maxQ. Regensburg

Logo
maxQ. Regensburg
Von-der-Tann-Straße 30
93047 Regensburg

Telefon: Jetzt anrufen
Email:regensburg@maxq.net
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

...

Beschreibung / Inhalte:

Sichern Sie Ihre berufliche Zukunft durch eine Ausbildung zur Pflegefachhelferin bzw. zum Pflegefachhelfer
Während der einjährigen Ausbildung am maxQ. Regensburg erhalten Sie umfassenden theoretischen und fachpraktischen Unterricht (ca. 800 UE).
Auszug aus dem Lehrplan:
  • Berufskunde, Rechtskunde, Sozialkunde
  • Deutsch und Kommunikation
  • Grundlage der Pflege
  • Berufskunde
  • Pflege und Betreuung

Ergänzt wird die Ausbildung durch den Erwerb von pflegerischer Praxis in einer Altenpflegeeinrichtung (ca. 500 Stunden).
Ein Einstieg ist bis zum jeweiligen Monatsende möglich.
Nach aktueller Regelung wird das Schulgeld durch den Freistaat Bayern bezahlt.
Unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter die Kosten. Der Antrag auf Förderung ist vor Beginn der Ausbildung zu stellen. Des Weiteren ist eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) möglich. Gern helfen wir Ihnen bei der Feststellung Ihrer persönlichen Fördervoraussetzungen.
Die Ausbildung beginnt üblicherweise im September. Unter bestimmten Voraussetzungen ist individuell auch ein späterer Einstieg möglich.
Bitte setzen Sie sich zur Beratung mit uns in Verbindung.

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannter Abschluss
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Sichern Sie Ihre berufliche Zukunft durch eine Ausbildung zur Altenpflegerin / zum Altenpfleger
Während der dreijährigen Ausbildung am maxQ. Regensburg erhalten Sie umfassenden theoretischen und fachpraktischen Unterricht (ca. 2.100 UE).
Auszug aus dem Lehrplan:
  • Grundlagen der Pflege
  • Altenpflege und Altenkrankenpflege
  • Lebensgestaltung
  • Berufskunde
  • Recht und Verwaltung
  • Deutsch und Verwaltung
  • Sozialkunde
  • Lebenszeit- und Lebensraumgestaltung

Ergänzt wird die Ausbildung durch den Erwerb von pflegerischer Praxis in einer Altenpflegeeinrichtung (ca. 2.500 Stunden).
Ein Einstieg ist innerhalb der ersten vier Wochen nach Kursbeginn möglich.
Nach aktueller Regelung wird das Schulgeld durch den Freistaat Bayern bezahlt.
Unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter die Kosten. Der Antrag auf Förderung ist vor Beginn der Ausbildung zu stellen. Des Weiteren ist eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) möglich. Gern helfen wir Ihnen bei der Feststellung Ihrer persönlichen Fördervoraussetzungen.
Die Ausbildung beginnt üblicherweise im September. Unter bestimmten Voraussetzungen ist individuell auch ein späterer Einstieg möglich.
Bitte setzen Sie sich zur Beratung mit uns in Verbindung.

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannter Abschluss
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Ihr Weg ins Pflegemanagement: Wohnbereichs- / Pflegedienstleistung
Der Pflegedienst hat sich zu einer selbständig handelnden und eigenverantwortlichen Instanz entwickelt. Die Belange der Pflege sind auf den verschiedenen Ebenen der Führung und Leitung fach- und sozialkompetent zu vertreten. Entsprechend der Ebene verändert sich der Verantwortungsrahmen und damit auch der Aufgabenbereich. So kommt der Wohnbereichs- / Pflegedienstleitung - PDL schließlich die besondere Verantwortung zu, nicht nur die ausgewogene Bewohnerversorgung zwischen individuellen Bedürfnissen und wirtschaftlichen Erfordernissen sicherzustellen, sondern sich auch im Personalmanagement und der (Mit-) Gestaltung und Steuerung in der Unternehmens- und Geschäftsführung zu beteiligen.
Kursmodule:
  • Soziale Führungsqualifikationen
  • Ökonomische Qualifikationen
  • Organisatorische Qualifikationen
  • Strukturelle Qualifikationen

Kosten: 4.800,-
Der Unterricht findet in Blöcken statt:
  • 1. Woche 18.09.2018 - 21.09.2018
  • 2. Woche 22.10.2018 - 26.10.2018
  • 3. Woche 19.11.2018 - 23.11.2018
  • 4. Woche 17.12.2018 - 21.12.2018
  • 5. Woche 21.01.2019 - 25.01.2019
  • 6. Woche 18.02.2019 - 22.02.2019
  • 7. Woche 18.03.2019 - 22.03.2019
  • 8. Woche 08.04.2019 - 12.04.2019
  • 9. Woche 20.05.2019 - 24.05.2019
  • 10. Woche 24.06.2019 - 28.06.2019
  • 11. Woche 22.07.2019 - 26.07.2019
  • 12. Woche 16.09.2019 - 20.09.2019
  • 13. Woche 14.10.2019 - 18.10.2019
  • 14. Woche 11.11.2019 - 15.11.2019
  • 15. Woche 09.12.2019 - 13.12.2019
  • 16. Woche 13.01.2020 - 17.01.2020
  • 17. Woche 03.02.2020 - 07.02.2020
  • 18. Woche 10.02.2020 - 14.02.2020
  • 17.02.2020—18.02.2020 Colloquium/Abschluss

Zugangsvoraussetzungen: Abgeschlossene Ausbildung als Altenpfleger /-in, Gesundheits- und Krankenpfleger /-in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger /-in oder Studium im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege.

