maxQ. Fachakademie für Gesundheitsberufe

Logo
maxQ. Fachakademie für Gesundheitsberufe
Landsberger Allee 131 A
10369 Berlin

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:030 / 420 254 360
Email:berlin@maxq.net
Internet:
Kontakt aufnehmen

Kontaktaufnahme

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche.
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job.

Trägerschaft

Das Berufsfortbildungswerk, gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw), gehört seit mehr als 60 Jahren zu den größten Weiterbildungseinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland. Nahezu in allen Bundesländern ist das bfw - Unternehmen für Bildung mit seinen Bildungsstätten vertreten. Das pädagogische Personal des bfw verfügt über langjährige Erfahrungen und eine hohe Kompetenz bei der Vermittlung von Ausbildungsinhalten sowie in der Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen. Das bfw - Unternehmen für Bildung ist nach der DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert und verfügt über die Träger- und Maßnahmenzulassung nach AZAV (CERTQUA).

Portrait Standort

Unsere Fachakademie in Berlin bietet ein breites, differenziertes und inhaltlich ineinander greifendes Angebot an Aus-, Fort- und Weiterbildung, Trainings und Seminaren, Coaching und Beratung für Interessenten/innen und Einrichtungen der Gesundheits- und Sozialbranche.
Hinzu kommt eine Vielzahl von regionalen Projekten, die der Entwicklung und Implementierung innovativer Konzepte zur Professionalisierung von Pflege-, Gesundheits- und Sozialdienstleistungen dienen.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 16 Uhr

Zur Homepage

Beschreibung / Inhalte:

• Überblick über das Berufsfeld
• Kommunikation
• Erlernen von Pflegetätigkeiten
• Krankenbeobachtung
• Erste Hilfe
• Gesetzeskunde
• Hygiene
• Rollstuhltraining
• Lagerung
Optional mit 5 -wöchigem Praktikum in einer Einrichtung der Altenhilfe.

Informationen


Lernziele:

Die Teilnehmenden können sowohl in Pflegeeinrichtungen mit Helfertätigkeiten wie auch in der häuslichen Krankenpflege in der Grundpflege eingesetzt werden.
Sie können eigenständig eingesetzt werden und sind in der Lage mit Patienten/innen und den Fachkräften tätigkeitsbezogen zu kommunizieren.
Sie kennen den Verantwortungsbereich ihrer Tätigkeiten.
Eine weiterführende Aufbauqualifikation zu spezifischen Pflegethemen ist möglich


Teilnahmevoraussetzung:

Personen, die an der Pflege interessiert sind, keine Allergien und Rückenbeschwerden haben


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

Art des Abschlusses:Trägerzertifikat
Dauer:ca. 5 Wochen - 200 Stunden - (zzgl. opt. Praktikum)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max. 15 Teilnehmer
Kosten:1.046,- Euro
Vollzeit:
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

• Pflegebasiskurs 200 Stunden
• Pflegeassistenz 160 Stunden
• Betreuungskraft 176 Stunden
• Hauswirtschaft 176 Stunden
• Kommunikation und Mediation in der Pflege
• Erste Hilfe
• IT-Schulung
• Gesetzliche Grundlagen
• Basiswissen und Verständnis für Menschen mit psychischer, dementieller Erkrankung und geistiger Behinderung
• Grundlagen hauswirtschaftlicher Tätigkeit und Betreuung
Optional zwei 4 -wöchige Praktika in geronto-psychiatrischen Einrichtungen der Altenhilfe

Informationen


Lernziele:

Die Teilnehmer/innen sind in der Lage als Assistenten/innen der Pflege, der Hauswirtschaft und Betreuung tätig zu werden. Sie haben grundlegende Kenntnisse im Berufsdeutsch, so dass sie fachlich kommunizieren können.
Ihnen ist die Berufsrolle bekannt und die dazu gehörenden Aufgaben. Der rechtliche Rahmen ihrer Tätigkeit ist klar.
Sie beherrrschen grundlegende Kommunikationstechniken


Teilnahmevoraussetzung:

Freude an der Arbeit mit Menschen


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

Art des Abschlusses:Trägerzertifikat
Dauer:ca. 16 Wochen (zzgl. opt. Praktikum)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max 15
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

