maxQ. Saarlouis - Schule für Altenpflege

Logo
maxQ. Saarlouis - Schule für Altenpflege
Großer Markt 2
66740 Saarlouis

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:06831 48810-11
Email:saarlouis@maxq.net
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

...

Beschreibung / Inhalte:

Die Ausbildung in der Altenpflege - Beruf mit Zukunft!
In der Ausbildung zum/r Altenpfleger /-in am maxQ. Saarlouis lernen Sie, alte und pflegebedürftige Menschen sach- und fachkundig zu pflegen. In der Altenpflege wirken Sie mit an der medizinischen Behandlung, bei der geriatrischen oder gerontopsychiatrischen Rehabilitation, die Gesundheitsvorsorge (z.B. Ernährungsberatung), Qualitätssicherung, der Anleitung, Beratung und Unterstützung von nichtexaminiertem Pflegepersonal oder von pflegenden Angehörigen und die Betreuung und Beratung alter Menschen in ihren persönlichen und sozialen Angelegenheiten.
Aufgrund der demografischen Entwicklung herrscht akuter Fachkräftemangel in der Altenpflege. So haben Sie mit dem Abschluss "Altenpfleger / Altenpflegerin" eine sichere Chance in einem vielseitigen und verantwortungsvollen Beruf der Zukunft. Nach der Altenpflege - Ausbildung haben Sie außerdem zahlreiche Möglichkeiten, durch Weiterbildungen ins Management aufzusteigen.
Inhalte der Ausbildung in Altenpflege:
  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
  • Altenpflege als Beruf
  • Deutsch
  • Religionslehre

Fachpraktische Ausbildung:
Die fachpraktische Ausbildung erfolgt in einer stationären oder ambulanten Einrichtung der Altenpflege, von der für die gesamte Dauer der Ausbildung eine entsprechende Ausbildungsvergütung gezahlt wird.
Außerdem werden Sie, nach Absprache mit der ausbildenden Einrichtung und der Schule, Einsätze in der Gerontopsychiatrie, im Krankenhaus und in ambulanten oder stationären Einrichtungen der Altenhilfe ableisten.
Dauer der verkürzten Ausbildung in Altenpflege: 2 Jahre

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannter Abschluss
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Die Ausbildung in der Altenpflege - Beruf mit Zukunft!
In der Ausbildung zum/r Altenpfleger /-in am maxQ. Saarlouis lernen Sie, alte und pflegebedürftige Menschen sach- und fachkundig zu pflegen. In der Altenpflege wirken Sie mit an der medizinischen Behandlung, bei der geriatrischen oder gerontopsychiatrischen Rehabilitation, die Gesundheitsvorsorge (z.B. Ernährungsberatung), Qualitätssicherung, der Anleitung, Beratung und Unterstützung von nichtexaminiertem Pflegepersonal oder von pflegenden Angehörigen und die Betreuung und Beratung alter Menschen in ihren persönlichen und sozialen Angelegenheiten.
Aufgrund der demografischen Entwicklung herrscht akuter Fachkräftemangel in der Altenpflege. So haben Sie mit dem Abschluss "Altenpfleger / Altenpflegerin" eine sichere Chance in einem vielseitigen und verantwortungsvollen Beruf der Zukunft. Nach der Altenpflege - Ausbildung haben Sie außerdem zahlreiche Möglichkeiten, durch Weiterbildungen ins Management aufzusteigen.
Inhalte der Ausbildung in Altenpflege:
  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
  • Altenpflege als Beruf
  • Deutsch
  • Religionslehre

Fachpraktische Ausbildung:
Die fachpraktische Ausbildung erfolgt in einer stationären oder ambulanten Einrichtung der Altenpflege, von der für die gesamte Dauer der Ausbildung eine entsprechende Ausbildungsvergütung gezahlt wird.
Außerdem werden Sie, nach Absprache mit der ausbildenden Einrichtung und der Schule, Einsätze in der Gerontopsychiatrie, im Krankenhaus und in ambulanten oder stationären Einrichtungen der Altenhilfe ableisten.
Dauer der verkürzten Ausbildung in Altenpflege: 2 Jahre

