maxQ. Neubrandenburg

Logo
maxQ. Neubrandenburg
Nonnenhofer Straße 6
17033 Neubrandenburg

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0395 5661772
Email:neubrandenburg@maxq.net
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

...

Beschreibung / Inhalte:

Inhalte
Freuen Sie sich auf drei spannende und abwechslungsreiche Jahre am maxQ.-Fachseminar für Altenpflege Neubrandenburg. In Ihrer dreijährigen Ausbildung lernen Sie bei maxQ.:
  • die personen- und situationsbezogene Pflege alter Menschen
  • die Mitwirkung bei medizinischer Diagnostik und Therapie
  • die Planung, Durchführung, Dokumentation und Evaluation der Pflege alter Menschen
  • die Unterstützung alter Menschen bei der Tagesgestaltung und bei selbst organisierten Aktivitäten
  • den professionellen Umgang mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen
  • die Anleitung, Beratung, Gesprächsführung

Zugangsvoraussetzungen
Die Ausbildung „Altenpflege“ bei maxQ. wendet sich an interessierte und motivierte Menschen mit
  • gesundheitlicher und persönlicher Eignung
  • mindestens Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Gesamtkosten
Landesgeförderte Ausbildung; Bildungsgutschein möglich

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannter Abschluss
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Ausbildung in der Kranken- und Altenpflegehilfe soll dazu befähigen, unter Anleitung und Verantwortung einer Fachkraft bei der ganzheitlichen Pflege, Betreuung und Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen aller Altersgruppen mitzuwirken.
Zu den Aufgaben der Kranken- und Altenpflegehelfer/in zählen:
  • die fachkundige, umfassende Grundpflege
  • Hilfen bei der Haushaltsführung
  • die Mitwirkung bei der Erhebung von Patientendaten und deren Dokumentation
  • die Mitwirkung bei der Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation
  • die Mitwirkung bei der Pflege Kranker
  • die die Mitwirkung zur Erhaltung und Aktivierung der eigenständigen Lebensführung sowie der Erhaltung und Förderung sozialer Kontakt

Lehrgangsinhalte
Die Umschulung als Vollzeitmaßnahme ist eine 1,5-jährige Ausbildung. Der theoretische und fachpraktische Unterricht wird in der Altenpflegeschule mit mind. 800 Std. erteilt.
Die praktische Ausbildung umfasst mind. 1400 Stunden und wird in folgenden Einrichtungen vermittelt:
  • in einer stationären Pflegeeinrichtung
  • in einem ambulanten Pflegedienst
  • in einem Krankenhaus

Zugangsvoraussetzungen
  • Der Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand oder eine mind. zweijährige Tätigkeit in der Alten- oder Krankenpflegehilfe.

Organisatorisches:
Förderung über Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, Jobcenter und Arbeitgeberservice.
Die Maßnahme endet mit der Prüfung vor dem Landesprüfungsamt MV und bei erfolgreicher Prüfung mit der Berufserlaubnis als Kranken- und Altenpflegehelfer/in.

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannter Abschluss
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ziele
Die Qualifizierung bietet Ihnen einen Einstieg in das Berufsfeld der Pflege und Gesundheit. Pflegeassistenten/ - innen sind qualifizierte Assistenzkräfte für den Bereich der Pflege, Betreuung und Versorgung in verschiedenen Pflege - und Reha - Einrichtungen, Krankenhäusern, Einrichtungen zur Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderungen oder im ambulanten Bereich.
Inhalte
Pflegearbeit als Beziehungsarbeit verstehen. Folgende Themen sind Bestandteil dieses Lehrgangs und werden Ihnen von unseren erfahrenen Dozenten /-innen vermittelt.
  • Kommunikation und Mediation in der Pflege
  • Unterstützung im täglichen Pflegebedarf
  • Persönliche Prävention
  • Hygienisches Arbeiten / Grundpflege
  • Mit akuten lebensbedrohlichen Situationen umgehen
  • Pflege von Menschen mit Diabetes mellitus
  • Basiswissen und Verständnis für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung
  • Erste Hilfe; Grundlagen der Pflegeassistenz

Dauer:
Der 3-monatige Lehrgang enthält sowohl theoretischen, als auch fachpraktischen Unterricht (320 Unterrichtseinheiten).
4-wöchiges Praktikum in einer Pflegeeinrichtung
Zugangsvoraussetzungen:
Die Qualifizierung „Pflegeassistent /-in" richtet sich an Interessierte, die Freude an der Arbeit mit Menschen haben.
Hinweis zu Kosten und Förderung
Die Qualifizierung bei maxQ. Neubrandenburg wird in der Regel durch den Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit bzw. des JobCenters gefördert. Sprechen Sie Ihren Sachbearbeiter auf diese Förderungsmöglichkeit an. Selbstzahler erhalten den Preis auf Anfrage.