• Gesetzliche Grundlagen
• Basiswissen und Verständnis für Menschen mit psychischer, dementieller Erkrankung und geistiger Behinderung
• Konfliktmanagement
• Grundlagen hauswirtschaftlicher Tätigkeit und Betreuung
• Erste Hilfe
inkl. 4 -wöchiges Praktikum in einer geronto-psychiatrischen Einrichtung der Altenhilfe


Lernziele:

Die Teilnehmer/innen sind in der Lage, den Haushalt eines/einer Hilfebedüftigen zu führen.
Sie können unterschiedliche Demenzformen einschätzen und das Verhalten der Betroffenen einordnen.
Aus den Krankheitsbildern und der Hilfebedürftigkeit heraus können sie Beschäftigungsansätze entwickeln und durchführen, die die Ressourcen der Betroffenen berücksichtigen.


Teilnahmevoraussetzung:

Freude an der Arbeit mit Menschen


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

Art des Abschlusses:Trägerzertifikat
Dauer:ca. 9 Wochen (zzgl. opt. Praktikum)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max 15
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

• Psychologie, Grundlagen der Mediation
• Berufspädagogische Ansätze
• Kommunikation und Gesprächsführung
• Beruf, Berufsverbände, Berufshygiene
• Soziologie
• Rechtliche Rahmenbedingungen
• Berufspolitik
Theorie/Praxistransfer


Lernziele:

Die Teilnehmer/innen erlernen die gesetzlichen wie berufspädagogischen Grundlagen, um die Ausbildung in der eigenen Einrichtung sicher und qualitätsbewusst durchführen zu können.

Moderne berufspädagogische Ansätze werden verinnerlicht.
Mediationsanaloge Konfliktführung wird beherrscht


Teilnahmevoraussetzung:

mindestens 2 Jahre Berufserfahrung als Pflegefachkraft


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

Art des Abschlusses:Trägerzertifikat
Dauer:ca. 12 Wochen - 200 Stunden -
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max 15
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

• Medizinische Terminologie
• Pflegebedarfe erkennen
• Kenntnisse über gesundheits-fördernde, palliative, rehabilitative, kurative, pflegerische, soziale und präventive Hilfen
• Kenntnisse über Finanzierungswege
• Sozialrecht
• Systeme des Case-Managements
• Viel Praxisübungen ...
Ein Praktikum im Anschluss wird empfohlen!


Lernziele:

Die Teilnehmer/innen sind in der Lage, den gesamten Bewilligungsprozess für Hilfs- und Heilmittel zu verstehen und zu bewerten.
Sie können Betroffenen und Angehörigen Hilfestellungen geben und sie Beraten. Sie können in Gesundheitseinrichtungen Fallbezogen arbeiten und in Versicherungen das Case-Management durchführen


Teilnahmevoraussetzung:

Grundkenntnisse in der Pflege sind von Vorteil


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

Art des Abschlusses:Trägerzertifikat
Dauer:ca. 12 Wochen (opt. Praktikum)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max 15
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

• Berufsbezogenes Sprachtraining
• Anatomie des Menschen
• Krankheitsbilder und ihre Symptome
• Grundlagen der Altenpflege
• Grundlagen der Körperpflege und Prophylaxen
• Alte Menschen bei der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme unterstützen
• Alte Menschen bei der wohn- und lebensraumbezogenen Alltagsbewältigung unterstützen
• Alte Menschen bei ihrer Tagesgestaltung unterstützen
• IT-Grundlagen: MS Word und Excel


Lernziele:

Die Teilnehmer/innen sind in der Lage als Assistenten/innen der Pflege, der Hauswirtschaft und Betreuung tätig zu werden. Sie haben grundlegende Kenntnisse im Berufsdeutsch, so dass sie fachlich kommunizieren können.
Ihnen ist die Berufsrolle bekannt und die dazu gehörenden Aufgaben. Der rechtliche Rahmen ihrer Tätigkeit ist klar.
Sie beherrrschen grundlegende Kommunikationstechniken


Teilnahmevoraussetzung:

Sprachniveau B 1


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

Art des Abschlusses:Trägerzertifikat
Dauer:12 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max 15
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

• Berufsbezogener Deutschunterricht 200 Stunden/5 Wochen
• Verständnis von Gesundheit, Krankheit, Pflege
• Pflegemodelle, -konzepte
• Zielgruppenpflege
• Onkologische und Palliativpflege
• Pflegetechniken und Interventions-planung
• Arbeiten im therapeutischen Team
• Hygiene und Mikrobiologie ...uvm.
Zzgl. 7 -wöchigem Praktikum in einem Krankenhaus.