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:Staatlich anerkannter Abschluss
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Praxisanleitung in der Pflege: Qualität in der Pflegeausbildung sichern
Strukturelle Änderungen im Sozial- und Gesundheitswesen, verbunden mit notwendigen Einsparungen, verändern das Anforderungsprofil an das Pflegepersonal und damit auch der Anforderungen an deren Ausbildung. Das Verständnis als Dienstleister, verstärkte Qualitätsanforderungen, aber auch neue Aufgaben wie Anleiten und Beraten von Patienten/Bewohnern und Angehörigen in pflegerischen Fähigkeiten spiegeln sich besonders in den neuen Inhalten der Alten- und der Krankenpflegeausbildung wider.
Deshalb sieht der Gesetzgeber vor, dass Praxisanleiter in der Pflege neben einer zweijährigen Berufserfahrung eine berufspädagogische Qualifikation nachzuweisen haben.
Praxisanleiter /-innen leiten die Auszubildenden mit methodischer und didaktischer Kompetenz im Rahmen der praktischen Ausbildung vor Ort an. Sie ist somit die Schnittstelle zwischen dem Auszubildenden, dem Träger der praktischen Ausbildung und der kooperierenden Ausbildungseinrichtung. Die Absolventen des Lehrganges Praxisanleitung sollen persönliche und fachliche Qualifikationen erwerben, die zur qualifizierten Anleitung für Auszubildende in der Alten- und Krankenpflege befähigen.
Inhalte der Weiterbildung "Praxisanleiter /-in in der Pflege" am maxQ. Saarlouis:
  • Aktualisierung des Pflegefachwissens
  • Organisation des Lehr-/Lernfeldes in der Praxis
  • Adressatenbezogene Vermittlung von Lernschritten
  • Lerneffektive Aufbereitung von Handlungsabläufen
  • Erstellung eines Ausbildungsplans auf der Grundlage geltender Gesetze bzw. Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen und curricularer Vorgaben der Ausbildungsstätte
  • Erstellung eines Anleitungskonzeptes
  • Abstimmung zwischen theoretischem und praktischem Lernort
  • Reflektion der Pflegesituationen, der Pflegebeziehungen und der Bedingungen in der Pflege
  • Förderung der berufsfeldbezogenen Persönlichkeitsentwicklung der Lernenden.

Preis: 920,00Euro
Zugangsvoraussetzungen:
Pflegekräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung als Altenpfleger/-in oder Krankenschwester/Krankenpfleger.
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Zusätzliche Betreuungskräfte nach §87b müssen jährlich insgesamt 16 Stunden eine geeignete Fortbildung besuchen. Innerhalb dieser 2tägigen Veranstaltungen vertiefen wir betreuungsrelevante bzw. aktuelle Themen, geben die Möglichkeit zum Ideen- und Erfahrungsaustausch und möchten dabei unterstützen das praktische Know-How zu erweitern.
Die Themen erfahren Sie gerne auf Anfrage´.
Zielgruppe
Ausgebildete Betreuungsassistenten und Alltagsbegleiter nach §87b (Abs.3) SGB XI sowie alle an diesen Themen interessierte Personen
Gesamtkosten
125,- Euro pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Zusätzliche Betreuungskräfte nach §87b müssen jährlich insgesamt 16 Stunden eine geeignete Fortbildung besuchen. Innerhalb dieser 2tägigen Veranstaltungen vertiefen wir betreuungsrelevante bzw. aktuelle Themen, geben die Möglichkeit zum Ideen- und Erfahrungsaustausch und möchten dabei unterstützen das praktische Know-How zu erweitern.
Die Themen erfahren Sie gerne auf Anfrage.
Zielgruppe
Ausgebildete Betreuungsassistenten und Alltagsbegleiter nach §87b (Abs.3) SGB XI sowie alle an diesen Themen interessierte Personen
Gesamtkosten
125,- Euro pro Teilnehmer


Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die Weiterbildungs-Flatrate für Pflegeberufe
Ein Jahr lang jede Woche ein neues Thema zum kleinen Preis!
Sie zahlen einmal und können sich dafür jede Woche zu einem neuen interessanten Thema rund um die Altenpflege informieren - bis zu 41 mal! Die Veranstaltungen finden immer Mittwoch nachmittags statt und lassen sich so ideal in den beruflichen Alltag integrieren. Ideal ist die Weiterbildungs - Flatrate für Teams, die Ihre Kompetenzen in bestimmten Bereichen erweitern wollen. Denn Sie zahlen pro Einrichtung, das Angebot ist übertragbar für das ganze Team!
Alle Veranstaltungen Mittwochs von 14:30 bis 16:00 Uhr. Die Veranstaltungsreihe beginnt im Juni 2017.
Hier finden Sie alle Themen, die wir am maxQ. in Saarlouis anbieten, die genauen Daten entnehmen Sie dem Flyer bzw. erhalten Sie auf Anfrage:
  • Pflegegrade
  • Aromapflege
  • Ausgewogene Ernährung für Senioren
  • Basale Stimulation
  • Deprivationsprophylaxe
  • Erste Hilfe bei beatmungspflichtigen Patienten
  • Gesundheitsförderung - Rücken-Fit
  • Herausforderndes Verhalten - Kommunikation bei Demenz
  • Hygiene: aktueller Stand, Neuerungen
  • Hygiene: aktueller Stand, Neuerungen
  • Kompressionsverbände und Co.
  • Medien - Grundsätze im Umgang sozialer Netzwerke und Medien im Kontext von Arbeit (Angestelltenverantwortung)
  • Mykosebilder am Fuß: wie pflegen?
  • Naturheilkundliche Mundpflege
  • Naturheilkundliche Pflege bei Erkrankungen der Haut
  • Naturheilkundliche Pflege bei psychisch/emotionalen Störungen
  • Notfallmaßnahmen und -situationen im Alter
  • Palliative Care - Hospiz- und Palliativversorgung
  • Patientenverfügung und Betreuungsrecht
  • Portversorgung
  • Resilienz
  • Rückenfreundliches Arbeiten - Transfertechniken
  • Rund um die Prophylaxe - Dehydratation
  • Rund um die Prophylaxe - Lagerungstechniken bei bewußtseinseingeschr. Personen
  • Rund um die Prophylaxe - Pneumonie
  • Rund um die Prophylaxe - Sturz (altern. Fixierung)
  • Rund um die Prophylaxe - Sturz (altern. Fixierung)
  • Schüler ausbilden: Beurteilung, Mitwirkung
  • Sekretmanagement
  • Stressmanagement
  • Trachealkanülen
  • Wertschätzung u. Achtsamkeit bei Demenz

Die Vorteile der "Pflege - Fit" auf einen Blick:
  • MDK konformer Fortbildungskatalog
  • Wöchentliche Termine
  • Vielfältiges Angebot
  • Stets aktuelles Pflegewissen
  • Einfache Teilnahme
  • Keine Anmeldung erforderlich
  • Unkomplizierte Abwicklung
  • Geringer Verwaltungsaufwand
  • Volle Kostenkontrolle
  • Überschaubarer Planungsaufwand
  • Jahresübersicht aller Themen und Termine

Zugangsvoraussetzungen der "Pflege-Fit":
Abgeschlossene Ausbildung oder Studium in den therapeutischen oder pflegerischen Gesundheitsfachberufen oder vergleichbare Qualifikation.
Interessenten mit anderem beruflichen Hintergrund können nach Beratung auch zugelassen werden.
ABO-Preis: 1.200,- Euro pro Einrichtung

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Ziele und Inhalte der Weiterbildung Pflegeexperte /-in für außerklinische Beatmung am maxQ. Saarlouis:
Innerhalb der 2009 veröffentlichten S2-Leitlinien wurde als notwendig erachtet, dass jeder Pflegeanbieter für die außerklinische Beatmung eine Fachbereichsleitung bereitstellen muss. Innerhalb dieser Fortbildung werden die Teilnehmer befähigt die Aufgaben einer solchen Fachbereichsleitung zu übernehmen.
Die Fortbildung ist akkreditiert von der Deutschen interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beamtung (DIGAB e.V.).
Zielgruppe für die Weiterbildung Pflegeexperte für außerklinische Beatmung
  • Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpfleger/-innen die im außerklinischen Bereich in der Funktion der Fachbereichsleitung tätig werden wollen.
  • Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpfleger/-innen oder Altenpfleger/-innen die in der außerklinischen, fachpflegerischen Versorgung beatmungsabhängiger Patienten eigenverantwortlich tätig sind und ihr Wissen in der Beatmungsversorgung vertiefen, ohne eine Fachbereichsleitung zu übernehmen.

Die Übernahme einer Fachbereichsleitung für außerklinische Beatmung für Absolventen/-innen mit einer Altenpflegeausbildung ist bisher nicht vorgesehen.
Aufbau der Weiterbildung
Insgesamt 176 Unterrichtseinheiten (UE; 1UE= 45 Min.). Diese gliedern sich in 74 UE medizinische Inhalte, 40 UE pflegerische Inhalte und 28 UE pychosoziale Inhalte. Darüber hinaus entfallen 18 UE auf die Facharbeit und 16 UE auf die Prüfung und deren Vorbereitung.
Praktika
(1) Max. 40 Std. Praktikum in einer außerklinischen Beatmungspflegeeinricht-ung (Wohngemeinschaft, betreutes Wohnen oder stationäre Pflegeeinrichtung - nicht in der häuslichen 1:1 Versorgung), es darf maximal 40h umfassen und nicht beim eigenen Arbeitgeber (Firma/Firmenkonsortium) abgeleistet werden
(2) 40 - 80 Std. klinisches Praktikum in einem Weaningzentrum oder einem Zentrum für außerklinische Beatmung.
Gesamtkosten
1600,- Euro (incl. Unterrichtsskripte)

