SGN Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein GmbH

Logo
SGN Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein GmbH
Hubertusstraße 10
41239 Mönchengladbach

Telefon: Jetzt anrufen
Email:info@sgn-mg.de
Internet:
Jetzt Informationsmaterial anfordern

Kontaktaufnahme

Beschreibung / Inhalte:

Was uns ausmacht

Pflegeberufe im Gesundheitswesen sind ein Beruf mit Zukunft.

Unsere Ausbildung

  • orientiert sich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • qualifiziert durch die Anwendung der theoretisch erworbenen Kenntnisse in der Pflegepraxis durch Anleitung und Beratung
  • ermöglicht nach zweijähriger Ausbildung einen Wechsel innerhalb des Berufsfeldes in der Gesundheits- und Krankenpflege bzw. der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

Wenn du dich für die anspruchsvolle Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/ -pfleger oder zur Gesundheits- und Krankenpflegerin/ -pfleger entscheidest, dann geht es darum eigenständig zu handeln, Verantwortung zu übernehmen und Spaß daran zu haben, mit anderen Berufsgruppen übergreifend zusammen zu arbeiten. Du bist flexibel und leistungsbereit? Dann bist du bei uns richtig, denn die Aufstiegs- und Berufsentwicklungsmöglichkeiten in Gesundheitsfachberufen sind vielfältiger als du vielleicht denkst. Sprich uns einfach an, wir stehen dir für deine Fragen gerne zur Verfügung.

In unserem Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein GmbH stehst du als Auszubildender im Mittelpunkt der Berufsperspektive.
Ziel unserer Ausbildung ist es, dich in der Entwicklung deiner fachlich-methodischen, sozial-kommunikativen und persönlichen Kompetenz zu fördern und zu unterstützen. Damit dies gelingt, wählen wir für die theoretische und praktische Ausbildung Sozialformen, die deinen individuellen Lernprozess unterstützt.

Auf dem Weg zu deinem Ausbildungsziel lassen wir dich nicht alleine! Wir stehen während der Ausbildungszeit an deiner Seite und unterstützen, auch wenn es mal schwierig wird.

Förderprogramm IQ - Integration durch Qualifizierung

Im medizinischen Fachbereich und dabei insbesondere im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege und des Hebammenwesens, stellen uns die wandelende Demographie sowie der aktuelle und zukünftige Fachkräftemangel vor ernsthafte Herausforderungen. Wesentlich erscheint in diesem Zusammenhang die Frage nach der Qualität der Pflege sowie der geburtshilflichen Betreuung, die Gefahr läuft sich aufgrund des zu erwartenden Fachkräftemangels zu verschlechtern.

Unser Schulzentrum (Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein GmbH) hat sich daher zum Ziel gesetzt einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel und für die Qualitätssicherung zu leisten. Als Teilprojekt des IQ-Netzwerk-NRW bieten wir seit August 2017 eine „Anpassungsqualifizierung für zugewanderte Pflegekräfte" und ab August 2018 eine „Anpassungsqualifizierung für zugewanderte Hebammen" an.

Diese Anpassungslehrgänge bieten ausländischen Pflegekräften und Hebammen mit abgeschlossener Berufsausbildung im Heimatland die Möglichkeit, auf erworbene berufliche Kenntnisse aufzubauen. Er dient zusammen mit einem Abschlussgespräch, dass in den praktischen Phasen geführt wird der Feststellung, dass die Antragsteller über die zur Ausübung des jeweiligen Berufes erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

Die Qualifizierung dauert ca. sechs - 7 Monate (je nach Bescheid der Anerkennungsstelle, Landesprüfungsamt NRW) und besteht zum einen aus Theoriemodulen, die in unserem Schulzentrum abgehalten werden, und zum anderen aus praktischen Einsätzen in den im Bescheid festgelegten Fachbereichen.

Das integrative fach- und Sprachenlernen, das modulbezogen den Wortschatz erweitert und festigt, die Schreibkompetenz für den Pflegealltag und Hebammenalltag ausbaut und die Kommunikation mit den verschiedenen Zielgruppen verbessert, stellen wesentliche Bausteine der Anpassungslehrgänge dar. Eine weitere Besonderheit ist die individuelle Anpassung an die Qualifizierungsbedürfnisse jedes einzelnen Teilnehmers. Somit ist die individuelle Förderung gesichert, die eine bestmögliche Berufsanpassung garantiert.