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Pflegedienst hat sich zu einer selbständig handelnden und eigenverantwortlichen Instanz entwickelt.
Die Belange der Pflege sind auf den verschiedenen Ebenen der Führung und Leitung fach- und sozialkompetent zu vertreten. Entsprechend der Ebene verändert sich der Verantwortungsrahmen und damit auch der Aufgabenbereich. So kommt der Pflegedienst-, Einrichtungs- und Heimleitung - PDL schließlich die besondere Verantwortung zu, nicht nur die ausgewogene Bewohnerversorgung zwischen individuellen Bedürfnissen und wirtschaftlichen Erfordernissen sicherzustellen, sondern sich auch im Personalmanagement und der (Mit-) Gestaltung und Steuerung in der Unternehmens- und Geschäftsführung zu beteiligen.
Ziel
Die Pflegefachkraft sichert sich mit dieser Zusatzqualifikation einen festen Arbeitsplatz mit einer anspruchsvollen Aufgabe.Pflegeeinrichtungen bilden selbst zunehmend ihr zukünftiges Pflegepersonal aus. Die Pflegefachkraft sichert sich mit dieser Zusatzqualifikation einen festen Arbeitsplatz mit einer anspruchsvollen Aufgabe.
Inhalte
Managementkompetenzen (210 Std.)
  • Personalmanagement
  • Betriebsorganisation
  • Recht
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Grundlagen Projektmanagement

Psychosoziale und kommunikative Kompetenzen (120 Std.)
  • Gesprächsführung
  • Kundenorientierung
  • Konfliktmanagement
  • Personalführung
  • Teamentwicklung
  • Moderation und Präsentation

Pflegefachliche Kompetenzen (100 Std.)
  • Pflegetheorien und Modelle
  • Leitlinien und Standards in der Pflege
  • Ausgewählte Pflegefachliche Themen

Studien- und Projektarbeit (30 Std.)
Zugangsvoraussetzungen
ausgebildete Fachkräfte in der Pflege mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung
Zielgruppe
Examinierte Krankenschwester /-pfleger oder Altenpfleger /-in mit mind. 2-jähriger Berufserfahrung in der Pflege
Finanzierung
Der Lehrgang kann über einen Bildungsgutschein / WeGeBAU gefördert werden.
Kosten: Euro 3.095,80

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:3095.80 €
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Palliative Care ist ein Behandlungs- und Betreuungskonzept für Menschen mit unheilbaren Erkrankungen in der letzten Lebensphase.
Ziele:
Durch die Kontrolle von Schmerzen und anderen Symptomen sowie die Unterstützung bei psychologischen, sozialen und spirituellen Problemen erlernen Sie dafür zu sorgen, dass eine bestmögliche Lebensqualität sowohl für die zu Pflegenden als auch für die Angehörigen erreicht wird.
Die Weiterbildung vermittelt Grund- und Fachkenntnisse in Symptomkontrolle und palliativer Pflege Schwerkranker. Weiterhin erlangen die Teilnehmer /-innen Kenntnisse der kommunikativen Kompetenz, sowie der empathischen Umgangsweise mit Schwerstkranken und Angehörigen, um die Verbesserung und Erhaltung der Lebensqualität zu gewährleisten.
Inhalte
Die Weiterbildung umfasst insgesamt 250 Unterrichtseinheiten und ist wie folgt aufgebaut:
  • Steuerung und Gestaltung pflegerischer Prozesse
  • Gestaltung von Kommunikation und Interaktion
  • Schmerz und Sterben
  • Umgang mit und Begleitung von sterbenden, an einer Demenz erkrankten Patienten/Patientinnen
  • Spezielle Arzneimittellehre
  • psychische, soziale und spirituelle Aspekte
  • medizinische pflegerische Aspekte im letzten Lebensabschnitt
  • Grundlagen und Grundsätze in der Sterbebegleitung und palliativen Pflege
  • physiologische Aspekte der palliativen Pflege

Zusätzlicher Bestandteil der Weiterbildung ist ein Praktikum von 10 Werktagen in einem Hospiz, auf einer Palliativstation oder in einer Einrichtung mit spezialisierter ambulanter palliativer Versorgung. Die Organisation des Praktikumsplatzes liegt beim Teilnehmer, bei der Teilnehmerin. Wir unterstützen Sie gerne dabei.
Zugangsvoraussetzungen:
Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte mit einer staatlichen Anerkennung und einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung in einem der folgenden Gesundheitsfachberufe:
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/- in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/- in
  • Altenpfleger/-in

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:1457.10 €
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Ziele
Die zunehmende Erweiterung des Aufgabenspektrums in der Pflege führt auch zu einer Erhöhung der Anforderungen an das Hygieneregime, nicht nur in
stationären sondern auch in ambulanten Pflegeeinrichtungen.
Inhalte:
  • Grundlagen Recht und Qualitätsmanagement
  • Bakteriologie
  • Virologie
  • Mykologie
  • Parasitologie
  • Spezielle Hygiene
  • Technische Hygiene

Zugangsvoraussetzungen:
Die Weiterbildung Hygienebeauftragte Pflegekraft richtet sich an Fachkräfte mit einer staatlichen Anerkennung und einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung in einem der folgenden Gesundheitsfachberufe:
  • Gesundheits - und Krankenpflege
  • Gesundheits - und Kinderkrankenpflege
  • Altenpflege

Dauer:
Die Weiterbildung umfasst insgesamt 220 Unterrichtseinheiten.
Zusätzlicher Bestandteil der Weiterbildung ist ein Praktikum von 10 Werktagen in einer entsprechenden Einrichtung.
Die Organisation des Praktikumsplatzes liegt beim Teilnehmer, bei der Teilnehmerin. Wir unterstützen Sie gerne dabei.