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Palliative Care ist ein Behandlungs- und Betreuungskonzept für Menschen mit unheilbaren Erkrankungen in der letzten Lebensphase.
Ziel ist es, durch die Kontrolle von Schmerzen und anderen Symptomen sowie die Unterstützung bei psychologischen, sozialen und spirituellen Problemen dafür zu sorgen, dass eine bestmögliche Lebensqualität sowohl für die zu Pflegenden als auch für die Angehörigen erreicht wird.
Die Weiterbildung vermittelt Grund- und Fachkenntnisse in Symptomkontrolle und palliativer Pflege Schwerkranker. Weiterhin erlangen die Teilnehmer/-innen Kenntnisse der kommunikativen Kompetenz,
sowie der empathischen Umgangsweise mit Schwerstkranken und Angehörigen, um die Verbesserung und Erhaltung der Lebensqualität zu gewährleisten.
Zugangsvoraussetzungen:
Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte mit einer staatlichen Anerkennung und einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung in einem der folgenden Gesundheitsfachberufe:
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/- in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/- in
  • Altenpfleger/-in

Kursaufbau:
Der Kurs umfasst 160 theoretische Unterrichtseinheiten, welche zu je 4 Blöcken à 40 Unterrichtseinheiten und stets außerhalb der saarländischen Ferienzeiten stattfinden. Die Weiterbildung wird nach Anforderungen des §39a SBG V durchgeführt und lehnt sich an das Basiscurriculum Palliative Care von M. Kern, M. Müller und K. Auenhammer an.
Kosten: 1.650,- Euro

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Inhalte und Ziele der Weiterbildung "Leitung im Pflegedienst"
Den Teilnehmer/-innen werden in dieser Weiterbildung die zur Erfüllung der vielfältigen Leitungsaufgaben notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt. Darüber hinaus sollen ihre eigenen Handlungs- und Leitungskompetenzen gestärkt und gefördert werden.
Zugangsvoraussetzungen
  • abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpfleger/-in, Altenpfleger/-in, Hebamme, Heilerziehungspfleger/-in
  • zwei Jahre Berufserfahrung

Inhalte
  • Aufgaben Leitung im Pflegedienst / PDL
  • Rechtskunde
  • Grundlagen der Psychologie, Kommunikation
  • und Interaktion
  • Gesundheitspolitik
  • Betriebswirtschaftslehre (Krankenhaus / Altenheim)
  • Sozialmanagement
  • Grundlagen der Gerontologie

Gesamtkosten
2.750,- Euro (Ratenzahlung möglich)

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

In dieser Fortbildung wollen wir Pflegekräften, die in der täglichen Arbeit mit beatmeten Patienten in Berührung kommen, Anleitung und Hilfestellung geben, sie auf den neusten Stand bringen und Möglichkeiten des angstreduzierenden Umgangs mit Angehörigen aufzeigen.
Die Fortbildung ist akkreditiert von der Deutschen interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beamtung (DIGAB e.V.)
Zugangsvoraussetzungen
Staatliche Anerkennung in einem Gesundheitsfachberuf:
  • Gesundheits- und Krankenpflege
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
  • Altenpflege

Fortbildungsaufbau/ Inhalte
Theoretische fachspezifische Schulung (50 UE à 45 Min.):
  • Physiologie der Atmung und Beamtung
  • Technik der Beamtungsgeräte
  • Monitoring
  • Sauerstofftherapie
  • Masken- und Trachealkanülen und deren Applikationen
  • Tracheostomamanagement
  • Methoden der Sekretmobilisation und -elimination
  • Inhalationstechniken
  • Befeuchtungsmanagement der Atemwege

Praktika
  • Teilnehmende < 12 Monaten Berufserfahrung mit Beatmeten: (1) 40Std. Praktikum in einer außerklinischen Beatmungspflegeeinrichtung (im eigenen o. kooperierenden Unternehmen. (2) 40 Std. Praktikum in einer Klinik mit internistischer Intensivstation o. Weaningzentrum. Alternativ mit einer interdisziplinären Intensivstation.
  • Teilnehmende > 12 Monate Berufserfahrung mit Beatmeten: Das außerklinische Praktikum entfällt. Das klinische Praktikum verkürzt sich auf 16Std. Umfang.