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen sind gefordert, eine zunehmende Fülle an internen und externen Anforderungen zu bewältigen. Die Verantwortliche Pflegefachkraft nehmen hier eine Schlu?sselpostion ein: sie tragen eine Verantwortung fu?r pflegerische Kernprozesse und Arbeitsabla?ufe und prägen den Eindruck der Einrichtung nach außen.
Qualität wird von Bewohner/-innen, Angehörigen und Kooperationspartner direkt vor Ort in den Wohnbereichen erlebt. Hier zeigt sich, wie gut die Pflege und Betreuung organisiert ist, welche Fachlichkeit vorhanden ist, wie mit Ressourcen umgegangen wird und ob das Arbeitsklima stimmt. Als Leitungskraft sind Sie gefordert, für all das Sorge zu tragen - keine leichte Aufgabe! Die Weiterbildung am maxQ. Regensburg bereitet Sie intensiv darauf vor.
Zugangsvoraussetzungen
  • Altenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in oder ein abgeschlossenes Studium im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildungsinhalte:
  • Soziale Fuührungsqualifikationen
  • Führungsethik
  • Kommunikation als Führungsaufgabe
  • Change-Management
  • Personalführung
  • Konfliktmanagement
  • Moderation, Präsentation und Rhetorik
  • Kollegiale Beratung und Coaching

Ökonomische Qualifikationen
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Spezielle Betriebswirtschaftslehre
  • Controlling

Organisatorische Qualifikationen
  • Organisation und Netzwerkarbeit
  • Qualita?tsmanagement
  • Einbeziehung von Angehörigen und Ehrenamtlichen

Strukturelle Qualifikationen
  • Angewandte Pflegewissenschaften
  • Allgemeines Recht
  • Sozialrecht

Die Weiterbildung am maxQ. Regensburg findet berufsbegleitend in Blöcken statt:
  • 05.11.2019 - 08.11.2019
  • 02.12.2019 - 06.12.2019
  • 27.01.2019 - 31.01.2020
  • 17.02.2020 - 21.02.2020
  • 23.03.2020 - 27.03.2020
  • 20.04.2020 - 24.04.2020
  • 18.05.2020 - 22.05.2020
  • 22.06.2020 - 26.06.2020
  • 20.07.2020 - 24.07.2020
  • 21.09.2020 - 25.09.2020
  • 26.10.2020 - 30.10.2020
  • 23.11.2020 - 26.11.2020

Kosten: 2.990,00 Euro


Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die nach DIGAB akkreditierte Weiterbildung in Anlehnung an die S2 Leitlinie „Nichtinvasive und invasive Beatmung als Therapie der chronisch respiratorischen Insuffizienz“ richtet sich an dreijährige, examinierte Pflegekräfte, die im außerklinischen Bereich in der fachpflegerischen Versorgung beatmungsabha?ngiger Patienten eigenverantwortlich tätig sind.
Nach Absolvierung von 50 Unterrichtseinheiten Theorie und bis zu 80 Stunden Praxis (je nach Berufserfahrung) erhalten die Teilnehmer ein akkreditiertes Zertifikat, welches mit Sicherheit neue berufliche Perspektiven ero?ffnet!
Besonderheit:
Alle Module der Intensivpflege Ausbildung und das Praktikum mu?ssen innerhalb von 12 Monaten absolviert werden, um eine Akkreditierung der DIGAB zu erhalten.
Zugangsvoraussetzung
  • Altenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in

Ausbildungsinhalte:
theoretische fachspezifische Schulung (50 UE a 45 Minuten)
  • Anatomie / Physiologie
  • Pathophysiologie
  • Beatmungspflichtige Krankheiten
  • Grundlagen der Heimbeatmung
  • Atemgasklimatisierung
  • Beatmungszugänge
  • Sekretmanagement
  • Trachelkanülen Management
  • Notfallmanagement
  • Monitoring
  • U?ben und Besprechen von Fallbeispielen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Ernährung in der Heimbeatmung
  • Weaning
  • Psychosoziale Aspekte

