Bildungseinrichtung

Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales Ingolstadt

Kontakt
Große Rosengasse 1
85049 Ingolstadt

Ansprechpartner
Sekretariat Zentral
Telefon: 0841 / 885 466 - 0

Zeiteinsatz

Teilzeit

Angebot

Praxisanleitung für Pflegeberufe (Berufspädagogische Weiterbildung)

Dauer: 300 Stunden

Kosten: 2199,00 €

Teilnahmevoraussetzungen

Wer eine abgeschlossene Ausbildung zur/m

  • Krankenschwester/-pfleger,
  • Gesundheits- und Krankenpflegerin/-pfleger,
  • Pflegefachfrau/Pflegefachmann,
  • Kinderkrankenschwester/-pfleger,
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/-pfleger,
  • Altenpfleger/-in,
  • Operationstechnische/r Assistentin/Assistent,
  • Anästhesietechnische/r Assistentin/Assistent,
  • Notfallsanitäter/-in,
  • Hebamme und Entbindungspfleger

sowie eine 2-jährige Berufserfahrung vorweisen kann.

Beschreibung

Neues Konzept gemäß DKG-Empfehlungen vom 19.03.2019

Die gezielte Anleitung von Auszubildenden sowie die strukturierte Einarbeitung von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beeinflussen entscheidend das Arbeitsklima in Einrichtungen der Alten- und Krankenhilfe. Als Praxisanleitung übernehmen Sie die Verantwortung für die Integration „Neuer" im Team, die das Aufgabenspektrum und die damit verbundenen Anforderungen genau kennenlernen müssen und vermitteln Schülerinnen und Schülern Wissen und Können entsprechend ihrem Ausbildungsstand.

Voraussetzungen für Ihre Aufgaben als Praxisanleitung sind:

  • Hohe pflegerische Fachkompetenz,
  • Großes Interesse an neuen Entwicklungen in der Pflege,
  • Authentizität,
  • Pädagogisches Geschick und Verständnis für Wissensdefizite.

 

Die Weiterbildung gliedert sich in folgende Module: 

Modul I: Grundlagen der Praxisanleitung anwenden

  • Lernen
  • Theoriegeleitet pflegen
  • Anleitungsprozesse planen und gestalten
  • Qualitätsmanagement - Arbeitsabläufe in komplexen Situationen gestalten

Modul II: Im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln

  • Die Rolle als Praxisanleiter wahrnehmen
  • Anleitungsprozesse planen, gestalten und durchführen (zzgl. 16 Stunden Hospitation)
  • Beurteilen und bewerten

Modul III: Persönliche Weiterentwicklung fördern

  • Die Rolle des Praxisanleiters gestalten (zzgl. 8 Stunden Hospitation)
  • Handlungskompetenz in der Praxis fördern
  • Mit kultureller Vielfalt professionell umgehen  

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.ggsd.de/weiterbildung

Lernziele

  • Auszubildende, neue Teammitglieder, Pflegefachhelfer sowie Praktikanten pädagogisch zu begleiten und zu beurteilen,
  • didaktische Kompetenzen,
  • eine pädagogische Grundhaltung zu entwickeln,
  • ein professionelles Pflegeverständnis zu vermitteln,
  • individuelle Lern- und Anleitungssituationen zu planen, zu unterstützen und zu gestalten.
  • Erwerben von Grundkenntnissen des wissenschaflichen Arbeitens

Google Maps

Aus Datenschutzgründen wird die Kartenansicht erst von den Google-Servern geladen, wenn Sie sich aktiv dazu entscheiden. Weitere Informationen

Bildungseinrichtung

Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales Ingolstadt

Kontakt

Große Rosengasse 1
85049 Ingolstadt

Telefon

0800 / 10 20 580

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

© Fotowerk - stock.adobe.com

Portrait Standort

Das Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales Ingolstadt bildet seit fast 30 Jahren Altenpfleger/innen und Pflegefachhelfer/innen aus. Fachkräfte aus pflegerischen und sozialen Berufen nehmen das vielfältige Angebot im Seminar der Fort- und Weiterbildung wahr.