Weitere Informationen zu dem Projekt "Modularisierte Anpassungsqualifizierung und Kenntnisprüfungen für zugewanderte Hebammen" und einen Flyer finden Sie hier.

Hier finden Sie weitere Informationen


Teilnahmevoraussetzung:

In Drittstaat erlangter Abschluss.

Art des Abschlusses:Staatlich anerkannte
Dauer:ca. 1/2 Jahr
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Was uns ausmacht

Pflegeberufe im Gesundheitswesen sind ein Beruf mit Zukunft.

Unsere Ausbildung

  • orientiert sich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • qualifiziert durch die Anwendung der theoretisch erworbenen Kenntnisse in der Pflegepraxis durch Anleitung und Beratung
  • ermöglicht nach zweijähriger Ausbildung einen Wechsel innerhalb des Berufsfeldes in der Gesundheits- und Krankenpflege bzw. der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

Wenn du dich für die anspruchsvolle Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/ -pfleger oder zur Gesundheits- und Krankenpflegerin/ -pfleger entscheidest, dann geht es darum eigenständig zu handeln, Verantwortung zu übernehmen und Spaß daran zu haben, mit anderen Berufsgruppen übergreifend zusammen zu arbeiten. Du bist flexibel und leistungsbereit? Dann bist du bei uns richtig, denn die Aufstiegs- und Berufsentwicklungsmöglichkeiten in Gesundheitsfachberufen sind vielfältiger als du vielleicht denkst. Sprich uns einfach an, wir stehen dir für deine Fragen gerne zur Verfügung.

In unserem Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein GmbH stehst du als Auszubildender im Mittelpunkt der Berufsperspektive.
Ziel unserer Ausbildung ist es, dich in der Entwicklung deiner fachlich-methodischen, sozial-kommunikativen und persönlichen Kompetenz zu fördern und zu unterstützen. Damit dies gelingt, wählen wir für die theoretische und praktische Ausbildung Sozialformen, die deinen individuellen Lernprozess unterstützt.

Auf dem Weg zu deinem Ausbildungsziel lassen wir dich nicht alleine! Wir stehen während der Ausbildungszeit an deiner Seite und unterstützen, auch wenn es mal schwierig wird.

Förderprogramm IQ - Integration durch Qualifizierung

Im medizinischen Fachbereich und dabei insbesondere im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege stellen uns die wandelende Demographie sowie der aktuelle und zukünftige Fachkräftemangel vor ernsthafte Herausforderungen. Wesentlich erscheint in diesem Zusammenhang die Frage nach der Qualität der Pflege, die Gefahr läuft sich aufgrund des zu erwartenden Pflegefachkräftemangels zu verschlechtern.

Unser Schulzentrum (Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein GmbH) hat sich daher zum Ziel gesetzt einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel und für die Qualitätssicherung in der Pflege zu leisten. Als Teilprojekt des IQ-Netzwerk-NRW bieten wir ab August .2017 eine „Anpassungsqualifizierung für zugewanderte Pflegekräfte" an.

Dieser Anpassungslehrgang bietet ausländischen Pflegekräften mit abgeschlossener Krankenpflegeausbildung im Heimatland die Möglichkeit, auf erworbene berufliche Kenntnisse aufzubauen. Er dient zusammen mit dem Abschlussgespräch der Feststellung, dass die Antragsteller über die zur Ausübung des Berufs der Gesundheits- und Krankenpfleger/in erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

Die Qualifizierung dauert ca. sechs Monate (je nach Bescheid der Anerkennungsstelle, Landesprüfungsamt NRW) und besteht zum einen aus Theoriemodulen, die in unserem Schulzentrum abgehalten werden, und zum anderen aus praktischen Einsätzen in den im Bescheid festgelegten Fachbereichen (ambulante Pflege, Innere Medizin, Psychiatrie, Chirurgie).

Ein berufsbezogenes Deutschtraining, das modulbezogen den Wortschatz erweitert und festigt, die Schreibkompetenz für den Pflegealltag ausbaut und die Kommunikation mit den verschiedenen Zielgruppen verbessert, stellt einen wesentlichen Baustein des Anpassungslehrgangs dar. Eine weitere Besonderheit ist die individuelle Anpassung an die Qualifizierungsbedürfnisse jedes einzelnen Teilnehmers. Somit ist die individuelle Förderung gesichert, die eine bestmögliche Berufsanpassung garantiert.

