maxQ. Essen - Fachseminar für Altenpflege

Logo
maxQ. Essen - Fachseminar für Altenpflege
Prinz-Friedrich-Straße 3
45257 Essen

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0201 230059
Email:altenpflege.essen@bfw.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

...

Beschreibung / Inhalte:

Inhalte
Freuen Sie sich auf drei spannende und abwechslungsreiche Jahre am maxQ.-Fachseminar für Altenpflege. In Ihrer dreijährigen Ausbildung lernen Sie:
  • die personen- und situationsbezogene Pflege alter Menschen
  • die Mitwirkung bei medizinischer Diagnostik und Therapie
  • die Planung, Durchführung, Dokumentation und Evaluation der Pflege alter Menschen
  • die Unterstützung alter Menschen bei der Tagesgestaltung und bei selbst organisierten Aktivitäten
  • den professionellen Umgang mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen
  • die Anleitung, Beratung, Gesprächsführung

Zugangsvoraussetzungen
Die Ausbildung „Altenpflege“ bei maxQ. wendet sich an interessierte und motivierte Menschen mit
  • gesundheitlicher und persönlicher Eignung
  • mindestens Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Gesamtkosten
Landesgeförderte Ausbildung; Bildungsgutschein möglich

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannter Abschluss
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Inhalte der Pflege-Fit
Freuen Sie sich auf ein spannendes und abwechslungsreiches Jahr mit der Weiterbildungs-Flatrate bei maxQ.
In den einzelnen Weiterbildungen der Flatrate „Pflege-Fit“ können Sie sich im Bereich der Altenpflege zu folgenden Themen fortbilden:
  • Angehörige (Kommunikation und Beratung)
  • Aromatherapie
  • Assessment-Instrumente
  • Basale Stimulation
  • Deeskalationstraining für Pflegepersonal
  • Dehydrationsprophylaxe
  • Delegations- und Haftungsrecht
  • EDV-Dokumentation
  • Ernährungsmanagement
  • Freiheitsentziehende Maßnahmen
  • Injektionen
  • Kommunikation mit Menschen mit einer Demenz
  • Krankenbeobachtung
  • Lagerung / Lagerungstechniken
  • Mobilisation
  • Notfallmaßnahmen
  • Pflegegrade
  • Work-Life-Balance
  • Portversorgung
  • Rückenfreundlicher Transfer
  • Prophylaxen
  • Sekret Management (Endotracheales Absaugen)
  • Strukturierte Informationssammlung (SIS)
  • Trachealkanülen

Ihre Vorteile auf einen Blick
  • MDK konformer Fortbildungskatalog
  • Wöchentliche Termine
  • Vielfältiges Angebot
  • Stets aktuelles Pflegewissen
  • Einfache Teilnahme
  • Keine Anmeldung erforderlich
  • Unkomplizierte Abwicklung
  • Geringer Verwaltungsaufwand
  • Volle Kostenkontrolle
  • Überschaubarer Planungsaufwand
  • Jahresübersicht aller Themen und Termine

Zugangsvoraussetzungen der Pflege-Fit
Abgeschlossene Ausbildung oder Studium in den therapeutischen oder pflegerischen Gesundheitsfachberufen oder vergleichbare Qualifikation.
Interessenten mit anderem beruflichen Hintergrund können nach Beratung auch zugelassen werden.
Mit der Weiterbildungs-Flatrate "Pflege-Fit" für alle Altenpflege-Fortbildungen sind Sie flexibel in der Standortwahl. Besuchen Sie flexibel und spontan die Kurse Ihrer Wahl.
ABO-Preis: 1.000,- Euro pro Einrichtung

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:1000.- €
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Ziele
Die Betreuung und Pflege von Menschen mit einer Demenzerkrankung erfordert viel Geduld, fachliches Handeln und Kenntnisse über die Krankheit. Mitarbeiter/-innen erleben sich häufig als unsicher im Umgang mit gerontopsychiatrisch veränderten Menschen. Im Verlauf der Krankheit können viele Fragen auftauchen:
, Was ist eine Demenzerkrankung?
, Welche Freizeitangebote sind realisierbar?
, Wie finde ich Zugang zu gerontopsychiatrisch veränderten Menschen?
Betreuungskräfte nach § 43b, § 53c SGB XI (ehemals § 87b) finden in der ambulanten, stationären und teilstationären Altenpflege gute Beschäftigungschancen.
Inhalte
, Einführung
, Kommunikation mit dementen Bewohnern
, Hygiene im Umgang mit demenziell Erkrankten
, Eigene Gesunderhaltung
, Validation
, Gerontopsychiatrische Erkrankungen
, Aktivitäten gestalten
, Demenz und Multimorbidität
, Rechtliche Grundlagen
, Praxis-Einsatz
Ein zweiwöchiges Praktikum ermöglicht es Ihnen, Erlerntes umzusetzen, Wissen zu vertiefen und Ihre Kompetenzen zu festigen.
Vor der Qualifizierungsmaßnahme Bedarf es der Durchführung eines Orientierungspraktikums in einer vollstationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung in einem Umfang von 40 Stunden.
Zugangsvoraussetzungen
Die Qualifizierung „Betreuungskraft in Pflegeheimen gemäß nach § 43b, § 53c SGB XI (ehemals § 87b)“ richtet sich an Interessierte, die Freude an der Arbeit mit Menschen haben.
Hinweis zu Kosten und Förderung
Die Qualifizierung zur Betreuungskraft nach § 43b, § 53c SGB XI (ehemals § 87b) wird in der Regel durch den Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit bzw. des JobCenters gefördert. Sprechen Sie Ihren Sachbearbeiter auf diese Förderungsmöglichkeit an. Selbstzahler erhalten den Preis auf Anfrage.

