maxQ. Dortmund - Schule für Logopädie

Logo
maxQ. Dortmund - Schule für Logopädie
Leopoldstr. 10
44147 Dortmund

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0231 913070-25
Email:logopaedie.dortmund@bfw.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

...

Beschreibung / Inhalte:

Ihr neuer Beruf in der Logopädie:
Werden Sie jetzt staatlich anerkannte Logopädin

Inhalte der Logopädie Ausbildung:
Freuen Sie sich auf drei spannende und abwechslungsreiche Jahre an unserer maxQ. - Schule für Logopädie!
Diese Ausbildung orientiert sich an der entsprechenden Ausbildungs - und Prüfungsordnung (LogAPRo). Theorie und Praxis aller logopädischen Lernbereiche stehen ebenso auf dem Lehrprogramm wie medizinische, pädagogische, geisteswissenschaftliche und kommunikationswissenschaftliche Inhalte. Die Untersuchung sowie Behandlung von Patienten unter Anleitung erfahrener Lehrkräfte sowie externe Praktika bereichern die Ausbildung zum /-r Logopäden /-in um angewandte Fach - und Handlungskompetenz.
Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung
Die Ausbildung Logopädie bei maxQ. wendet sich an interessierte und motivierte Menschen mit
  • gesundheitlicher und persönlicher Eignung
  • Vollendung des 17. Lebensjahres
  • FOR oder höherer Qualifikation oder
  • Hauptschulabschluss und einer zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung

Gesamtkosten für die Ausbildung Logopädie
Die Lehrgangsgebühren für die Ausbildung zum Logopäden / zur Logopädin betragen 665,- Euro Schulgeld monatlich, keine zusätzlichen Prüfungsgebühren
Gute Neuigkeiten! Die Schulgeldbefreiung in NRW für Therapieberufe ist nun offiziell. Ihre maxQ.-Schule beantragt die 70% Schulgeldbefreiung für Sie. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.


Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannter Abschluss
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Sie sind Lehrerin / Lehrer für Gesundheitsfachberufe und haben Interesse am Aufstieg zur Schulleitung? Sie leiten bereits eine Schule im Gesundheitswesen (stellvertretend?) und möchten sich in den unterschiedlichsten Anforderungsbereichen professionalisieren und weiterqualifizieren?
Der Arbeitsalltag einer Schulleitung im Gesundheitswesen hält viele ganz unterschiedliche Herausforderungen für Sie bereit, die ein schnelles und vielfältiges Agieren aus den unterschiedlichsten Kompetenzen heraus nötig machen.
Damit Sie dabei einen klaren Kopf behalten und sich bestens gerüstet für alle Aufgabenbereiche fühlen, haben wir für Sie ein Paket geschnürt mit 5 heißen Themen des Schulmanagements.
Die maxQ.-Toolbox umfasst folgende Elemente:
Modul 1: Qualitätsmanagement in der Ausbildung
Modul 2: Schulorganisation und -entwicklung
Modul 3: Betriebswirtschaftliche Faktoren
Modul 4: Führungskompetenz & Personalmanagement (28. - 30.06.19 / 27. - 29.09 2019)
Modul 5: Eine Schule leiten & führen
Je nach Ihren bisherigen Erfahrungen und Qualifikationen ist es möglich, an ausgewählten oder an allen Modulen teilzunehmen. Die Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen der jeweiligen Modulinhalte werden jeweils durch Präsenzunterricht sowie in begleiteten Selbstlerneinheiten und modernen digitalen Unterrichtstools vermittelt bzw. erarbeitet.
Diese Weiterbildung befähigt sie dazu, sowohl die betriebswirtschaftliche Planung als auch das Controlling einer Schule im Gesundheitswesen zu übernehmen. Sie kennen und verstehen Qualitätsmanagementsysteme und können diese vor Ort umsetzen und deren Nutzen bestmöglich herausarbeiten. Außerdem sind sie Experte / Expertin für Führungsstile und -kommunikation. Es gelingt Ihnen eine Schule im Gesundheitswesen effektiv zu organisieren und sowohl das Team als auch die Schulabläufe zukunftsorientiert zu führen und zu entwickeln. Mit unserer langjährigen praktischen Erfahrung machen wir Sie fit für den Schulalltag.
Organisatorisches
  • Die maxQ.-Toolbox Schulmanagement umfasst 5 Module je 80 Stunden. Insgesamt sind das 400 Fortbildungsstunden für die gesamte WB Schulmanagement.
  • Jedes Modul besteht aus 2 Präsenzwochenenden (Fr./Sa./So.) plus 25 Stunden Selbstlernen mit Lernprozessbegleitung sowie 15 Std. Digital / Blended Learning-Einheiten.
  • Die Kosten betragen 580,- Euro je Modul. Es ist möglich, an einem oder mehreren Modulen teilzunehmen. Bei Buchung der gesamten Toolbox gewähren wir Ihnen einen Rabatt von 17 % und die Kosten reduzieren sich auf 480,- Euro je Modul.
  • Tipp für Arbeitgeber: Inhouse-Schulungen sind möglich