Weitere Informationen zu dem Projekt "Modularisierte Anpassungsqualifizierung für zugewanderte Pflegekräfte" und einen Flyer finden Sie hier.

Hier finden Sie weitere Informationen


Teilnahmevoraussetzung:

In Drittstaat erlangter Abschluss.

Art des Abschlusses:Staatlich anerkannte
Dauer:ca. 1/2 Jahr
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Was uns ausmacht

Pflegeberufe im Gesundheitswesen sind ein Beruf mit Zukunft.

Unsere Ausbildung

  • orientiert sich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • qualifiziert durch die Anwendung der theoretisch erworbenen Kenntnisse in der Pflegepraxis durch Anleitung und Beratung
  • ermöglicht nach zweijähriger Ausbildung einen Wechsel innerhalb des Berufsfeldes in der Gesundheits- und Krankenpflege bzw. der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

Wenn du dich für die anspruchsvolle Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/ -pfleger oder zur Gesundheits- und Krankenpflegerin/ -pfleger entscheidest, dann geht es darum eigenständig zu handeln, Verantwortung zu übernehmen und Spaß daran zu haben, mit anderen Berufsgruppen übergreifend zusammen zu arbeiten. Du bist flexibel und leistungsbereit? Dann bist du bei uns richtig, denn die Aufstiegs- und Berufsentwicklungsmöglichkeiten in Gesundheitsfachberufen sind vielfältiger als du vielleicht denkst. Sprich uns einfach an, wir stehen dir für deine Fragen gerne zur Verfügung.

In unserem Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein GmbH stehst du als Auszubildender im Mittelpunkt der Berufsperspektive.
Ziel unserer Ausbildung ist es, dich in der Entwicklung deiner fachlich-methodischen, sozial-kommunikativen und persönlichen Kompetenz zu fördern und zu unterstützen. Damit dies gelingt, wählen wir für die theoretische und praktische Ausbildung Sozialformen, die deinen individuellen Lernprozess unterstützt.

Auf dem Weg zu deinem Ausbildungsziel lassen wir dich nicht alleine! Wir stehen während der Ausbildungszeit an deiner Seite und unterstützen, auch wenn es mal schwierig wird.

Der Ausbildungsbereich Gesundheits- und Krankenpflege / Gesundheits- und Kinderkrankenpflege verfügt über 165 genehmigte Ausbildungsplätze. Die Ausbildung erfolgt nach dem Krankenpflegegesetz von 2003 und wird vergütet.

Seit 2004 wird eine integrierte Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpflege mit der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege angeboten. Am 1.10. des Jahres werden jeweils zwei gemischte Kurse mit Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege aufgenommen. Nach zweijähriger gemeinsamer integrierter Lernphase erfolgt im letzten Ausbildungsjahr eine Differenzierung in die Berufsfelder der Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege.

Die SGN ist seit 2009 Kooperationspartner der Hamburger Fernhochschule (Studienort Essen), wo du die Möglichkeit hast parallel zur Ausbildung einen Bachelor-Abschluss im dualen Studiengang „Health Care Studie" abzuschließen. Wenn du es genauer wissen willst, dann folge diesem Link.

  • Theoretische Ausbildung
  • Praktische Ausbildung
  • Ausbildungsdauer und Prüfung
  • Ausbildungsvergütung

Zusätzlicher Kurs mit Start am 1. April 2019

Hier finden Sie weitere Informationen


Teilnahmevoraussetzung:

Fachoberschulreife

Art des Abschlusses:Staatlich anerkannte
Dauer:3 Jahre (Start Oktober)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:20 Auszubildende
Kosten:Kein Schulgeld/Sie erhalten eine Ausbildungsvergütung
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Was uns ausmacht

Pflegeberufe im Gesundheitswesen sind ein Beruf mit Zukunft.