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Werden Sie Führungskraft in der Gesundheitsbranche mit dem Aufbaumodul zur Pflegedienstleitung nach § 71 SBG XI
Mit den Aufbau-Modulen komplettieren Sie Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen als Pflegedienstleitung. Das Vorwissen aus den Modulen der VPK wird vertieft und Ihre Kompetenzen erweitert. Sie werden befähigt im Management der Einrichtungen zielführend an den aktuellen Themen der Pflege mitzuwirken, die Entwicklung der Pflegeberufe, die Entwicklung der Pflegelandschaft aktiv mitzugestalten.
Inhalte
Schwerpunkte liegen hier in den Bereichen der Pflegeberufe, der Professionalisierung, der Unternehmensentwicklung und der Entwicklung der Pflegeberufe, sowie den betriebswirtschaftlichen Erfolg der Pflegeeinrichtungen mitzugestalten. Die Inhalte der Weiterbildung orientieren sich an den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und entsprechen den Forderungen des SGB XI § 71.
Modul: Strukturelle und betriebs-wirtschaftliche Organisationsgestaltung
Kursdaten: 08.11.2019 bis 30.01.2020

  • Trägerstrukturen und Rechtsformen
  • Unternehmensziele und betriebswirtschaftlichen Erfolg mitgestalten
  • Entwicklung von innovativen Versorgungskonzepten

Modul: Personalmanagement, Pflegeberufe und Professionalisierung
Kursdaten: 07.02.2020 bis 01.05.2020

  • Mitarbeiter gewinnen, strukturiert einarbeiten
  • Mitarbeiter professionell führen
  • Arbeitsabläufe flexibel und effizient gestalten
  • Entwicklung der Pflegeberufe, sowie Professionalisierung in der Pflege

Die Weiterbildung wird im Präsenzunterricht und in Selbstlerneinheiten vermittelt, die dem arbeitspraktischen Transfer dienen.
Jedes Modul schließt mit einer Abschlussprüfung ab.
Organisatorisches/ Kursdaten
Die Module finden wie folgt statt:
immer freitags (außer Feiertage) von 14.00 bis 18:00 Uhr
Umfang: 260 UE gesamt
pro Modul ca. 130 UE

Lehrgangsgebühren: 1650,- Euro
Gern beraten wir Sie unter 02327- 309 82 15 zu Fragen der Finanzierung (ehemalige TN oder Kooperationspartner 10% Ermäßigung, Bildungsscheck NRW oder AufstiegsBafög) sowie zur Beantragung von Bildungsurlaub.
Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und steigen ins Management auf. Jetzt sofort buchen!

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:1650.- €
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

„Ausbildung und Studium!

An der Steinbeis Hochschule (direkt neben der maxQ. Schule am Standort Essen, NRW) können Sie ein Studium mit dem akademischen Abschluss BA absolvieren.
Berufsbegleitend verbinden Sie Ihre Ausbildung zum Altenpfleger/-in bei maxQ. mit dem Studium an der Steinbeis Hochschule.

https://www.steinbeis-hochschule-nrw.de/

Inhalte
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Wissenschaft und Methode
  • Recht
  • Projektmanagement
  • Case Management
  • Personalwirtschaft
  • Unternehmenssteuerung und Qualitätsmanagement
  • Finanzmanagement
  • Management von Health-Care-Einrichtungen

Abschluss
  • Bachelor of Arts Health Care Services Social Management

Besonderheiten
  • Ausbildungsbegleitend bei maxQ.
  • Verbindung von betriebswirtschaftlichen und fachspezifischen Kenntnissen
  • Regional vor Ort (in NRW)

Perspektiven

Am Ende des Studiums verfügen die Studierenden über Fachkenntnisse, die Ihnen die Übernahme von Führungs- und Leitpositionen in der Gesundheitsbranche sowie die selbstständige Anwendung des erlernten wissenschaftlichen Instrumentariums auf praktische Probleme ermöglicht (vgl. SPO B.A. IV-2 Steinbeis-Hochschule Berlin).

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannter Abschluss
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich.

Portrait Standort

Unser maxQ. Fachseminar für Altenpflege am Standort Essen befindet sich zusammen mit unserer Schule für Physiotherapie im Zentrum für Gesundheitsberufe und liefert damit eine für Essen einzigartige Kombination dieser beiden Ausbildungen. Zukünftige Altenpfleger/innen und Altenpflegehelfer/innen haben bei uns die Gelegenheit über den Tellerrand ihres Ausbildungsberufs hinauszuschauen und von den Erfahrungen ihrer Mitschüler/innen aus der Physiotherapie zu profitieren. Außerhalb des planmäßigen Unterrichts bieten wir unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern berufsbezogene Unterstützung an. Dieser dient als Vertiefungs- und Förderunterricht. In kleinen Lerngruppen werden Inhalte individuell wiederholt, je nach Interesse besteht die Möglichkeit zur Vertiefung und Erweiterung unterschiedlicher Themengebiete. Verknüpfen Sie Ihre maxQ.-Ausbildung mit einem Studium im Gesundheitswesen. Machen Sie den akademischen Abschluss B.A. an der Steinbeis Hochschule in Essen (aufbauend auf der Ausbildung zum/zur Altenpfleger /-in, Podologe /in) So steht die optimale Betreuung und Ausbildung unserer Lernenden für uns immer an erster Stelle. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Uwe Weisbrod
 
Telefon:
0201 226622
Fax:
0201 230059
Email:
altenpflege.essen@bfw.de

Anzeige