Gesamtkosten
570,- Euro (incl. Unterrichtsskripte)

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die Betreuungskraft in Pflegeheimen - Ihr Einstieg in die Altenpflege
Aufgrund der demografischen Entwicklung sind immer mehr Menschen von Demenz betroffen. Die Betreuung und Pflege von dieser Menschen erfordert viel Geduld, fachliche Kompetenz und Kenntnisse über die Krankheiten.
Die Betreuungskraft wird speziell im Umgang mit Demenzkranken geschult und begleitet pflegebedürftige ältere Menschen durch den Alltag. Die Betreuungskraft soll die Menschen aktivierend und ihren Ressourcen entsprechend in Alltagsabläufe einbeziehen, sie motivieren und bei Tätigkeiten begleiten und unterstützen. Die körperliche Versorgung spielt in dieser Tätigkeit eine untergeordnete Rolle.
Die Ausbildung zur Betreuungskraft am maxQ. Stuttgart dauert sechs bis acht Wochen. Beschäftigt wird die Betreuungskraft in stationären Einrichtungen, in der ambulanten und Tagespflege.
Inhalte der Ausbildung zur Betreuungskraft
  • Kennenlernen des Krankheitsbildes Demenz
  • Kommunikation und Beziehung
  • Konzepte und Methoden in der gerontopsychiatrischen Betreuung
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Alltagsgestaltung für pflegebedürftige ältere Menschen
  • rechtliche Grundlagen
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre
  • Grundkenntnisse in der Pflege

Ziele der Qualifizierung zur Betreuungskraft
  • Entwickeln einer annehmenden wertschätzenden Haltung den älteren Menschen gegenüber.
  • Entwickeln einer ressourcen - und biografieorientierten Haltung den älteren Menschen gegenüber.
  • Entwickeln der Fähigkeit „häusliche Normalität“ zu vermitteln und den Tagesablauf zu strukturieren.

Preis: 832,00Euro

Fördermöglichkeiten:

Dieser Kurs ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig (z.B. Bildungsgutschein, AVGS, Aufstiegs-BAföG).
Art des Abschlusses:bfw-/maxQ.-Zertifikat
Dauer:Auf Anfrage
Kosten:Auf Anfrage
Teilzeit:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich. maxQ. ist eine Marke des bfw - Unternehmen für Bildung und steht für maximale Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen. Wir orientieren uns stets an den aktuellsten Standards und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialbranche. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Spezialisten im regionalen Markt und in den aktuellen Gesundheitsthemen. Sie kennen die jeweiligen Herausforderungen und unterstützen Sie individuell und passgenau. Gemeinsam schaffen wir die Basis für Ihre weitere Entwicklung im Unternehmen oder für die erfolgreiche Suche nach einem passenden Job im Gesundheits-, Pflege- oder Sozialbereich.

Portrait Standort

Willkommen in der Fachschule für Altenpflege in Saarlouis! Unsere Schule für Altenpflege bildet seit 1993 kompetent und stets am aktuellen wissenschaftlichen Stand orientiert, Menschen im facettenreichen Berufsbild des/der Altenpfleger /-in und Altenpflegehelfer /-in aus. Nach unserem Umzug aus Schwalbach / Saar sind wir im Ortskern von Saarlouis ansässig. Ziel der Ausbildung in der Altenpflege ist das Erlangen von Kenntnissen und Fertigkeiten, die zu einer ganzheitlichen, eigenverantwortlichen und selbstständigen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind. Die Ausbildung in der Altenpflege dauert drei Jahre und beinhaltet theoretischen Unterricht ebenso wie dir praktische Ausbildung in Altenheimen, bei Pflegediensten o.ä. Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung. Neben den Ausbildungen in der Altenpflege bieten wir in Saarlouis ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot für alle Gesundheitsberufe an. So bilden wir zur Betreuungskraft nach §43 und Praxisanleitung in Gesundheitsberufen aus und bieten Seminare zur außerklinischen Beatmung und Palliativpflege an. Mit unserem multiprofessionellen Team können auch individuell zugeschnittene Fortbildungen problemlos realisiert werden. Mit unserem umfangreichen Aus- und Weiterbildungsangebot in der Altenpflege ziehen wir Teilnehmer aus dem ganzen Saarland an. In unseren neuen Räumlichkeiten zentral gelegen in der Stadt Saarlouis heißen wir Sie seit Juni 2017 Herzlich Willkommen!
Zur Homepage

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Anna Gädicke
 
Telefon:
06831 48810-0
Fax:
06831 48810-11
Email:
saarlouis@maxq.net

Anzeige