Unsere Ausbildung

  • orientiert sich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • qualifiziert durch die Anwendung der theoretisch erworbenen Kenntnisse in der Pflegepraxis durch Anleitung und Beratung
  • ermöglicht nach zweijähriger Ausbildung einen Wechsel innerhalb des Berufsfeldes in der Gesundheits- und Krankenpflege bzw. der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

Wenn du dich für die anspruchsvolle Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/ -pfleger oder zur Gesundheits- und Krankenpflegerin/ -pfleger entscheidest, dann geht es darum eigenständig zu handeln, Verantwortung zu übernehmen und Spaß daran zu haben, mit anderen Berufsgruppen übergreifend zusammen zu arbeiten. Du bist flexibel und leistungsbereit? Dann bist du bei uns richtig, denn die Aufstiegs- und Berufsentwicklungsmöglichkeiten in Gesundheitsfachberufen sind vielfältiger als du vielleicht denkst. Sprich uns einfach an, wir stehen dir für deine Fragen gerne zur Verfügung.

In unserem Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein GmbH stehst du als Auszubildender im Mittelpunkt der Berufsperspektive.
Ziel unserer Ausbildung ist es, dich in der Entwicklung deiner fachlich-methodischen, sozial-kommunikativen und persönlichen Kompetenz zu fördern und zu unterstützen. Damit dies gelingt, wählen wir für die theoretische und praktische Ausbildung Sozialformen, die deinen individuellen Lernprozess unterstützt.

Auf dem Weg zu deinem Ausbildungsziel lassen wir dich nicht alleine! Wir stehen während der Ausbildungszeit an deiner Seite und unterstützen, auch wenn es mal schwierig wird.

Der Ausbildungsbereich Gesundheits- und Krankenpflege / Gesundheits- und Kinderkrankenpflege verfügt über 165 genehmigte Ausbildungsplätze. Die Ausbildung erfolgt nach dem Krankenpflegegesetz von 2003 und wird vergütet.

Seit 2004 wird eine integrierte Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpflege mit der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege angeboten. Am 1.10. des Jahres werden jeweils zwei gemischte Kurse mit Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege aufgenommen. Nach zweijähriger gemeinsamer integrierter Lernphase erfolgt im letzten Ausbildungsjahr eine Differenzierung in die Berufsfelder der Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege.

Die SGN ist seit 2009 Kooperationspartner der Hamburger Fernhochschule (Studienort Essen), wo du die Möglichkeit hast parallel zur Ausbildung einen Bachelor-Abschluss im dualen Studiengang „Health Care Studie" abzuschließen. Wenn du es genauer wissen willst, dann folge diesem Link.

  • Theoretische Ausbildung
  • Praktische Ausbildung
  • Ausbildungsdauer und Prüfung
  • Ausbildungsvergütung

Hier finden Sie weitere Informationen


Teilnahmevoraussetzung:

Fachoberschulreife

Art des Abschlusses:Staatlich anerkannte
Dauer:3 Jahre (Start im Oktober)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:50 Auszubildende (25 pro Klasse)
Kosten:Kein Schulgeld/Sie erhalten eine Ausbildungsvergütung
Vollzeit:

Beschreibung / Inhalte:

Der Grundkurs Kinaesthetics als "Denk-Werkzeug" ermöglicht es Ihnen, Ihre alltäglichen Handlungen für Betroffene so zu gestalten, dass diese sich aktiv in den Bewegungsablauf mitbestimmend einbringen können. Entdeckendes Lernen unterstützt Sie, Ihre eigenen aktiven Bewegungen in der Interaktion mit dem Betroffenen zu reflektieren und eine gesundheitsfördernde Haltung zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Lernziele:

Sinne, Bewegungselemente, Interaktionsformen, Funktionale Anatomie; Orientierung, Menschliche Bewegung, Anstrengung; Menschliche Funktionen, Umgebung


Teilnahmevoraussetzung:

Der Grundkurs Kinaesthetics ist Voraussetzung für die Teilnahme:

Kinaesthetics bei Menschen mit kognitiven Einschränkungen;

