachtung Lagerung / Lagerungstechniken Mobilisation Notfallmaßnahmen Pflegegrade Work-Life-Balance Portversorgung Rückenfreundlicher Transfer Prophylaxen Sekret Management (Endotracheales Absaugen) Strukturierte Informationssammlung (SIS) Trachealkanülen Ihre Vorteile auf einen Blick MDK konformer Fortbildungskatalog Wöchentliche Termine Vielfältiges Angebot Stets aktuelles Pflegewissen Einfache Teilnahme Keine Anmeldung erforderlich Unkomplizierte Abwicklung Geringer Verwaltungsaufwand Volle Kostenkontrolle Überschaubarer Planungsaufwand Jahresübersicht aller Themen und Termine Mit der Weiterbildungs-Flatrate "Pflege-Fit" für alle Altenpflege-Fortbildungen sind Sie flexibel in der Standortwahl. Besuchen Sie flexibel und spontan die Kurse Ihrer Wahl. ABO-Preis: 1.000,- Euro pro Einrichtung

Fördermöglichkeiten:

Mit der Weiterbildungs-Flatrate "Pflege-Fit" für alle Altenpflege-Fortbildungen sind Sie flexibel in der Standortwahl. Besuchen Sie flexibel und spontan die Kurse Ihrer Wahl.
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:1000
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Werden Sie Betriebliche/-r Ersthelfer/-in und helfen Sie Leben zu retten. Unfälle passieren sehr oft und unerwartet: mit ausreichenden Ersthelfern in Ihrem Betreib steigern Sie die Sicherheit Ihrer Beschäftigten. Sie sorgen für eine schnelle und professionelle Betreuung und Erstversorgung der Verunfallten. Das lernen Sie: Die Rechtlichen Grundlagen, sowie moralische Verpflichtung zur Ersten Hilfe Notruf absetzen Unfallstelle absichern, Rettung aus dem Gefahrenbereich die psychische Betreuung der Verunfallten Maßnahmen zum Warmeerhalt Erkennen von Atem- und Herzstillstand Herz- Lungen-Wiederbelebung stabile Seitenlage gefahrliche Verletzungen und bedrohliche Blutungen Schock erkennen und entsprechend handeln Vergiftungen und Verbrennungen Spezielle und individuelle Besonderheiten Ihres Betriebes oder Ihrer Einrichtung nehmen wir gern mit in die Ausbildung auf. Die Qualifizierung zum Betrieblichen Ersthelfer umfasst eine 9-stündige Ausbildung in Erster Hilfe, sowie ein 9-stündiges Erste- Hilfe-Training aller 2 Jahre. Laut DGUV Vorschrift 1 sind Betriebe verpflichtet, alle erforderlichen Sachmittel, sowie qualifiziertes Personal vorzuhalten. Je nach Branche und Betriebsgröße sind die vorzuhaltenden Ersthelfer verbindlich festgelegt. Für Betriebe, die Mitarbeiter ausbilden lassen, ist die Ausbildung kostenfrei. Die Qualifizierung erfolgt in Zusammenarbeit mit San-Teach, als zugelassenes Lehrinstitut für die Ausbildung von Betrieblichen Ersthelfern. Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich direkt an. Gerne beraten wir Sie auch vorab persönlich und individuell.

Fördermöglichkeiten:

Für die Ausbildung und Auffrischung der betrieblichen Ersthelfer übernimmt die zuständige BG die Kosten, geben Sie dazu bitte die BG Nummer bei der Anmeldung an.Für Betriebe, die Mitarbeiter ausbilden lassen, ist die Ausbildung kostenfrei.
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:50
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Sind sich noch nicht sicher, ob ein Beruf in der Pflege das Richtige für Sie ist? Während dieser Qualifikation erfahren Sie, ob Sie Ihre Kompetenzen in diesem krisensicheren Berufsfeld richtig einsetzen können.Inhalte Während der Eignungsfeststellung Pflege beschätigen Sie sich mit folgenden Themen: • Selbstbild, Selbstwahrnemung • Selbsterfahrung, Selbstentfaltung • Persönliche und berufliche Lebensplanung • Lernen lernen • Spezifische Aufgaben und Anforderungen in der Pflege • Persönliche Reflexion • Lernen und Arbeiten im Team • Werte und Normen • Feedback geben und nehmen • Die eigene Gesundheit erhalten und fördern • Stressmanagement Umfang 80 Stunden Theorie, 160 Stunden PraxisIn dieser kurzen Zeit erhalten Sie einen Einblick in die Berufssparte "Pflege" und können dann entscheiden, ob Sie hier Ihre berufliche Zukunft sehen.