Praxis:
Teilnehmende mit weniger als 12 Monaten Berufserfahrung mit Beatmeten:
(1) 40 Std. Praktikum in einer außerklinischen Beatmungspflegeinstitution im eigenen Pflegeunternehmen mit praktischer Anleitung.
(2) 40 Std. Praktikum in einem Beatmungs- oder Weaningzentrum oder in einer Klinik, die u?ber eine internistische Intensivstation oder eine Weaningstation verfu?gt, oder die alternativ eine interdisziplina?re Intensivstation betreibt. Das Praktikum kann nicht auf einer rein operativen Intensivstation durchgefu?hrt werden.
Teilnehmende mit mehr als 12 Monaten Berufserfahrung mit Beatmeten:
Das außerklinische Praktikum entfa?llt.
Das klinische Praktikum verku?rzt sich auf 16 Std.
Seminarbegleitung:
Fritz Schmid, Dipl. - Pflegewirt (FH)
Dozent: Bjo?rn Flick
BELUGA Beratungs-, Entwicklungs-, Lern-, und Gesundheitliches Ausbildungszentrum
Gebühr: 599,00 Euro + 20,00 Euro DIGAB-Gebu?hr (pro Teilnehmer/-in)

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen sind gefordert, eine zunehmende Fülle an internen und externen Anforderungen zu bewältigen. Die Verantwortliche Pflegefachkraft nimmt hier eine Schlüsselposition ein: Sie tragen eine Verantwortung für pflegerische Kernprozesse und Arbeitsabläufe und prägen den Eindruck der Einrichtung nach außen.
Qualität wird von Bewohner/-innen, Angehörigen und Kooperationspartner direkt vor Ort in den Wohnbereichen erlebt. Hier zeigt sich, wie gut die Pflege und Betreuung organisiert ist, welche Fachlichkeit vorhanden ist, wie mit Ressourcen umgegangen wird und ob das Arbeitsklima stimmt. Als Leitungskraft sind Sie gefordert, für all das Sorge zu tragen - keine leichte Aufgabe! Unsere Weiterbildung am maxQ. Regensburg bereitet Sie darauf zielgerichtet vor.
Zugangsvoraussetzungen:
  • Altenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in oder
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in sowie
  • abgeschlossene Basisweiterbildung Pflegedienstleitung

Ausbildungsinhalte:
Soziale Führungsqualifikationen
  • Kollegiale Beratung und Coaching
  • Teamentwicklung
  • Rollenkompetenz

Ökonomische Qualifikationen
  • Sozial- und Gesundheitsökonomie
  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Organisatorische Qualifikationen
  • Personalmanagement
  • Beschwerdemanagement

Strukturelle Qualifikation
  • Betriebsbezogenes Recht
  • Arbeitsrecht

Die Weiterbildung findet berufsbegleitend in Blöcken statt:
  1. 14.10.2019 - 18.10.2019
  2. 11.11.2019 - 15.11.2019
  3. 09.12.2019 - 13.12.2019
  4. 13.01.2020 - 17.01.2020
  5. 03.02.2020 - 07.02.2020
  6. 10.02.2020 - 14.02.2020

Kosten: 1780,00Euro

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich. maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich.

Portrait Standort

Die maxQ. Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Regensburg. Seit 1978 bestehen die Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Regensburg. Dabei haben beide Ausbildungen im Zeitablauf bedingt durch den demographischen Wandel und den zunehmenden Fachkräftemangel mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Ziel beider Ausbildungen ist das Erlangen von Kenntnissen und Fertigkeiten, die zu einer ganzheitlichen, eigenverantwortlichen und selbstständigen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind. Die Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Altenpfleger /-in. Die Ausbildung am maxQ. beginnt jährlich am 01. September und dauert drei Jahre (Vollzeit). Sie stellt eine klassische duale Ausbildung in Kooperation mit einer ausbildenden stationären Pflegeeinrichtung oder auch einem ambulanten Pflegedienst dar. Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung. Die Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Pflegefachhelfer /-in. Die Ausbildung beginnt jährlich mit dem jeweiligen Schuljahresbeginn im September und dauert ein Jahr (Vollzeit). In dieser Zeit werden sowohl theoretische Inhalte vermittelt als auch Praktika in stationären Pflegeeinrichtung oder auch ambulanten Pflegediensten absolviert. Die Ausbildung in der Altenpflegehilfe endet mit einer staatlichen Prüfung und kann somit der Grundstein für eine verkürzte dreijährige Ausbildung in Altenpflege sein. Unsere Bildungsstätten in Regensburg stellen mit modernen Schulungsräumen in zentraler Innenstadtlage optimale Bedingungen für erfolgreiches und nachhaltiges Lernen zur Verfügung. Interessiert? Wir beraten Sie gerne und stehen Ihnen für weitere Informationen telefonisch oder persönlich zur Verfügung. In ausführlichen Beratungsgesprächen helfen wir Ihnen auch bei Fragen zu Fördermöglichkeiten oder der Übersetzung und Anerkennung von Zeugnissen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Theresia Schmelz
 
Telefon:
0941 52068
Email:
regensburg@maxq.net

Anzeige