Kinaesthetics & Palliativ Care

Art des Abschlusses:Zertifikat; Als Zusatzqualifikation gemäß OPS 8-550 mit 24 Punkten anerkannt.
Dauer:13.05.2019 - 14.05.2019 (Pflicht) 04.06.2019 Unterstützende Begleitung und Beratung in der Praxis durch die Trainer (Empfehlung) 05.06.2019 (Pflicht)
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Mindestens: 8; Maximal 12 Teilnehmer
Kosten:280,00 €
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Wir bieten den Grund- und Aufbaukurs Basale Stimulation ® -Pflege an. Der Grundkurs vermittelt praktische Fähigkeiten im Umgang mit Patienten, die in ihrer Wahrnehmung beeinträchtigt oder von Wahrnehmungsstörungen bedroht sind z.B. im somatischen, vestibulären oder vibratorischen Wahrnehmungsbereich. Ziel ist, durch Berührung und Bewegung die Wahrnehmungs- und Bewegungsfähigkeit des Patienten zu fördern, die psychoemotionale Befindlichkeit zu stabilisieren und insgesamt eine verbesserte Koordination und Wachheit des Patienten zu erreichen. Der Aufbaukurs dient dazu, die im Basiskurs vermittelten Inhalte und Anwendungsmöglichkeiten zu reflektieren und zu erweitern sowie neue Bereiche des Konzeptes Basale Stimulation zu erschließen.

Grundkurs: Weitere Informationen zum Grundkurs finden Sie hier.

Aufbaukurs: Weitere Informationen zum Aufbaukurs finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Lernziele:

Grundkurs:

Theoretische Grundlagen und zentrale Ziele der Basalen Stimulation; - Bedeutung der Wahrnehmungsbereiche; Eigen- und Fremdwahrnehmung; - Nähe und Distanz; Umsetzung der Möglichkeiten in den individuellen Pflege- und Berufsalltag;

Aufbaukurs:

Einschätzen der zentralen Lebensthemen und Gesamtsituation der betroffenen Menschen; - Planen und Gestalten von Angeboten für die Wahrnehmungsbereiche oral-gustatorisch; olfaktorisch, visuell und auditiv; - Die eigene Haltung im basalen Dialog entwickeln


Teilnahmevoraussetzung:

Für den Aufbaukurs: Grundkurs Basale Stimulation ® Pflege

Art des Abschlusses:Zertifikat; Aufbaukurs: Als Zusatzqualifikation gemäß OPS 8-550 mit 24 Punkten anerkannt.
Dauer:Grundkurs: 24.06.2019 - 26.06.2019 Aufbaukurs: 04.11.2019 - 06.11.2019
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Mindestens: 10; Maximal 16 Teilnehmer
Kosten:Grundkurs: 240,00 € Aufbaukurs 260,00 €
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Wertvolle ätherische Öle in emulgierter Form aktivieren die Selbstheilungskräfte und wirken sich positiv auf Körper, Geist und Seele aus. Neben allgemeinen Grundlagen lernen Sie an Beispielen die Anwendungsformen bei verschiedenen gesundheitlichen Einschränkungen und die Möglichkeiten der Prävention. Das Ziel des Basiskurses ist, vor der Anwendung der Aromapflege fundierte Grundkenntnisse zu vermitteln.

Weitere Informationen zur Weiterbildung finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Lernziele:

Wirkungsweise ätherischer Öle; Ziele, Risiken und Kontraindikationen der Aromapflege; Aromapflege vs. Medizin; Assessment vor der Anwendung; Anwendung an Beispielen wie Stimmungsschwankungen, Mund- und Hautpflege, Waschungen und Einreibungen, Gerüche; Einführung bzw. Umsetzung im eigenen beruflichen Handlungsfeld; Beratung von Angehörigen


Teilnahmevoraussetzung:

keine

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:13.06.19
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Mindestens: 10; Maximal 16 Teilnehmer
Kosten:105,00 €
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Als lizensierter Bildungsträger bieten wir Module der geriatrischen Zusatzqualifikation - Zercur Geriatrie / Fachweiterbildung Pflege (OPS 8-550) an. Ziel des Moduls Wundmanagement ist die Wiederauffrischung und Vertiefung des Themas sowie die Erarbeitung der Handlungsschwerpunkte im Pflegekonzept ATP. Die Teilnahme ist auch außerhalb der Fachweiterbildung möglich.