Fördermöglichkeiten:

Für Sie ist die Teilnahme in der Regel kostenfrei. Der Lehrgang kann über den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Ziffer 1 SGB III (AVGS) gefördert werden. Sprechen Sie hierzu gerne uns oder Ihren zuständigen Berater bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter an.
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ziele Die Betreuung und Pflege von Menschen mit einer Demenzerkrankung erfordert viel Geduld, fachliches Handeln und Kenntnisse über die Krankheit. Mitarbeiter/-innen erleben sich häufig als unsicher im Umgang mit gerontopsychiatrisch veränderten Menschen. Im Verlauf der Krankheit können viele Fragen auftauchen: • Was ist eine Demenzerkrankung? • Welche Freizeitangebote sind realisierbar? • Wie finde ich Zugang zu gerontopsychiatrisch veränderten Menschen? Betreuungskräfte nach § 43b, § 53c SGB XI (ehemals § 87b) finden in der ambulanten, stationären und teilstationären Altenpflege gute Beschäftigungschancen. Inhalte • Einführung • Kommunikation mit dementen Bewohnern • Hygiene im Umgang mit demenziell Erkrankten • Eigene Gesunderhaltung • Validation • Gerontopsychiatrische Erkrankungen • Aktivitäten gestalten • Demenz und Multimorbidität • Rechtliche Grundlagen • Praxis-Einsatz Ein zweiwöchiges Praktikum ermöglicht es Ihnen, Erlerntes umzusetzen, Wissen zu vertiefen und Ihre Kompetenzen zu festigen.

Fördermöglichkeiten:

Für Sie ist die Teilnahme in der Regel kostenfrei. Eine Förderung über einen Bildungsgutschein ist möglich. Sprechen Sie gerne uns oder Ihren zuständigen Berater bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter hierzu an.
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:832
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Werden Sie Führungskraft in der Gesundheitsbranche mit dem Aufbaumodul zur Pflegedienstleitung nach § 71 SBG XI Mit den Aufbau-Modulen komplettieren Sie Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen als Pflegedienstleitung. Das Vorwissen aus den Modulen der Verantwortlichen Pflegefachkraft wird vertieft und Ihre Kompetenzen erweitert. Sie werden befähigt im Management der Einrichtungen zielführend an den aktuellen Themen der Pflege mitzuwirken, die Entwicklung der Pflegeberufe, die Entwicklung der Pflegelandschaft aktiv mitzugestalten.Inhalte Schwerpunkte liegen hier in den Bereichen der Pflegeberufe, der Professionalisierung, der Unternehmensentwicklung und der Entwicklung der Pflegeberufe, sowie den betriebswirtschaftlichen Erfolg der Pflegeeinrichtungen mitzugestalten. Die Inhalte der Weiterbildung orientieren sich an den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und entsprechen den Forderungen des SGB XI § 71. Modul: Personalmanagement, Pflegeberufe und Professionalisierung Kursdaten: 05.02.2020 bis 29.04.2020 Mitarbeiter gewinnen, strukturiert einarbeiten Mitarbeiter professionell führen Arbeitsabläufe flexibel und effizient gestalten Entwicklung der Pflegeberufe, sowie Professionalisierung in der Pflege Modul: Strukturelle und betriebs-wirtschaftliche Organisationsgestaltung Kursdaten: 06.05.2020 bis 29.07.2020 Trägerstrukturen und Rechtsformen Unternehmensziele und betriebswirtschaftlichen Erfolg mitgestalten Entwicklung von innovativen Versorgungskonzepten Die Weiterbildung wird im Präsenzunterricht und in Selbstlerneinheiten vermittelt, die dem arbeitspraktischen Transfer dienen. Jedes Modul schließt mit einer Abschlussprüfung ab.Organisatorisches/ Kursdaten Umfang: 260 UE gesamt pro Modul ca. 130 UE Gern beraten wir Sie unter 02327- 309 82 15 zu Fragen der Finanzierung (ehemalige TN oder Kooperationspartner 10% Ermäßigung, Bildungsscheck NRW oder AufstiegsBafög) sowie zur Beantragung von Bildungsurlaub.Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und steigen ins Management auf. Jetzt sofort buchen!