Die Schule

Unsere Schüler/innen bringen ihre kreativen Ideen bei der Gestaltung der Schulräume ein. Die vorhandene Medienvielfalt unterstützt einen abwechslungsreichen Unterricht.

Unsere Lehrer

Wir sind ein lernfreudiges Lehrerteam mit breitgefächerten Weiterbildungen. Bei unseren Schüler/innen fördern wir alle Kompetenzen (sozial, methodisch, personal sowie fachlich), damit diese ihre Ausbildungsziele erreichen. Ihre Erfolgserlebnisse steigern die Lernfreude und motivieren wiederum unser Lehrerteam.

Besondere Angebote

Wir integrieren das Konzept der Basalen Stimulation® und kinästhetische Prinzipien in den Lehrplan. Durch Selbsterfahrungsübungen entwickeln wir die Empathiefähigkeit unserer Schüler/innen und unterstützen den Theorie-Praxis-Transfer. Mittels fakultativer sportlicher Angebote und durch praktische Umsetzungen von curricularen Vorgaben (z.B. Feste gestalten) schaffen wir klassenübergreifenden Zusammenhalt und fördern die Sozialkompetenz.

Die Berufsfachschule für Altenpflege Ingolstadt arbeitet im Rahmen verschiedener Projekte mit ihren Kooperationspartnern zusammen. Der zunehmenden multikulturellen Zusammensetzung der Klassen tragen wir Rechnung, indem unter anderem interkulturelle Feste durch die Schüler/innen geplant und durchgeführt werden.

Eine Chance der intensiven Zusammenarbeit zwischen den Schüler/innen der Grundausbildung und den Teilnehmer/innen der Fort- und Weiterbildung bietet die Vernetzung bestimmter Lerninhalte.

Beschreibung

Die Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste (GGSD) ist eine Bildungsträgergesellschaft mit Angeboten in den Bereichen Pflege, Gesundheit und Soziales. Wir betreiben - begrenzt auf den Freistaat Bayern - staatlich anerkannte Fachschulen, Berufsfachschulen und Fachakademien und bieten ein umfangreiches Spektrum an Fort- und Weiterbildungen. Die Bandbreite unserer Bildungsangebote reicht von der Helferausbildung bis hin zu akademischen Abschlüssen. Auf Grund der Zertifizierung unserer Schulen nach BQM (Bildungsqualitätsmanagement) sind viele unserer Bildungsangebote durch die Arbeitsagentur förderbar (AZWV/AZAV).

Berufstätige im pflegerischen oder sozialen Bereich haben an den GGSD Studienzentren der Hamburger Fern-Hochschule (HFH) in München und Nürnberg zudem die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Bachelor- oder Master-Studiums. Das Studium kann bei entsprechender Vorbildung auch ohne Abitur absolviert werden. Weit über 1.000 Studierende haben diesen Weg in Bayern bereits beschritten. Die Hamburger Fern-Hochschule ist die größte Fernhochschule Deutschlands in privater Trägerschaft und hat mit ihrer staatlichen Anerkennung die gleichen Kompetenzen wie staatliche Hochschulen.

Unsere Fort- und Weiterbildungen sind durch die Registrierungsstelle beruflich Pflegender GmbH (RbP) erfasst.

Für Standort-übergreifende Fragen wenden Sie sich bitte an unsere kostenlose Infoline:

Telefon: 0800 / 10 20 580
Mo. - Do.: 08.30 - 16.30 Uhr
Fr.: 08.30 - 15.00 Uhr

Weitere Bildungsangebote

Jetzt Informationsmaterial anfordern

Ihre Nachricht wurde versandt!

* Pflichtfelder
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse angeben.
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse angeben.

 

Deutsches Pflegeportal