Lernziele:

Den Teilnehmern/innen wird in diesem Intensivkurs die Möglickeit gegeben, ihre Berufskenntnisse aus dem Heimatland an die deutschen Voraussetzungen für die Führung der Berufsbezeichnung einer Fachpflegekraft anzugleichen.
Dieser Kurs findet NACH einer vorhergehenden Kenntnisstands-prüfung des LAGeSo statt, bei der Defizite festgestellt wurden.
Nach dem Intensivkurs wird eine staatliche Prüfung abgenommen, deren Bestehen zur Anerkennung des Berufsabschlusses einer Pflegefachkraft führt.


Teilnahmevoraussetzung:

Sprachniveau B 1


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

Art des Abschlusses:staatliche Pflege-Prüfung
Dauer:ca. 11 Wochen, zzgl. 7 Wochen Praktikum
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max 15
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

• Managementkompetenzen
• Mediationsanaloge Führung und Konfliktmanangement
• Umgang mit Gewalt in der Pflege
• Recht
• Psychosoziale und kommunikative Kompetenzen
• Pflegefachliche Kompetenzen
• Projektarbeit
Theorie/Praxistransfer


Lernziele:

Die Teilnehmer/innen sind in der Lage, eine Einrichtung zu leiten. Hierfür erwerben Sie die erforderlichen Zusatzkompetenzen im Bereich Führung, Selbstreflexion, Recht und den besonderen Aspekten der Pflege.
Im Kursverband werden die Grundlagen für ein Netzwerk gelegt.


Teilnahmevoraussetzung:

mind. 2 Jahre Berufserfahrung in der Krankenpflege


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

Art des Abschlusses:Trägerzertifikat
Dauer:ca. 8 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max 15
Teilzeit:

Beschreibung / Inhalte:

• EDV, Tastschreiben und Rechtschreibung
• Medizinische Terminologie
• Medizinisches Basiswissen
• Medizinische Dokumentation und Verwaltungsorganisation
• Betriebliches Rechnungswesen
• Empfang und Kundenservice im Gesundheitswesen
• Kassenärztliche Abrechnung und Branchensoftware
Aufgeteilt in zwei Abschnitte von je 6 Monaten inkl. Jeweils 4 Wochen Praktikum

Informationen


Lernziele:

Die Teilnehmer/innen sind befähigt, als Schreibkräfte in Praxen und Krankenhäusern zu arbeiten. Ebenso können Sie im Empfang der Gesundheitseinrichtungen beschäftigt werden.
Sie weisen neben der Fähigkeit, Arztbriefe zu verstehen und zu schreiben, auch die besonderen Fähigkeiten auf, die an Kontaktstellen zwischen Patienten/innen und der Einrichtung benötigt werden.


Teilnahmevoraussetzung:

mindestens Hauptschulabschluss


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

Art des Abschlusses:Trägerzertifikat
Dauer:12 Monate
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max 15
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

1. Modul: 40 UE
• Grundlagen des QM
• Was ist DIN EN ISO 9001?
• gesetzliche Anforderungen im Pflege - /Gesundheitsbereich
• Was sind Prozesse im QM?

2 . Modul: 40 UE
• Aufbau - und Umsetzung eines QM - Systems im
Pflegebereich
• Parameter zur Erfassung von Qualität in der Pflege
• Qualitätsmodelle im Pflegebereich
• Auditierung und Zertifizierung
• QM im Pflegealltag verankern

Informationen


Lernziele:

In dieser Weiterbildung lernen Sie, wie die Anforderungen
eines Qualitätsmanagement-systems auf Pflegeeinrichtungen
anwendbar sind, was Prozesse sind
und welche Prozesse beachtet werden müssen, wie
ein QM - System im Alltag umgesetzt und gelebt werden
kann


Teilnahmevoraussetzung:

Ausbildung zur Fachkraft im Gesundheitswesen


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

Art des Abschlusses:Trägerzertifikat
Dauer:ca. 2 Monate, 80 Stunden
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:max 15
Teilzeit:

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Katja Goihl
 
Telefon:
030 / 420 254 366
Fax:
030 / 420 254 360
Email:
berlin@maxq.net

Anzeige



Anzeige