Fördermöglichkeiten:

Gern beraten wir Sie unter 02327- 309 82 15 zu Fragen der Finanzierung (ehemalige TN oder Kooperationspartner 10% Ermäßigung, Bildungsscheck NRW oder AufstiegsBafög) sowie zur Beantragung von Bildungsurlaub.
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:1650
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Ziel dieser Ausbildung zum/r Technischen/r Sterilisationsassistent /-in (Fachkunde I) ist eine dem Rahmenlehrplan der DGSV (Deutsche Gesellschaft für Sterilgutversorgung e.V.) und den gesetzlichen Vorschriften entsprechende Qualifizierung für die Aufbereitung von Sterilgut.Ihre Chancen In Verbindung mit einem Praktikum in der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung eines Krankenhauses werden Motivation und Chancen zum Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt geschaffen.Folgende Inhalte sind Bestandteil dieser Qualifizierung Rechtliche Rahmenbedingungen Krankenhaushygiene Grundlagen der Desinfektion und der Sterilisation Dekontamination von Medizinprodukten Instrumentenkunde und -aufbereitung Packorganisation/Logistik Grundlagen der Mikrobiologie Qualitätssicherung Medizinische Grundlagen Zusammenarbeit innerhalb der Einrichtung Prüfungsvorbereitung Dauer/Umfang ca. 1.000 Stunden Gesamtumfang (700 Std. Theorie, 300 Std. Praktikum in einer Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung)Fragen jeglicher Art beantwortet unser maxQ. Team gerne persönlich und individuell.

Fördermöglichkeiten:

Für Sie ist die Teilnahme in der Regel kostenfrei. Eine Förderung über einen Bildungsgutschein ist möglich. Sprechen Sie gerne uns oder Ihren zuständigen Berater bei der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter, der Deutschen Rentenversicherung oder dem Berufsfö
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ziele Durch die Weiterbildung „Verantwortliche Pflegefachkraft“ von maxQ. erwerben Sie persönliche und fachliche Kompetenzen, die Sie zur eigenverantwortlichen Leitung einer Station/ eines Wohnbereiches oder der Leitung eines amb. Pflegedienstes befähigen. Sie lernen, Arbeits- und Ablauf-prozesse in der Pflege betriebswirtschaftlich effizient zu gestalten, Pflegeeinheiten unter Berücksichtigung der Zielvorgabe Ihres Trägers in die Organisationsstruktur der Einrichtung einzugliedern, kundenorientiert zu planen und zu handeln, Mitarbeiter-führung und Teammanagement sowie Leitungsaufgaben zu planen und um- zusetzen. Die Inhalte der Weiterbildung entsprechen den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und den Forderungen SGB XI § 71. Die Weiterbildung ist modular aufgebaut, wird als Präsenzunterricht und in Selbstlerneinheiten vermittelt, die dem arbeitspraktischen Transfer der Inhalte dienen. Jedes Modul endet mit einer schriftlichen oder kombinierten praktisch- mündlichen Abschlussprüfung.Modul: Pflegerische Prozesse steuern Kursdaten: 07.11.2019 bis 30.01.2020 Steuerung und Gestaltung pflegerischer Prozesse Handlungskompetenz in komplexen pflegerischen Situationen Modul: Personalmanagement & QM Kursdaten: 06.02.2020 bis 30.04.2020 Mitwirken an internen und externen Qualitätssicherungen Personalmanagement und –Führung Modul: Kommunikation Kursdaten: 07.05.2020 bis 30.04.2020 Kommunikation und Interaktion Modul: Projektmanagement Kursdaten: 06.08.2020 bis 29.10.2020 Projekte planen, durchführen, evaluieren Umfang: 460 UE gesamt / pro Modul ca. 115 UE Die Module werden zeitlich versetzt auch an den Standorten Dortmund, Bochum und Bottrop angeboten. Gern beraten wir Sie persönlich, sowohl zu Fragen der Finanzierung, als auch zur Beantragung von Bildungsurlaub.