Weitere Informationen zur Weiterbildung finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Lernziele:

Prozesse im Wundmanagement; Wundmanagement im ATP-Konzept; Handlungsschwerpunkte im Pflegekonzept ATP; Wundmanagement im Kontext Palliativ Care; Nachhaltigkeit & Kompetenzbereiche


Teilnahmevoraussetzung:

Mindestens 6 Monate Berufspraxis

Art des Abschlusses:Teilnahmebescheinigung
Dauer:27.05.2019 - 28.05.2019
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Mindestens: 8; Maximal 16 Teilnehmer
Kosten:180,00 €
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Die Ausbildung in Pflege- und Heilberufen und die Einarbeitung neuer Mitarbeiter genießt in Einrichtungen des Gesundheitswesens einen hohen Stellenwert und ergibt sich aus der geforderten Dualität der Lernorte Praxis und Theorie. Die Modulare Weiterbildung Praxisanleitung stellt für eine Einrichtung eine Investion in die Zukunft und einen Weiitbewerbsvorteil dar. Für den engagierten Mitarbeiter ist die Weiterbildung ein Grundstein seine Kompetenzen gezielt auf die konkreten Herausforderungen des Berufs zu vertiefen und weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen zur Weiterbildung finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Lernziele:

Beziehung achtsam gestalten; Systemisches Arbeiten erlernen; Evidenzbasiertes Wissen aneignen; Professionelles Rollenverständnis entwickeln; Lehr-, Lern- und Beratungsprozesse im Praxisfeld gestalten


Teilnahmevoraussetzung:

Mindestens 1 Jahr Berufserfahrung

Art des Abschlusses:Zertifikat
Dauer:300 U-Std. verteilt auf: 02.09.2019 - 06.09.2019 07.10.2019 - 11.10.2019 02.12.2019 - 06.12.2019 20.01.2020 - 24.01.2020 02.03.2020 - 06.03.2020 04.05.2020 - 08.05.2020 22.06.2020 - 26.06.2020 31.08.2020 - 04.09.2020
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Mindestens 12, Maximal 24 Teilnehmer
Kosten:1.800 €
Berufsbegleitend:

Beschreibung / Inhalte:

Palliativ Care ist eine multiprofessionelle Aufgabe, deren Bedeutung für die Versorgung und Begleitung der Patienten und Angehörigen zunimmt. Ziel ist, die Teilnehmer für das palliativmedizinische Handeln zu sensibilisieren und ihnen gleichzeitig mehr Sicherheit im Umgang mit schwerkranken Menschen und deren Angehörigen zu geben. Die Weiterbildung unterstützt die fachgerechte, umfassende Begleitung der betroffenen Menschen. Sie bietet die Möglichkeit, eigene Erfahrungen gegenüber Sterben, Tod und Trauer zu reflektieren und mit kreativen interaktiven Sozialformen weiter zu entwickeln.

Modul 1: weitere Informationen finden Sie hier. 

Modul 2: weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen finden SIe hier.


Lernziele:

Modul 1: - Palliativversorgung im Setting - Grundlagen Palliativ Care und Hospizarbeit; - Medizin - Pflege - Ethik; - Zeit, - Abschied zu nehmen; - Teamarbeit und Selbstpflege

Modul 2: z.B. Präventive "Gesundheitsplanung" - Dognity Therapy und Biographiearbeit; - Wahrnehmung, Kommunikation und Beratung; - Lebensqualität/Lebensbilanz; - Symbolsprache und Bedeutung von Ritualen u.v.m.


Teilnahmevoraussetzung:

Abgeschlossene Berufsausbildung mit mindestens 1 Jahr Berufserfahrung. Modul 1 ist Voraussetzung für Modul 2.

Art des Abschlusses:Modul 1: Zertifikat; Modul 1 als Zusatzqualifikation gemäß OPS 8-550 mit 40 Punkten anerkannt. Modul 1+2: Zertifikat Fachkraft Palliativ Care
Dauer:2 Modul innehalb eines Jahres. Modul 1 (40 UE) und Modul 2 (120 UE). Modul 1: 08.07.2019 - 12.07.2019; Modul 2 : 09.09.2019 - 13.09.2019 18.11.2019 - 22.11.2019 03.02.2020 - 07.02.2020
Teilnehmerzahl / Klassenstärke:Mindestens 12, Maximal 24 Teilnehmer
Kosten:Modul 1 = 430,00 € / Modul 2 = 1.370 €
Berufsbegleitend:
Berufsbegleitend:

Allgemeine Informationen

Portrait Unternehmen / Träger

Träger sind die Städtische Kliniken Mönchengladbach GmbH und die Johanniter GmbH, ev. Krankenhaus Bethesda Mönchengladbach.

Portrait Standort

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 8:00 - 15:00 Uhr

Zur Homepage

Anzeige