Anzeige


Anzeigensonderveröffentlichung

Teva Better Days Award

Mehr Platz für Mitmenschlichkeit möchte der erste Better Days Award schaffen, der im Oktober 2019 startete. Mit ihm will das Pharmaunternehmen Teva zwischenmenschliches Engagement im Gesundheitswesen ehren.

Die Idee für den Better Days Award entstand im Unternehmen mit dem Ziel, die Menschen im Gesundheitswesen zu würdigen, die sich jeden Tag für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen. Vorbild ist Spanien, wo der Award bereits seit 2015 ausgerichtet wird.

Ausgezeichnet werden Ideen und Projekte, die das Wohlbefinden und die Lebensqualität von kranken Menschen und ihren Angehörigen nachhaltig verbessern. „Der Wettbewerb steht unter dem einfachen Motto: Ein Hoch auf MitMenschen“, sagt dazu Christoph Stoller, General Manager der Teva Deutschland und Österreich.

Mehr Menschlichkeit im Gesundheitswesen

Das Unternehmen, das unter anderem Generika und Biopharmazeutika herstellt, hat es sich selbst auf die Fahnen geschrieben, nicht nur Medikamente zur Verfügung zu stellen, sondern zusammen mit Ärzten, Patientenorganisationen und anderen Gesundheitsexperten Lösungen für ein gesünderes Leben zu finden. „Sich für seine Mitmenschen einzusetzen ist also ein wichtiger Teil unserer Unternehmens-DNA und der Award ist ein weiterer Schritt in diese Richtung“, so Christoph Stoller. Er fordert mehr Menschlichkeit im Gesundheitswesen.

Better Days Award: Preisgeld und Teilnahme

Die Gewinner des Better Days Award werden jeweils mit 5.000 Euro Preisgeld unterstützt. Die rund 2.500 Mitarbeitenden bei Teva entscheiden, wer die Preisträger des ersten Better Days Award sein werden, der von nun an jährlich vergeben werden soll.

Teilnehmen kann jeder, der sich im Gesundheitswesen für seine Mitmenschen einsetzt. Der Award wird in drei Kategorien vergeben: Die erste Kategorie sind Krankenhäuser und medizinische Versorgungszentren, zur zweiten Kategorie gehören Krankenstationen sowie Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen. Die dritte Kategorie sind niedergelassene Ärzte.

Alle, die außergewöhnliches Engagement im Gesundheitswesen würdigen wollen, können Projekte bis zum 17. Januar 2020 auf der Website von Teva einreichen oder von anderen vorgeschlagen werden. Hier geht es zum Anmeldeformular.

Quelle: Teva
Bildquelle: Teva

Anzeige