Fördermöglichkeiten:

(ehemalige TN oder Kooperationspartner erhalten 10% Ermäßigung) Bildungsscheck NRW möglich.
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:2700
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die Behandlung chronischer Wunden ist aufgrund ihrer Komplexität sehr vielfältig.Die Ergebnisse der Therapie sind nicht immer vorhersehbar und Evaluationen finden selten zielgerichtet statt. Sie vertiefen ihr Wissen rund um die Lokaltherapie und erfahren deren Möglichkeiten und Grenzen. Sie lernen neue Produkte und deren Einordnung in den Gesamtkontext kennen. Neben der Wirkung dieser Produkte werden auch ökonomische Aspekte beleuchtet. Es gilt, Werbeaussagen der Hersteller von Produktwirkungen zu trennen. Darüber hinaus gilt die Regel: Kausaltherapie vor Lokaltherapie! Im Seminar wird der Zusammenhang anhand aktueller Fälle erläutert.Inhalte Kausaltherapie, Lokaltherapie und Begleittherapie chronischer Wunden. Wer macht Was? Die 6 Schritte der Wundbehandlung, von der Anamnese zur Evaluation Materialkunde „moderne“ Wundversorgung, was gibt’s Neues? Fallbeispiele und Ihre Lösung? Die aufgeführte Fortbildung erhält die laufende Registrierungsnummer: 2019-R-25. Sie ist mit 8 Punkten als Rezertifizierungs-Fortbildung anerkannt. Mit Kaffee, Tee und kalten Getränke versorgen wir Sie. Da unsere Food-Trucks uns hier am Standort nur von Montags bis Freitags versorgen, bringen Sie sich bitte eine Kleinigkeit für die Mittagspause mit.

Fördermöglichkeiten:

Gern beraten wir Sie zur Finanzierung (ehemalige Teilnehmer oder Kooperationspartner erhalten 10 %)
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:149
Berufsbegleitend:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich.

Portrait Standort

Hohe Standards in der Ausbildung bei gleichzeitig intensiver persönlicher Betreuung unserer Lernenden sind für uns das oberste Gebot. Dies gewährleistet maxQ. durch ein engagiertes und erfahrenes Dozententeam und eine Schulleitung in Bochum, die stets ein offenes Ohr für die Belange unserer Schüler/innen in der Ausbildung im Fachbereich für Altenpflege hat. Trotz der zentralen Lage unserer maxQ.-Schule unweit des Wattenscheidter Hauptbahnhofs lernen Sie bei uns „im Grünen“ und damit abseits des Trubels der Stadt Bochum. Unsere moderne Ausstattung und die familiäre Atmosphäre in unserem maxQ. Fachseminar für Altenpflege machen die Lernumgebung perfekt. Spannende Projekte und der Austausch mit den Auszubildenden anderer Fachbereiche, die ebenfalls in unserem Zentrum für Gesundheitsberufe in Bochum-Wattenscheidt ausgebildet werden, bereichern die Ausbildung bei maxQ. und bieten unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern viele wertvolle Erfahrungen für den späteren Beruf im Bereich der Altenpflege. Verknüpfen Sie Ihre maxQ.-Ausbildung mit einem Studium im Gesundheitswesen. Machen Sie den akademischen Abschluss B.A. an der Steinbeis Hochschule in Essen (aufbauend auf der Ausbildung zum/zur Altenpfleger /-in, Podologe /in). Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Susanne Marín
 
Telefon:
02327 30982-20
Email:
altenpflege.bochum@bfw.de

Anzeige