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Ziel des Workshops ist, die Teilnehmer /-innen in ein didaktisches Grundmuster von kompetenzorientiertem Unterricht ein zuführen, mit Hilfe dessen Sie Unterricht planen, durchführen und reflektieren können.
Zudem lernen Sie Konzepte und Methoden zur Förderung der beruflichen Handlungskompetenz zu kennen und reflektieren diese in Bezug auf den Einsatz in der Lehre.
Auf der Grundlage der pädagogischen Erfahrungen der Teilnehmer /-innen werden Ideen für den konkreten Einsatz des Modells und der Konzepte in Ihrer Lehre entwickelt.
Zugangsvoraussetzungen:
Lehrende, die Interesse an der Reflexion ihres didaktischen Handelns haben und an Sicherheit im Unterrichten, insbesondere im strukturierten und adressatenorientierten Vorgehen, erlangen möchten.
Lehrerfahrung ist von Vorteil, aber keine zwingende Voraussetzung.
Kursaufbau:
22 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Kosten:
195,- Euro


Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

In diesem Workshop werden anhand von typischen Konfliktsituationen aus dem beruflichen Alltag der Teilnehmer /-innen mit Hilfe des Konzeptes der kollegialen Beratung Lösungen für Konfliktsituationen erarbeitet.
Dabei kann es sich um konkrete Probleme mit Schülern handeln oder auch um organisatorische Probleme im Kontext Schule / Praxis.
Im Fokus des Workshops stehen das Konzept der kollegialen Beratung und dessen Chancen und Grenzen. Zudem werden Maßnahmen zur Implementierung des Konzeptes der kollegialen Beratung im Handlungsfeld Schule diskutiert.
Zugangsvoraussetzungen:
Lehrende, die Interesse am Konzept der kollegialen Beratung haben und offen dafür sind, durch den Austausch mit Kollegen /-innen Probleme im beruflichen Alltag zu lösen.
Lehrerfahrung ist von Vorteil, aber keine zwingende Voraussetzung.
Kursaufbau:
8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Kosten:
95,- Euro

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Ziele
Die Teilnehmenden erhalten eine pädagogische Qualifizierung, um methodisch-didaktische Handlungskompetenzen für ein lernfeld- und lernergebnis-orientiertes Unterrichten in den Gesundheitsfachberufen zu entwickeln.
Eine Teilnahme ist für bereits praktisch tätige Lehrkräfte der Gesundheitsfachberufe sowie Pflegeberufe wie auch für Personen geeignet, die auf Basis der Weiterbildung eine Lehrtätigkeit in dem Bereich anstreben.
Inhalte
  • Pädagogische und psychologische Grundlagen in der Ausbildung der Gesundheitsfachberufe nach ECVET-Grundsätzen berücksichtigen
  • Lernergebnisorientierten Unterricht planen
  • Die Lehrer /-innen Rolle im lernergebnisorientierten Unterricht einnehmen

