Bildungseinrichtung

Hochschule für Gesundheit

Kontakt
Gesundheitscampus 6-8
44801 Bochum

Ansprechpartner
Studierendenservice
Telefon: 0234 / 777 27 399

Unterrichtsart

Vollzeit Teilzeit

Angebot

Gesundheit und Diversity in der Arbeit (M. A.)

Dauer: 3 Jahre / 2 Jahre

Abschluss: Master of Arts

Teilnahmevoraussetzungen

Weitere Informationen zu den Studienvoraussetzungen finden Sie hier.

Abschluss: Master of Arts

Beschreibung

Unsere Gesellschaft wird immer bunter. Das gilt auch für Betriebe und Organisationen. Hier arbeiten Menschen verschiedenen Alters und Geschlechts, mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und ungleichen gesundheitlichen Voraussetzungen zusammen. Sie befinden sich in Lebensphasen mit variablen Anforderungen. Von den Betrieben verlangen diese bunten Belegschaften Flexibilität und die Fähigkeit, Leistungsanforderungen mit individuellen Belangen in Übereinstimmung zu bringen und die Beschäftigten gesund und leistungsfähig zu erhalten. Dabei bedarf es einer professionellen Koordination gegensätzlicher Ansprüche und einer gelingenden Kommunikation. Hier setzt der Master-Studiengang Gesundheit und Diversity in der Arbeit an.

Der Masterstudiengang Gesundheit und Diversity in der Arbeit qualifiziert die Absolvent*innen dazu, intergrative Konzepte für den betrieblichen Umgang mit den Themen Veränderung, Gesundheit und Diversity zu entwickeln, zu implementieren und zu evaluieren. Damit geht das Studium über das übliche Betriebliche Gesundheitsmanagement hinaus und erweitert dieses um Aspekte einer zeitgemäßen, diversitysensiblen Weiterentwicklung von Organisationen.

Unter folgendem Link finden Sie ausführliche Informationen zum Studiengang: Gesundheit und Diversity in der Arbeit

Lernziele

Kompetenzen aus folgenden Inhalten:

  • Wissensgrundlagen zur Schnittstelle Mensch und Arbeit wie Arbeitspsychologie, Arbeitssoziologie, Arbeitsschutz und Arbeitsrecht
  • Managementwissen wie Personalmanagement, Gesundheitsmanagement und Change Management
  • Umgang mit Vielfalt im Betrieb wie kulturelle Vielfalt im Betrieb, Behinderung und Inklusion in der Arbeit, Alter und familiengerechtes Arbeiten
  • Forschungskompetenzen wie quantitative und qualitative Methoden und "Mixed-Methods-Approach"
  • Selbst- und Sozialkompetenzen wie Beratungskompetenzen, Moderation und Präsentation

Google Maps

Aus Datenschutzgründen wird die Kartenansicht erst von den Google-Servern geladen, wenn Sie sich aktiv dazu entscheiden. Weitere Informationen

1641

Wir erwarten Dich

Bildungseinrichtung

Hochschule für Gesundheit

Kontakt

Gesundheitscampus 6-8
44801 Bochum

Telefon

0234 / 777 27 399

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Youtube Video

Aus Datenschutzgründen wird das Video erst von den Youtube-Servern geladen, wenn Sie sich aktiv dazu entscheiden. Weitere Informationen

Portrait Standort

Beschreibung

Die im November 2009 in Bochum gegründete Hochschule für Gesundheit bietet verteilt über drei Departments ein deutschlandweit einzigartiges Sortiment an Studiengängen an:

Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

Bachelor (jeweils inkl. staatl. Prüfung und Anerkennung)

  • Logopädie
  • Ergotherapie
  • Physiotherapie
  • Hebammenkunde

Master

  • Evidence-based Health Care

Department of Community Health

Bachelor

  • Gesundheit und Diversity
  • Gesundheit und Sozialraum (berufsbegleitend)

Master

  • Gesundheit und Diversity in der Arbeit (in Akkreditierung)

Department für Pflegewissenschaft

Bachelor

  • Pflege (primärqualifizierend, inkl. staatl. Prüfung und Anerkennung)
  • Evidenzbasierung pflegerischen Handelns (in Akkreditierung)

Besondere Merkmale der hsg sind ein modernes didaktisches Konzept, eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis, eine frühe Vernetzung mit externen Praxispartnern und eine intensive Studienlaufbahnbegleitung. Als Partner des Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen eröffnet die hsg ihren Studierenden weitreichende Perspektiven im Wachstumssektor Gesundheitswesen. Durch die Konzeption von Masterstudiengängen bietet die hsg ihren Absolventinnen und Absolventen außerdem die Möglichkeit, sich über den Bachelorabschluss hinaus wissenschaftlich weiter zu qualifizieren.

Studierende der hsg besuchen sowohl interdisziplinäre als auch fachspezifische Veranstaltungen in ihrem jeweiligen Studiengang. Damit bereitet die hsg ihre Studierenden auf die sich rasch verändernden und flexibilisierten Arbeits- und Leistungsanforderungen im Gesundheitswesen vor. Künftig wird das gemeinsame Handeln verschiedener Berufsgruppen eine wichtige Voraussetzung für die optimale Versorgung der Bevölkerung sein. Diese interprofessionelle Kompetenz der einzelnen Gesundheitsberufe wird an der hsg in der Zusammenarbeit unterschiedlicher Studiengänge erlernt.

Im Sommer 2015 ist die Hochschule in ihren Neubau auf dem 48.500 qm großen Areal des Gesundheitscampus NRW in Bochum gezogen. Der Grundstein des Neubaus, in dem künftig 1.300 Studierende der hsg untergebracht werden können, wurde Ende September 2012 gelegt.

Jetzt Informationsmaterial anfordern

Deine Anfrage wird direkt an den von dir ausgewählten Anbieter per E-Mail versendet. Das Deutsche Pflegeportal tritt hier lediglich als Beteiligter der Verarbeitung auf. Die Verarbeitung nach dem Versenden durch unser Portal obliegt allein der Verantwortlichkeit des Anbieters.

Ihre Nachricht wurde versandt!

Sie haben bereits eine Nachricht an die Einrichtung gesendet!

Ein Fehler ist aufgetreten:

* Pflichtfelder
* Pflichtfelder
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse angeben.
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.

 

Newsletter abonnieren

Deutsches Pflegeportal - Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden mit unserem monatlichen Pflegeportal-Newsletter!

Du bekommst von uns Infos rund um deinen Beruf, Jobangebote und Karrieretipps.

Gib einfach deine Email-Adresse ein und schicke deine Anmeldung ab. Klicke im Anschluss bitte auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail.

* Pflichtfelder

Mit dem Absenden dieser E-Mail bestätigst du, die Datenschutzerklärung akzeptiert zu haben. Natürlich kannst du den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Deutsches Pflegeportal