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ziele
Die Betreuung und Pflege von Menschen mit einer Demenzerkrankung erfordert viel Geduld, fachliches Handeln und Kenntnisse über die Krankheit. Mitarbeiter/-innen erleben sich häufig als unsicher im Umgang mit gerontopsychiatrisch veränderten Menschen. Im Verlauf der Krankheit können viele Fragen auftauchen:
, Was ist eine Demenzerkrankung?
, Welche Freizeitangebote sind realisierbar?
, Wie finde ich Zugang zu gerontopsychiatrisch veränderten Menschen?
Betreuungskräfte nach § 43b, § 53c SGB XI (ehemals § 87b) finden in der ambulanten, stationären und teilstationären Altenpflege gute Beschäftigungschancen.
Tätigkeitsfelder
Im Rahmen von Gruppenaktivitäten und in der Einzelbetreuung
  • Malen und Basteln, Lesen und Vorlesen
  • Handwerkliche Arbeiten
  • Leichte Gartenarbeiten
  • Haustiere füttern und pflegen
  • Kochen und Backen
  • Anfertigen von Erinnerungsalben
  • Fotoalben anschauen
  • Musik hören, Musizieren und Singen
  • Spiele, Spaziergänge und Ausflüge
  • Bewegungsübungen und Tanzen
  • Besuch von Veranstaltungen

Inhalte
  • Kommunikation
  • Rechtskunde
  • Lebenswelten und soziale Netzwerke
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre
  • Grundkenntnisse über Krankheiten
  • Grundkenntnisse Pflege und Pflegedokumentation
  • Erste Hilfe und Verhalten im Notfall
  • Gesundheit erhalten und fördern

Weiterbildungsschwerpunkte
  • Basiskurs Betreuungsarbeit in Pflegeheimen (104 Std.)
  • Betreuungspraktikum in stationären oder teilstationären Einrichtungen (80 Std.)
  • Aufbaukurs Betreuungsarbeit in Pflegeheimen (56 Std.)

Vor der Qualifizierungsmaßnahme Bedarf es der Durchführung eines Orientierungspraktikums in einer vollstationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung in einem Umfang von 40 Stunden.
Zugangsvoraussetzungen
Die Qualifizierung „Betreuungskraft in Pflegeheimen gemäß nach § 43b, § 53c SGB XI (ehemals § 87b)“ richtet sich an Interessierte, die Freude an der Arbeit mit Menschen haben.
  • geeignete Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen
  • Arbeitsuchende mit Interesse an Begleitung und Betreuung von Menschen (nach vorherigem Orientierungspraktikum)

Hinweis zu Kosten und Förderung
Die Qualifizierung zur Betreuungskraft nach § 43b, § 53c SGB XI (ehemals § 87b) wird in der Regel durch den Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit bzw. des JobCenters gefördert. Sprechen Sie Ihren Sachbearbeiter auf diese Förderungsmöglichkeit an.
839,00 Euro pro Teilnehmer (Die Kosten der Weiterbildung können mit einem Bildungsgutschein gefördert werden.)

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich.

Portrait Standort

Wir beraten Menschen und Unternehmen, maßgeschneidert und persönlich. Für Ihren beruflichen oder unternehmerischen Erfolg. Als Branchenspezialist für den Gesundheits-, Erziehungs- und Sozialbereich kennen wir den Markt und reagieren mit zukunftsweisenden Bildungs- und Beratungsangeboten auf künftige Trends. Lokal verankert, bundesweit vernetzt und mit Blick auf Europa profitieren Sie von unserem weitreichende Know-how und unseren erstklassigen Kontakten. Wir bieten über Grundqualifikationen für die Alten- und Krankenpflege bis hin zu Fort- und Weiterbildungen eine breite Palette im Bereich der Gesundheits- und Sozialberufe in Vollzeit als auch berufsbegleitend an. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der bedarfsgerechten und passgenauen Erstellung und Durchführung von Fort- und Weiterbildungen mit Workshops für Pflegeeinrichtungen, die wir selbstverständlich auch als Inhouse-Seminare anbieten. Dank unseres umfangreichen Netzwerkes an kooperierenden Pflegeeinrichtungen, in denen unsere Teilnehmer/-innen ihre praktische Ausbildung bzw. ihr Praktikum absolvierten, sind zum Ende der Ausbildung alle Teilnehmer/-innen in ein festes Arbeitsverhältnis vermittelt worden. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Kathrin Schütt-Jennerjahn
 
Telefon:
0395 5841024
Fax:
0395 5661772
Email:
neubrandenburg@maxq.net

Anzeige