(I: Kommunikation und Interaktion / II: Gruppenprozesse begleiten / III: Interprofessionalität)
Lernergebnisorientierten Unterricht durchführen
(I: Methodik und Didaktik / II: POL/PBL)
Fachliche Grundlagen in der Ausbildung der Gesundheitsfachberufe berücksichtigen
(I: Evidenzbasierte Praxis EBP / II: Clinical Reasoning und ICF)
Lernergebnisorientierten Unterricht reflektieren und dokumentieren (I+II)
Lernergebnisorientierte Prüfungen vorbereiten, durchführen und bewerten
Den Theorie-Praxis-Transfer in der Ausbildung der Gesundheitsfachberufe gestalten
(I: Kompetenzerwerb und Lernaufgaben / II: Supervision)
Rechtliche und (kern-)curriculare Rahmenbedingungen sowie ECVET-Grundsätze in der Ausbildung der Gesundheitsfachberufe berücksichtigen
Nach bestandener Lehrprobe wird das maxQ. - Zertifikat verliehen.
Zugangsvoraussetzungen
Abgeschlossene Ausbildung oder Studium in den therapeutischen oder pflegerischen Gesundheitsfachberufen oder vergleichbare Qualifikation und idealerweise mindestens 2 Jahre Berufserfahrung.
Kursaufbau
400 Unterrichtseinheiten (250 UE Präsenzunterricht / 150 UE Selbstlerneinheiten / Hospitationen)
Gesamtkosten: 2.398,- Euro
Hinweis: Für Pflegefachkräfte reicht die Weiterbildung zum/zur Lehrer/ -in für Gesundheitsfachberufe für eine hauptberufliche Tätigkeit als Lehrkraft an einer staatlich anerkannten Pflegefachschule, Fachseminar für Altenpflege etc. nicht aus.


Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die Fortbildung soll die Teilnehmer dabei unterstützen, Deutschmangel und Sprachentwicklungsstörungen differenzierter voneinander abgrenzen zu können, gängige Diagnostikverfahren adäquat einzusetzen und zu bewerten sowie geeignete Therapiemethoden auszuwählen.
Weitere Inhalte sind neben der Anamnese die Kommunikation mit Ärzten sowie die Elternarbeit. Fallbeispiele sind willkommen.
Inhalte:
  • Mehrsprachigkeit in Deutschland
  • Therapie Ja oder Nein? - Versuch einer Abgrenzung der logopädischen Therapie zur Deutschförderung
  • Anamnese
  • Diagnostik
  • Beratung und Elternarbeit
  • Kriterien für ein Therapie-Ende oder eine Therapie-Pause
  • Bausteine der Therapie - Praxis
  • Diskussion / Fallbesprechungen

Kursaubau:
16 Stunden a 45 Minuten
Kosten:
190,- Euro

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich. maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich. maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich. maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich.

Portrait Standort

Ob Sie es glauben oder nicht: Redner müssen nicht nur selbstbewusst sein, auf ihre Sprache kommt es letztlich an. Doch nicht allein auf die Wörter, sondern vielmehr darauf, dass man sie auch deutlich versteht. Vielfältige Störungen können das Reden insgesamt allerdings sehr beschwerlich werden lassen. Doch als Logopädin oder Logopäde können Sie Betroffene auf ihrem Weg zu gesunder Stimme und Sprache begleiten. In unserer 1995 gegründeten staatlich anerkannten Schule für Logopädie in Dortmund finden Sie logopädisches Behandlungszentrum und Ausbildungsstätte unter einem Dach. Noch unmittelbarer könnte die Verbindung von Theorie und Praxis kaum sein. So haben Sie als unser/e Schüler/-in fast vom ersten Tag an Einblick in den logopädischen Alltag und wachsen schnell in Ihren zukünftigen Beruf hinein.Im Behandlungszentrum finden sich Menschen jeden Alters und Hintergrunds ein, die darauf warten, bald auch von Ihnen behandelt zu werden.Verknüpfen Sie Ihre maxQ.-Ausbildung mit einem Studium im Gesundheitswesen und machen Sie den akademischen Abschluss B.Sc. an der Hochschule Osnabrück (aufbauend auf der Ausbildung zum/zur Physiotherapeut /-in, Ergotherapeut /-in, Logopäde /-in). Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Andreas Schramm
 
Telefon:
0231 913070-0
Fax:
0231 913070-25
Email:
logopaedie.dortmund@bfw.de

Anzeige